Freitag, 19. April 2019

Karfreitag - ein Tag der Stille...

cross-66700_960_720 Karfreitag Kreuz.jpg
Quelle: Pixabay

„Heute hängt am Holz, 
der die Erde in die Wasser gehängt hat.
Mit einem Kranz aus Dornen wird umwunden
der König der Engel.
Lügenhaft wird mit Purpur verhüllt, 
der den Himmel mit Wolken verhüllt.
Schläge hat empfangen, der im Jordan den Adam befreite.
Mit Nägeln wurde befestigt der Bräutigam der Kirche.
Mit einer Lanze wurde durchbohrt der Sohn der Jungfrau.
Wir verehren deine Leiden, Christus.
Zeige uns auch deine herrliche Auferstehung!“
Kosmas von Majuama

Mittwoch, 17. April 2019

Lebensweisheiten und Zitate

Einfach Ente ist nicht leicht.jpg
Quelle/Verfasser: Unbekannt
Lag noch auf meinem alten Rechner den ich reaktiviert habe. Das Zitat gefällt mir wirklich gut. Das Foto stammt von einer "Uni-ente" der Heinrich-Heine Universität, dass ich im Sommer 2015 aufgenommen hatte. Wenn jemand weiss, wer die Zeilen mal verfasst hat, wäre ich dankbar für eine Quellenangabe.
Bleibt gesund und munter und seit mir nicht böse, wenn ich in den kommenden Wochen nur sporadisch schreiben kann. Zeit ist derzeit echt Luxus bei mir, außerdem ist mein Rechner immer noch klinisch tot...

Montag, 15. April 2019

Microsoft - ein Totalausfall!

bad-157437_960_720.png
Lieben Freunde der Freiheit und des Friedens,
seit nunmehr fast 36 Stunden versucht sich mein Rechner mit dem Windows Betriebssystem zu reparieren, nachdem Microsoft mich mit seinen Update am letzten Freitag Vormittag zwangsbeglücken musste. Ob mein Rechner sich noch einmal wiederherstellt weiß ich nicht. Und falls doch, so wird es wohl noch Tage dauern. Die Anleitung aus dem Internet zur Wiederherstellung funktioniert bei mir ebenfalls nicht. Das ganze Betriebssystem ist ein Totalausfall.
Inzwischen habe ich meinen uralt Rechner aus der Versenkung geholt und nach 634 Virenupdates wenigsten zum Leben wieder erweckt.
Einmal mehr zeigt das katastrophale System aus dem Hause Microsoft mit seinemkollabierenden Windowsschnüffelprogramm wie anfällig die moderne Infrastruktur auf Grund der Monopolbildung und dem Fehlen von mehreren Antimonopolen für Systemausfälle geworden ist.
Ob die durch die Updates bedingten Systemausfälle aus dem Hause Microsoft Nutzer den Konzern auf Schadensersatz verklagen können weiss ich nicht. Die volkswirtschaftlichen Schäden, welche solche Totalausfälle dank Microsoft anrichten, dürften hingegen in die Milliarden gehen.
Normalerweise sollten Betriebe, die wegen solcher updates ihre Geschäfte nicht fortführen können, den Konzern vollumfänglich für entstehden Umsatzausfälle haftbar machen - zumal die updates zwangzsweise den Nutzern aufs Auge gedrückt werden und diese bis vergangenen Samstag keine Chance hatten sich der Zwangsbeglückung durch Microsoft zu entziehen.
Auf jeden Fall hab ich von Microsoft die Schnauze voll - nicht zuletzt, weil deren Systemausfälle bei Windows kostbare Lebenszeit kosten und zudem auch finanzielle Schäden anrichten.
Von dem Laden habe ich sowas von die Schnauze voll, dass ich mir schon einen Bankrott des Unternehmens wünsche...
Warum die Medien dieses Schrottbetriebssystem immer wieder in den Himmel loben bleibt für mich ein Rätsel. Gäbe es mehr Konkurrenz zum Windows Betriebssystem, welche sich nicht nur auf Linux und Apple begrenzt, dann würde Microsoft sicherlich sehr schnell dafür sorgen, dass deren Betriebssysteme solcher Art Totalausfälle in Zukunft nicht mehr produzieren. Doch Monopolisten wie Microsoft scheinen kein Interesse daran zu haben, sich zu verbessern. Am Ende wird Microsoft über solche Fehlleistungen jedoch um sein Überleben als Konzern kämpfen müssen, wenn die nicht als bald ihren Service ihre Systemarchitektur derart verbessern, dass die Kuden von derartigen nicht mehr gut zu machenden Schäden verschont bleiben, vor allem wenn diese möglicherweise am Ende noch mit Datenverlusten einhergehen.
Doch solange solche Monopole wie bei Microsoft nicht beseitigt werden wird das wohl nichts mit besseren Betriebssystemen....
Vielleicht fängt Linux eines Tages mal an, Microsoft mit seinem Windows Betriebssystem für immer in die Wüste zu schicken. Verdient hätte Microsoft dies allemal...
Carpe diem.

Freitag, 12. April 2019

Zeitgedanken zur freien Gesellschaft - oder wie die Freiheit fliegen lernen kann...

bird-3098447_960_720 Frieden peace freiheit taube.jpg
Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
am Sonntag wird in 42 Tagen in Europa ein neues Europaparlament gewählt. Erfahren sie in den folgenden in der Linksammlung zur #freie-gesellschaft wie das gegenwärtige System einer Parteiendemokratie wirklich aufgebaut und strukturiert ist und wie es in vielen Bereichen die Freiheit und die Grundrechte der Menschen bedroht und damit auch das Fundament für eine friedliche Koexistenz aller Individuen in Deutschland und somit auch Europa im Ganzen.
Ende letzten Jahres begann Robert alias @Zeitgedanken, den ich im Bereich des deutschsprachigen Raumes zu den größten Freidenkern der Gegenwart zähle eine Seriem die unter dem Tag #freie-gesellschaft im deutschsprachigen Raum seines gleichen sucht und dessem Lektüre ich jedem Friedensaktivisten, wie auch Frei- und Querdenker nur wärmstens an Herz legen kann.
Etatisten und Sozialisten gleich welcher Coleur werden an diesem neuen Standardwerk zur Schaffung einer von Ideologien befreiten Welt hingegen wohl eher wenig Freude haben, deckt es doch schonungslos die perfiden Mechanismen der Zerstörung der freiheitlich demokratischen Grundordnung auf mit denen die sogenannten Eliten und die Parteisysteme versuchen die Grundrechte der Menschen fortlaufend durch eine seit Jahrzenten subtil geführte und schrittweise erfolgende Aushölung der Grundrechte der Menschen mittels illegitim gewählter Anscheinregierungen aushebeln - und diese Grundrechte der Individuen der Menschheitsfamilie zu ihren eigenen Gunsten umzudeuten.
Erfahren sie in den nachfolgenden Kapiteln des vorliegenden eher wissenschaftlich gehaltenen Meisterwerks zu zentralen Fragen der Freiheit,, des Rechts und damit des Friedens, wie illegitime Anscheinsregierungen seit dem 14. August 1949 in Deutschland unter forlaufender Rückendeckung seiten des judikativen Gewaltmonopols der Justiz auf höchster Ebene, es schafft die Grundrechte der Menschen von Jahr zu Jahr weiter auszuhölen und zu beseitigen.
Zeitgedanken äuserst sich dabei zusammen mit Dr. Dietrich Eckardt zur freien Gesellschaft – oder wie der Bürger gegen die Willkür des Staatsapparates und die Einschränkung der Grundrechte Widerstand leisten kann.
Die Aufsätze zu den Fundamenten einer freiheitlichen Gesellschaft von @Zeitgedanken und Dr. Eckardt auf steemit in 42 Kapiteln sind meines Erachtens eines der besten Werke, welche über die Freiheit und die Gesellschaft und damit den Frieden einer Gesellschaftsordnung geschrieben worden sind.
Zeitgedanken alias Robert legt Wert darauf, dass sein Werk nur in seiner Gesamtheit weitergegeben darf und nicht aus dem Zusammenhang – sprich dem Kontext in dem es eingebettet ist - ausgerissen wird, da sonst das entsprechende Verständnis für die daraus herleitbaren Schlussfolgerungen für die zukünftige gesellschaftliche Entwicklung abhanden kommt.
Erfahren sie bis zur Europawahl in 44 Artikeln wie es um das Gesellschaftliche Fundament der Freiheit im Land bestellt ist, warum Deutschland nicht Mitglied der Nato ist und warum die Wiedervereinigung bis heute juristisch niemals stattgefunden hat - auch wenn de facto ein Zustand der Wiedervereinigung suggeriert wird.
Erfahren sie in 42 Kapiteln, warum Recht, welches auf Unrecht bassiert niemals rechtens sein kann.
Ich empfehle nicht mehr als 1 Aufsatz pro Tag zu lesen, um die Tiefe des Werkes zu verstehen.
Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und danke dem Autor @zeitgedankenund Dr. Eckhardt für dieses Werk der Aufklärung, welches dem Leser und freiheitlich orientierten Geistern der Menschheitsfamilie einen tieferen Einblick hinter die Kulissen des existierende Apparates an Machtmissbrauch ermöglicht...
Ein tieferes Verständnis der Fundamente der Freiheit scheint mir elementar für das Überleben der Menschheit als ganzes, um nicht Gefahr zu Laufen durch weltfremde Ideologien eines Tages als Menschheitsfamilie in einer Urkatastrophe zu enden, welche zumeist durch einen Krieg der Barberei unsägliches Leid über die Menschheitsfamilie bringen kann.
Prolog:

Freiheit als Fundament einer Gesellschaft – von @zeitgedanken
Anhang:

Diese Serie an Aufsätzen zum Fundament einer freien Gesellschaft erschien auf steemit unter dem tag #freie-gesellschaft und wurde von Robert alias @zeitgedanken und Dr. Dietrich Eckardt verfasst.
Die Veröffentlichung der erstellten Linksammlung zu den Aufsätzen in 42 Kapiteln erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Robert - auch im Namen seines Mitstreiters Dr. Dietrich Eckhard , der sich ebenso für eine gerechtere und freie Welt eingesetzt...

Donnerstag, 11. April 2019

Ein lieber Gruß zu früher Stund...




"Eine Tulpe die man pflückt, 
macht so manches Herz verrückt.
Die Sonne scheint, das Leben lacht,
hab darum an Dich gedacht...

Zu früher Stund, im Morgentau,
frisch und froh - die Amsel singt:
"Ich freue mich, wie eine Sau
- ruf, ruf - auf Dich Geburtstagskind!"

(Cord Uebermuth)


Mittwoch, 10. April 2019

Steigt der Ölpreis auf 65000 Euro?




Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,

Öl ist und bleibt auch in den kommenden Jahrhunderten und Jahrtausenden - neben Erdgas - der wichtigste Rohstoff für die Menschheit. Ohne Öl  und Gas läuft von einem Tag auf den anderen nichts mehr in der Welt. Gehen wir der Frage nach ob der Markt eines Tages für ein Barrel Öl nicht nur 1 Unze Gold, sondern möglicherweise sogar 1 Kilo Gold auf den Tisch legt, so gibt es durchaus Szenarien, die solche Preisanstiege beim Öl auslösen können - und dies sogar ziemlich dramatisch und auch über Nacht. Dies könnte auch erklären warum die Politik es so eilig hat die Autoflotten auf Strom umzustellen. Denn wenn Öl erst einmal 50000 Euro pro Barrel kostet oder mehr, dann hat auch die Politik der Sozialisten erhebliche Probleme, wenn es darum geht ihre illegitimen Herrschaftsansprüche zu bewahren.

Spielen wir die Szenarien eines größeren Asteroideneinschlages in einem der Hauptförderländer  Öl und Gas durch,  oder eines Krieges oder anderer denkbarer Ereignisse, wie dem Ausbruch eines Supervulkans, so kann quasi binnen weniger Stunden das globale Ölförderangebot möglicherweise bei einem Kataklysmus globaler oder kontinentaler Natur in unlaubliche Höhen steigen, welche der Masse gegenwärtig noch als irrational und nicht begründet erscheinen mögen. 

Stellen wir uns einmal eine mittelgroßen Asteroideneinschlag in Russlands Ölregionen vor - oder in der saudischen Wüste - so gehört nicht viel Phantasie dazu, dass auf Jahrzehnte vermutlich keine Ölförderung mehr stattfinden würde und durch eine globalen Klimawandel mit einem Temperatursturz von bis zu -6 Grad Celsius im Mittel die Menschheit mehr denn je auf Öl angewiesen wäre. Wenn globale Ölförderung aber nur noch in Teilen möglich ist, so wären selbst in so einem Szenario Öl am Ende vermutlich genauso kostbar wie Gold. 

Ein solcher Peak beim Ölpreis wäre vermutlich dann auch der Höhepunkt einer globalen Krisensituation biblischen Ausmaßes. Die durch einen solchen Ölpreis ausgelöste  weltweit eintretende inflationäre Entwicklung aller Güter wäre extrem und würde jedes deflationäre Szenario binnen weniger Wochen in jeder Beziehung konterkarieren. Die Überflussgesellschaft wäre über Nacht zu einer weltweiten Gesellschaft des Mangels mutiert. 

Aber generell besteht ein Interesse der Eliten daran, den Ölpreis auf neue Allzeithochs zu treiben, denn er ist inzwischen die einzige Stellschraube mit der ein gefürchtetes deflationäres Szenario abgewendet werden kann. Letzteres würde die Privilegien der Geldsozialisten andernfalls über Nacht verdampfen lassen und zu Chaos und Anarchie führen. Ob die Eliten von ihrer Option auf diese Carte blanche Gebrauch machen werden ist unklar - die Wahrscheinlichkeit dafür steigt aber immer weiter an. Es ist gut möglich, dass nach dem Jahrzehnt der FANG Aktien wir im kommenden Jahrzehnt ein Zeitalter der Preisexplosion bei fossilen Energierträgern erleben werden, die ähnlich dramatische Anstiege auslösen, wie sie bei den FANG Aktien zu sehen waren. 

Da der Abverkauf beim US-Öl, wie auch beim Brent im vierten Quartal 2018 Charakter eines stick sandwhich bullish patterns hatte, also dem letzten Versuch der Bären entsprach die Preise gen Süden zu treiben, ist mit dem Anstieg über das 61.8 Log Fibo RT beim US-Öl, wie auch beim Brent ein Szenario mittel- und langfristig aktiviert, dass zunächst höhere dreistellige Kursnotierungen in den nächsten Jahren erwarten lässt, ehe es dann im Rahmen einer Bullenstampede und durch welche Faktoren auch immer getrieben zu exorbitanten Preisanstiegen kommen dürfte, welche jene eben jene langfristigen Kursziele von über 40000 Dollar/Euro je Barrel aktiviert. Ob so eine Preisexplosion dabei schon bei 40000 Dollar oder erst bei 1000000 Dollar endet ist im Grunde aus heutiger Sicht absolut sekundär - zumal das Chartbild beim Öl in vielerleich Hinsicht dem Chartbild des Dows, nach seinem Crash von 1929 ähnelt. Auch hier gilt damals wie heute - dass der Ölpreis wie der Dow Jones innerhalb einiger Jahre oder vielleicht auch Jahrzehnte auf Kursniveaus steigt, die der heute lebenden Generation utopisch vorkommen mögen, die aber für die nach uns kommenden Generationen vermutlich Alltag sein werden...

Gespannt darf man nur sein, welches Ereignis einen solchen Kursanstieg beim Öl am Ende auslösen wird.






Important Notice:
The technical points /reports which visitor finds on the INDEXTRADER24 websites are expressly not addressed to persons in countries that prohibit the provision or access to the content posted therein, in particular to US persons within the meaning of Regulation S of the US Securities Act 1933 as well as Internet users in the UK, Northern Ireland, Canada and Japan.
Copyright - www.indextrader24.com







WICHTIGER HINWEIS:
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte - der Autor dieses Beitrages ist in Aktien aus dem Ölsektor investiert.  Es besteht somit die Möglichkeit eines Interessenkonflikt bei dem vorgestellten Basiswert.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes

Der Betreiber dieser Internetpräsenz erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person nicht im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analysen oder Beiträge auf den Seiten von www.indextrader24.com beziehen, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war.

Alle Analysen und Beiträge sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB`s). Für Vermögensschäden wird ausdrücklich keine Haftung übernommen.

Alle Rechte vorbehalten.

RISIKOHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die Angaben dienen nur zu Informationszwecken. Indirekte sowie direkte Regressinanspruchnahme und Gewährleistung werden kategorisch ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für die bereitgestellten Handelsanregungen. So stellen diese in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar.

Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch kategorisch ausgeschlossen werden. Leser, die aufgrund der veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Insbesondere weisen wir hierbei auf die bei Geschäften mit Optionsscheinen, Derivaten und derivativen Finanzinstrumenten besonders hohen Risiken hin. Der Handel mit Optionsscheinen bzw. Derivaten ist ein Börsentermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken bis hin zum Totalverlust gegenüber. Nur wer gem. § 53 Abs. 2 BörsenG die bei Banken und Sparkassen ausliegende Broschüre "Basisinformationen über Börsentermingeschäfte" und das Formular "Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften" gelesen und verstanden hat, darf am Handel mit Optionsscheinen teilnehmen. Indextrader24.com weist darauf hin, dass es den Handel mit Optionsscheinen oder anderen derivativen Instrumenten ausser zu Absicherungsgeschäften ausdrücklich ablehnt, da mit solchen Instrumenten das Risiko des Totalverlustes des Vermögens verbunden ist.


Löwenzahn mit Biene // Taraxacum officinale with bee

20190407 Macro Biene mit Löwenzahn.png
Location: Campus of Heinrich Heine University Düsseldorf - 7 April 2019 - 15:00 MESZ


Camera Sony SLT-A58, ISO 100 Aufnahme 1/320 Sek. f/6,3 200 mm
Dear friends of freedom and peace,
this beautiful moment was photographed last sunday at the Campus of the University of Düsseldorf. As you see is a bee flying to a blossom of a dandelion (Taraxacum officinale).
Taraxacum officinale has many healthy effects. Some ingredients of this plant and his root has liverprotective effects and extracts of its root are blocking the spreading and invasion of breast-, uterus cancer cells and leading to programmed cell death (apoptosis) of liver-cancer cells, prostate cancer cells, leucemia cells and pancreatic cancer cells.[1-4[
Further the plant has a lot of potassium which is responsible for its diuretic effects, which are able to prevent the development of kidney stones. Don´t eat parts of the plant, if you have diseases of the biliary tract or electrolyt imbalances - for example high potassium levels in your blood. In doubt ask your doctor in order to find out if there is any risk to your health, if you have diseases or take any kind of drugs, which are propably incluencing the electrolytes of your bood and the function of your kidneys.
Enjoy the beauty of this flower and your life.
Stay healthy and happy days!
-
----------------------------------------------------------
20190407 Löwenzahn an der Uni.jpg
Location: Campus of Heinrich Heine University Düsseldorf - 7 April 2019 - 15:00 MESZ

Camera Sony SLT-A58, ISO:100 Aufnahme: 1/320 Sek. f/6,3 200 mm

Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
die Natur ist voller zauberhafter Momente. So auch am vergangenen Sonntag als ich eine Biene auf dem Campus der Heinrich Heine Universität bei ihrem Anflug an eine Löwenzahnblüte (Taraxacum officinale) fotografieren konnte.
Taraxacum officinale ist eine mehr als bemerkenswerte Pflanze und Blume, die bereits in den 90´er Jahren die Rückseite des 500 DM Scheines zierte. Dem Löwenzahn werden neben antimikrobiellen Eigenschaften, die vor allem in seiner bis zu 2 Meter tiefen Wurzel beheimatet sein sollen unter anderem eine krebshemmende Wirkung auf Leberkrebszellen, Bauchpeicheldrüsenkrebszellen, Brustkrebs und Prostatakrebs, sowie bei Leukämie zugeschrieben, wobei auf Löwenzahnextrakte aus der Wurzel der Pflanze zurück gegriffen wurde.
Die kaliumreiche Pflanze besitzt zudem einen ausgeprägten harntreibenden (diuretischen) Effekt, welcher bei der Prävention von Nierensteinen in den ableitenden Harnwegen hilfreich sein kann. Gleichwohl ist die Pflanze trotz aller postiven Effekte, nicht für jeden Menschen zum Verzehr geeignet.
Wegen der Galletreibenden Wirkung ist trotz des leberschützenden Effekte der Pflanze bei Gallensteinen oder Operationen an den Gallenwegen oder ander weitigen Gallenwegserkrankungen vom Verzehr der Pflanzenbestandteile dringend abzuraten, um nicht weitergehende gesundheitliche Nachteile zu erleiden.
Dies gilt auch für Patienten auf Grund einer Vielzahl an Erkrankungen Medikamente nehmen müssen, die in Wechselwirkung mit dem Elektrolyhaushalt des Körpers treten und somit Reizleitungsstörungen des Herzens hervorrufen können, sofern diese durch Entgleisung der Kaliumwerte verursacht werden. Im Zweifel sollte vor der Anwendung oder dem Verzehr von Löwenzahn, Löwenzahnblüten oder der Einnahme von Löwenzahnextrakten ihr Arzt befragt werden.
Erfreut Euch an der Schönheit dieser fabelhaften Pflanze und an den Geschenken des Lebens.
Bleibt gesund und munter!
Happy days.
Dieser Artikel erschien zuerst unter folgendem Link bei mir auf steemit:

https://steemit.com/deutsch/@indextrader24/loewenzahn-mit-biene-taraxacum-officinale-with-bee

DAX am Mittwoch - Tag der Entscheidung!

201904100134 DAX.png
Copyright - www.indextrader24.com
Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
heute ist ein wichtiger Tag für den deutschen Aktienindex. Nicht nur weil die Europäische Zentralbank ihren Zinsentsheid bekanntgeben wird und die Briten mal wieder über den Brexit abstimmen werden, sondern auch weil charttechnisch einiges auf dem Spiel steht, wenn die Bullen nach dem Erreichen des Deep Blue Weekly im DAX nicht wieder das Heft in die Hand nehmen und allem voran den Bereich um 11697 bzw. die 11700´er Marke nicht verteidigen.
Bekanntlich kann jeder Impuls auch zu einem Corrective mutieren. Sollten die Bullen den DAX nicht wieder über die 12000´er Marke prügeln und damit die Bären aus ihren Positionen treiben, dann besteht die Gefahr, dass der ganze Anstieg seit Anfang des Jahres im DAX lediglich der erste Bestandteil einer bärischen Flaggenkonsolidierung war.
Dies würde bedeuten, dass der DAX noch einige Wochen Zickzack läuft eher dann in der zweiten Jahreshälfte brutal in den Crashmodus übergeht und tief in den vierstelligen Bereich abstürzen würde.
Dies dürfte aufmerksamen Beobachtern bei der EZB, welche die Politik unterrichten nicht entgangen sein. Die ganze "Brexi Flexi" Diskussion ist dabei nur der Versuch die EU-Katastrophe vor der Europawahl noch abzuwenden. da ein Brexit unmittelbar dafür sorgen würde, dass die Altparteien erdrutschaftige Verluste in der Wählergunst hinnehmen müssten.
Sollte der DAX morgen es nicht schaffen sich wieder in Richtung 12320 zu orientieren, dann droht die Ausbildung des zweiten Teils eines bear keils, statt des bislang favorisierten Szenarios neuer Alltime Highs...
Egal in welche Richtung sie sich positionieren - bleiben sie vorsichtig und schauen was der Markt machen wird. Oberhalb des CORD-GWK dürften die Bullen zur Stampede in Richtung 12318/12456 ansetzen.
Man darf gespannt sein, ob die Notenbanksitzung morgen , ebenso wie die Brexitentscheidung die Leerverkäufer aus ihren Positionen treiben wird.

Important Notice:
The technical points /reports which visitor finds on the INDEXTRADER24 websites are expressly not addressed to persons in countries that prohibit the provision or access to the content posted therein, in particular to US persons within the meaning of Regulation S of the US Securities Act 1933 as well as Internet users in the UK, Northern Ireland, Canada and Japan.
Copyright - www.indextrader24.com







WICHTIGER HINWEIS:
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte - der Autor dieses Beitrages besitzt keine Finanzinstrumente zum  Dow Jones Index Es besteht somit kein Interessenkonflikt bei dem vorgestellten Basiswert.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes

Der Betreiber dieser Internetpräsenz erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person nicht im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analysen oder Beiträge auf den Seiten von www.indextrader24.com beziehen, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war.

Alle Analysen und Beiträge sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB`s). Für Vermögensschäden wird ausdrücklich keine Haftung übernommen.

Alle Rechte vorbehalten.

RISIKOHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die Angaben dienen nur zu Informationszwecken. Indirekte sowie direkte Regressinanspruchnahme und Gewährleistung werden kategorisch ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für die bereitgestellten Handelsanregungen. So stellen diese in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar.

Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch kategorisch ausgeschlossen werden. Leser, die aufgrund der veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Insbesondere weisen wir hierbei auf die bei Geschäften mit Optionsscheinen, Derivaten und derivativen Finanzinstrumenten besonders hohen Risiken hin. Der Handel mit Optionsscheinen bzw. Derivaten ist ein Börsentermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken bis hin zum Totalverlust gegenüber. Nur wer gem. § 53 Abs. 2 BörsenG die bei Banken und Sparkassen ausliegende Broschüre "Basisinformationen über Börsentermingeschäfte" und das Formular "Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften" gelesen und verstanden hat, darf am Handel mit Optionsscheinen teilnehmen. Indextrader24.com weist darauf hin, dass es den Handel mit Optionsscheinen oder anderen derivativen Instrumenten ausser zu Absicherungsgeschäften ausdrücklich ablehnt, da mit solchen Instrumenten das Risiko des Totalverlustes des Vermögens verbunden ist.