Freitag, 22. September 2023

YEAH! Ich flieg zum Jupiter! Kommst Du mit?

 


space-probe-1522546_640.jpg
Quelle des Bildzitates - pixabay

Hallo Ihr Lieben,

in den letzten zwei Jahrzehnten habe ich immer wieder interplanetare Reisen und Botschaften in die Weiten des Universums verpasst - egal ob als Radiobotschaften in die unendlichen Weiten dieser Galaxis oder auch nur auf einem USB Stick auf einem Mars Rover. Immer wenn ich davon erfuhr, waren die gute Teile bereits schon unterwegs.

Doch diesmal bin ich endlich mal dabei - bei einer Mission in die unendlichen Weiten - jenseits der Grenzen unseres irdischen Daseins - und das seit gestern Abend - pünktlich zur Tag und Nachtgleiche.


image.png
Flugbestätigung für Clipper Mission zum Mond Europa

Abflug ist in einem Jahr und wenn alles glatt geht komme ich mit einigen Hundertausend anderen Mitglieder der Menschheitsfamilie im Jahre 2030 am Jupiter Mond Europa an. Dort werden wir dann wohl bis auf alle Ewigkeit...

Du willst auch mit zum Jupiter fliegen und Teil einer Mission sein, die es so noch nie gab und auch so schnell nicht wieder geben wird?

Dann melde Dich direkt hier an und lass Deinen Namen in der Flaschenpost des Europa-Clippers registrieren - ehe das Zeitfenster für einen Mitflug sich schliesst. Ansonsten fliegen nur wieder die anderen - ohne Dich...

Am besten sagst Du all jenen die mit Dir fliegen sollen am besten auch Bescheid, denn zusammen macht es wesentlich mehr Spaß.

Es müssen ja nicht immer die Amis sein die mitfliegen, oder?


202030921 Love Peace Freedom to Moon Europa.png
Screenshot der Nasa Bestätigung für die Registrierung zum Flug Jupitermond Europa - modifiziert by @indextrader24

Donnerstag, 21. September 2023

DAX - das ist der Beginn eines neuen Bärenmarktes...

 Dieser Beitrag erschein vor ca. 6 Stunden in meinem Blog erstmals auf steemit


IMG_20230921_172314.jpg
Die Konvergenz der gleitenden Durchschnitte weist auf einen Bärenmarkt hin - Chart erstellt von @indextrader24

Deutschland wird zerstört, ruiniert und von den Machthabern und ihrer sozialistischen Agenda in den Abgrund manövriert.

Sozialismus ist die Verneinung aller Werte. Dies sehen auch die Marktteilnehmer so.

Da der Sozialismus international sich manifestiert und den Menschen nicht nur ihre Ersparnisse raubt, sondern inzwischen in diversen Kriegen und faschistoiden Politgebahren das Recht auf ein freies und selbstbestimmtes Leben den Menschen abspricht und als Synonym für kollektive Verelendung, Hunger, Armut und Not steht, wird der Markt auf Grund des sich in Deutschland manifestierenden strukturellen Faschismus gegen Deutsche mit seinem scheinheiligen grünen Tarnanstrich unter Druck bleiben.

Auch und im besonderen weil die Inflationsdaten allesamt manipuliert sind. Manipuliert schon deshalb, weil durch massive Neuverschuldung und der illegalen Subventionierung der Energiepreise fiskalpolitisch den Bürgern massiv von Seiten der korrupten Machtstrukturen in diesem Land in die Taschen gegriffen wird.

Die EZB, wie auch die FED versagen vollkommen und sind maßgeblich mitverantwortlich an der Wohlstandszerstörung der Menschen in dieser Welt.

Deutschland wird von einer kriminell agierenden kleptokratischen, grün und nachhaltig faschistischen Gesellschaftstruktur ruiniert.

Dieser Irrsinn steht erst am Anfang und es muss jedem deutschen Staatsbürger angesichts der Handlungen der Grundgesetzfeinde in Berlin das blanke Grauen befallen.

Aus einer saisonalen Schwäche kann sich nunmehr eine handfeste wirtschaftliche schwere Depression entwickeln.

Im Tickstucka Land mit seinen ewig grinsenden Marionetten geht dann sprichwörtlich demnächst dauerhaft das Licht aus.

Rettung ist bei diesem eingellulten Volk von Staatsgläubigen nicht in Sicht. Das wird erst passieren wenn der Sozialismus alles unwiderbringlich zerstört hat, was Generationen zuvor aufgebaut haben.

Die Haltelinie bei 15490 DAX Punkten wird somit zur Klippe über welche die woken grünen Träumer demnächst in den wohlverdienten Abgrund geschickt werden.

Ich höre jetzt schon wieder den Peinlichen grinsend sagen, dass alles toll und wunderbar ist...

Von der Realität haben diese Menschenfresser jedoch keinen blassen Schimmer.

Dieses Land ist im Arsch, aber sowas von im Arsch, auch weil die Masse zu blöd ist, die Verbrechersyndikate in Brüssel und Berlin zum Teufel zu schicken.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor dieses Beitrages ist in dem besprochenen Basiswert derzeit nicht positioniert bzw. hedged das Währungsrisiko. Es ist aber möglich das Shortpositionen wieder eröffnet werden je nach Marktlage. Es besteht daher die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Es kann sein, dass der Autor dieses Beitrages je nach Marktentwicklung auch in Zukunft zu gegebener Zeit sich long oder short positioniert, sofern er dem Markt nicht komplett fern bleibt. Des weiteren könnte ein indirekter Interessenkonflikt sehr wohl bestehen, da der Autor in Minen und Rohstoffwerte und Biotechwerte im Bereich Pandemie investiert ist und den Index vorwiegend im Silberstandard inzwischen betrachtet oder nahe stehende Personen in Aktien oder anderen betreffenden Werten investiert sind.

Haftungsausschluss.png

Bitte beachten Sie die im folgenden Link hinterlegten Hinweise zum Risiko und Haftungsausschluss:

https://indextrader24.blogspot.com/p/allgemeine-geschaftsbedingungen.html



Sonntag, 17. September 2023

Virgin Galactic und der Griff zu den Sternen - Big Picture im Chartcheck

 

hermeus-2TW9iPDNRsc-unsplash.jpg
Die Zukunft des zivilen Hyperschall Fluges liegt bei rund 6178 km/h - 
Hermeus Entwürfe zu Hyperschallflugzeugen der Zukunft, die mit 5 Mach fliegen sollen - 
 Bildquelle - unsplash
 
 
 Virgin Galactic Chartprognose und Verlauf


SPCE_2023-09-15_13-12-21.png
Prognose und Verlauf - Chart erstellt von @indextrader24 
 mit freundlicher Genehmigung von tradingview

Als Sir Richard Branson das Unternehmen Virgin Galactic an die Börse brachte gab es für die Anleger kein Halten mehr und die Aktie stieg in der Spitze auf mehr als 60 USD je Anteilsschein. Ich bin damals mit einer Handvoll Aktien diese Momentumwelle von 12 USD bis 39 USD mit geritten, habe mich dann aber aus der Aktie komplett zurückgezogen, da der Buchwert des Unternehmens seinerzeit bei etwas mehr als 2 USD lag und die Vorschusslorbeeren des Marktes die möglichen Erträge aus dem Weltraumtourismusgeschäft auf Sicht von 25 Jahren bereits vorwegnahm. Ich hatte mir damals als Einstiegskurs ein Level von 2 USD je Aktie auserkoren - ein Kursniveau, welches einen entsprechenden Chance/Risiko Proporz auf der Longseite für ein mögliches Jahrhundertinvestment darstellt.

Eingestreut waren kurze Positionstrades auf der Longseite im Rahmen des fünfteiligen Abwärtstrendes ausgehend vom Allzeithoch. Den obigen Chart habe ich guten und dankbaren Freunden aus der Zeit bei Wallstreetonline bereits vor einigen Wochen zur Verfügung gestellt, wobei hier die Aktie im Rahmen der finalen Welle 5 in den Bereich von 2 USD fallen sollte.

Die Red flags signalisieren Warnhinweise von mir, an die Community in Beiträgen bzw. auf what´s up an interne Freunde. Anfang Juni wies ich hier im Block bei Kursen um die 4.30 USD je Aktie auf die Abwärtsrisiken hin und empfahl Investoren die Anteilsscheine erstmal abzustoßen.

Die Aktie des Unternehmens aktiv shorten würde ich hingegen nicht, da bereits kleine Verbesserungen im Newsflow große Wirkung haben können und ich mir gut vorstellen kann, dass die Aktie aus welchen Gründen auch immer bis zum Jahresende stark ansteigt und eine bullische Umkehr im Big Picture im Rahmen einer komplexen Bodenformation aufs Parkett legt, welche als inverse SKS-Formation sich sehr wahrscheinlich mittelfristig und langfristig als V-förmige Erholung und Einleitung eines langfristigen Superzyklus ähnlich wie einer AMD vor mehr als 10 Jahren im weiteren Verlauf zu erkennen gibt.

Wer kleine Kinder hat, kann für diese ein paar Aktien einfach ins Depot legen und mit etwas Glück fliegen diese in 20-30 Jahren mit den Kursgewinnen aus 1000 Aktien damit zum Mond oder zu einer Raumstation im Erdorbit. Dies ist zwar eine gewagte These, aber im Rahmen des Zeitalters der neostellaren Revolution als nicht unwahrscheinlich anzusehen.

Auch wenn die Ertragslage von Virgin Galactic, wie vor Jahren vermutet hier nun ihren Tiefpunkt erreicht hat, so bietet die Zukunft reichlich Kursfantasie.

Das Suborbital Programm des Unternehmens dürfte in 2-3 Jahren rund eine halbe Milliarde USD pro Jahr in die Kassen dieses Raumfahrtpioniers spülen.
Das ganze ist dabei sogar noch ausbaufähig. Interessant dürfte auch sein, ob Virgin Galactic Rückzug bei Boom im Juni diesen Jahres einer Neuorientierung im Bereich der zivilen Hyperschall Flugreisen geschuldet ist und ob das Unternehmen möglicherweise im Bereich der zivilen Überschallfliegerei sich in Zukunft mit Unternehmen wie Hermeus zusammentun will um statt mit Mach 3 mit Mach 5 in nur 90 Minuten über den Atlantik zu jetten. Eine Fluggeschwindigkeit, die laut Hermeus für weitere 151 Flugruten auf diesem Planeten derzeit in Frage kommt.
Freilich ist das Zukunftsmusik und Spekulation. Doch ausschliessen kann man es nicht. Denn mit der xb-1 von Hermeus steht der erste Mach 5 Flug voraussichtlich bereits im Oktober an.

Sollte dieser erfolgreich sein, wovon ich mit Blick auf die F-100 Triebwerke von Pratt & Whitney, die bereits 2.8 Mach leisten können, und dem Ramjet Aufbau von Hermeus, ausgehe, so würde das gesamte Projekt in seiner frühen Phase sicherlich für Virgin Galactic interessanter sein als die 2.3 Mach Overtüre von BOOM.

Denn mit ca. 5 Mach Fluggeschwindigkeit, sprich 6178 km/h (Fibonacci Zahl) bzw. 1,7 km pro Sekunde würde man von New York nach Paris in 90 Minuten und von Paris nach Tokio in 3 Stunden fliegen, also mehr als doppelt so schnell wie die Konkurrenz und ein vielfaches schneller als die inzwischen als antik zu bezeichnende Luftfahrt des 20. Jahrhunderts. Zukunftsmusik, wie gesagt, die, sofern sie Realität wird, für einen massiven Kursschub sorgen dürfte und den Reiseverkehr in der Luft nachhaltig verändern wird.

Denn Mach 5 wird Reisegeschwindigkeit wird Mitte dieses Jahrhunderts in der zivilen Luftfahrt vermutlich der Standard sein. Gut möglich, dass Virgin Galactic sich hier entsprechend zu höheren Geschwindigkeiten neu ausrichten will oder bereits Gespräche mit der ESA stattfinden, welche im Rahmen des LAPCAT Projektes Virgin Galactic mit einbinden werden.

Da die Flüge in rund 30 Kilometern stattfinden müssten, wird ein solcher Flug, neben der Zeitersparnis auch für die Passagiere einen hohen Erlebniswert haben, den man nicht unterschätzen sollte.

Man darf darüber spekulieren, ob Virgin Galactic zusammen mit namhaften Unternehmen wie Boeing oder Lockheed oder im Rahmen von Joint Ventures sich derzeit neuorientiert, weil eben Mach 2.8 zu "langsam" ist um Weltmarktführerschaft im zivilen Luftverkehr bei Fernflügen zu erreichen.

Zurück zum Chart von Virgin Galactic. Die Aktie ist in allen Zeitebenen extrem überverkauft und der Pessimismus ist trotz des Beginn der Passagierflüge enorm. Geschuldet ist diese selektive Sicht dem Umstand, dass derzeit nur ein Flug pro Monat stattfindet und hierbei wegen der in Vorleistung getretenen Passagiere, die intern als Astronauten bezeichnet werden, erst einmal vertragliche Verpflichtungen erfüllt werden müssen. Doch wie immer ist dies erst der Anfang von etwas ganz großem im langfristigen Kontext, so das aus Sicht des Charts der Abschluss der Welle 5 als Low einer Welle C im Rahmen der Zykluswelle (2) betrachtet werden muss. Das ATH bei 60 USD wird hierbei als Zyklus Welle (1) gelabelt.

Kurse unterhalb von 3.50 USD sind aus meiner Sicht charttechhnisch betrachtet must buy Kurse, so denn man langffristig für die zukünftige Positionierung des Unternehmens auf steigende Kurse setzt. Auf Sicht von Dekaden kann man diese auch für alle Kurse unterhalb des IPO Preises von 12.01 USD als aussichtsreichen Wert im Falle eines bullishen Reversal gegenwärtig betrachten.

Die Ausbildung einer inversen SKS Formation wie im nachfolgenden Chart skizziert als Ausdruck eines komplexen Bodens sollte dabei in den kommenden 6 Monaten diskutiert werden, ehe die Aktie in 2024 zusammen mit dem zu erwartenden Hype um die Artemis Mission auch kurstechnisch zum Mond fliegen wird.


SPCE_2023-09-15_13-23-48.png
Szenario einer komplexen Bodenformation bei Virgin Galactic - 
Chart erstellt von @indextrader24 mit freundlicher Genehmigung von tradingview

Für ein solches Szenario spricht auch das nachbörsliche Volumensignal am Freitag bei dem es zu einem Blocktrade von mehr als 8 Millionen Aktien kam, womit der große Verkäufer im Hintergrund offenbar nun raus ist. Das nun wahrscheinlich fehlende Angebot und wegbrechen der Veraufswelle dürfte zu einem Umdenken der Marktteilnehmer führen. Jene die Short sind dürften Schwierigkeiten haben sich mit Aktien einzudecken, da das wegbrechende Verkaufsgerüst und Angebot eine entsprechende Nachfrage nicht mehr bedienen kann, so dass Kurssteigerungen unweigerlich als Ausdruck des mangelnden Angebots unweigerlich die Folge sein werden.

Dafür spricht auch in den kleineren Zeitebenen der zurückliegenden Woche eine inverse SKS Formation deren Nackenklinien bei 2.09 USD verlotet werden kann und die bei Überschreiten zu starken Kursanstiegen in der Folgezeit führen dürfte, ehe es dann im kommenden Jahr bei dann zu impulsiven hochdynamischen Aufwärtstrendbewegungen als Folge einer Kaskade an Kaufsignalen kommen wird.

Derzeit erwartet der Markt ca.. 0.03 USD Gewinn pro Jahr pro Aktie im Schnitt auf die nächsten 10 Jahre. Bei Kursen von 60 USD müsste das Unternehmen in den kommenden 10 Jahren 2.62 USD pro Aktie erwirtschaften. Dieses Jahr dürfte dies noch nicht der Fall sein, aber vielleicht schon im nächsten Jahr eine schwarze Null im Bereich des möglichen sein, weil die Vorbestellungen im Rahmen des anstehenden Fluges zum Mond rasant ansteigen dürften, ehe es ab 2025 dann auch mit zahlreichen Flügen auch ökonomisch zu einer Verbesserung kommen dürfte. Freilich wird die Aktie dann wahrscheinlich wieder im zweistelligen Kursbereich notieren - ehe es dann zum Ende das Jahrzehntes hin zu fulminanten Preisanstiegen im Rahmen einer Zykluswelle 3 kommen dürfte. Wie gesagt - alles Zukunftsmusik - denn es kann auch anders kommen. Aus Sicht des Charts ist die Aktie auf dem erreichten Kursniveau freilich genauso interessant wie eine Apple Mitte der 90´er Jahre es einmal war. Parallelen für einen Supertrend der gerade sein Allzeittief markiert hat sind durchaus zu diskutieren. Denn ohne Zweifel wird der Weltraum eines der zentralen Themen in den kommenden 10-30 Jahren im Bewusstsein der Menschheitsfamilie werden.

Denn sobald wir zum Mond geflogen sind, werden wir zum Mars fliegen - und das wird dann richtig spannend...

Mit Blick auf die Zukunft - und was anderes wird an der Börse nicht gehandelt - sind die erreichten Kursniveaus wahrscheinlich als eine historische Kaufgelegenheit im neostellaren Zeitalter zu betrachten - unbeschadet des kolportierten negativen Newsflow aus den Medien, die nur nachreichen, was man als intelligenter Investor vor mehr als 4 Jahren bereits rechnerisch erahnen konnte.

Aus technischer Sicht beginnt bei Virgin Galactic die große Zeit des Einsammelns - unbeschadet aller Ängste, welche die Marktteilnehmer derzeit vorweisen. Auch hier gilt wie so oft an der Börse - buy the fear - oder auf deutsch: Kaufe die Angst...

Viel Erfolg und gutes Gelingen...


Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte

Der Autor dieses Beitrages ist in dem besprochenen derzeit long positioniert. Es besteht daher die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Es kann sein, dass der Autor dieses Beitrages je nach Marktentwicklung auch in Zukunft zu gegebener Zeit sich long oder short positioniert, sofern er dem Markt nicht komplett fern bleibt. Des weiteren könnte ein indirekter Interessenkonflikt sehr wohl bestehen, da der Autor in Minen und Rohstoffwerte und Biotechwerte im Bereich Pandemie investiert ist und den Index vorwiegend im Silberstandard inzwischen betrachtet oder nahe stehende Personen in Aktien oder anderen betreffenden Werten investiert sind.

Haftungsausschluss.png

Bitte beachten Sie die im folgenden Link hinterlegten Hinweise zum Risiko und Haftungsausschluss:

https://indextrader24.blogspot.com/p/allgemeine-geschaftsbedingungen.html

Samstag, 16. September 2023

🐝 Ohne Fleiß kein Preis 🐝

 IMG_20230914_120130.jpg

Foto und Copyright - @janasilver

"Erkenne Deine Möglichkeiten und lerne sie zu nutzen - 
mit Liebe, Herz und Verstand."

(Cord Uebermuth)

Donnerstag, 14. September 2023

Leserwunschanalyse - Cameco

 Dieser Beitrag erschien bereits am 14.9.2023 auf steemit


202309152038 CCJ Elliott Wave Counte Supercycle 3.png
- Chart erstellt von @indextrader24 mit freundlicher Genehmigung von tradingview

Ein Leser ist an mich heran getreten mit der Bitte meine Einschätzung zu einer Aktie zu geben. In diesem Fall geht es um Cameco (CCJ). Was das Unternehmen macht und wie die Fundamentaldaten dieser Firma aussehen ist nicht Gegenstand dieser charttechnischen Einschätzung. Mit einem Buchwert von 10.10 USD und einen KGV von 250 erscheint die Aktie gegenwärtig jedoch alles andere als preiswert. Es muss also irgendwelche Gründe geben, die wir nicht kennen, warum der Markt bereits ist fast das vierfache des Buchwertes zu bezahlen.

Aus Sicht der Elliotwellentheorie ist das Set Up im Langfristchart ausgesprochen interessant und es ist gut möglich, dass hier so etwas wie eine neue NVIDIA in den kommenden Jahren sich entwickelt mit Kurszielen im dreistelligen USD Bereich.

Unbeschadet der Überlegungen zum Langfristchart könnte nach einem anstehenden finalen Hoch im Rahmen der 5 der (1) der grünen (3) es bis zum Frühjahr 2024 hinein nach einer Topbildung unterhalb des Allzeithochs von 56,04 USD noch einmal zu einer scharfen Korrektur kommen, welche als Welle 2 vermutlich in a-b-c Manier vom Markt sich entfalten wird, ehe die eigentliche Hauptantriebswelle ab nächstem Jahr die Aktie im Idealfall in dreistellige Kursregionen katapultiert.

Alternativ ist auch eine laufende Welle B im Big Picture denkbar, wobei die Wellenmuster der letzten zwei Jahre ein solches Szenario nicht unbedingt wahrscheinlich erscheinen lassen. Gleichwohl gilt auch hier, dass jeder Impuls sich auch zu einem korrektiv Muster entfalten kann.

In dem Fall würde eine Welle B überschiessend eine Bullenfalle auslösen und anschliessend als Welle C noch einmal abverkauft werden. Dies ist nicht zwingend aber im Hinterkopf zu behalten, sofern das Allzeithoch ohne vorherige Welle 2 Korrektur ausgehebelt wird.

Viel Erfolg.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor dieses Beitrages ist in dem besprochenen Basiswert nicht investiert. Es besteht daher zur Zeit kein Interessenkonflikt. Es kann sein, dass der Autor dieses Beitrages je nach Marktentwicklung auch in Zukunft zu gegebener Zeit sich long oder short positioniert, sofern er dem Markt nicht komplett fern bleibt. Des weiteren könnte ein indirekter Interessenkonflikt sehr wohl bestehen, da der Autor in Minen und Rohstoffwerte und Biotechwerte im Bereich Pandemie investiert ist und den Index vorwiegend im Silberstandard inzwischen betrachtet oder nahe stehende Personen in Aktien oder anderen betreffenden Werten investiert sind.

Haftungsausschluss.png

Bitte beachten Sie die im folgenden Link hinterlegten Hinweise zum Risiko und Haftungsausschluss:

https://indextrader24.blogspot.com/p/allgemeine-geschaftsbedingungen.html

Mittwoch, 13. September 2023

Biene übt am Goldsturm...

 

Eigentlich sollte das Video in Zeitlupe, wie auf dem Handy, laufen. Doch leider tut es das nicht. Um es dennoch als Zeitlupe anzuschauen auf youtube auf Einstellungen gehen und dann mit x0.25 anschauen...

Denn es war gar nicht einfach die Bienen mit dem Handy so auf den Bildschirm zu bekommen, dass im Licht und Schatten der entsprechende Defekt in der Zeitlupe zu sehen ist.

Denn in Zeitlupe ist der Flug der Biene und die damit verbundene Akrobatik wirklich atemberaubend.

Leider kommt in dem Video die tolle Spätsommeratmosphäre nicht so zur Geltung wie im wahren Leben.

Herzliche Grüße.

IT24

Dienstag, 12. September 2023

Mangold - Superfood das krank macht?

 


salad-7844746_640.jpg
Bildquelle - pixabay

Mangold gilt bei vielen Menschen als vergessenes Superfood, dem geschichtlich besondere Heilkräfte zugeschrieben werden. Doch ist es das wirklich?

@lichtblick präsentierte in seinem Blog stolz die Gartenerfolge, die sich besonders beim angebauten Mangold zeigten und der im Dutch Oven dann auch mit Sahne verfeinert nach der Ernte verspeist wurde. Soweit so gut - was er jedoch nicht wusste, ist das Mangold sehr hohe Oxalsäuregehalte aufweist und daher nicht ohne weitere für jeden zum Verzehr geeignet ist. Auf meinen Gefahrenhinweis zum Mangold stellt er mir so denn folgende Frage - Zitat:

Hast du da einen Produkttipp? Einfach ne Magnesium Tablette nach dem/ oder vor dem Essen nehemen?
Mangold in Wasser vorkochen, Wasser wegkippen und man eine milchbasierende Sosse (100 ml Milch ) machen, ist das ausreichend zum Binden?

Da die Antwort auf diese meist kurzen Fragen in der Regel doch länger ausfallen als ein gewöhnlicher Kommentar, mache ich hieraus einen eigenen Blogbeitrag, weil das Problem scheinbar doch vielen Menschen nicht bewusst zu sein scheint.

Das in Wasser inlegen, vorkochen und die anschliessende Entsorgung des Kochwassers sind sicherlich geeignet um den hohen Oxalsäuregehalt von rund 650mg - 900 mg Oxalsäure je 100 gr Mangold zu senken, da ein rund 400 mg der im Mangold enthaltenen Oxalsäure in freier Form existieren - sprich wasserlöslich sind.

Kalkulieren wir für eine Durchschnittsportion mit 150 gr Mangold, dann kommen wir auf einen Gesamtgehalt von rund 1300 mg oder 1.3 Gramm (!!!) Oxalsäure je Portion.

Die beste Prophylaxe ist daher von vornherein gar kein Mangold zu sich zu nehmen, so denn man nicht eine Steinbildung in den ableitenden Harnwegen riskieren will. Dies gilt insbesondere für den regelmäßigen Verzehr dieses Blattgemüses. Für Nierensteinpatienten ist er im Grunde hingegen generell als tabu anzusehen, genauso wie Spinat, Rhabar usw.

Nun will ich den Mangold nicht verteufeln, da er als Folsäurequelle und Vitamin B2 Lieferant durchaus auch neben einigen Mineralien schon früher bei bestimmten Formen der Anämie (Blutarmut) sehr geschätzt war. Dies gilt meines Erachtens vermutlich aber nur für sogenannte normozytäre Anämien, welche auf Folsäure Mangel zurückzuführen sind, und im Alter besonders gerne auftreten.

Zurück zur Frage von @lichtblick:

Nehmen wir mal an, dass durch Waschen, in Wasser einlegen, kochen und Entsorgung des Kochwasser - also durch diese einfachen Maßnahmen die Oxalatbelastung im Gericht um rund 50% gesenkt werden kann, dann bleiben je 150 gr Mangold immer noch ca. 500 mg-750 mg Oxalsäure pro Portion übrig.

grafik.png

Das ist aber nur eine Annahme, die von vielen Faktoren sicherlich nach oben wie nach unten beeinflusst wird und wie bei allen Oxalsäure haltigen Pflanzen zudem vom Erntezeitpunkt, den verwendeten Pflanzenbestandteile und dem Standort selbst zusätzlich beeinflusst werden.

100 ml Milch enthalten ca. 125 mg Kalzium. Die 125 mg Kalzium zum verfeinern werden jedoch nicht reichen um nach dem Kochen ca 500-750 mg mg verbleibende Oxalsäure je 150 gr Mangold zu neutralisieren, also dessen Bioverfügbarkeit durch Resorption im Darm zu reduzieren.

Wenn @lichtblick beispielsweise 300 gr Mangold für 2 Personen verwendet dann bewegt er sich bereits bei ca. 1.5 gram Oxalatgesamtbelastung für beide Personen, und dies trotz des präventiven Einlegens, Kochens und des Wegschüttens des Kochwassers.

grafik.png

Die Zugabe von Magnesium zum fertigen und zu servierenden Gericht erscheint mir daher durchaus sinnvoll wie folgende Studien belegen - Link oder hier

Hinzukommt dass die Löslichkeit von Magnesiumoxalat um den Faktor 100 geringer ist als die von Kalziumoxalat und somit die Resorption der gebundenen Oxalsäure im Darm verhindert.

Ich würde aber die Magnesiumzufuhr in Form von Supplementen je Person auf maximal 200 - 250 mg pro Tag bei einer solchen Mahlzeit beschränken, um die Belastung des Urins mit Oxalsäure in den ableitenden Harnwegen zu senken und somit der Bildung von Nierensteinen zuvor zu kommen. Ebenso gilt es zu beachten, dass die Oxalsäure ein wahrer Calciuimräuber ist und sich ungünstig auf eine bereits bestehende Osteoporose auswirken kann.

Entsprechend ist die zum Verzehr beschränkte Menge an Mangold sorgfältig abzuwiegen. Denn auch hier gilt wie Paracelsus schon sagte - die Menge macht das Gift.

In diesem Fall wäre es vermutlich am einfachsten und ratsam das Magnesium neben der Kalziumhaltigen Sahne direkt dem zum servierenden Gericht bei zu mischen und eine Weile einwirken zu lassen, ehe man zum Löffel greift. Dabei gilt es zu beachten dass Magnesium zweiwertig ist.

❗Edit:❗

Also 100 mg Magnesium rund 100 mg Oxalsäure binden dürften. Eine Magnesiumtablette von 250 mg sollte also ausreichen um 250 mg Oxalsäure unschädlich zu machen. Da das Anion der Oxalsäure zweifach negativ geladen ist, braucht es jeweils ein Mg2+zum neutralisieren der Dicarbonsäure. Das Verhältnis sollte bei Magnesium Zugabe im Verhältnis 1:1 erfolgen. Also 100 mg Magnesium auf 100 mg Oxalsäure.. Die Aufnahme von Magnesium sollte jedoch idealerweise 250 mg am Tag nicht überschreiten. Die überschüssige Oxalsäure wäre dann mit Kalzium haltigen Produkten wie Milch oder Sahne - alternativ auch Käse - ebenfalls im Verhältnis 1:1 zu binden.

Bitte beachten - die tödliche Dosis für Oxalsäure liegt bei einer Aufnahme von 5-15 Gramm.

Wenn Du das Risiko für die Bildung von Nierensteinen senken willst, dann kannst Du die Mahlzeit ja noch mit Zitronensaft abschmecken. Die Zitronensäure sorgt dabei für eine Alkalisierung des Urins, was wiederum der Bildung von Kalziumoxalatkristallen entgegen wirkt. Mehr dazu unter folgendem Link

Vom !BEER solltest Du hingegen beim Essen wegen der stoffwechselbedingten (Lactatazidose durch Alkohol) ph senkenden Wirkung auf den Urin und der damit verbundenen erhöhten Steinbildungsrisiko dann jedoch die Finger lassen.

Nach der Mahlzeit würde ich zudem ausreichend viel Wasser (keine zuckerhaltigen Getränke) - gerne auch mit etwas Orangensaft verdünnt trinken.

2 bis 2.5 Liter sollten es dann binnen 24 Stunden dann aber auch sein um die Konzentration der Oxalsäure im Harn soweit zu senken, dass das Kristallisationsrisiko für Kalziumoxalat in den ableitenden Harnwegen bestmöglich gesenkt wird. Die erhöhte postprandiale Flüssigkeitsaufnahme senkt dabei das Risiko für eine Kalziumoxalatübersättigung des Urins im Bereich der ableitenden Harnwege und damit das Risiko für die Bildung von Harn- und Nierensteinen.

Wie immer nur meine Meinung und ohne Gewähr. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte ihren behandelnden Arzt oder Apotheker... ;-)

Sonntag, 10. September 2023

Deutschland ist Basketball Weltmeister - Klasse gemacht...

 Dieser Beitrag erschien vor 4 Stunden auf steemit...


ai-generated-8235873_640.jpg
Bildquelle - pixabay

Die deutsche Basketballnationalmannschaft ist Weltmeister. In einem packenden Finale schlagen die deutschen Jungs die Mannschaft aus Serbien.

Nach dem die Nationalmannschaft im ersten Viertel den Serben spielerisch leicht spielerisch leicht unterlegen war, konnten die Jungs rund um den neuen deutschen Superstar Schröder im dritten Viertel das Spiel zu ihren Gunsten drehen. Im letzten Viertel wurde es gegen Ende noch einmal knapp - doch auch hier behielten die sehr gut und clever aufspielenden Jungs des deutschen Teams am Ende die Überhand. Neben Dennis Schröder der mit Spielwitz auf dem Feld und unter dem Korb glänzen konnte zeigten auch Victor Moritz und Daniel Theis eine starke Leistung in einer für die deutsche Mannschaft anspruchsvollen Partie.

Auf Seite der Serben wusste vor allem Boganovic zu überzeugen. Entschieden wurde dieses WM Finale jedoch im dritten Viertel, als den Serben eine Reihe von Fehlern unterliefen und Schwächen im Abschluss auftraten - nicht zuletzt auch weil Boganovic von Schröder mit starkem Laufpensum hervoragend abgeschirmt wurde und so der Spielfluss der serbischen Manschaft zeitweise zum erliegen kam.

Gratulation an die neuen Weltmeister, die damit Geschichte im Basketball schreiben.

Vermutlich wird demnächst der ein oder andere Spieler des Teams in die USA wechseln.

Sei´s drum - ein schönes WM Finale...

Bleibt nur zu hoffen, dass der Einäugige nicht wieder über Twitter seinen Senf dazu abgeben wird...

Pass bloß gut auf!

 


concentration-camp-1529422_640.jpg
Bildquelle - pixabay

"Wenn du denkst es geht nicht schlimmer -
im Sozialismus geht das immer..."

(Cord Uebermuth)

Samstag, 9. September 2023

Olaf ist nur noch peinlich...

 


sunset-1283872_960_720.jpg
Bildquelle - pixabay

Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
liebe Freunde der Liebe und des Glücks,
liebe Mitleser,

was unser Gottkanzler macht ist nur noch peinlich - hochnotpeinlich. Seit fast einer Woche trägt er eine Augenklappe auf seinem rechten Auge. Medizinisch betrachtet kompletter Blödsinn und alles andere als indiziert. Mag sein, dass der Bundesolaf sich gedacht hat, dass man einigen Bürgern den Anblick seines lädierten Gesichtes ersparen müsse und deshalb auf die Idee mit der Verbrecherklappennummer gekommen ist.

Scheinbar fühlt er sich sogar wohl in dieser Rolle des einäugigen statt einarmigen Banditen. Von Reife und Verhältnismässigkeit kann dabei keine Rede sein. Doch scheinbar reichte es nicht einmal mehr für eine Sonnenbrille, die der Gottkanzler und Sonnengott von Deutschland einfach auf der Nase hätte platzieren können. Stattdessen Kindergarten, wobei die offizielle Darstellung mit dem Sturz beim Joggen von mir eh angezweifelt wird. Eher hat der Olaf von wem auch immer eine gehörige Tracht Prügel bekommen, möglicherweise um ihm sprichwörtlich einzubläuen, dass er sich an die Vorgaben der Mafia zu halten habe und nichts anderes.

Auch wenn dem so sein sollte - die geschmacklose, peinliche und kindische Piratenummer mit der Augenklappe und das aufgesetzte Grinsen dabei, hätte er sich sparen können. Geschadet hat diese Farce, denn was anderes ist es nicht, dem Land und dem Ansehen dieser Republik in aller Welt auf jeden Fall. Mehr als 1% hat der DAX im Wochenverlauf dabei verloren.

Zwischenzeitlich rutschte er am Freitag nach der Verabschiedung des Habeckschen Verbrechergesetzes unter 15600 Punkte ab. Kein gutes Ohmen für das was uns noch alles demnächst erwartet.

Scholz - kein Geld für eine Sonnenbrille...

Die Despoten und Grundgesetzfeinde - allem voran die Maulhelden, wie Christian Lindner, Buschmann oder Kubicki aus den Reihen der FDP haben für Olaf Scholz am Freitag geschlossen für die staatliche Enteigenung von Millionen ehrlichen und hart arbeitenden Hausbesitzern gestimmt und sich an der Aushebelung der Grundrechte des deutschen Staatsvolkes beteiligt. Ein Schlag in die Fresse aller Deutschen, die sich nicht mehr darauf verlassen können ein Leben nach ihren individuellen Vorstellungen leben zu können und stattdessen demnächst vielerorts erst arbeitslos und dann obdachlos werden dürften, so wie es im Sozialismus regelhaft der Fall ist.

Grund genug die Mitglieder dieser sozialistischen Gesinnungspartei mitsamt dem rotgrünen "Pack" aus allen Kreistagen, Parlamenten und Landtagen, wie auch Bundestagen in Zukunft zu werfen.

Denn da wo das Grundgesetz ausgehebelt wird, wächst kein Gras mehr. Und auf Hochverrat steht bekanntlich lebenslänglich.

Zwei Drittel, der Regierungskritiker sollte man abschieben...

Wer nun glaubt, dass Scholz die Augenklappe, mit der er sich so wohl fühlt und nur zu gerne als offenbar eitler Fraz kokkettiert, dieses Affentheater aus Selbstbeweihräucherung und Selbstinszenierung, mit einer edlen Sonnenbrille beendet der irrt. Weiterhin lässt diese Fehlbesetzung im dritthöchsten Amt des Landes sich von den Medien als einäugiger Demokrat in Szene setzen, so dass man sich zwangsläufig komplett verarscht vorkommen muss, wenn man weiß, dass dieser Schwachsinn mit der Augenklappe wesentlich elleganter und auch professioneller mit einer Rayban oder einer Pilotenbrille hätte gelöst werden können.

Echte Mafiosi wären nie so blöd, sich eine Kinderklappe aufs Auge zu pappen, wenn eine elegante Sonnenbrille zur Verfügung steht um den Anblick eines verprügelten Gesichtes seinem Gegenüber zu ersparen. Auch daran erkennt man den Unterschied zwischen Amateuren, wie Scholz, und echten Profis, wie man sie bei Mafia und bei Edelgangstern aus der Unterwelt für gewöhnlich findet. Doch der deutsche Sonnengott fühlt sich scheinbar wohl in der Rolle als Bundesproll...

Das beste ist aber der menschenverachtende und linksversiffte Freiheitsfeind aus dem Berliner Busch. Der hat doch heute auf Twitter tatsächlich an die deutschen Nutzer von X verlauten lassen - Zitat:

 

"Zweidrittel der Kommentierenden hier gehören mangels Empathie abgeschoben.

(Marco Buschmann, FDP - Bundesminister für Justiz)

Zitatende.

Na denne, endlich mal einer der im politischen Kindergarten aus Amateuren und Narzissten hart durchgreifen will. Der gute Mann im Busch sollte dabei am besten direkt bei sich selber und seinen Parteifreunden und den anderen Hochverrätern aus dem ökosozialistischen Parteikonglomerat, das sich Ampel nennt, direkt anfangen und selbst den Strafverfolgungsbehörden wegen offenkundiger Volksverhetzung und Aufruf zur Gewalt stellen...

Denn Empathie ist in dieser Regierung aus einäugigen Narzissten und Grundgesetzfeinden tatsächlich Mangelware, denn ansonsten würden die sich nicht aufführen wie in einem Kindergarten und die Menschen in diesem Land, die arbeitende Bevölkerung und die Sparer, fortlaufend enteignen und mit mannigfachen Ausreden für ihre kriminellen Handlungen, ausnehmen und ausplündern, sowie Regimekritiker versuchen mundtot zu machen.

Schicken wir also diese Marionetten des Tiefenstaates und Taugenichtse in den sogenannten "demokratischen" Partein mit samt ihrer Entourage an Visagisten und Fotografen, sobald es geht für immer in die Wüste - ob mit oder ohne Augenklappe ist dabei im Grund scheissegal...

Denn wer das deutsche Volk abschieben will nur weil dies den Affenzirkus und die Enteignung durch Missbrauch des Gewaltmonopols seitens des Staates nicht mehr hinnehmen will, der delegitimiert sich vollumfassend und outet sich öffentlich als Feind aller freiheitlichen Grundwerte und Menschenrechte.

Diese Leute mit ihren Augenklappen gehören ebenso wie die anderen Machthaber als erstes abgeschoben ehe jeder von Ihnen selber ebenfalls den Scholz macht.

Nicht jene zwei Drittel des deutschen Staatsvolkes, welche den allgegenwärtigen Staatsfaschismus fortlaufend und vollkommen zurecht wegen der Aushebelung des Grundgesetzes kritisieren sind das Problem, sondern die Politiker, die einäugigen Schwurbeler in diesem Land, die für sich in Anspruch nehmen für die Menschen in diesem Land zu sprechen, was sie definitiv nicht tun...

 

Hinweis: Bei diesem Beitrag handelt es sich um Satire - Realsatire ist reiner Zufall. Es wurden wahre Ereignisse und Zitate zur Beschreibung des politischen Irrsinns in dieser Republik verwendet. 

Hive macht kein Spaß mehr...

 


IMG_20230909_123849.jpg
Foto und Copyright @indextrader24

Die Hive Blockchain hat keine Zukunft. Denn die Verarschung der Nutzer und hier allem voran der Autoren und Kontentanbieter und das downvoten von selbst erstellten Artikeln hat bei Hive System und schreitet weiter fort.

Mangelnde Wertschätzung von Intellekt und Investition an kostbarer Lebenszeit wird von der Hivegestapo, wie ich heute gesehen habe, erneut mit radikalen downvotes belohnt.👎

Eine Blockchain, die wie Hive vorgibt für Werte wie Freiheit und Menschenrechte, für Fortschritt und Aufbruch zu stehen degeneriert mit dieser Zerstörungspraxis weiter in Richtung Bedeutungslosigkeit.

Das wird vielen auf HIVE nicht gefallen, aber es ist so.

Intellektuell ist das Niveau der Mehrzahl der Beiträge auf HIVE auf dem absteigenden Ast.

Dies spiegelt auch der Schwund des Hivewertes wieder, der begleitet wird von einer substantiell nachlassenden Aktivität aller Nutzer.

Die Zerstörung der Rewards als Ausdruck der Anerkennung für bereit gestelltes Wissen und Know How durch einzelne Stakeholder beschädigt dabei weiter fortlaufend das Ansehen der Hive Blockchain und somit auch das Vertrauen der Investoren in die langfristige Zukunftsfähigkeit und Integrität derselben.

Es gibt sicherlich bessere Alternativen im Blockchainbereich, wo solch eine Missbrauchs- und kriminelle Zerstörungsmentalität gegenüber der eigen Nutzerbasis durch korrupte Stakeholder nicht existiert.

Die Folge dieser Entwicklungen von faschistoid sozialistisch geprägter Denke und des Duckmäusertums der Community wird der strukturell bedingte unausweichliche Untergang der Hive Plattform sein.

Das Ende der einstmals so vielversprechenden Hive Blockchain wird sich vermutlich in einem gewaltigen Absturz des Hive Kurses auf nahe Null manifestieren.

Dieser austehende Kollaps des Hive ist die einzige Chance welche die Blockchain hat, um sich der korrupten Strukturen hinter den Kulissen dauerhaft zu entledigen und die pervertierten Strukturen mangelnder Wertschätzung und mangelnden Intellekts dauerhaft zu beseitigen.

Die geistesgestörten Stakeholder auf HIVE mit ihren downvotes sind sich offenbar nicht im klaren dass der Schaden den sie anrichten zugleich den Prozess des Unterganges dieses Web3.0 Formates hier beschleunigen wird,zum einen weil der brain drain weiter voran schreitet und zum anderen weil der strukturelle und real existierende Sozialismus als gesellschaftliches Abbild einer kollektiv gestörten Masse sich auch hier wieder findet.

Man kann nur noch hoffen, zu möglichst hohen Hive Kursen hier noch einen halbwegs vernünftigen Ausstieg hinzubekommen.

Auf HIVE noch im nennenswerten Umfang kostbare Lebenszeit und Geld zu investieren bedeutet angesichts der dortigen Zerstörungswut der Downvoter sprichwörtlich Perlen vor die Säue zu werfen, auch weil die Zahl der Duckmäuser und Mitläufer, die zu alledem schweigen, weiterhin enorm ist.

Die Hive Blockchain vertritt keine Werte für die es sich lohnt den Arsch weiter aufzureißen.

Am Montag den 11.9. ist HIVE POWER DOWN DAY

Wer mit der Sch***** der dort abläuft nicht einverstanden ist signalisiert dies am besten am 11.9. am HPDD mit einem Powerdown, auch um in der Lage zu sein, seine erschaffenen Werte zu retten, ehe Hive komplett abkackt.

Ich für meinen Teil werde einen Tag später, am 12.9. meinen Powerdown weiter erhöhen, sobald der nächste Payout durch ist. Danach heißt es hoffen, dass man noch einen guten Kurs zum Ausstieg findet, ehe die kriminelle Verarschung der Nutzerbasis und Investoren den Kurs des Hive ins Nirvana schickt.

✨🦋🙏

Freitag, 8. September 2023

Fiasko im Düsseldorfer Gaslaternenkomplott - Oberbürgermeister Keller gibt Russland die Schuld für die Zerstörung von mehr als 200 Jahre Kulturgeschichte...

 


IMG_20230908_011139.jpg
Innerhalb weniger Tage sammelte die Initiative Gaslicht fast 6000 Unterschriften
in der Bürgerschaft gegen die Vernichtung des Düsseldorfer Kulturdenkmals - 
Foto und Copyright @indextrader24

Die Sonne brannte vom Himmel an diesem herrlichen Spätsommertag vor dem Düsseldorfer Rathaus, als sich kurz nach Mittag rund 100 Bürger der Landeshauptstadt - überwiegend weiß ergraut und offensichtlich deutscher Abstammung - sich mit Transparenten vor dem Rathauseingang positionierten und unter den aufmerksamen Blicken einer Handvoll Polizisten für den Erhalt des weltweit einzigartigen Industrie- und Kulturdenkmals protestierten.

Grund für die Zusammenkunft vor dem Rathaus seitens der Düsseldorfer Gaslichtinitiative war die Ratsitzúng unter der Leitung von OB Keller, welche dann am Spätnachmittag laut dem WDR heute abend, den de facto kompletten Rückbau des Kulturerbes der Stadt gegen den Willen der Bürger und ohne Bürgerentscheid in totalitärer Manier beschlossen haben soll - gegen die Stimmen der FDP und der AfD.

Kurz vor der Begegnung mit dem Oberbürgermeister und dem Stadtdirektor sowie Vertretern der Stadtverwaltung, brachten sich die Mitglieder das Düsseldorfer Gaslichtinitiative vor dem Rathaus für die anwesenden Presse- und Medienorgane in Position. Sie hielten Transparente in die Luft und verliehen auf diese Weise ihrer Forderung nach Erhalt der Gaslaternen im Düsseldorfer Stadtgebiet zusätzlich Nachdruck.


IMG_20230908_010342.jpg
Im Düsseldorfer Rathaus herschen unfassbare Zuständen. 
Die Demokratie und Bürgerrechte werden mit Füssen getreten 
und die Gesundheit der Menschen vorsätzlich gefährdet- 
Foto und Copyright @indextrader24

Gegen 13:30 kam schliesslich die Delegation der Stadtverwaltung auf den Rathausvorplatz um die rund 6000 Unterschriften und die elektronisch gesammelten und verifizierten Unterstützer für den Erhalt der Gaslaternen in Düsseldorf und des Denkmals in Empfang zu nehmen.

Schon als die Bürger den Oberbürgermeister mit der Delegation aus der Stadtverwaltung aus dem Eingang des Rathauses treten sahen, gab es Pfiffe und Buhrufe, sowie lauthals Rufe wie "Nieder mit der Korruption!" aus der Menge gegen die Stadtoberen, die am gestrigen Donnerstag ohne einen Volksentscheid sich anmaßten die Interessen des Volkes zu vertreten und somit legitimiert seien, ein mehr als 200 Jahre altes Kultur- und eingetragenes Nationaldenkmal von mindestens 200 Jahren Düsseldorfer Geschichte einfach so zerstören zu können.


IMG_20230908_010700.jpg
Keller und die Stadtverwaltung missachten den Bürgerwillen - 
Foto und Copyright @indextrader24

Keller und der Stadtdirektor sowie die Delegation der Stadtverwaltung hörten sich rund 5 Minuten die Einwände der Vertreter der Düsseldorfer Gaslichtinitiative an und mussten sich dabei aus der Menge den Vorwurf gefallen lassen, dass sie die Angestellten der Bürger und nicht deren Vormunde oder Herrscher seien.

Die Situation drohte dann beinahe noch zu eskalieren, als Keller der doch zusehends aufgebrachten Menge erklärte, dass die Pläne zum Rückbau des Gaslaternen Denkmals und damit der Düsseldorfer Kultur- und Stadtgeschichte und des Nationaldenkmals wegen des von Russland initiierten Krieges in der Ukraine erforderlich wäre, um bla bla bla...

Russland, so Keller, habe letztes Jahr einen Krieg begonnen und deshalb müssten die Gaslaternen und das Nationaldenkmal in Düsseldorf nun aus dem Stadtbild weichen...

Den Rest konnte man dann nicht mehr verstehen, weil die anwesenden Bürger während dieser Verlautbarungen aus dem Munde des Oberbürgermeisters sich nur noch - angesichts seiner dreisten und vollkommen aus der Luft gegriffenen Behauptungen - an den Kopf fassten und erneut anfingen - angesichts dieser verwendeten Lügen - den Oberbürgermeister und die Stadtverwaltung auszubuhen und auszupfeifen, was durchaus mit Blick auf die mehr als bizzare Argumentation von Keller vor den Anwesenden im Sinne des von ihm verwendeten Narratives der Staatspropaganda, wonach Russland für den Kahlschlag der Düsseldorfer Gaslaternen die Schuld trage (Sic!!!) und nicht er und nicht das totalitäre schwarz grüne Sozialismusgebilde im Stadtrat, tatsächlich doch Ausdruck von Realitätsverlust und ideologischer Verblendung bei dem höchsten Amtsträger der Stadt ist.

Angesichts des anschwellenden Unmutes der Menge gegen ihn, nach diesem Faux pas des Bürgermeisters, verließ er sichtlich genervt durch die anhaltenden Buhrufe und Pfiffe des Entsetzens wegen seiner Äußerungen die Menge, nahm schliesslich die auf dem Boden stehende Kiste mit den gesammelten Unterschriften, sowie den USB Stick des Gaslichtinitiative und verliess den Rathausvorplatz wieder so schnell wie er gekommen war durch den Eingang ins Rathaus.

Diese für wahr fassungslos machende und aus der Luft gegriffene Behauptung für die Zerstörung der Düsseldorfer Kulturgeschichte im Bereich des historischen Industriedenkmals von nationaler Bedeutung und den damit verbundenen Amtsmissbrauch ohne Bürgerentscheid und die totalitäre Vorgehensweise des Stadtoberhauptes von Düsseldorf in einer zentralen Frage der Daseinsfürsorge der Bürger hinterließ bei den anwesenden Bürgern der Stadt nur noch vollkommen zu Recht ungläubiges Staunen und Fassungslosigkeit...


IMG_20230908_010944.jpg
Aufruf zur Achtung der Bürgerrechte und 
für den Erhalt des Gaslaternendenkmals in Düsseldorf - 
Foto und Copyright @indextrader24

Da hat der OB doch tatsächlich in aller Öffentlichkeit behauptet, dass Russland mit dem Krieg in der Ukraine, die Stadt und ihn zwingen würden das Kulturdenkmal und potentielle Weltkulturerbe der UNESCO in Düsseldorf für immer zu zerstören und dabei billigend die Schädigungen des Sehvermögens und der Augengesundheit von unzähligen Düsseldorfern durch den Einsatz von LED Lampen, welche als "technische Lösungen" auf Kosten der Bürger von Düsseldorf propagiert werden, auch noch wider besseren Wissens in Kauf nimmt.

Düsseldorfs Bürger haben nun dafür zu sorgen, dass die betreffenden Stadtratsmitglieder wie auch der Oberbürgermeister, welcher vorsätzlich das zukünftige Sehvermögen der Bevölkerung beschädigt, zunächst dauerhaft aus dem Rathaus fliegen und dann vor Gericht gestellt werden wegen vorsätzlicher Missachtung der Bürger und die Weigerung der Ratsmitglieder in dieser Angelegenheit einen Bürgerentscheid herbei zu führen, zumal neben der wahrscheinlich entstehenden Gesundheitsschäden an den Augen, sowie der mit Sicherheit zunehmenden Schlafstörungen und daraus resultierenden Sekundärerkrankungen in der Bevölkerung auch die massiven Kosten von der Bevölkerung zu tragen sind - ohne dass diese an den dadurch erzielten Einsparungen in Millionenhöhe jedes Jahr adäquat beteiligt werden.

Keller und die schwarz-grünen Stadtratsmitglieder von Düsseldorf, die gestern für die Zerstörung des menschlichen Sehvermögens, wie auch des historisch einzigartigen Düsseldorfer Kulturdenkmals gestimmt haben, sollten in Zukunft keine Mandate mehr vom Bürger in Düsseldorf bekommen und vom Wähler alsbald aus dem Rathaus geschmissen werden, da sie gegen das Wohl der Menschen und die Interessen der Mehrheit verstoßen und einen Bürgerentscheid in diesem elementaren Bereich der Daseinsfürsoge abgelehnt haben...


IMG_20230908_012322.jpg
Transparente mahnen mehr Bürgerrechte an und fordern 
den Erhalt der Gaslaternenbeleuchtung in Düsseldorf - 
Foto und Copyright @indextrader24

Donnerstag, 7. September 2023

Der Gaslaternen Skandal von Düsseldorf - Buhrufe und Pfiffe für den Oberbürgermeister Keller

 


IMG_20230907_151741.jpg
Professor Wetzel und Begleitung - Veröffentlichung des Fotos erfolgt
mit Einverständnis der abgebildeten Personen

Rund eine Stunde vor Übergabe der fast 6000 Unterschriften an den Oberbürgermeister von Düsseldorf versammelten sich dutzende Düsseldorfer Bürger vor dem Düsseldorfer Rathaus um ihrer Forderung nach Erhalt des Düsseldorfer Kulturdenkmals - der bis in das Jahr 1716 zurück reichenden Gaslichtbeleuchtung der Stadt Nachdruck zu verleihen...


IMG_20230907_151417.jpg

Weiterer ausführlicher Bericht folgt. Denn ich muss jetzt noch rund 💯 Gaslaternen in der Stadt mit gelber Banderole versehen...😋😀

Mittwoch, 6. September 2023

Düsseldorfer Stadtrat will mehr als 200 Jahre Kulturgeschichte zerstören...

 


IMG_20230905_213112.jpg
Foto & Copyright - @indextrader24

Cancel Culture in Düsseldorf - gegen den Willen der Bürger

Düsseldorfs Oberbürgermeister Kellner und alle Parteien des Stadtrates aus CDU, Grüne, SPD und Klimaliste wollen gegen den Willen der Mehrheit der Bevölkerung mehr als 200 Jahre Düsseldorfer Stadt-, Kultur- und Beleuchtungsgeschichte am Donnerstag für immer auslöschen - und dies im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Rede ist von den noch knapp 10000 verbliebenen historischen und denkmalgeschützen Düsseldorfer Gaslaternen im Stadtgebiet, welche nun dem kollektiven Klimawahn des Allparteien Sozialismus im Düsseldorfer Stadtrat geopfert werden sollen und die bereits seit 2018 unter Denkmalschutz gestellt wurden, nachdem bereits zuvor fast 4000 Gaslaternen in Düsseldorf durch die Ökosozialisten gegen den Willen der Bevölkerung in einer Nacht und Nebelaktion beseitigt wurden.

OB Kellner, der sich bereits in der Coronapandemie als Freiheits- und Grundgesetzfeind in Düsseldorf profilieren konnte und dafür von den Gerichten vollkommen zurecht abgewatscht und zurück gepfiffen wurde plant nun einen weiteren Anschlag auf die Kulturgeschichte der Landeshauptstadt von NRW. Er will mit Hilfe der restlichen Parteien im Stadtparlament am kommenden Donnerstag beschließen lassen alle Gaslaternen - bis auf 200 im Hofgarten - in Düsseldorf (trotz Proteste mit mehr als 20000 Unterschriften zum Erhalt des Düsseldorfer Kulturgutes) für immer zu beseitigen.

Kahlschlag der Gaslaternen in Düsseldorf stellt einen totalitären Anschlag auf den Denkmalschutz und die Gesundheit der Stadtbevölkerung dar

Betroffen von diesem ökosozislistischen Wahnsinn der Stadtoberen und dem Kahlschlag der Düsseldorfer Architektur - und Kulturgeschichte sind nicht nur die historische Altstadt von Düsseldorf, sondern auch besonders hochwertige und schützenswerte Kulturgüter der Stadt und Landesgeschichte von besonders hohem touristischen Flair wie im Norden die Burgruine und Alt- Kaiserswert oder im Süden von Düsseldorf die Bereiche rund und um das Benrather Schloss oder die berühmten und mondänen Häuserviertel linksrheinisch in Düsseldorf Oberkassel.

Die Bürgermeister, die Stadt und die Parteien missachten den Bürgerwillen und versuchen den Denkmalschutz auszuhebeln...

Unbeschadet dass dieser geplante Kahlschlag im Bereich der historischen Geschichte von Düsseldorf im Rahmen der Cancel Culture Bewegung ein offenen Angriff auf die Düsseldorfer Kultur und Stadtgeschichte darstellt und das nächtliche Flair der Landeshauptstadt für immer beschädigt, so hat der LED Ersatz für diesen Kahlschlag auch für die Stadtbewohner aus retinologischer Sicht mit zeitlicher Latenz mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Zunahme von degenerativen Makulaerkrankungen zur Folge, die zur vorzeitigen Erblindung von Teilen der Bevölkerung in den kommenden 1-2 Jahrzehnten nach Einführung einer artifiziellen Beleuchtungstechnik im Strassenbild führen dürfte.

Zudem ist davon auszugehen, dass der eh schon hohe Grad an Lichtverschmutzung negative Rückoppelungseffekte auf die empfindlichen Ökosysteme der Stadt haben wird und es zu einer Zunahme an Schlafstörungen im Sinne eines DIM Light Syndroms bei der Bevölkerung in der Folgezeit kommen wird.

Wie man sieht schreckt der woke grüne Ökosozialismus der Freiheits- und Grundgesetzfeinde selbst in Düsseldorf nicht vor der unwiederbringlichen Zerstörung von denkmalgeschützten Kulturgütern zurück und nimmt dabei vorsätzlich eine Zunahme von Gesundheitsschäden in der Bevölkerung, wie auch eine weitere Schädigung der vulnerablen Ökosysteme innerhalb der Stadt durch zunehmende Lichtverschmutzung in Kauf.

Was jedoch bei diesem Cancel Culture Mannöver der Angestellten des Volkes dem Fass den Boden aushaut ist die vorsätzliche Ignoranz des Willens der Bevölkerung, welcher diesen Grundgesetzfeinden in CDU, SPD, Grüne, und Klimaliste scheinbar komplett am Ar*** vorbei geht...

Sic!

Sowas geht gar nicht mehr und gehört auf die Straße gesetzt und vor Gericht gezerrt...

Nur meine Meinung.

Dienstag, 5. September 2023

Die Gesetzlosigkeit im Bundeskanzleramt bekommt ein neues Gesicht...

 


rowan-heuvel-f8f5tnHoQ4M-unsplash.jpg
Quelle des Bildzitates - unsplash

Medizinische Versorgung wie aus dem Mittelalter...

Olaf Scholz mit einer schwarzen Augenklappe. Was peinlich! So lässt sich der Kanzler und damit dritthöchste Repräsentant des Staates in den Massenmedien nach seinem Sturz am Wochenende wie von einer PR Agentur bestellt - abseits aller medizinischen Notwendigkeiten - als Gesetzesloser in den Medien inszenieren - und verhöhnt damit das deutsche Staatsvolk, wie auch das Amt des Bundeskanzlers - im wahrsten Sinne des Wortes um seine eigene Person und die damit verbundene fehlende Reife für dieses Amt noch hoch zu stilisieren.

Gesetzlosigkeit als PR Massnahme - keine gute Idee für den Grundgesetzfeind...

Sicherlich nicht beabsichtigt, aber dafür treffend für den Politstil der Ampelkoalition - frei nach dem Motto - Grundgesetz war gestern - nun kehrt das Mittelalter zurück nach Deutschland - und dies gleich zusammen mit Kap´tän Ahab der bekanntlich noch eine Rechnung mit Moby Dick offen hat...

Eine nicht nur aus medizinischer - sondern auch politischer Sicht - mehr als peinliche Inszenierung der eigenen Person

Die Piratennummer des Olaf Scholz, die er gerade in den Propagandamedien abzieht ist in jeder Beziehung hochnotpeinlich, da kaum ein Verletzungsmuster vorliegen dürfte, welches eine solche mittelalterliche Massnahme aus medizinischer und augenärztlicher Sicht für eine ambulante Behandlung rechtfertigt. Man kann sogar sagen, dass diese Nummer mit der "Piratenklappe" medizinischer Unfug ist, so denn er keine akute Doppelbildproblematik in Folge eines stationär behandlungspflichtigen Schädel-Hirntraumas - entwickelt hat.

Eine solche Okklusionstherapie bei der monokular ein Auge mit einer Klappe verdeckt wird, wäre nur von Nöten, wenn Olaf Scholz wirklich permanente Doppelbilder hätte, was ich jedoch ernsthaft bezweifle, weil er in dem Fall stationär behandlungspflichtig wäre.

Eine Doppelbildproblematik, sofern sie überhaupt existiert, wird heutzutage nicht mehr mit einer Augenklappe versorgt, es sei denn es hat sich in ganz Berlin und auch nicht bei der Bundeswehr seit seinem Sturz in kein Optiker mehr gefunden, der eine Prismenfolie zum Ausgleich eines Schielwinkels zur Verfügung hat. Folglich verarscht der Gottkanzler von Berlin hier wieder mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einmal die Schafe in diesem Land nach Strich und Faden und macht sich damit lustig über das eigene Staatsvolk. Das ganze mutiert daher zu einer puren Verhöhnung des Souveräns par excellence und signalisiert einen Mangel an Professionalität im Umgang mit den Erfordernissen, welche das Mandat eines Bundeskanzlers an seinen Träger rund um die Uhr - auch im Krankheitsfall stets stellt.

Die Verhöhnung der Öffentlichkeit erfolgt dabei vorsätzlich, da im medizinischen Alltagsbetrieb der Gegenwart bei einer Prellung des Augapfels für gewöhnlich keine Augenklappe mehr seit dem Mittelalter eingesetzt wird und in der Traumatologie des Auges im Rahmen der Routineversorgung in dieser Form schon aus Gründen der mangelnden Wundhygiene gar nicht vorkommt - ja sogar kontraindiziert ist.

Wäre eine Abdeckung des Auges aus medizinischer Sicht zwingend erforderlich, so wäre bei einer Contusio bulbi - also der Prellung des Auges und der Orbita - sprich der Augenhöhle - oder auch bei einer Platzwunde der Braue oder des Lides, wie bei jeder chirurgischen Wundversorgung das Anlegen eines STERILEN Wundverbandes erforderlich - und nicht so ein Kinderkram wie er im Kanzleramt der Öffentlichkeit mit der Augenklappe aufgetischt wird.

Diese kindische PR-Nummer mit der Augenklappe seitens des Bundeskanzleramtes instrumentalisiert nicht nur eine scheinbare Bagatellverletzung mit oberflächlichen Hautabschürfungen im Bereich der Periorbita und des Mittelgesichtes für die Selbstinszenierung zwecks Manipulation der Öffentlichkeit, sondern sie instrumentalisiert auch die Medienmaschine, um sich selbst suggestiv manipulierend als harter Bursche dem darbenden und in die Armut und die Arbeitslosigkeit taumelnden Plebs zu präsentieren.

Die Piratennummer von Olaf Scholz signalisiert somit auch mangelnde Ernsthaftigkeit und Professionalität im Umgang mit dem Amt selbst.

Durch den privatem und regressiven Wunsch nach Selbstdarstellung des zum Kind sich deformierenden Olaf Scholz wird die für das Amt des Bundeskanzlers so wichtige Professionalität und stets erforderliche Seriosität auch in der Außenwahrnehmung beschädigt, ja das Amt selber der weltweiten Öffentlichkeit der Lächerlichkeit ungeniert preis gegeben, indem sprichwörtlich das Bundeskanzleramt zu einem Kindergarten zu verkommen scheint, in dem die Akteure und Machthaber gleichermaßen glauben, fortlaufend das Volk und den Wähler verhöhnen und verarschen zu können.

Wer sich als Pirat - oder schlimmer noch als Ahab so in Szene setzt - hat meines Erachtens nicht die nötige charakterliche Reife ein solches Amt in all seinen Facetten mit Würde auszufüllen. Man kann nur noch den Kopf schütteln, über die Zustände die inzwischen bei den Machthabern in Berlin grassieren.

Unfassbar - mal ganz abgesehen davon, dass die Geschichte mit dem Sturz des Kanzler, vermutlich auch erfunden ist, da die Hände und die Unterarme augenscheinlich gar keine Verletzung abbekommen haben.

Gut möglich, dass die Bilder, die uns da vorgesetzt werden und die ganze Geschichte mit dem Sturz erstunken und erlogen ist und nichts anderes als die Arbeit von professionellen Maskenbildern darstellt, um das Volk und seine Wahrnehmung von den eigentlichen Verbrechen wie zum Beispiel in der Ukraine, abzulenken.

Alternativ kommt nämlich - selbst wenn die Verletzungsmuster des vermeintlichen Sturzes echt sein sollten - auch eine Schlägerei oder eine Tätlichkeit gegen den Kanzler in Frage, sowie ein Sturz im Suff oder unter Drogeneinfluss, deren Folgen man der Öffentlichkeit dann als Sturz verkauft...

Sicher ist nur, dass diese Piratennummer einmal mehr zeigt, dass Scholz für dass Amt des Bundeskanzlers nicht geeignet ist - und auch niemals geeignet war. Denn einmal mehr beschädigt er das Ansehen unseres Landes in dem der dem Rest der Welt Gesetzlosigkeit im Kanzleramt signalisiert.

Lustig ist daran gar nichts - im Gegenteil...