Donnerstag, 10. November 2016

EUR/AUD sackt ab - Währungspaar gibt 1.4119 EUR/AUD Unterstützung preis...

Beim EUR/AUD ist vor ca. 10 Minuten die wichtige Unterstützung bei 1.4119 EUR/AUD dem bisherigen 52 Wochentief gefallen. Sollte sich das Signal durchsetzen droht ein Kursvefall auf unter 1.40 EUR/AUD. Unterhalb der 1.40 EUR/AUD Psychomarke dürfte es zu weiteren Anschlussverkäufen kommen.

Bei der Chartbeschau fällt auf, das vor einigen Jahren im EUR/AUD ein Gap bei ca. 1.25 EUR/AUD gerissen wurde und bis heute nicht geschlossen wurde. Sollte der Markt im langfristigen Kontext hier ein Kurslückenschlussszenario spielen - denn der Markt vergisst nichts - dann droht dem Euro gegenüber dem AUD weiteres Ungemach...

Der Euro verliert auch gegen den US-Dollar weiter an Boden, nachdem gestern eine Welle E eines Korrekturmusters einer Welle 4 beendet wurde. Es droht auch hier dem Euro weiteres Ungemach.

Eine ausgemachte Schwäche zeigt sich auch im EUR/GBP - wenn gleich gegenwärtig ein Tagesdoji einen Ausgleich von Angebot und Nachfrage signalisiert, so ist ein gap close Szenario mit einer weiteren Aufwertung des Pfundkurses von ca. 7 Prozent bis ca. 0.8188 EURGBP nicht auszuschliessen.

RISIKOHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS


Die Angaben dienen nur zu Informationszwecken. Indirekte sowie direkte Regressinanspruchnahme und Gewährleistung werden kategorisch     ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für die bereitgestellten Handelsanregungen. So stellen diese in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch kategorisch ausgeschlossen werden. Leser, die aufgrund der veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Insbesondere weisen wir hierbei auf die bei Geschäften mit Optionsscheinen, Derivaten und derivativen Finanzinstrumenten besonders hohen Risiken hin. Der Handel mit Optionsscheinen bzw. Derivaten ist ein Börsentermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken bis hin zum Totalverlust gegenüber. Nur wer gem. § 53 Abs. 2 BörsenG die bei Banken   und Sparkassen ausliegende Broschüre "Basisinformationen über  Börsentermingeschäfte" und das Formular "Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften" gelesen und verstanden hat, darf am Handel mit Optionsscheinen teilnehmen. Indextrader24.com weist darauf hin, dass es den Handel mit Optionsscheinen oder anderen derivativen Instrumenten ausser zu Absicherungsgeschäften ausdrücklich ablehnt, da mit solchen Instrumenten das Risiko des Totalverlustes des Vermögens verbunden ist.

WICHTIGER HINWEIS:
Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes
Der Betreiber dieser Internetpräsenz erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person möglicherweise im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analysen oder Beiträge auf den Seiten von www.indextrader24.com beziehen, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

Alle Analysen und Beiträge sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB`s). Für Vermögensschäden wird ausdrücklich keine Haftung übernommen.

Alle Rechte vorbehalten.

Kommentare:

  1. Hallo, ich wollte mich bei dir BEDANKEN für die sauberen blogs und für die tolle Arbeit die du leistest.
    Ich lese dich seit einige Wochen, und bin fast alle deine Blog´s durchgegangen.
    Deine Einstellung zur Welt habe ich im großen und ganzen auch(nur nicht so Negativ wie du...Krieg usw.)
    Danke für deine Arbeit und mach bitte weiter so.

    Eine Umarmung
    LF

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank für das nette Danke und das Feedback. Es ist selten das man ein Dank erfährt.

      Der Blog ist ein Non Profit Unternehmen und ich vertrete die Ansicht, dass in dieser Welt Aufklärung not tut - allein schon auf Grund der Desinformation durch die Mainsstreammedien.

      Es ist wichtig, dass man Vorsorge betreibt und alle denkbaren Szenarien stets in Betracht zieht. So bin ich nach der Wahl von Donald Trump recht positiv gestimmt, wenn gleich mir Gary Johnson lieber gewesen wäre.

      Die Medien behaupten Trump wäre schlecht für Deutschland und Europas Wirtschaft - denke aber dass das Gegenteil der Fall sein wird.

      Denn eine Entspannung zwischen Russland und Amerika eröffnet für alle große Chancen. Freilich bleibt das Problem der Überschuldung der USA.

      Was die Märkte aus alledem machen, weiss ich nicht - dafür sind diese zu komplex. Der Chart gibt vor wohin die Reise geht.

      Ich denke dass mit Trump die Kriegsgefahr sich verringert hat, aber sicher sein kann man sich da nie. Denn der militärisch Industrielle Komplex ist mächtig und es hat den Anschein als ob man sich in Europa bedienen will. Mir wäre es lieber gewesen Trump würde abrüsten statt aufrüsten. Wie dem auch sei - nächste Woche kommt Obama nach Deutschland und wird wohl Merkel noch einmal einweisen in die Pläne der USA, die abseits der Öffentlichkeit wir erst hinterher erfahren werden.

      Viele Grüße und vielen Dank nochmals.

      Übrigens freue ich nich auch über kleine und gro0e Spenden.

      Dazu einfach eine email über das Kontaktformular schicken.

      Löschen