Samstag, 16. Februar 2019

Glaubst Du wirklich, dass die Renten sicher sind?


dog-2785074_960_720 Rente Hund welpe.jpg

Quelle des Bildes: pixabay
Liebe Freunde der Freiheit und des Friedens,
die jüngeren Semester unter den Lesern, werden sich sicherlich nicht an die sozialistische Propaganda des ehemaligen Arbeitsministers Norbert Blüm Ende der 80´er Jahre erinnern in der es stets hiess:
"Die Renten sind sicher!"
(Norbert Blüm - *1935)
Selbst mehr als zwei Jahrzehnte später geistert diese Marketingkampagne des Sozialismus durch die Köpfe der deutschen Kleptokratie und breite Schichten der Bevölkerung und wird gebetsmühlenartig in der hiesigen Fassadendemokratie aufrecht erhalten und propagiert.
Fakt ist, dass die Renten alles andere als sicher sind. Dies hat zahlreiche - vor allem auch strukturelle - Gründe und ist vor allem mit der sozialistischen Zerstörung der klassischen Familienstruktur als Werte und Gesellschaftsmodell, sowie desweiteren mit der Vernichtung des Wohlstandes durch Schaffung von schlechtem Geld verbunden und mit Lug und Betrug in allen Bereichen des politisch medialen Komplexes verbunden.
Wie katastrophal die Situation bei der Rente inzwischen ist, dass die Rentenkassen beispielsweise inzwischen seit mehr als 3 Jahrzehnten durch die gesetzlichen Krankenkassen massiv mittels versicherungsfremder Abgaben mit Billigung des Verfassungsgerichtes quersubventioniert werden müssen.
Von 100 eingezahlten Euros in die Rente wird am Ende ein Beitragszahler umgerechnet kaufkraftbereinigt voraussichtlich nur noch knapp 1 Euro nach einem arbeitsreichen langen Leben bekommen. Dies sind Zahlen, die einstmals ein Wirtschaftsberater mir nannte. Rentenzahlungen sind somit die mit Abstand schlechteste Form der Altersvorsorge die zudem mit einem negativen Return of Investment vergesellschaftet ist.
Lesen Sie den ganzen Beitrag auf steemit wo er bereits gestern erschien...

Freitag, 15. Februar 2019

Unbekannte Welten - hast Du diese schon gesehen?

Klick auf die Wasserschildkröte und lass Dich überraschen...

Viel Spaß!

sea-2361247_960_720 turtle Schildkröte.jpg
Quelle des Bildes: pixabay
"Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie dir an."
(Kurt Tucholky - 1890-1935)

Donnerstag, 14. Februar 2019

Im stillen Gedenken an den Massenmord von Dresden...

Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
wer fragt sich in Deutschland eigentlich, warum es ausgerechnet am 14. Februar einen "Valentinstag" gibt? Könnte es sein, dass die Eliten und das System ein Kriegsverbrechen der Superlative aus dem kollektiven Gedächtnis der Deutschen und Europäer streichen wollen?
Es ist bezeichnend für den Zustand des Staatsapparates, dass der heutige Tag kein Volkstrauertag ist an dem die Masten auf Halbmast belegt sind und der zahllosen Opfer des Massenmordes von Dresden gedacht wird, welche heute vor 74 Jahren im Feuersturm eines Bombenhagels aus Phosphorbomben über der Elbstadt zu Tode kamen.
Aus gegebenen Anlaß stelle ich daher meinen Beitrag vom 14. Februar 2013 an dieser Stelle wieder ein und verewige das Ereignis in der Steemit blockchain - auch damit die Barberei des Krieges niemals vergessen werden - egal wo solche Kriege und Kriegsverbrechen auf der Welt auch stattfinden mögen.

In Erinnerung an die Opfer von Dresden

Ein Blogbeitrag vpm 14. Februar 2013
Am 14. Februar 1945 wurde die damalige Lazarettstadt Dresden in Deutschland von den alliierten Streitkräften der USA und der Engländer in einem Bombenhagel beispiellosen Ausmasses niedergemäht.
800px-Bundesarchiv_Bild_183-08778-0001,_Dresden,_Tote_nach_Bombenangriff.jpg
Leichenberge in Dresden nach dem Luftangriff vom 14. Februar 1945
Quelle des Bilditates: German Federal Archive



In dem orkanartigen Feuersturm von Dresden starben zehntausende Menschen, Frauen und Kinder, Flüchtlinge und zahlreiche Einwohner der Stadt. Den Alliierten war bekannt, dass zum Zeitpunkt der Luftangriffe mehr als 600000 Flüchtlinge in der Stadt aufhielten. Dennoch sähte man in zwei Angriffswellen einen Bombenteppich über die Stadt, dessen Motivation wahrscheinlich nur den Engländern und der US-Führung bekannt sein dürfte. Es dürfte nach dem Holocaust eines der grössten Kriegsverbrechen in der jüngeren Geschichte Europas sein.
Der Feuersturm von Dresden wütete zwei Tage und war so stark, dass Menschen sich nicht mehr auf den Beinen halten konnten und in das Feuer förmlich hineingesogen wurden und qualvoll verbrannten - besonders Frauen und Kinder waren davon betroffen.

Die Zahl der Toten wird kontrovers diskutiert - von offizieller Seite her seien angeblich "nur" 25000 Menschen zu Tode gekommen - andere berichten über bis zu 650000 Tote. Nach meinem dafürhalten ist angesichts der 680000 abgeworfenen Brandbomben seitens der USA und der Engländer eher eine sechsstellige Zahl an Opfern unter der Zivilbevölkerung zu beklagen, die sinnlos und unschuldig durch den Bombenhagel ermordet wurden.
Dresden - das deutsche Hiroshima
Bis heute gibt es an diesem Datum in Deutschland keinen nationalen Gedenktag für die unschuldigen Opfer und das unsäglich Leid dass den Menschen in Dresden zugefügt wurde, obwohl es angesichts des Ausmasses dieses Kriegsverbrechens angebracht wäre. Selbst für eine Schweigeminute reicht es nicht einmal - von einer Beflaggung auf Halbmast bei deutschen Behörden ganz zu schweigen. Eine Wiedergutmachung an den Überlebenden dieses Kriegsverbrechens seitens der USA oder Engländer ist bis heute ausgeblieben. Bis heute erscheint die Causa Dresden weder auf nationaler, noch auf internationaler Ebene ausreichend aufgearbeitet.
Dabei haben die unschuldigen Opfer dieses allierten Bombenmassakers durch die USA und England, welche nach dem Bombenangriff zu zehntausenden auf Gitterrosten in den Strassen der Stadt gestapelt wurden und anschliessend - ohne weitere Identifizierung - verbrannt wurden, sicherlich ein würdigeres Andenken verdient.
Man muss davon ausgehen, dass die USA und England mit dem Bombenmassaker von Dresden an der wehrlosen Zivilbevölkerung ein Exempel ihrer militärischen Macht für die Zukunft setzen wollten. Dieses Kriegsverbrechen und dieses Massaker seitens der USA und Englands sind selbst mehr als 68 Jahre nach dem Ereignis ebenso zu verurteilen wie der Holocaust in Deutschland.
In stillem Gedenken an die Opfer aller Kriegsverbrechen ist der 14. Februar jedes Jahr für mich kein Tag zum feiern - allenfalls zum Innehalten. Es ist ein Tag von dem ich mir wünsche, dass er eines Tages zum nationalen Gedenktag des Friedens in Deutschland wird, ähnlich wie in Hiroshima und Japan jedes Jahr den Opfern des Atombombenabwurfes gedacht wird.
In dieser Welt ist kein Platz für Kriegsverbrechen - egal vom wem diese begangen werden.
Stille Grüße.
Peace!

Mittwoch, 13. Februar 2019

DAX - wie geht es weiter?

Der DAX fiel in der letzten Woche unter den Monatsshit Happens und steuerte darauf hin in Richtung des zuvor definierten Deep Blue Punktes. Der Abverkauf stoppte in der Folge 59 Punkte oberhalb davon und es kam zur Eindeckung spekulativer Shortpositionen.
Prognose vom letzten Freitag für interne Zwecke zur Überprüfung des eigenens entwickelten Handelssystems...
201902072217 DAX.png
...und der reale Verlauf bis Dienstag den 12. Februar 2019 - 17:28 MEZ:
201902121736 DAX Prognose.png
Alle Charts erstellt mit tradingview.com
Wellentechnisch handelte es sich dabei am ehesten um eine running correction deren Welle B bei 11390 ein Hoch markierte um dann die bullishen Marktteilnehmer abzurasieren. Doch die Bullen nahmen das Angebot der Bären unterhalb der 11000´er Psychomarke dankend an und kauften zum Wochenauftakt den DAX wieder nach oben. Im Falle einer X-Wave mit Zielen knapp oberhalb der 12000´er Psychomarke steht, sofern kein neues Low unterhalb des Deep Blue und des Monatschakrapunktes entsteht die Chance auf weitere signifikante Kursanstiege in den nächsten Tagen und Wochen.
Die Zwischenkorrektur der letzten beiden Handelstage dürfte bereits die Vorbereitung für den nächsten Ansteig darstellen. Der Shithappens wurde im späten Handel bereits wieder überschritten, so dass der Markt vermutlich jede Kursschwäche auf Grund der emotionalen Verwerfungen der Shortakteure weiter kaufen dürfte.

Important Notice:
The technical points /reports which visitor finds on the INDEXTRADER24 websites are expressly not addressed to persons in countries that prohibit the provision or access to the content posted therein, in particular to US persons within the meaning of Regulation S of the US Securities Act 1933 as well as Internet users in the UK, Northern Ireland, Canada and Japan.
Copyright - www.indextrader24.com







WICHTIGER HINWEIS:

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte - der Autor dieses Beitrages hält weder Einzelaktien aus dem DAX noch besitzt er Finanzinstrumente zum  DAX. Es besteht somit kein Interessenkonflikt bei dem vorgestellten Basiswert.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes

Der Betreiber dieser Internetpräsenz erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person nicht im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analysen oder Beiträge auf den Seiten von www.indextrader24.com beziehen, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war.

Alle Analysen und Beiträge sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB`s). Für Vermögensschäden wird ausdrücklich keine Haftung übernommen.

Alle Rechte vorbehalten.

RISIKOHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die Angaben dienen nur zu Informationszwecken. Indirekte sowie direkte Regressinanspruchnahme und Gewährleistung werden kategorisch ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für die bereitgestellten Handelsanregungen. So stellen diese in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar.

Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch kategorisch ausgeschlossen werden. Leser, die aufgrund der veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Insbesondere weisen wir hierbei auf die bei Geschäften mit Optionsscheinen, Derivaten und derivativen Finanzinstrumenten besonders hohen Risiken hin. Der Handel mit Optionsscheinen bzw. Derivaten ist ein Börsentermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken bis hin zum Totalverlust gegenüber. Nur wer gem. § 53 Abs. 2 BörsenG die bei Banken und Sparkassen ausliegende Broschüre "Basisinformationen über Börsentermingeschäfte" und das Formular "Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften" gelesen und verstanden hat, darf am Handel mit Optionsscheinen teilnehmen. Indextrader24.com weist darauf hin, dass es den Handel mit Optionsscheinen oder anderen derivativen Instrumenten ausser zu Absicherungsgeschäften ausdrücklich ablehnt, da mit solchen Instrumenten das Risiko des Totalverlustes des Vermögens verbunden ist.

Dienstag, 12. Februar 2019

Über der CDU Deutschland und Europa schwebt die Abrissbirne...

Liebe Freunde der Freiheit und des Friedens,
die Politik der CDU, wie auch der anderen Altparteien, in Berlin und Europa verkommt immer mehr zu einer Lachnummer. Doch das Lachen ist den meisten Menschen in Deutschland bereits vergangen, weil die Folgen der zahllosen Rechtsbrüche dieser Parteikonglomerate Deutschland und Europa nachhaltig größte Schäden bereits zu geführt hat.
CSPDU Abrissbirne.png
Ich kenne kaum eine Familie, der seit der illegalen Grenzöffnung durch Merkel und ihrer Gesinnungsgenossen in der CDU, der SPD oder auch bei den Grünen und der FDP nicht schon Opfer sexueller Übergriffe/Belästigungen, Raub und Diebstahl oder einen anderen Straftat in mehr oder minder schweren Fällen wiederholt zu beklagen sind. Manchen Bürger hat es bereits inzwischen mehrfach erwischt, ohne dass sich an den Zuständen etwas geändert hätte.
Im günstigsten Fall ist den Betroffenen keine körperliches Leid zugefügt worden. Wenn es ungünstig lief, liegen die Betroffenen heute bereits auf einem Friedhof. Die vielen Toten, welche dieser von der CDU/CSU praktizierte Sozialismus inzwischen zur Folge hatte, legen Zeugnis über ein historisch eklatant zu wertendes Staatsversagen in Deutschland und EUropa im speziellen ab.
Und es sind nicht wenige Menschen und Bürger dieses Landes, die als Folge der rechtswidrigen und verantwortungslosen und staatlich unterstützten Massenmigration ihr Leben bereits lassen mussten oder für den Rest ihres Lebens seelisch wie auch körperlich entstellt oder verletzt wurden. Oft genug waren und sind darunter junge Menschen, die ihres hoffnungsvollen Lebens beraubt wurden.
Politischer Führungsanspruch in einem Land endet spätestens dar, wo die Handelnden und verantwortlichen Politiker dem Volk, dass sie zu schützen haben vorsätzlich oder auch fahrlässig , aber auf jeden Fall wissentlich- trotz gebotener Sorgfalt - nicht mit allen Mitteln, welche die Macht Ihnen als Instrumente per Gesetz zur Verfügung stellt - dafür sorgt, dass keinem Menschen im Land Schaden an Leib, Leben oder Eigentum zugefügt wird.
**Das Staatsversagen hat einen Nahmen: Merkel, AKK und CDU/CSU... **
Die christlich sozial und scheindemokratisch daher kommenden Willkürpraktiken einer tief bis ins Mark verlogenen Parteienstruktur der Unfähigen, in den Unionsparteien, die denen der SPD und Grünen Parteilemmige an Inkompetenz und Unfähigkeit kaum nachsteht - und in den letzten Jahren massgeblich für den SUPER-GAU in Deutschland - nicht nur aussenpolitisch im Hinblick auf die Beteiligung an illegalen Angriffskriegen und Rüstungsexporte - veranwortlich ist, stellt sich trotz fortgesetzter Rechtsbrüche in Sachen Asyl und Migration oder der aktiven Unterstützung der Massenimportes an ungebildeten Drittstaatsangehörigen nach Europa, als die Retter Deutschlands dar, nachdem sie das Haus Europa spätestens im Jahre 2015 sinnbildlich gesprochen angezündet haben.
Dabei gebahrt sich AKK, Spahn und wie sie all die geballte Inkompetenz bei den Unionsparteien auch heißen mögen in etwa so, wie ein Brandstifter, der Mitglied der Feuerwehr ist und selber ein Feuer legt um sich dann später bei dem selbst initiierten Großbrand als Held darzustellen.
Wären die Folgen in Form von Toten, Schwerverletzten und schwerst Traumatisierten in diesem Land nicht so fatal, so könnte man dieses Gebahren der Unionsparteien und ihrer sozialistischen Armada an Unfähigen noch als Lachnummer klassifizieren.
Die Tatsache aber, das nicht nur Merkel, sondern auch Spahn, Schäuble, AKK und eine ganze Armada weiterer Unionspolitiker auch heißen mögen, einschliesslich Seehofer , es geflissentlich unterlassen haben Recht und Gesetz bei der Massenmigration zu beachten und mit allen Mitteln zu schützen, macht das ganze, was in den letzten 4 Jahren in Europa passiert und an Toten, Schwerstverletzten und Geschädigten zu beklagen ist, ist zu mehr als nur einem Kavaliersdelikt.
Deliktisch betrachtet sind alle Parteien und deren Mitgliedern, die solche strafbaren Handlungen unterstützt haben, strafrechtlich vollumfassend zur Rechenschaft zu ziehen.
Es wird daher Aufgaben zukünftiger Parteien in Regierungsverantwortung sein entsprechende Gesetzesänderungen einführen, die ein deliktische Haftung für Gesetzesbrecher in der Politik einführen, damit solcher Art Personenkreise und Mitläufer, wie bei Brandstiftern auch, welche Mitglied der Feuerwehr sind, persönlich zur Rechenschaft gezogen werden und entsprechend auch strafrechtlich für mindestens 10 Jahre - in besonders schweren Fällen lebenslänglich im Sinne des Wortes in den Knast gehen.
Denn auch für die Spaßvögel in der Politik gilt, dass der Ernst des Lebens einer Gesellschaftsordnung bei weitem wichtiger ist, als die Belustigung und steuerfinanzierte Alimentierung von Inkompetenz, Anmaßung, Unfähigkeit und Arroganz, welche fast tagtäglich die Leben unschuldiger zumeist junger Menschen zur Folge hat.
Es kann für den Frieden im Staat als nicht hinnehmbar angesehen werden, dass auch in Zukunft zahllose Menschen und Bürger dieses Landes durch politische Brandstiftung im Namen des Sozialismus in welch auch immer daher kommenden christlichen, grüngelben oder sozialistischen Tanrsanstrichen Schaden nimmt.
Die Verharmlosung elementarster und schwerster Rechtsbruchsdelikte im Talkshowformat anstelle von Strafverfahren gegen jene, die Recht und Gesetz gebrochen haben, ist als Ausdruck des Staatsversagens auch im Bereich der Justiz in diesem Land zu werten - wobei dies sich nicht nur auf die Machenschaften bei der Unterstützung illegaler Angriffskriege beschränkt, sondern auch alle Aspekte der Migrationspolitik miteinschliesst, bei der geltende Gesetze wissentlich fortgesetzt gebrochen, missachtet und in Form eines ungeahndeten Despotismus mit Füssen getreten werden.
Eigentlich hätten bei der Showveranstaltung der CDU/CSU wie auch den anderen politischen Phrasengesprächen wie jenen der Sozialdemokraten, die Strafverfolgungsbehörden vorstellig werden müssen, was aber auf Grund der Immunität der Parlamentmitglieder derzeit nicht der Fall ist.
Auch hier muss die Gesetzeslage so geändert werden können, dass Mitglieder des Parlaments keine Immunität gegenüber der Strafverfolgung pauschal zuerkannt bekommen, wenn diese das Grundgesetz und elementare Grundprinzipien der freiheitlich demokratischen Grundordnung ausser Kraft setzen, welche das Leben und die Gesundheit, wie auch das Eigentum der Menschen gefährdet.
Auch wenn die Umfragen in den Propagandamedien das Papier nicht wert sind auf dem sie erstellt wurden, so kann man jetzt schon feststellen, dass AKK die CDU/CSU ebenso in den Abgrund reissen wird, wie ihre Vorgängerin Angela Merkel.
Denn ein Brandstifter der bei der Feuerwehr arbeitet und selber Brände gelegt hat oder auch noch legen lässt, wird nicht ehrenvoller nur weil er bei der Feuerwehr arbeitet. Er ist und bleibt ein Brandstifter. Und da dies mit Vorsatz aus niedrigen Beweggründen möglicherweise passiert und dabei Menschen zu Tode kommen, handelt es sich sogar um besonders schwere Formen der Brandstiftung.