Donnerstag, 25. Februar 2021

Politische Intelligenz im Zeitalter des paneuropäischen Sozialismus...

 


image.png

Die leeren Worthülsen der Politik und der Presstituierten sind eine Zumutung - Bildquelle - pixabay

Liebe Freunde des Friedens und der Liebe,

liebe Freunde der Freiheit und des Glücks,

liebe Mitleser,

wenn man nicht mehr weiss, worüber man schreiben soll, weil die leeren und hohlen Phrasen sogenannter Weltverbesserer einem tagtäglich von Pressitutierten um die Ohren gehauen werden und die versammelte Herrschar an politischer und fachlicher Inkompetenz glaubt jeden Tag aufs neue in zwangsfinanzierten Zwangsmedien mit ebenso zwanghaft agierenden Clownsfiguren ihr vom Steuer- und Beitragszahler bezahltes Stelldichein der Dummheit und Dämlichkeit geben zu müssen, dann wird der als Konsens der Allgemeinheit propagierte Inhalt von Saufcoupanen und Taugenichtsen, Kiffern und Koksern im Politgeschäft zu einer tagtäglichen Zumutung für jede noch halbwegs empfindsame Seele in diesem Land.

Für begabte und hochbegabte Menschen ist das unterdurchschnittliche Gelabber von Politaffen deren hohlen Phrasendrescherei ebenso eine Zumutung wie für den durchschnittlich begabten Bürger die Ausführungen eines Demenzkranken debilen Menschen - zumindest wenn man der statistischen Normalverteilung der Intelligenz in einer Bevölkerung folgt. Kurzum, wenn jemand der zwei Intelligenzstufen unter Dir steht versucht Dir die Welt zu erklären, dann fasst man sich als begabter oder hochbegabter Mensch nur noch innerlich fortlaufend an den Kopf und hofft, dass diese Person alsbald mit ihrem Gelabber aus dem die Unwissenheit sprudelt, doch möglichst bald die Klappe hält.

Hochbegabte mit einem IQ von 140 und höher empfinden die Ausführungen eines durchschnittlich begabten Menschen mit einem IQ zwischen 85 und 115 daher ebenso wie der durchschnittlich intelligente Menschen die Ausschweifungen eines Menschen mit einem IQ von unter 70.

Wer also verstehen will, wie hochbegabte und begabte Menschen mit einem IQ von 130 und mehr das Geschwafel der durchschnittlich bis unterduchschnittlichen Politaffen empfinden der unterhalte sich einfach mal als durchschnittlich begabter Mensch mit einem Wesen, welches sich das Hirn aus der Braze gesoffen oder gekifft hat und dessen IQ bei unter 70 angekommen ist.

Glaubt jemand allen ernstes, dass fähige, begabte und intelligente Menschen die Phrasen der der Politaffen in diesem Land noch halbwegs ernst nimmt, wie ein normal durchschnittlich begabter die Ausführungen eines der Idiotie anheim gefallenen menschlichen Lebewesens?

Ich könnte jetzt noch Stunden weiter hohle Phrasen dreschen, erspare mir und der Leserschaft aber jeden weiteren Kommentar zum zur Schau getragenen politischen Schwachsinn im real existierenden Sozialismus, der in Medien und Funk tagein tagaus zum besten gestellt wird.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag. Bleibt gesund und munter.

PEACE & LOVE!

Quellenbezug:

1. Verteilung der Intelligenz in der Bevölkerung

2. Wikipedia Definition von Intelligenz

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Sonntag, 21. Februar 2021

African Gold Group mit Chance auf einen Tradersdream...


 African Gold big Picture mit Multibagger Szenario - 

Chart erstellt mit freundlicher Erlaubnis von tradingview.com

Kommentar:

Aktien die unter Buchwert notieren, nach eigenen Angaben schuldenfrei sind und Multibagger Potential besitzen zu finden ist mitunter eine langwierige Angelegenheit. Im Idealfall wird die geduldige Suche nach solchen Perlen aber später im Rahmen eines Tradersdreams mit einem hohen return of investment in Form einer Kursvervielfachung honoriert.

African Gold besitzt in Afrika Goldlagerstätten, mit guten Goldgehalten und die kommerziell in Zukunft abgebaut werden sollen, sofern es gelingt eine entsprechende Anlage zum Abbau der Goldlagerstätten zu realisieren. Derzeit wird die Aktie vom Markt noch rechts liegen gelassen, doch dies sollte sich in den kommenden Jahren noch ändern, wenn die Masse realisiert dass auch mit afrikanischen Werten sich Profite erzielen lassen. Wellentechnisch sieht das ganze sehr verheißungsvoll aus.

Ausgehend von der Annahme dass das Welle II Tief vor knapp zwei Jahren eingetütet wurde und sich danach ein Welle 1 Hoch ausgebildet hat, welches in abc Manier korrigiert wurde sollte die Aktie nach dem wochenlangen Abverkauf im Rahmen der Verzweifelungswelle ii demnächst in den Steigflug übergehen.

202102201417 African Gold.png

Die aktuell laufende finale deliberierende Abverkaufsbewegung lädt zum Einsammeln von Anteilen an dem Unternehmen zur strategischen Positionierung auf der Longseite ein.

Sollte der Markt dies genauso sehen, dann dürfte in den kommenden Wochen der Prozess einer grundlegenden Neubewertung des Unternehmens anstehen.

Dabei ist langfristig nicht auszuschliessen, dass die Aktie sich auch in zweistellige US-Dollar Regionen hineinbewegt.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor dieses Beitrages ist in dem besprochenen Basiswert investiert - er behält sich vor mal long mal short zu gehen. Es besteht dadurch stets die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Es kann sein, dass der Autor dieses Beitrages je nach Marktentwicklung auch in Zukunft zu gegebener Zeit sich long oder short positioniert, sofern er dem Markt nicht komplett fern bleibt. Des weiteren könnte ein indirekter Interessenkonflikt sehr wohl bestehen, da der Autor in Minen und Rohstoffwerte und Biotechwerte im Bereich Pandemie investiert ist und den Index vorwiegend im Silberstandard inzwischen betrachtet oder nahe stehende Personen in Aktien oder anderen betreffenden Werten investiert sind.

Disclaimer Risikohinweis Teil 2.png

Bitte beachten Sie die im folgenden Link hinterlegten Hinweise zum Risiko und Haftungsausschluss:

https://indextrader24.blogspot.com/p/allgemeine-geschaftsbedingungen.html

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Posted Using LeoFinance Beta

Samstag, 20. Februar 2021

Wahnsinnsurteil des Oberverwaltungsgerichts zu Merkels Coronapolitik - politischer Lockdown ist unzulässig...

 image.png


Normalität wird durch das Grundgesetz definiert  und nicht die Politik, nicht das Robert-Koch-Institut und erst recht nicht durch die Medien...

Liebe Freunde der Freiheit und des Friedens,

liebe Freunde der Liebe und des Glücks,

liebe Grundgesetzfreunde, liebe Mitleser,

im Rahmen eines Normenkontrollverfahrens hat die Junta aus Verfassungs- und Grundgesetzfeinden in Berlin, München und anderen Landeshauptstädten, die sich um Angela Merkel gescharrt hat nicht vom Bundestag als eigentlich zuständige Instanz zur Kontrolle der Exekutive, sondern vom Niedersächsischem Oberverwaltungsgericht für die verfassungswidrige Coronapolitik die rote Karte gezeigt bekommen.

Im Beschluss vom 15.2.2021 hat das OVG Niedersachens (Aktenzeichen: 13 MN 44/21) klar gemacht, dass es die Coronapolitik der Bundesregierung und der Bundeskanzlerin nicht für grundgesetzkonform hält. Dabei ging es in dem Verfahren um die von der Corona Junta in Berlin beschlossene Fortsetzung des Lockdowns mit dem Verweis der vollkommen willkürlich festgelegten neuen Inzidenz von 35 auf 100 000 Einwohner - wobei allein schon der Umstand dass die Inzidenzzahl keine wirkliche Inzidenzzahl im Sinne einer Erkrankung darstellt, sondern das Resultat eines fragwürdigen Teststrategie ist, welches nichts über die wirkliche Zahl der Erkrankungen aussagt und schon somit methodisch ein mehr als fragwürdiges Vorgehen darstellt, welches eigentlich jeden Bundestag, sofern er sich noch dem Grundgesetz verpflichtet fühlt, normalerweise als Verfassungsorgan dazu veranlassen sollte gegen die Bundesregierung und das Robert-Kochinstitutes ebenso ein Normenkontrollverfahren beim Bundesverfassungsgericht einzuleiten, um die Exekutive und die zuständigen Behörden und deren Leitungen einer Prüfung hinsichtlich ihrer aufgestellten Behauptungen im Rahmen der Coronap(l)andemie und der Testpandemie zu unterziehen, deren Argumentationsgrundlage wissenschaftlich betrachtet auf sehr dünnem Eis steht, da die Mehrzahl der positiv getesteten Personen entweder gar nicht oder nur marginal erkranken.

Stellt der Beschluss des Oberverwaltungsgerichtes in Niedersachsen einen Wendepunkt in der Rechtssprechung dar?

Die inzwischen als Coronajustiz in Verruf gekommene Rechtssprechung in Deutschland, die bislang auf Grund fehlender Gewaltenteilung immer als Steigbügelhalter der Bundesregierung für die Junta in Berlin urteilte, hat am Dienstag damit ein bahnbrechendes Urteil gefällt und möglicherweise damit einen Wendepunkt in der Rechtssprechung in Deutschland eingeleitet.

Der Öffnungsinzidenzwert von 35 wie ihn die Machthaber in Berlin und die Länderchefs der Coronajunta beschlossen haben ist nach Ansicht des Oberverwaltungsgerichts in Lüneburg nicht legitim - kurzum abzulehnen.

Das Urteil des OVG hat dabei sehr wahrscheinlich vor allem auch einen pragmatischen Hintergrund - nämlich eine Prozessflut abzuwehren, die zwangsläufig auf die Gerichte in ganz Deutschland zurollt. Jedem durch die Corona-Junta in Berlin in seinen Grundrechten beschädigten Bürger - egal in welchem Bereich des öffentlichen, wie auch privaten Lebens kann nur angeraten werden selber gegen die Willkür der Machthaber in Berlin alle juristischen Massnahmen auszuschöpfen um die vom Grundgesetz garantierte und festgeschriebene Normalität des Lebens wieder herzustellen.

Das Urteil des Oberveraltungsgerichtes ist jedoch nicht nur für die Bundesregierung und Merkel eine schallende Ohrfeige sondern ebenso eine schallende Ohrfeige für das Robert-Koch Institut in Deutschland, dessen Behauptungen und Kompetenz im Rahmen der COVID-19 Pandemie unter der Leitung des Tiermediziners Professor Wieler nie im Rahmen eines Normenkontrollvefahrens in Frage gestellt wurde.

Denn alle Behauptungen des Robert Koch Institutes hinsichtlich des Infektionsschutzes basieren auf mathematischen Modellen und orientieren sich NICHT an der Lebenswirklichkeit und der realen Epidemiologie der Erkrankungen. Die gesamte Argumentation des RKI basiert auf einer als mehr als fragwürdig anzusehenden Testgläubigkeit bei der ein wissenschaftlich nicht validierter PCR-Test eingesetzt wird, dessen Aussagekraft als unseriös bezeichnet werden muss, da er mit CT-Werten weit jenseits der 30´er Marke argumentiert und damit alles mögliche nachweisen kann - nicht nur Coronaviren.

Auch das stoische Festhalten der Coronajunta rund um Merkel, Söder und Laschet an der 50 er Inzidenz wird im Rahmen des Eilverfahrens vom OVG Lüneburg dabei in Frage gestellt.

Das Overwaltungsgericht in Niedersachsen mahnt in Anbetracht der zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten und der personellen Aufstockung in den Gesundheitsämtern daher an, die Öffnungsinzidenz eher auf Werte oberhalb von 50 anzuheben.

In dem Beschluss heisst es weiter - Zitat:

"Ohne dass es im vorliegenden Fall darauf ankommt, weist der Senat im Hinblick auf künftige Verfahren deshalb bereits jetzt darauf hin, dass die Anknüpfung weiterer Öffnungsschritte an eine 7-Tage-Inzidenz von höchstens 35, wie es der auf der Videoschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder gefasste, aber rechtlich nicht bindende Beschluss vom 10. Februar 2021 unter Ziffer 6. vorsieht, diesen legitimen Pfad verließe."

Der für die Aufhebung von Infektionsschutzmaßnahmen zu erreichende Inzidenzwert ist keine politische Zahl, die im Wege eines Kompromisses bei Verhandlungen zwischen der Exekutive des Bundes und der Länder vereinbart werden kann. Er hat vielmehr maßgeblich an die tatsächliche Fähigkeit der Gesundheitsverwaltung zur Nachverfolgung anzuknüpfen. Nur eine Anknüpfung an tatsächliche Gegebenheiten ist geeignet, die durch die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie hervorgerufenen erheblichen Grundrechtseinschränkungen zu rechtfertigen“.

Kurzum, das Oberverwaltungsgericht in Niedersachsen lehnt es ab, die erheblichen Grundrechtseinschränkungen der Coronafaschisten in Berlin und München auf Basis von Vermutungen und Annahmen ohne Realitätsbezug und an der Wirklichkeit und der Evidenz wissenschaftlicher Erkenntnisse ihren Segen zu geben.

Mehr noch - dieses Urteil ist mehr als nur eine schallenden Ohrfeige für Angela Merkel, Jens Spahn, Markus Söder und wie sie alle heißen - es ist ein Schlag in die Magengrube der sozialistischen Freiheits- und Grundgesetzfeinde in diesem Land, welche seit einigen Jahren fortgesetzt versuchen die durch das Grundgesetz geschützte Normalität des Lebens i mit all seinen Grundrechten auf Freiheit und Eigentum zu beschädigen und auszuhebeln.

Das Urteil des OVG Lüneburg sieht im Rahmen des Normenkontrollverfahrens eine Rechtspflicht der Exekutive und der Machthaber in Deutschland ihre Maßnahmenbeschlüsse durch greifbare Anknüpfungspunkte zu konkretisieren. Diese Darlegungslast des Staates, die getroffenen Entscheidungen wissenschaftlich konkret an der Wirklichkeit orientiert zu begründen dürfte der Junta in Deutschland freilich angesichts fehlenden wissenschaftlichen Evidenz der Behauptungen des Robert-Koch Institutes kaum gelingen, da durchweg stets nur mit Modellen und Annahmen aber nicht mit der Lebenswirklichkeit argumentiert wird.

Nach Auffassung des OVG Niedersachsen ist der Staat in der Pflicht darzulegen auf welcher realen wissenschaftlichen Basis die Maßnahmen getroffen werden. Versäumt der Staat und seine Behörden jedoch seiner Rechtspflicht zur Darlegungslast nach zu kommen, so sind mit SOFORTIGER WIRKUNG Geschäftsöffnungen (Anmerkung des Verfassers dieses Beitrages: und vermutlich auch Reisen, Urlaube und vieles mehr) zu zulassen.

Das Urteil des OVG Niedersachsen ist eine klare rote Karte für die Bundesregierung und die Landesregierungen, wie auch alle anderen Grundgesetzfeinde, die mit ihrer NO COVID Strategie weiter die vom Grundgesetz garantierten Grundrechte der Menschen in diesem Land beschädigen und abschaffen wollen.

Auch mit Blick auf die Mutationen des SARS-CoV-2 Virus verweist das Oberverwaltungsgericht auf das vefassungsmäßige Verhältnismäßigkeitsgebotes bei der Ergreifung von Maßnahmen, welche die Grundrechte der Menschen in diesem Land beschädigen.

Das Oberverwaltungsgericht in Niedersachsen tritt mit diesem mehr als bemerkenswerten Beschluss vom letzten Dienstag den Gefahren und fatalen Folgen eines Dauerlockdowns für die Gesellschaft und den sozialen Frieden in Deutschland, welcher durch die Coronafaschisten in Deutschland ernsthaft in Frage gestellt wird, entgegen.

Die Legitimität der Maßnahmen des Machthaber in Deutschland rund um Merkel kann kaum unmissverständlicher zum Ausdruck kommen als in diesem Satz des OVG Niedersachsen, mit dem ich diesen Beitrag beschliessen möchte.

Fraglich ist aber, ob darüber hinaus für die Gesamtheit der in der Niedersächsischen Corona-Verordnung angeordneten Schutzmaßnahmen die konkrete Erreichung einer 7-Tage-Inzidenz (Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen) von genau 50 legitim ist.

Peace & Love.

Quelle:

  1. Beschluss des OVG Niedersachen zum Rechtsschutz gegen die Schließung von Friseurbetrieben in Zeiten der Coronapandemie

Donnerstag, 18. Februar 2021

Oragenics - Korrektur als Longchance

 202102180851 OGEN Oragenics 2 h CHart.png

Oragenics mit wxy Korrektur im Aufwärtstrend - Chart erstellt mit tradingview.com

Der Kurs der Aktie von Oragenics konnte seit in den letzten 3 Wochen seit der letzten Zyklusanalyse im Rahmen des Mulitbagger-Szenarios zwischenzeitlich bis zu 100 Prozent zulegen ehe temporäre Gewinnmitnahmen seit letzter Woche Dienstag in wxy Manier zu einer korrektiven Phase führten.

Die Kursentwicklung der vergangenen drei Wochen beseitigt spätestens seit gestern die monatelangen Zweifel vieler Marktteilnehmer an einem weiteren Listing an der AMEX, da die Bullen aus eigener Kraft mit dem gestrigen Schlusskurs die Voraussetzung für das weitere Listing an der NYSE für sich entschieden haben. Die Bären haben im Rahmen der Korrektur zwar versucht den Kurs der Aktie wieder unter die 1 USD Marke zu prügeln sind dabei aber am gebrochenen Abwärtstrend, der aus den Hochpunkten vom Juli 2020 und Januar 2021 im Sinne der 0-B Trendlinie gebildet wird schlussendlich gescheitert.

So prallte der Aktienkurs von Oragenics gestern centgenau nach dem Rücklauf der letzten 7 Handelstage von diesem gebrochenen Abwärtstrend wieder nach oben ab. Die Korrektur seit dem Hoch bei 1.87 USD kann dabei als w-x-y Korrektur einer Welle 2 der Welle 3 der Wave (1) klassifiziert werden. Das Welle 1 Hoch der Welle 3 der Wave (1) wurde dabei letzte Woche Dienstag erreicht und lag vorbörslich sogar bereits bei 1.98 USD je Anteilsschein.

Die Zweifel am weiteren Kursverlauf der Aktie in den letzten Handelstagen die sich im Rahmen einer sharp correction herausgebildt haben und die korrektiven Muster zusammen mit einem dragon fly doji pattern im gestrigen Handelsgeschehen, der sich im übergeordneten Bullenmarkt ausgebildet hat - signalisiert eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine Wiederaufnahme des Aufwärtstrendes bei der Aktie.

Idealerweise sollte die Aktie in den kommenden Tagen und Wochen im Rahmen des anstehenden Welle 3 Impulses der Wave (1) das Vorjahreshoch sprichwörtlich pulverisieren um in der Folgezeit die übergeordnete Zyklusstruktur eines langfristigen Bullenmarktes zu bestätigen. Im Rahmen eines solchen impulsiven Anstiegsgeschehens und den damit einhergehende Bruch des Vorjahreshochs bei 2.09 USD ist mit weiteren signifikanten Kursanstiegen im Rahmen des vor 3 Wochen skizzierten Multibagger Szenarios führen.

Die skizzierte w-x-y Korrektur der letzten Tage, die den im Sinne der Dow Theorie bestätigten Aufwärtstrend, seit bereits 7 Tagen korrigiert, dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit mit Blick auf die übergeordneten Wellenstrukturen und der running correction in der zweiten Januarhälfte mit einer steigenden Welle C der Welle (2) zunehmend wahrscheinlicher werden - zumal das steigende Leg der Welle C der (2) aus der zweiten Januarhälte eine intrinsich hohe Aufwärtsdynamik signalisiert, welche ebenfalls durch die Entwicklung im Rainbowchart weitere Unterstützung erfährt.

202102181134 OGEN Alternative Count 2 h Chart.png

Alternativer Ellliot-Wellen Count - 2 h Chart

Ein Anstieg über das Vorwochenhoch bei 1.87 USD auf Schlusskursbasis und ein nachfolgender Bruch des Vorjahreshochs bei 2.09 USD sollte in der Folge einen weiteren hochdynamischen und extendierenden Kursschub bei der Aktie des Unternehmens auslösen.

Die nun vom Kurs genommene monatelange Unsicherheit über das weitere Listing der Aktie sollte dabei zukünftig den Kursverlauf nicht mehr belasten. Mit dem gestrigen Tag wurden durch das Regain der Listing Requirements die Voraussetzung geschaffen auch in Zukunft weiter von einem Listing an der NYSE zu profitieren. Die Bären haben somit ihr Ziel eine erneute Abwärtsspirale auszulösen schlichtweg verfehlt und im Gegenzug ist es den Bullen gelungen mit dem gestrigen Handelsgeschehen die Voraussetzung für einen neuen langfristigen Bullenmarkt im Rahmen des Mulitbaggerszenarios zu legen. Gelingt den Bullen nun auch der Bruch der 2.09 USD Marke dann steht einem Bullrun in Richtung 10 USD als psychologisch wichtigem Widerstand nichts mehr im Wege, wenn gleich das Mindestkursziel einer solchen Aufwärtsstruktur aus fibotechnischer Sicht bei 13 USD verlotet werden kann.

Da die Entwicklung im Chart inzwischen auch von einem 50/200 MDA Bullish Crossover begleitet wird, ist die Ausbildung eines langfristigen Bullenmarktes bei der Aktie von Oragenics als wahrscheinlich anzunehmen.

Ein Anstieg über die Wocheneröffnung bei 1.50 USD dürfte bereits die Korrektur seit letzter Woche Dienstag dabei beenden und eine neue Anstiegssequenz im Rahmen der übergeordneten Zyklen auslösen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor dieses Beitrages ist in dem besprochenen Basiswert investiert - er behält sich vor mal long mal short zu gehen. Es besteht dadurch stets die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Es kann sein, dass der Autor dieses Beitrages je nach Marktentwicklung auch in Zukunft zu gegebener Zeit sich long oder short positioniert, sofern er dem Markt nicht komplett fern bleibt. Des weiteren könnte ein indirekter Interessenkonflikt sehr wohl bestehen, da der Autor in Minen und Rohstoffwerte und Biotechwerte im Bereich Pandemie investiert ist und den Index vorwiegend im Silberstandard inzwischen betrachtet oder nahe stehende Personen in Aktien oder anderen betreffenden Werten investiert sind.

Disclaimer Risikohinweis Teil 2.png

Bitte beachten Sie die im folgenden Link hinterlegten Hinweise zum Risiko und Haftungsausschluss:

https://indextrader24.blogspot.com/p/allgemeine-geschaftsbedingungen.html

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Mission to Mars - 7 Minuten

 image.png

Aktuelle Position und Countdown des Marsrover um 12:09 MEZ - Quelle des Bildzitates: Screenshot NASA

Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
liebe Freunde der Liebe und des Glücks,
liebe Weltraumenthusiasten,
liebe Aliens,

in weniger als 10 Stunden wird der MARS-Rover Perseverancein mehr als 200 Millionen Kilometerentfernung (11 Lichtminuten)nach einer Reise von mehr als 300 Millionen Kilometern auf dem MARS landen - ob heil oder in 1000 Teile zertrümmert wissen wir noch nicht.

Derzeit rast der Rover der Perseverance Mission noch mit über 100000 km/h auf den roten Planeten zu und ist noch etwas 450000 Kilometer von diesem entfernt - also weiter weg als der Mond von der Erde. Sobald die Raumfähre mit dem Rover den Mars erreicht hat wird das Landemodul mit Rover von der Fähre getrennt und im Rahmen des Landemanövers auf maximal 27 km/h abgebremst werden müssen ehe der Rover auf der Marsoberfläche hoffentlich wohlbehalten aufsetzt. Das ist vergleichbar mit einer Vollbremsung auf einer Autobahn bei der man rechtzeitig vor einer Betonmauer, die errichtet wurde, zum stehen kommen will.

Derzeit laufen sicherlich die letzten Manöver zur Vorbereitung der Landung, da die Befehle für die Perseverance Mission über 11 Minuten bis zur Raumsonde brauchen. Für das eigentliche Abbremsmanöver bleiben dem Landemodul mit dem Rover maximal 7 Minuten. Der Zeitplan des Landemanövers sieht im einzelnen wie folgt aus:

  • 10 Minuten vor der Landung des Rovers kommt es zur Trennung der Landeeinheit von der Raumfähre. Dies Cruise Stage Seperation leitet das eigentliche Landemanöver ein. Dies dürfte gegen 21:45 MEZ erfolgen.
  • Danach kommt es zum atmospheric entry also dem Eintritt des Landemoduls mit dem Rover in die Marsatmosphäre. Von nun ab bleiben dem Rover noch 7 Minuten...
  • 80 Sekunden nach dem Eintritt in die dünne Marsatmosphäre(Time Entry = kurz Time E +80 sec) erreicht der Hitzeschild der Raumsonde seine maximal Temperatur - den heat peak
  • Nach weiteren 10 Sekunden (Time E +90 sec) hat das Landemoduls den Peak der größten Entschleunigung erreicht - kurz Peak decelaration
  • Danach beginnt der geführte Eintritt des Landemoduls und das eigentliche Landemanöver:
  • Rund 4 Minuten nach dem Eintritt in die Marsatmosphäre (Time E +240sec) wird das Landemodul mit dem Rover in rund 10 Kilometern Höhe bei ca. 1500 km/h über der Marsoberfläche den Landefallschirm öffnen. Der Vorgang wird als parachute deploy bezeichnet.
  • Weitere 20 Sekunden später (Time E + 260sec) wird in rund 6-8 Kilometern Höhe bei ca. 500 km/h das Hitzeschild des Landemoduls abgetrennt. Heat Shield Seperation
  • Nun vergehen weitere 30 Sekunden (Time E +290sec) ehe sich das Radar in 5-7 Kilometern Höhe einschaltet. Radar Lock Manöver. Im Idealfall beträgt zu diesem Zeitpunkt die Geschwindigkeit des Landemoduls nur noch rund 300 km/h
  • 330 Sekunden nach Eintritt in die Atmosphöre (Time E +330sec) erfolgt die Terrain Relative Navigation Solution - sprich das Ausspähen des geeigneten Landeplatzes im Jezero Crater.
  • Weitere 20 Sekunden später erfolgt bei rund 280 km/h die Trennung des Landefahrzeugs mitsamt dem Rover von der Schutzhülle - kurz die Backshell Separation (Time E +350 sec)
  • Von jetzt zählt jede Sekunde - zunächst müssen die Abbremstriebwerke der Landeeinheit zünden an welcher der Perverance Rover montiert ist und die gesamte Einheit bis auf 20 Meter über der Marsoberfläche auf maximal 30 km/h abbremsen.
  • Sollte dies gelingen und der Sky Crane an dem der Rover montiert es nun schaffen den Rover wie ein Krahn auf die Marsoberfläche zu setzen, dann erfolgt 410 Sekunden nach dem Eintritt in die Marsatmosphere der Touchdown von Perseverance auf der Marsoberfläche. Dabei wird der Sky Crane sich anschliessend vom Rover mit viel Schub wegkatapultieren.

Wie ihr seht haben wir es mit einem hochkomplexen Landevorgang zu tun, bei dem hunderte einzelner Schritte wie ein Uhrwerk in einander greifen müssen um die Mission zu einem Erfolg zu führen. Wenn alles klappt setzt der Rover um 21:55 MEZ schliesslich auf dem Mars auf und hat sein Ziel im Jezero Krater unbeschadet erreicht.

Ich werde mir dies Spektakel auf jeden Fall nicht entgehen lassen. Mehr dazu auch unter folgendem Link:

https://hive.blog/hive-138768/@indextrader24/mars-rover-perservance-naehert-sich-dem-roten-planeten

SEND with LOVE!

PEACE!

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor dieses Beitrages ist Herausgeber des JANASILVER LOVE TOKENS. Dadurch besteht die Möglichkeit eines Interessnkonfliktes. Der JANASILVER LOVE TOKEN besitzt gegenwärtig keinen inneren Wert, zumindest nicht mehr als jenen, welche der freie Markt dem Merkmal der Liebe zuweist. Der LOVE Token ist ein Satire- und Dankeschön Token ohne Anspruch auf irgendeine Geldfunktion.