Mittwoch, 30. Oktober 2013

Klimaschock?

Liebe Leserin, lieber Leser,

können Sie sich vorstellen, dass die Temperatur auf der Erde binnen 20 Jahren im Schnitt um 4 Grad steigt - oder sogar um 8 Grad? Oder dass die Durchschnittstemperatur in ebenso kurzer Zeit um 4 bis 8 Grad fällt?

Nun - dies ist durchaus möglich - und es ist schon bereits passiert.

Eisbären auf Grönland
 - das ewige Eis gibt Auskunft über stattgehabte Klimaschocks auf der Erde

Denn die Zustände auf dem Planeten Erde sind alles andere als stabil - ganz im Gegenteil - das Klima auf der Erde unterliegt dramatischen Schwankungen. Nicht wenige Experten glauben, dass es mit der schönen Warmzeit auf der Erde, die bereits immerhin mehr als 12000 Jahre andauert bald vorbei sein könnte und grosse Teile des Planeten wie in vergangenen Eiszeiten "schockgefrostet" werden - aber auch das Gegenteil kann passieren. 

Das solche Klimaschocks innerhalb sehr kurzer Zeit passieren können haben Bohrkerne, die man im "ewigen" Eis in Grönland gewonnen hat, bewiesen, welche eine Zeitreise in das Klima der Erde von bis zu 100000 Jahren zurück in die Vergangenheit ermöglichen. 

Die Bohrkerne der Klimaforscher aus Grönland dokumentierten zum Beispiel, dass es in der Zeit des jüngeren Drias nach der letzten glazialen Periode auf der Erde - innerhalb sehr kurzer Zeit eine neue Eiszeit gab, die fast 1000 Jahre andauerte - ehe plötzlich ein  erneuter Temperaturanstieg von im Schnitt 4 Grad innerhalb von 20 Jahren - an einigen Stellen waren es sogar 8 Grad - die heutige Warmperiode einleitete. Was diese Temperatursprünge innerhalb solch kurzer Zeiträume auf der Erde auslöste wissen wir bis heute nicht - wir wissen nur: Es gab sie - und das ist gewiss - es wird sie wieder geben.

Die Menschheit wird sich auf drastische klimatischer Veränderungen einstellen müssen - zwischen brütend heiss bis hin zu extremer Kälte. Alles ist möglich.

Ich persönlich glaube, dass die Sonnenaktivität und die Position unseres Sonnensystems, ebenso wie die Verkippung der Erdachse hierbei eine entscheidenden Rolle spielen - ebenso wie der Abstand der Erde von der Sonne, welcher ebenfalls zyklischen Schwankungen unterliegt. Möglicherweise werden solche starken Klimaextreme auch durch die Folgen eines Polsprunges ausgelöst, welcher zu durchgreifenden Veränderungen des Erdmagnetfeldes führt und damit die Strömungen in den Ozeanen beeinflusst und dadurch das Erdklima verändert. 

Ebenso sind vulkanische Ereignisse, aber auch Asteroideneinschläge zu diskutieren, die zu Veränderungen und Trendwenden im globalen Erdklima führen.

Was ein Temperaturunterschied von 4 Grad im Schnitt bedeutet ist daran erkennbar, dass zum Beispiel zwischen den skandinavischen Ländern und dem Mittelmeergebiet eine ähnlich hohe Temperaturdifferenz existiert. Bei einem kompletten Abschmelzen aller Gletscher und Eiskappen durch eine weitere Erderwärmung dürfte der Meeresspiegel weltweit binnen kürzer Zeit um bis zu 60 Meter ansteigen.

Sie sehen schon, dass bereits marginale Änderungen des Erdklimas weitreichende Folgen für die gesamte Weltwirtschaft und Zivilisation haben werden.

Behalten sie die Lage im Auge - die Dinge können sich schnell ändern.

Viele Grüsse.

Ihr.

Cord Uebermuth.

Kommentare:

  1. Have you ever considered about adding a little bit more than just your articles?
    I mean, what you say is valuable and all.
    But imagine if you added some great images or video clips
    to give your posts more, pop! Your content is excellent but with images and
    videos, this blog could undeniably be one of the most beneficial in its niche.

    Amazing blog!

    my blog aimbot mw3

    AntwortenLöschen
  2. Hi,

    thank you very much for your feedback. Of course a video presentation is possible. And I already thought about it a while.

    But at present Video Content means addional work and time and costs. And I even have a private life.

    It is possible that I will make videos in future - this idea is further active.

    And I think sooner or later Video will even presented on this website.

    Thank your very much for your ideas.

    Best regards.

    Cord Uebermuth.

    AntwortenLöschen