Dienstag, 17. Mai 2022

Socke lebt!


Samstag Nacht musste ich wegen eines medizinischen Notfalls aus dem Düsseldorfer Süden in den nördlichen Teil der Stadt radeln um in der Notfallapotheke Antibiotika und Schmerzmittel abzuholen. Auf dieser 18 Kilometer langen Radtour durch die Stadt - Autofahren ist auf Grund des Klimawandels obsolet - habe ich auf meinem Rückweg dann die Straßen der Großstadt verlassen und bin nach Mitternacht mit meinem Mobike in den von Menschen verlassenen Volksgarten mit seinem ehemaligen Bugagelände eingebogen.

Wie immer war es die richtige Entscheidung - denn der Vollmond strahlte vom Firmament und spiegelte sich auf den Wasserflächen des riesigen Areals. Der Duft des Frühlings - eine Melange aus Holunder und Rosen - lag dabei in der Luft und die Ruhe abseits der Straße war eine echte Wohltat für die Seele.

Auch wenn das Orangefarbene Licht der Wegbeleuchtung das Mondlicht überstrahlte so war es dennoch der wohl schönste Moment dieser nächtlichen Radtour als ich am Ende des Südparks angekommen plötzlich im Graß sitzend diesen "Wolf" entdeckte, der mich neugierig auf dem Fahrrad anschaute als ich an ihm vorbei rollte.

Ich verlangsamte meine Geschwindigkeit und hielt schliesslich wenige Meter weiter an. Wir schauten uns tief in die Augen und da war dieser magische Moment der Vertrautheit, so als ob wir uns schon ewig kennen würden - dieser Augenblick in dem jeder der Beteiligten weiß, das wir Teil eines Ganzen sind. Ein Moment der Achtsamkeit und des Friedens. Daher beschloss ich mein Fahrrad zurück zu schieben und mich mit diesem tollen Nachtschwärmer etwas näher zu beschäftigen. Die Augen behielten dabei Blickkontakt und ein jeder von uns beiden wusste, dass dies eine magische Begegnung ist - bei Vollmond Nachts um halb eins bei frühsommerlichen Temperaturen.

Und wie der Fuchs direkt vor mir so im Gras der "Prärie des Südparks" saß und mich neugierig anschaute musste ich an Socke - den Wolf aus Kevin Kostners Film "Der mit dem Wolft tanzt..." - denken.

Es war die Begegnung mit der Freiheit - in einem wunderbaren Moment der Achtsamkeit die sich in diesem Augenblick zwischen uns entfaltete. Ich filmte diese magischen Momente und Socke im Südpark wich erst von mir als mein Herzblatt den Beginn dieser wunderbaren Freundschaft zwischen Tier und Mensch unterbrach - in dem sie auf meinem Handy anrief und fragte, wo die Medikamente bleiben - es war dies der Augenblick wo Socke im Südpark das Weite suchte...

Vielleicht hattet ihr ja auch schon solch magische Begegnungen mit Tieren in Eurem kostbaren Leben. Falls ja, dann würde ich mich freuen, wenn ihr einen Kommentar dar lasst.

Happy days und alles Liebe.

Peace!

Montag, 16. Mai 2022

Terristischer Kimawandel als Folge der Hunga Tonga Eruption und dem größten Gewitter aller Zeiten...

hungatonga_goes_2022015_lrg (1) Nasa.jpgDie Eruptionssäule des Tonga Vulkanausbruches reichte 87 Kilometer hoch in die Atmosphäre des Planeten - Quelle des Bildzitates NASA January 15, 2022

Am 13. Januar 2022 begann im Südpazifik eine der größten Vulkaneruptionen in der jüngeren Menschheitsgeschichte - eine Eruption die so gewaltig war, dass ihre Schockwelle mehrmals die Welt umrundete und selbst zehntausende Kilometer entfernt in Europa aufgezeichnet werden konnte.

Die Eruption teilte sich in zwei zentrale Phasen auf - eine Prodromalphase bei der am 13. Januar 2022 das Tongaarchipel weggesprengt wurde und anschliessend im Pazifik versank und dann die zwei Tage später eine einsetzende Eskalationsphase, welche als Folge einer submarinen gewaltigen Eruption riesige Mengen an Meerwasser, sowie Magma/Tephra bis zu 87 Kilometer hoch in die Atmosphäre schleuderte. Die dabei freigesetzten enormen Mengen an Klimagasen, Asche und kondensiertem Wasser umkreiste die Erde binnen zwei Wochen.

Durch den hohen Wasser/Partikelausstoß, der 87 Kilometer weit bis in die Mesosphäre der Erde reichte wurde zugleich das stärkste und größte Gewitter aller Zeiten in der jüngeren Menschheitsgeschichte aufgezeichnet.

Die "Gewitterwolke" der Tonga Eruption war rund 2.7 mal höher als eine "normale" Superzelle/Gewitterwolke.

Allein dies unterstreicht die historischen Dimensionen dieses gewaltigen Gewittersturmes im Pazifik am 15. Januar 2022. Gehen in der Region rund um das Tonga Archipel pro Jahr in normalen Zeiten vielleicht einige hundert Blitze hernieder, so waren es am 15. Januar 2022 nach dem Beginn der submarinen Supereruption rund eine halbe Million Blitze in wenigen Stunden (!!!), die sich auf eine Fläche von rund 100000 Quadratkilometern verteilten und in rund 47 Prozent der Fälle auf Land oder den Ozean trafen, was erheblich häufiger ist als bei einem normalen Gewitterereignis.

Damit wird die Hunga Tonga Superzelle aus Vulkanasche und riesigen Mengen an CO² und SO², wie auch gewaltigen Mengen an verdunstetem Wasser, zur größten jemals aufgezeichneten Vulkanwolke aller Zeiten.
Das Super-Gewitter im Südpazifik, welches diese Superzelle auslöste, kann man auch angesichts der Dimensionen auch als historisch zu wertendes Ereignis der besonderen Art bezeichnen, an das die vier größten Gewitter aller Zeiten zuvor nicht einmal ansatzweise heranreichen...

20220516 Tonga Eruption Gewitter 2022.pngKein Gewitter auf Erden erzeugte jemals soviele Blitze wie die Hunga Tonga Eruption vom 15. Januar 2022 - Quelle des Bildzitates Screenshot Reuters

Mit Hilfe der Reuters Dokumentation dieses Supergewitters der submarinen größten Eruption der letzten Jahrzehnte wenn nicht gar der letzten Jahrhunderte habe ich ein GIF als Animation erstellt, welches die Ausbreitung der Blitze über der betreffenden Region innerhalb der Vulkanwolke darstellt und damit die gewaltig Mengen an Energie, die freigesetzt wurden ebenfalls dokumentiert.

20220516 Tonga Eruption GIF Gewitter lithening.gif

Animation erstellt mit Hilfe von Screenshots - Quelle der einzelnen Bildzitate: Reuters

Die Animation zeigt sehr deutlich das wahre Ausmaß der submarinen Supereruption vom 15 Januar 2022 und verdeutlicht dass dieses Hypergewitter als größtes Gewitter aller Zeiten auf Erden mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit angesichts des Ausstoßes an Tephra, CO² und anderen Klimagasen weltweit das Klima beeinflussen wird. Ob dieser Vulkanausbruch das Ende der paleogeologischen Warmzeit auf Erden markiert, bleibt abzuwarten. Das die Warmzeit in der wir leben inzwischen mit 8000 Jahren erdgeschichtlich sehr weit voran geschritten ist, darin besteht kein Zweifel. Das im Rahmen einer solchen Warmzeit im Höhepunkt einer solchen Periode des terristischen wiederkehrenden Klimawandels weltweite Dürren und Hitzeperioden vorherrschen dürfte im geologischen Kontext mutmaßlich auch ohne die Existenz des Menschen die Regel sein.

Wir sollten uns als Menschheitsfamilie mit dem sich abzeichnenden Ende der Warmzeit auf Erden auf eine neue Eiszeit einstellen, die freilich nicht Menschen gemacht ist, auch wenn grüne Sozialisten diese immer wieder behaupten. Anstatt den Erdtemperaturanstieg zu begrenzen, sollten wir dafür sorgen, dass die Erdmitteltemperatur noch vor der nächsten Eiszeit um rund 4-5 Grad ansteigt - ganz im Interesse des Fortbestandes der Menschheitsfamilie.

Quellen:

1. Höhenausdehnung und Analyse der Eruptionswolke der Hunga Tonga Eruption im Januar 2022 seitens der NASA

2. US Geological Survey über die Auswirkungen von Vulkanausbrüchen auf das Klima auf der Erde

3. Reuters: Analyse der Blitzentwicklung während der Hunga-Tonga Eruption

Sonntag, 15. Mai 2022

Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen - dem Volk zu Liebe - Wüst muss weg!

Deutschland wird von Freiheits- und Grundgesetzfeinden beherrscht, die das Recht beugen und sich an illegalen Angriffkriegen und der Barberei des Massenmordes - egal ob innenpolitisch oder aussenpolitisch beteiligen und diese sogar aktiv bewerben oder mit Steuergeldern unterstützen und dabei billigend den Tod von zahllosen Menschen, Frauen und Kindern, jungen und alten Mitgliedern im In- wie auch im Ausland vorsätzlich in Kauf nehmen.

Machthaber wie Wüst haben keine Skrupel Menschen im Rahmen einer als Impfung deklarierten experimentellen Gentherapie in den Tod zu spritzen - entgegen medizinisch wissenschaftlicher Sorgfaltspflichten wird die mRNA Todesspritze von Biontech und Co sogar noch aktiv propagiert oder gar zwangsweise durch Amtsmissbrauch wie bei der Einrichtungsbezogenen Impfpflicht Teilen der Bevölkerung unter Androhung diverser Übel aufgezwungen.

Dies ist nur möglich, weil die Machthaber in diesem Land glauben sie besäßen die Macht über Leben und Tod der Bürger hierzulande zu entscheiden. Doch in Wirklichkeit sind sie alle nackt - und das einzige was die Machthaber und ihr Herr an Mitläufern fürchten ist, dass sie ihr hochdotierten und gut bezahlten Posten in der Politik verlieren, da für die vielen Armleuchter im politischen Alltagsgeschäft niemand in der Privatwirtschaft oder auch sonst wo auf der Welt eine Verwendung hat.

Hendrik Wüst fürchtet, wie all seine Amtskollegen in den Landesregierungen und den Bundesparlament nichts mehr ab morgen keine sechststelligen Jahresgehälter risikolos beziehen zu können und in der vom Steuerzahler finanzierter Dekadenz des sozialistischen Räuberstaates sein Auskommen zu finden, in einem Staat in dem Waffen zum Zwecke des Machterhaltes in die Kokaine geliefert werden oder auch mal Millionen Staatsbürger zu Laborratten für Genexperimente umfunktioniert werden, deren Ausgang und Nebenwirkungen im langfristigen Kontext bei fehlendem Selbst- und Fremdschutz kritisch zu hinterfragen sind.

Hendrik Wüst ist ein Freiheitsfeind - genau darum muss man ihn wie alle Freiheitsfeinde abwählen!

Im Rahmen der COVID-19 Impfpflicht hat der noch amtierende und mit Korruptionsvorwürfen belastete CDU Parteisoldat der nicht vom Volk gewählt sich dennoch das Amt des Ministerpräsidenten erschlichen hat in seiner kurzen Zeit im NRW Landesministerium gegen das Grundgesetz und die Grundrechte des deutschen Staatsvolkes nicht nur verstoßen und Recht gebeugt, sondern auch noch Hetze gegen Kritiker dieses Freiheitsfeindes betrieben.

Von Wüst stammt die Aussage - Zitat:

"Menschen dürfen ihre individuelle Freiheit nicht über die Freiheit der Allgemeinheit stellen!"

Quelle:

Allein für diese Aussage gehört Wüst aus allen Ämtern im Land wie auch im Staatswesen für immer verband - da diese Aussage nicht nur Art. 1 GG und die damit verbundene Würde des Menschen verletzt, sondern auch weil er sich damit als antilibertärer Anhänger des Sozialismus in Deutschland outet - einer Ideologie, die Tod, Armut, Hunger und Elend immer wieder über die Menschheitsfamilie in den letzten Jahrtausenden gebracht hat - einer Ideologie die auf Zerstörung von Wohlstand und Leben ausgerichtet ist.

Hinfort heute mit allen Parteimarionetten des Sozialismus, egal in welcher Partei diese sich haben auflisten lassen. Hendrik Wüst ist als Ministerpräsident und nachweislicher Freiheitsfeind für Deutschland und die Bürger in diesem Land mehr tragbar, sofern er überhaupt jemals für irgendein Mitglied der Menschheitsfamilie tragbar gewesen ist.

Nur in dem wir als Bürger in allen Bundesländern die amtierenden Machthaber, welche in den letzten Monaten und in den letzten beiden Jahren die Grundrechte willkürlich und vorsätzlich unter Missachtung des Grundgesetzes und dem Schutz des Lebens und der Freiheit ausser Kraft gesetzt aus den Parlamenten jagen, sind wir im Stande als Volk denen, die uns als ihre Untertanen ansehen, die Macht zu entreißen. Denn spätestens wenn diesen Luftnummern in der Politik, für welche die freie Wirtschaft keine Verwendung hat, klar wird, dass sie ihre Jobs reihenweise verlieren, nur dann werden sie auf die außerparlamentarische Opposition der Grundgesetzfreunde in diesem Land wieder anfangen zu hören.

Daher lautet dass Motto fortan bei allen Wahlen:

'"Wir das Volk wählen Euch Grundgesetzfeinde gnadenlos ab - und ebenso all eure Steigbügelhalter in dieser Kleptokratie aus Steuerparasiten, Kriegshetzern und Menschheitsfeinden!"

Hendrik Wüst - und andere blasierte Mitglieder in der Kaste von Grundgesetzfeinden - ist meines Erachtens nicht nur strohdumm, sondern auch noch kriminell veranlagt. Solche Leute haben meines Erachtens in keinem Parlament etwas verloren.

Daher gilt heute für alle - diese Leute werden abgewählt!

Intrepid Potash - wie aus dem Lehrbuch...

 


IPI_2022-05-14_10-19-22 IPI.pngPrognose und Verlauf - rote Pfeile markieren einen Ausstieg - grüne Pfeile einen Einstieg - Chart erstellt mit freundlicher Genehmigung von tradingview

Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,

liebe Freunde der Liebe und des Glücks,

liebe Mitleser,

die Aktie vom US-amerikanischen Düngemittelhersteller und Lieferanten für die Ölindustrie macht das, was sie machen sollte. Wie an der Schnur gezogen hat IPI die Welle A einer ersten Korrekturbewegung abgeschlossen. Die Prognose und der Verlauf sind fast deckungsgleich. Das Gap bei 58 USD wurde geschlossen.

Die vor 16 Tagen verkaufte Aktie von IPI wurde mit Erreichen der 58 USD Marke quasi punktgenau in zwei neue Aktien auf der Longseite getauscht. Sollte der Kurs sich weiter im Sinne der von Jahren skizzierten Prognose entwickeln, dann steht der nächste Verkauf im Rahmen der Korrekturwelle bei einem Anstieg über 100 USD an.

Ob es so kommt, wissen wir natürlich nicht - aber ein solcher Anstieg ists durchaus im big picture herleitbar. Um das langfristige Szenario aus Sicht der Bullen nicht zu gefährden, sollte die Aktie nach Möglichkeit keine neuen Tiefs mehr ausbilden.

Aus der vor zwei Wochen verkauften Aktie sind somit nun zwei Aktien geworden.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor dieses Beitrages ist in dem besprochenen Basiswert investiert - er behält sich vor mal long mal short zu gehen. Es besteht dadurch stets die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Es kann sein, dass der Autor dieses Beitrages je nach Marktentwicklung auch in Zukunft zu gegebener Zeit sich long oder short positioniert, sofern er dem Markt nicht komplett fern bleibt. Des weiteren könnte ein indirekter Interessenkonflikt sehr wohl bestehen, da der Autor in Minen und Rohstoffwerte und Biotechwerte im Bereich Pandemie investiert ist und den Index vorwiegend im Silberstandard inzwischen betrachtet oder nahe stehende Personen in Aktien oder anderen betreffenden Werten investiert sind.

Disclaimer Risikohinweis Teil 2.png

Bitte beachten Sie die im folgenden Link hinterlegten Hinweise zum Risiko und Haftungsausschluss:

https://indextrader24.blogspot.com/p/allgemeine-geschaftsbedingungen.html

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Samstag, 14. Mai 2022

Der eiserne Georg von Linn...

IMG_20220512_132106.jpgKonterfei des eisernen Georg von 1915 von der Burg Linn in Krefeld - Foto und Copyright - @indextrader24

Liebe Freunde der Freiheit und des Friedens,

in der Ehrenhalle eines Vorbaus der Burganlage von Schloss Linn in Krefeld steht eine rund 4 Meter hohe überlebensgroße Holzskulptur des Heiligen Georg, welcher der Überlieferung nach der jungfräulichen Tochter des Königs das Leben gerettet hat, in dem er einen dreiköpfigen Drachen - als Verkörperung des Bösen - unter Inkaufnahme eigener Opfer erlegte und so den nach dem Leib und dem Leben der holden Jungfrau trachtenden Dämonen das Handwerk legte.

IMG_20220512_132029.jpg

Die Lanze des eisernen Georgs durchbohrt das Auge des Drachen - Foto und Copyright - @indextrader24

IMG_20220512_132048.jpg

Diese von Helene von Beckerrath erschaffene Holzskulptur des Heiligen Georg wurde anlässlich des ersten Weltkrieges 1915 am Ostwall in Krefeld aufgestellt. Dort konnte die Bevölkerung - ähnlich wie in vielen anderen Städten auch - gegen eine Spende für die Witwen und Waisen und Kriegsverletzten, Nägel aus Eisen, Silber oder sogar Gold in die Figur schlagen lassen.

Kleine Nägel gab es schon für 50 Pfennige während die größeren 1 oder auch 2 Reichsmark kosteten. Wer sich zu den "besseren" Kreisen zählte spendierte dem eisernen Georg mitunter eine Plakette für 50 bis 200 Reichsmark...

IMG_20220512_132530.jpgWer es sich leisten konnte gab bis zu 200 Reichsmark für eine Plakette aus - Foto und Copyright - @indextrader24

Solche Nagelfiguren dienten damals jedoch nicht nur der Unterstützung der Hinterbliebenen der gefallenen Soldaten des ersten Weltkrieges, sondern auch propagandistischen Zwecken, welche unter anderem den Zusammenhalt der Bevölkerung stärken sollten.

Sie wurden daher auch gerne als Postkarte versendet.

IMG_20220513_081845.jpg

Postkarte des eisernen Georg von 1916 - Foto Made by @indextrader24

Die erste Nagelung dieser Form der Kriegsopferfürsorge im Deutschen Kaiserreich fand übrigens am 6 März 1915 in Wien auf dem Schwarzenbergplatz statt, anlässlich der feierlichen Eröffnung des Wehrmanns in Eisen.

Solche Nagelungen wurden in aller Regel im Rahmen von Feierlichkeiten öffentlich im ganzen Reich abgehalten. Auch die Jugend wurde dabei im Rahmen sogenannter "Schulnagelungen" mit einbezogen.

Der eiserne Georg wie an der Burg Linn war so denn auch sicherlich kein Einzelfall, sondern augenscheinlich die Regel.
Der eiserne Georg spülte immerhin für die Kriegsverletzten und Hinterbliebenen 223000 Reichsmark in die Kasse, auch wenn diese keine 9 Jahre später wertlos wurden.

Mein Vorschlag wäre nun - mehr als 100 Jahre später - ähnliches nun als Solidaritätsbekundung für Frieden, Freiheit und Demokratie erneut im ganzen EU-Reich einzuführen. Die Erlöse einer solchen Aktion könnte man dann für die Impfopfer oder deren Hinterbliebenen und in Not geratenen Kindern und Waisen verwenden.

Den Frieden schaffen kann man nur indem man - ohne Waffen und ohne Panzer - den Menschen zeigt wie Frieden und Freiheit untrennbare Bestandteile der bedingungslosen Liebe sind.

Denn damals, wie heute gilt unverändert - nur wer nicht geliebt wird hasst...

IMG_20220512_131848.jpg