Sonntag, 24. März 2019

Schaffenspause...


legs-434918_960_720 Beine Urlaub Pause.jpg

Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,

jeden Tag einen guten Beitrag zu schreiben kostet Zeit - und damit auch Lebensqualität und last but not least auch einen Haufen Geld. Vieles blieb und bleibt dadurch liegen - und noch mehr kommt im Sozialismus und dessen Ausbeutung durch die erforderlich Mehrarbeit vieles zu kurz, was das Leben umso schöner machen könnte.

Ich war zuletzt in zwei Tagen mehr als 1200 Kilometer durch Deutschland getourt bis in den hohen Norden irgendwo im Nirgendwo, da wo Merkel und ihre Helfershelfer die Deutschen schon längst vergessen und im Stich gelassen haben. Da wo es kein Internet und auch keine wirkliche Infrastruktur in fußläufiger Entfernung zu erreichen gibt.

Die meiste Zeit stand ich dabei in Staus auf Baustellen, die als Folge eines jahrzehntelangen sozialistischen Missmanagements auf Staats- und Landesebene, dieses Land inzwischen zutiefst beschädigt haben - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

Dieses sozialistische EU-Konglomerat aus Willkürtyrannis, Freiheitsräubern und Demagogen innerhalb Europas kann dabei den Menschen nicht nur die Freude am Leben vergraulen, sondern ebenso, die gerade wegen des Geldsozialismus, der sozialistischen Gesinnungsdiktatur und der Ausbeutung der Bürger durch einen korrumpierten Staatsapparat und der zahllosen Rechtsbrüche der politischen Akteure, den Menschen und einem selbst, der sich zu den Leistungsträgern der Gesellschaft zählt sprichwörtlich das Leben auch in finanzieller Hinsicht versauen - und zwar soweit, das Abwanderungsgedanken aus den sich anbahnenden kommunistischen zentral gesteuerten antilbertären EU-Moloch immer wieder aufdrängen - und zwar ehe der sich parteiübergreifend etablierende Kommunismus aus Bevormundung, Ausbeutung, Gleichmacherei und Diebstahl an Lebenszeit des Individuums, am Ende anfängt die Bürger und das Individuum in die Armut zu treiben und möglicherweise eines Tages per Gesetzt auf Knopfdruck zu liquidieren, weil die kommunistische Diktatur der vermeintlichen Volksvertreter in Berlin oder der Politmafia in Brüssel, eines Tages festlegen werden, wer noch eine Lebensberechtigung auf Zeit hat und wer nicht.

Die dystopischen Entwicklungen in Deutschland und Europa, die sich immer deutlicher zunächst in den Metropolen - später aber auch sicherlich mit zeitlicher Latenz auch in der Fläche ausbreiten wird, ist dabei mehr als nur geeignet, die übelsten Alpträume eines freiheitsliebenden und dem Frieden zugewandten Menschen, Realität werden zu lassen.

Da die Verletzung der Grundrechte und der verfassungsmäßigen Ordnung stets eine Gefahr für die Zukunft der Menschen und die kommenden Generationen darstellt, sind jene Parteienkonglomerate einer antilbertären gegen das Volk agierenden Willkürdiktatur, die das Grundgesetz vorsätzlich seit Jahrzehnten missachtet, mehr als nur eine Zumutung für Deutschlands Bürger - sie sind zur Gefahr für die Freiheit, den Frieden und die Zukunft der kommenden Generationen geworden.

Damit gehe ich jetzt erst einmal in eine kleine Schaffenspause für die kommenden Tage und vielleicht auch Wochen und werde nur dann was schreiben, wenn mich dazu die Muße küsst.

Denn der demokratiefeindliche und antilbertäre und zutiefst destruktive Sozialismus mit bigotten Moralität einer political correctness á la Merkel oder á la AKK oder allah was auch immer, kann mich mal sonstwo...

Es wird Zeit für Veränderungen - und das möglichst bald, ansonsten sieht sich ein ganzes Volk, ja ganz Europa auf Grund der katastrophalen Fehlentwicklungen der kommunistischen Planwirtschaft in Deutschland, die als "soziale" Marktwirtschaft ettikettiert wird einer mehr als ungewissen Zukunft voller Leid und Elend entgegen, welches jegliche menschliche Vorstellungskraft sprengen wird.

Denn mit diesem Sozialismus in Europa ist nicht nur die Freiheit , oder besser das was von ihr noch übrige geblieben ist, als ganzes ernsthaft bedroht, sonder auch der Frieden in Europa und der Welt und damit die Grundlage für Wohlstand und Prosperität aller Mitglieder der Menschheitsfamilie...

Geniesst Euer Leben, die Sonne und das was von der Zukunft Euch noch gelassen wird.

Denn die Zukunft wird man Euren Kindern ebenso nehmen, so wie es der kollektive Größenwahn sozialistischer Heilsbringer nur zu gerne bereits in seiner Geschichte getan hat.

Ich habe fertig.

Samstag, 23. März 2019

DAX - Chakra Marken für KW 13 2019

201903231008 DAX Chakra 2019 KW13.png
Copyright - www.indextrader24.com
Liebe Freunde der Freiheit und des Friedens,
kaum ist man mal zwei Tage abwesend, spielt der DAX nach seinem Abprall am am Cord Monats OT1 verrückt. Aber so ist das in verrückten Welten und erst Recht an der Börse. Durch den Kursentwicklung am gestrigen Freitag wurde das direkte bullishe Anstiegsszenario zunächst torpediert und in Frage gestellt. Kurzum neutralisiert.
Ob dies bereits der Anfang eines neuen Bärenmarktes ist der zu neuen 12 Monatstiefs im DAX führt oder ob es nur eine technische Korrektur nach einem starken ersten Quartal darstellt, lässt sich gegenwärtig nur schwer beantworten.
Der Anstieg der Sonnenaktivität scheint einige magnetosensible Naturen jedoch derzeit in Wallungen zu bringen. Normalerweise sollte ein Anstieg der Sonnenaktivität sich stützend auf das Gesamtbild auswirken. Das Problem aber sind erneut die Devisenmärkte dieses globalen Finanzsystems. Es ist mehr als nachvollziebar, dass die meines Erachtens durch Petrodollarbillionen durchaus manipulierbaren Devisenmärkte (ich verweise dabei auf die Ausführung des legendären Lee Iacooca vor ca. 40 Jahren in seiner Biografie der Bedeutung der Petrodollarvermögen der arabischen Welt im Weltfinanzsystem) dabei erhebliche Marktturbulenzen auslösen können. Der Einbruch am Markt kam zeitlich kongruent zu den Ausschlägen am Devisenmarkt zustande - ein untrügliches Zeichen, dafür dass Devisenmarkt und dessen Schwankungszunahme einen erheblichen Belastungsfaktor für die Marktteilnehmer darzustellen scheinen.
Seit Jahren weise ich darauf hin, dass die Devisenmärkte im Fiatmoneysystem und deren durch Derivate abnorm verzerrten Bewegungen, die durch den politisch unterstützten und legalisierten Raubzug der HF-Rechner entmenschlicht wurde, eine Belastung und eine Gefahr für die Aktienmärkte und ganze Volkswirtschaften und damit neben den politischen ZIrkusnummern in aller Welt und deren Kriegsverbrechen eine existentielle Bedrohung für alle Gesellschaften darstellen.
Egal ob Brexit, Rechtsbrüche aller Art in Deutschland durch die politischen Akteure, Bankenaristokratie, EU-Zentralismus und dessen blauer Sozialismusvariante in Brüssel, Handelskriege und das geldsozialistische Gebahren der Zentralbanken - alle Spieler im Fiatgeldsystem sind dabei die Kontrolle über die Märkte zu verlieren, so zumindest mein Eindruck.
Ob die Zocker in diesem Umfeld nun auf der Unterseite dauerhaft Erfolg haben werden oder deren Gegenfraktion bleibt offen - so wie diverse Gaps im Chartverlauf des deutschen Aktienindex. Gap´s die sowohl auf der Oberseite, wie auch auf der Unterseite zu finden sind.
In so einem Umfeld helfen eigentlich nur das Chakrasystem und die Cord Punkte - eingebettet in die altbewährten Handelsmarkenstrategie - weiter.
Machen Sie das beste draus, wenn auch ich weiss nicht, wo der DAX am Ende des Quartals stehen wird. Wenn die Bären nicht weiter Gas geben, dann könnten die Bullen auch wieder recht schnell das Zepter in die Hand nehmen.
Allerdings sollten die Bullen darauf achten, dass die 11233 Punktemarke nicht per Wochenschluss unterschritten wird, andernfalls könnte es noch einmal ungemütlich werden.
Ich rechne vor dem Hintergrund des Einbruchs am Freitag damit, dass die 11478 Punktemarke im DAX in der kommenden Woche einen Kummulationspunkt mit Blick auf den möglichen Monatsschlusskurs darstellt.
Um in Richtung 11823 wieder zu steigen benötigen die Bullen zumindest einen Schlusskurs auf Tagesbasis oberhalb der 11500 Punktemarke - in dem Fall wäre sogar ein Schlusskurs des DAX im Bereich von 11700 Punkten zu diskutieren.
Unterhalb von 10869 Punkten bekommt der DAX hingegen jedoch schwerwiegende Risse im Konstrukt und System.
Allerdings ist alles unterhalb des Wochen-Deep Blue bei 11177 Punkten im Falle einer Fortsetzung des Einbruches mit Risiko aus Bärensicht verbunden - sprich Shorts im Verhältnis zu Chancen mit steigenden Risiken im Chakrasystem verbunden.
WICHTIGER HINWEIS:
Disclaimer Risikohinweis Teil 2.png
Bitte beachten Sie die im folgenden Link hinterlegten Hinweise zum Risiko und Haftungsausschluss:

Donnerstag, 21. März 2019

Pause




Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,

in den kommenden Tagen werde ich in diesem Blog kürzer treten, da vieles erledigt werden muss. Der Sozialismus und die damit verbundene Ausbeutung der arbeitenden Bevölkerung fordert somit auch nachweislich in vielerlei Hinsicht bis in das letzte Ende der Gesellschaft ihren Tribut.

Während Steinewerfer und Terroristen es bis in die höchsten politischen Kreise in diesem Land schaffen können, um sich dann für ihr Ideologien des Größenwahns vom Steuerzahler  und Sparer in dekadenter Art und Weise, wie auch schon krimineller Selbstgefälligkeit, alimentieren zu lassen, wird die arbeitende Bevölkerung von Bolchewisten, Kriegsverbrechern und Rechtsbrechern fortlaufend geplündert, während Anscheinsregierungen in illegitimen grundgesetzwidrigen Wahlen sich eine Anscheinslegitimität zu verleihen versuchen.

Der Sozialismus in diesem zu tiefst korrumpierten System einer Parteiendiktatur gegen die vom Grundgesetz geschützten Grundrechte der Menschen in diesem Land ist sowas von ekelhaft, dass man 24 Stunden am Tag nur noch am liebsten...

Ach vergessen Sie´s - ich mach jetzt Pause - und der Sozialismus kann mich mal sonst wo...

Denn die Kommunisten in Berlin, die sich als Christdemokratisch ausgeben und wissentlich dieses Land und seine Bevölkerung systematisch zerstören, werden am Ende von jenen Geistern heimgesucht werden, die sie so zahllos ins Land gerufen haben.

Inkompetenz, Unfähigkeit und die sozialistische Arroganz und Selbstgefälligkeit werden dieses paneuropäische kommunistische System aus Lug und Betrug selber zu Fall bringen und am Ende alles zerstören, was uns lieb und teuer war - allem voran die Freiheit und damit die Zukunft Europas schrotten.

Das jüngste Gericht wird auch die Sozialisten und Kommunisten am Ende nicht verschonen, wenn der Bürgerkrieg, dessen Boden sie am bereiten sind, sich am Ende gegen sie selbst richten wird...

Ich habe keine Ahnung, wie diese Katastrophe welche die Sozialisten in Europa da anzetteln, noch abgewendet werden soll. Denn wenn Versager dieses Land und einen ganzen Kontinent vorsätzlich zerstören, dann möchte ich mir gar nicht erst ausmalen, was am Ende für eine Katastrophe sich einstellen wird.

Dabei winseln und biegen sich die sozialistischen Hochverräter an allen Ecken und Enden inzwischen - missbrauchen den Rechtsstaat und instrumentalisieren die Staatsorgane, die sich in jeder nur erdenklichen Art und Weise bereits unterwandert und mit Sinnesgenossen infiltriert haben.

Es ist einfach nur noch zum kotzen, was in diesem Land passiert.

Bleiben Sie daher gesund und munter und passen sie gut auf sich und ihre Familien auf.

Möge Gott sie beschützen auf all ihren Wegen.


Mittwoch, 20. März 2019

Dieses Wesen ist ein Alien...


Bärtierchen.png
Source: Schokraie E, Warnken U, Hotz-Wagenblatt A, Grohme MA, Hengherr S, et al. (2012) Comparative proteome analysis of Milnesium tardigradum in early embryonic state versus adults in active and anhydrobiotic state. PLoS ONE 7(9): e45682. doi:10.1371/journal.pone.0045682 - CC BY 2.5

Liebe Freunde der Freiheit und des Friedens,
vor 3 Wochen schrieb ich in einem Beitrag an dieser Stelle, dass ich der Auffassung bin das extraterristisches Leben schon längst sich auf der Erde etabliert hat. Heute will ich einen echten Kandidaten für diese These an dieser Stelle präsentieren. Unter dem Elektronenmikroskop erkennt man bei dem oben im Bild gezeigten Lebewesen Aspekte die für eine hochkomplexe und möglicherweise sogar intelligente Lebensform en miniature sprechen. Perfekt getarnt entzieht sich diese Lebensform der makroskopischen Welt des Homo stupidus, der den kleinen Dingen in der Welt zumeist keine Bedeutung beimisst und wahrscheinlich auch deshalb sich immer noch in sinnlosen Kriegen gegenseitig umbringt.
Doch zurück zu ET und seiner irdischen Präsenz. Das obige Lebewesen wird auch gerne als Bärtierchen bezeichnet. Andere Bezeichnungen sind Wasserbärchen oder Moosschweinchen. Dies liegt daran, dass das Bärtierchen (Phylum tardigrada) gerne in Wasserpflanzen oder in Moosen - überall auf der Welt - lebt.
Inzwischen sind 1000 verschieden Spezies dieser Lebensformen bekannt. Erwachsen Vertreter dieser Lebewesen sollen bis zu 1.5 Milimeter groß werden und die kleinsten Vertreter von Ihnen erreichen nicht einmal eine Größe von 0.1 mm.
Man trifft die Bärtierchen überall auf der Welt an - von den Polen bis zum Äquator - auf den Gipfeln des Hymalayas und bis in 4000 Meter Tiefe in den Ozeanen. Diese Lebewesen sind so perfekt ausgestattet, dass sie selbst 20 Jahre ohne einen Tropfen Wasser überleben können.
Tardigrades überlebt selbst dort, wo jede anderen Lebensform auf der Erde nicht mehr überlebt. Einige Vertreter dieser atemberaubenden Spezies überleben selbst Temperature nahe am absoluten Nullpunkt bei -273 Grad Celsius. Damit können diese Wesen theoretisch auch aus den Tiefen des Alls - beispielsweise von der Grenze unseres Sonnensystems stammen, wo vermeintlich kein Leben existieren kann.
Aber Temperaturen von 151°Celsius werden von Tardigrada überlebt und hingenommen, als wenn nichts gewesen wäre. Diese Wesen halten im Vergleich zu allen anderen Lebewesen auf der Erde mehr als das 1000-fache (!!!) an Strahlenbelastung aus. Allein angesichts dieses Umstandes darf bezweifelt werden, dass Tardigrada wirklich irdischen Ursprungs sein soll, wie vielfach inzwischen behauptet wird.
Experimente im Rahmen der ESA’s FOTON-M3 Mission konnten zeigen, dass Bärtierchen sogar in der Lage waren bei den im Weltall herrschenden Extrembedingungen zu überleben - und zwar im Vakuum.
Es ist das einzige Wesen bisher, von dem man weiß, dass es sogar ohne externe Lebenserhaltungssysteme im Weltall längere Zeit überleben kann. Vermutlich kann diese Spezies sogar deutlich länger als wie die 10 Tage bei der ESA Foton-M3 Mission im September 2007 im Weltall überstehen. Dabei hat diese Spezies nicht nur die extreme Ultraviolettbestrahlung im Weltall überstanden, sondern ebenso die kosmische Strahlenbelastung. aus den Tiefen des Universums.
Die hoch energetische Strahlung der Sonne, deren UV-Strahlung im Weltall mehr als 1000 mal so stark ist wie auf der Erde wurde dabei bei einer Gattung in 63 Prozent der Fälle nach dem Weltraumaufenthalt der Tiere überlebt.
Erkennbar wurde dies, nachdem man die ausgetrockneten Wesen nach ihrem Weltraumtrip in einen Tropfen Wasser setzte und diese binnen 30 Minuten wieder ihre normalen Lebensfunktionen übernahmen, wobei viele von diesen im Anschluss wieder Eier legten und Nachwuchs reproduzierten. Einfach sensationell. Denn es ist von keiner anderen Lebensform auf Erden bekannt, dass diese im Weltall überleben kann - geschweige denn nach solch einer Reise durchs All in der Lage wäre sich zu reproduzieren.

Dienstag, 19. März 2019

DAX nach dem Erreichen des CORD OT1 - die Rally setzt sich fort...

201903191500 DAX Prognose.png
Copyright - www.indextrader24.com - Chart erstellt mit freundlicher Genehmigung von tradingview.com
Liebe Freunde der Freiheit und des Friedens,
vor 8 Tagen wies ich an dieser Stelle und in meinem Blog auf den Start der nächsten Rallyphase hin. Immer noch haben die Shortseller es scheinbar nicht begriffen, dass in einem sozialistischen Gefüge und bei intakten Long-Set ups im DAX jegliche Shortpositionierung riskant und desaströs enden kann - vor allem wenn der Sozialismus in Europa dem Beispiel Venezuelas folgen sollte, was definitiv nicht ausgeschlossen werden kann. Im obigen Chart sehen sie die Prognose für die kommenden Wochen, sofern der Anstieg seit Jahresanfang, der hier bereits direkt angkündigt wurde, seitens des Marktes nicht am Ende als X-Wave gelabelt werden sollte, deren Ziel übrigens ebenfalls jenseits der 12000´er Marke liegt.
Da mit Blick auf die Entwicklung am Markt aber immer noch Skepsis und Zweifel an der Nachhaltigkeit des Anstieges im DAX bestehen, kann es durchaus sein, das der deutsche Aktienindex seine Rally auch weiter in Richtung der Allzeithochs fortsetzt und diese möglicherweise sogar am Ende übertrifft. Dies gilt erst recht, wenn Merkel bereits zur Jahresmitte das Bundeskanzleramt nach den Europawahlen verlassen sollte und Neuwahlen nach einem Scheitern der Groko in Deutschland anstehen sollten.
Zwar wird mit AKK der sozialistische Zerstörungskurs Deutschlands und Europas konseqzuent im Merkel´schen Sinne weitergeführt werden, was systemisch bereits im Geldsozialismus angelegt ist. So dass der Schuldenwahn vermutlich keine Grenzen mehr kennen wird und die Enteignung der Massen über negative Zinsen unlimitiert auf unbestimmte Zeiten dann durch ein Verbot des Bargeldes sich manifestieren wird. Die Prognose und der tatsächliche Verlauf stimmen zumindest von der Qualität der Wellenmuster bisher mit meinen antizipierten Annahmen überein. Lediglich die Quantität bliebt hinter ihrem Potenzial bislang zurück, scheint aber heute nun genau dieses nachholen zu wollen.
Gemäß meinem Chakrasystem gibt es nach wie vor keinen Anlaß in irgendeiner Form eine shortposition aufzubauen, da auch im Sinne der Dow Theorie der Trend Up im DAX intakt ist und ein Squeeze mitunter weitertragen kann, als viele vermuten...
DAX-Prognose und Verlauf
201903111851 DAX Prognose.png
Es gilt weiter was ich schon am 11. März hier geschrieben habe und im nachfolgenden noch einmal zur Info wiederhole:
Zitat:
Dies könnte dann wie folgt für die kommenden Jahre aussehen...
201903111839 DAX Big Picture Szenario Bull Run.png
Copyright - www.indextrader24.com
Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit für weitere Kursanstiege im DAX deutlich an. Wenn die laufende Bewegung keine x-Wave sein sollte, sondern bereits die Welle (1) der Welle 3 der laufenden Aufwärtstruktur, dann könnte der DAX auch sehr schnell über die 12000´er Marke springen...

DAX - wenn es keine x-wave ist, dann ist es ein Impuls


201903111851 DAX Prognose.png
Copyright - www.indextrader24.com
Vor diesem Hintergrund sind Shortpositionen nicht sinnvoll, solange keine echten validen Umkehrsignale im DAX zu erkennenen sind.
Important Notice:
The technical points /reports which visitor finds on the INDEXTRADER24 websites are expressly not addressed to persons in countries that prohibit the provision or access to the content posted therein, in particular to US persons within the meaning of Regulation S of the US Securities Act 1933 as well as Internet users in the UK, Northern Ireland, Canada and Japan.
Copyright - www.indextrader24.com







WICHTIGER HINWEIS:

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte - der Autor dieses Beitrages hält weder Einzelaktien aus dem DAX noch besitzt er Finanzinstrumente zum  DAX. Allerdings ist der Autor im Besitz von Aktien aus dem Öl und Gassenktor, so dass die Möglichkeit eines Interessenkonflikt besteht.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes

Der Betreiber dieser Internetpräsenz erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person nicht im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analysen oder Beiträge auf den Seiten von www.indextrader24.com beziehen, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war.

Alle Analysen und Beiträge sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB`s). Für Vermögensschäden wird ausdrücklich keine Haftung übernommen.

Alle Rechte vorbehalten.

RISIKOHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die Angaben dienen nur zu Informationszwecken. Indirekte sowie direkte Regressinanspruchnahme und Gewährleistung werden kategorisch ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für die bereitgestellten Handelsanregungen. So stellen diese in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar.

Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch kategorisch ausgeschlossen werden. Leser, die aufgrund der veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Insbesondere weisen wir hierbei auf die bei Geschäften mit Optionsscheinen, Derivaten und derivativen Finanzinstrumenten besonders hohen Risiken hin. Der Handel mit Optionsscheinen bzw. Derivaten ist ein Börsentermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken bis hin zum Totalverlust gegenüber. Nur wer gem. § 53 Abs. 2 BörsenG die bei Banken und Sparkassen ausliegende Broschüre "Basisinformationen über Börsentermingeschäfte" und das Formular "Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften" gelesen und verstanden hat, darf am Handel mit Optionsscheinen teilnehmen. Indextrader24.com weist darauf hin, dass es den Handel mit Optionsscheinen oder anderen derivativen Instrumenten ausser zu Absicherungsgeschäften ausdrücklich ablehnt, da mit solchen Instrumenten das Risiko des Totalverlustes des Vermögens verbunden ist.