Mittwoch, 16. Januar 2019

Werfen wir einen Blick in die Zukunft...




Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,

werfen wir gemeinsam  abseits des Mainstreams einen Blick in die Zukunft - unbeschadet der täglichen Beschallung durch die Propaganda und Berichterstattung der Massenmedien.

Die Menschheit befindet sich nach wie vor in einer der großartigsten und interessantesten Entwicklungsphasen ihrer gesamten Evolution. Ersetzen wir den Menschen durch das Leben, so kann man dies sogar noch auf eine höhere Stufe der Entwicklung des Lebens im Universum ausdehnen, welche langfristig enorme Bedeutung für das Überleben der menschlichen Zivilisation und die Entstehung intelligenten Lebens auf anderen Himmelskörpern in den Weiten des Weltraums haben wird.

Denn angesichts des Umstandes, dass  die Evolution immerhin 4.5 Milliarden Jahre benötigte um eine durchschnittlich intelligente Lebensform wie homo primitivus zu erschaffen, der zumindest in Teilen - abseits der Primitivlinge in der Politik - bemüht ist die Menschheit auf eine neue evolutionäre Stufe zu heben, kann man schon von epochalen Entwicklungen in Sieben Meilenstiefeln sprechen, wenn es darum geht die Tragweite menschlichen Schaffens abseits der Biosphäre der Erde zu erfassen.

Es scheint so, als ob nach den Anfängen der Weltraumfahrt in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts bereits in der ersten Hälfte des neuen Jahrhunderts im Jahrtausend der Weltraumfahrt die Menschheit beginnen wird andere Himmelskörper zu besiedeln und neue Welten zu entdecken. 

Wer wie ich noch in den 70´er Jahren des letzten Jahrhunderts die ersten für heutige Verhältniss eher unspektakulären atemberaubenden Bilder von der Venus oder auch dem Jupiter erlebte, dem bleibt beim Anblick der  enormen Fortschritte und der überwältigenden Schönheit des Universums und der enormen Erkenntnisgewinne über die planetaren Begleiter unseres Zentralgestirns in unseren Sonnensystem und darüber hinaus, inzwischen sprichwörtlich die Spucke weg.

Ich bin mir sicher, das vielen der heute lebenden Menschen in 100 Jahren die Kinnlade herunter fallen wird, wenn sie erleben werden wie bewohnte Welten mit entsprechender Infrastruktur und schwebende Biosphären und ebenso Mond- und Marsstationen alltäglicher Bestandteil des Lebens der kommenden Generationen sein werden, ebenso wie die wöchentliche Reise von Weltraumbahnhöfen zu den Planeten in unserem Sonnensystem. Und selbst das wird alles erst der Anfang einer beispiellosen Entwicklung des Aufbruchs des Lebens zu den Sternen sein.

Die Entdeckung neuer Welten wird viele Rätsel der Wissenschaft lösen...

Bei der Reise in die unendlichen Weiten des Weltraumes, die jedem Menschen, der vor 100 Jahren noch lebte heute wie Hexerei vorkommen müssen, ist der Frieden auf Erden wie auch im Weltraum, eine der wichtigsten Zutaten für den langfristigen evolutionären Erfolg des Lebens im Universum.

Wie gesagt - nach 4.5 Milliarden Jahren Vorlaufzeit - sind sie und ich Zeitzeugen und live dabei, wie genau dieses Leben einen kleinen, aber dennoch beispiellosen evolutionären Quantensprung vollzieht und alle Gesellschaften auf der Erde in ein neues Zeitalter - das Weltraumzeitalter der neolithischen Revolution überführen wird.

Diese neolithische Revolution, wie ich sie nenne, wird dabei gänzlich neue Berufsbilder hervorbringen. Denn im Verhältnis zu den enormen Weiten und Tiefen des Weltalls wird es mehr Arbeit geben als es Menschen gibt.

So kommen auf jeden Menschen im Universum zahllose Galaxien mit ebenfalls Milliarden von Sternen und vielleicht weiteren intelligenten Lebensformen. In der Entdeckung neuer Welten jenseits der Erde betritt die Menschheit in den kommenden 10 Jahren neue Pfade, die noch nie ein Mensch zuvor durchquert hat.

Während die neuen Welten des Mittelalter in erster Linie von den Armen der alten Welt besiedelt wurden, wird der neue evolutionäre Schritt in die Tiefen des Weltalls sehr wahrscheinlich von enorm reichen Pionieren beschritten werden. Denn Reisen in die Tiefen des Weltalls und die Erbauuung von Raumstationen, wie auch Raumbasen und Raumschiffen und die Erschaffung entsprechender Infrastruktur erfordern enorme Mittel, die nur weniger Superreiche zur Verfügung haben und für die der Grenznutzen des Geldes keine Rolle spielt, wenn es darum geht neue Welten zu erschliessen und sich in neue Abenteuer in ihrem Leben zu stürzen.

Es werden diese Abenteurer und Unternehmer sein, welche den Weltraum als lukrative Zukunftschance für sich und ihre nachfolgenden Generationen entdecken werden und erforschen und am Ende auch kolonialisieren werden. 

Ich bin mir sicher, dass noch vor Ende des Jahrhundert auf dem Mond die ersten Bäume wachsen und die ersten Blumen duften werden. Was uns heute wie Science Fiction vorkommt, wird in 100 Jahren die Menschen ebenso begeistern, wie der zum Alltag gewordene und keineswegs so selbstverständliche Blick von der ISS auf unseren blauen Planeten.

Am Ende dieser Entwicklung wird vielleicht schon zum Ende des erst vor knapp 19 Jahren begonnen Jahrtausend auch der Aufbruch zu anderen Sonnensystemen stehen - nur um dann einige Jahrtausende später zu anderen Galaxien zu reisen und Raum und Zeit in alltäglicher Art und Weise zu überwinden und in der Raum-Zeit als Information hin- und her zu springen - so wie es hochintelligente Lebensformen, so denn sie überhaupt existieren, im Universum vielleicht schon heute können.

Es sind faszinierende Zeiten in denen wir leben. Noch in diesem Jahr wird die erst vor wenigen Tagen vorgestellte Crew der SpaceX Projekte mit der Falcon 9 Rakete in den Weltraum reisen und damit den Grundstein für erneute Missionen zum Mond und den Bau der LOP-G Raumbasis als Deep Space Gatway zu anderen Planeten bereits in wenigen Jahren vorbereiten.

War die ISS, die noch mindestens bis 2028 im erdnahen Orbit als erster Vorposten der Menschheit ihren Dienst verrichten wird, der erste dauerhafte Sprung des irdischen Lebens in den Weltraum, so wird die Erbauung der Deep Space Raumstation am Mond ein wichtiger Schritt der neolithischen Revolution der Menschheit  aus Regolith und künstlicher Intelligenz, die enorme Fortschritte für die Kolonialisierung der Nachbarplaneten und Monde mit sich bringen wird.

All diese Entwicklungen des menschlichen Schaffens- und Forscherdrangs werden schlussendlch in der Rückschau der kommenden Generation als epochale Meilensteine in der Geschichte der Menschheit wahrgenommen werden, wenn die gesamte Menschheit und das Leben schon längst zu neuen Welten in den Tiefen des Alls und zu neuen Galaxien aufgebrochen sein werden.

Es ist ein Geschenk der Schöpfung dass die heute lebende Generationen an Menschen Zeitzeugen solch atemberaubender Entwicklungen sein dürfen, welche mit dem Aufbruch des Lebens zu den Sternen verbunden ist.

Ich freue mich schon auf die neuen sensationellen Entwicklungen, welche uns und den kommenden Generationen, die uns folgen werden, noch bringen werden.

Sie auch?

Beste Grüße.

Ihr

Cord Uebermuth.

Dienstag, 15. Januar 2019

1 Jahr Steemit - es ist an der Zeit Danke zu sagen...

Klicke auf ein Ballon und entdecke zum ersten mal ganz neue Welten...
balloons-1869816__340.jpg
Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
heute vor einem Jahr begann meine Mitgliedschaft bei steemit. Der Anfang verlief etwas holprig, was wohl aber jedem Neuling auf der Steem Plattform seit dem so ergangen ist. Nichts desto trotz ist steemit bei mir fester Bestandteil der Bloggersphäre geworden und dies soll auch in Zukunft so bleiben, so wie die Zeit und mein Leben abseits des Mainstreams es mir erlauben...
365 Tage free media, Diskussionen und Blogbeiträge zu allen Bereichen des Lebens und der Gesellschaft haben definitiv mit Blick auf die oftmals hochkarätigen Beiträge so mancher Nutzer auf steemit zu vielen neuen interessanten Begegnungen und bleibenden Eindrücken geführt, die in vielerlei Hinsicht durch ihre freie Meinungskultur den Informationsautausch auch abseits der Plattform wesentlich bereichert haben und einen unschätzbaren Wert für die friedliche Koexistenz durch Aufklärung in der Gesellschaft besitzen.
Nach über 1000 eigenen Beiträgen und zahllosen gelesenen Artikeln in dem zurückliegenden Jahr ist es daher an der Zeit allen Lesern und Kuratoren ebenso zu danken, wie im besonderen jenen, die mit ihren eigenen Artikeln einen wesentlichen und wichtigen Beitrag zum Informations- und Meinungsaustausch abseits des Mainstreams und der political correctness gefördert und auch belebt haben.
Ein besonderer Dank gilt jenen Mitgliedern, wie dem Balten und seiner Goldkatze oder auch freiheit50, die durch eigenes Engagement geholfen haben anderen Nutzern der Steemplattform abseits von facebook und Co. ein freien und unzensierten Meinungsaustausch in diesem durchaus zukunftsträchtigen Medienformat, welches die Steemworld besitzt, zu ermöglichen - insbesondere nach der unglücklichen Hardfork20 im letzten Jahr.
Ein herzlichen Dank zu meinem ersten Jahr bei Steemit ergeht auch und im besonderen an alle meine Follower, Diskussionspartner, Unterstützer, wie auch und im besonderen jenen besonderen engagierten Personenkreis bei steemit, die mit ihren Beiträgen meinen Wissenshorizont sehr zu meiner Freude erweitert, aufgefrischt und fortlaufend bereichert haben...
Danke für alles und für Eure zahlreichen upvotes seit meinem Start im letzten Jahr auf der Steemit Plattform von dieser Stelle aus...
Bleibt gesund und munter!
Peace!!!

Samstag, 12. Januar 2019

DAX und Dow Jones - was machen die Gorillas?


Quelle des Bildzitates - Pixabay
Liebe Freunde der Freiheit und des Friedens,

als Anleger an den Finanzmärkten sind sie stets nur ein kleiner Wicht, dem der Gorilla am Markt jederzeit einfach eins überziehen kann.

Der deutsche "Normal"bürger, der tagein, tagaus abends vor der Glotze bei "Bild" und Kaffee umtriebig unsinniges und überflüssiges am konsumieren ist, ist dabei längst zum Neger der Geldsozialisten - zu so etwas wie einem domestizierten chemohormonell kastrierten Zinshausschwein der Milliardäre geworden, welches inzwischen nicht einmal mehr in der Lage sich in  ausreichender Zahl friedlich zu vereinen, zu vermehren und gegen all jene vorzugehen, die mit aller Gewalt fortlaufend versuchen ihre körperliche, wie auch seelische und ökonomische Unversehrtheit zu zerstören, in dem sie mit zweifelhafter Moral einen Moralismus fröhnen der bedingungslosen Gehorsam gegenüber den Eliten und ihren Fantastereien einfordert - und dies in einer mehr als fragwürdigen political correctness umzusetzen versuchen, in dem Massen an Gesetzeslosen mit Hilfe von NGO´s nach Europa eingeschleppt werden und zugleich damit versuchen dem Individum in der Gesellschaft sein Recht auf Glück und einem Leben nach eigenen Vorstellungen abzusprechen, damit jeder Einzelene in der Gesellschaft auf ewig sein individuelles Lebensglück im Sinne des sozialistischen utopischen Größenwahns verwende.


Sozialistischer Größenwahn als Triebfeder für hyperinflationäre Prozesse in der Welt...

Es gibt mehr Gorillas als Bären. Je mehr Gorillas in das Territorium eines Bären eindringen umso mehr Probleme wird der Bär in so einem sozialistischen Umfeld langfristig bekommen. 

Steigt die Zahl der in das Revier der Bären eindringenden Gorillas hingegen weiter an, so muss der Bär sich fragen, ob durch solch eine Weltbeglückerutopie in den sozialistisch geprägten Parlementen in Europa am Ende nicht in eine dystopische und wenig erfreuliche Zukunft auf ihn zukommt, so denn er sich der Eindringlinge aus Gorrila County nicht erwehren kann.

Normalerweise sichert den Bären die Abwehr von Eindringlingen und ihr Territorialverhalten dass Überleben der eigenen Art im immerwährenden Kampf um knapp bemessene Resourcen und Lebensbereiche - oder um es auf die Finanzmärkte zu übertragen - um jene Güter und Unternehmen, welche für den Fortbestand einer Volkswirtschaft - von elementarer Wichtigkeit und zentraler Bedeutung sind.

Sozialisten und ihre scheinintellektuellen zwanghaften agierenden Möchtegern großen Vollstrecker in den so zahlreichen aus dem Boden sprießend staatszersetzenden Nichtregierungsorganisationen (NGO) und ebenso die vielen infantilen und debilen Blendgranaten und Bildungsanalphabeten, welche die Sozialisten europaweit mit immer zwielichtigerer Doppelmoral und steigender Geschwindigkeit in nicht mehr überschaubaren Maße nach Deutschland und den Rest Europas importieren - sprich eindringen - lassen, würden bei Bären und Gorillas sicherlich keine Willkommensgrüße - geschweige denn ein lebenslange Glücksgefühle aufkommen lassen, wenn er bemerken muss dass die ins Revier eindringen Silberrücken dabei auch noch fortlaufend an den Früchten der Jagd sich fortlaufend bedienen dürfen...

Eine Spezies, die sowas zulässt wird zwangsläufig durch die neu in Erscheinung tretenden Eindringlinge ersetzt und am Ende ausgerottet werden. Spätestens dann heisst auch in Europa - Game Over...

Doch dem weltweiten Internationalsozialismus sind derlei evolutionär angelegte basisbiologisch angelegte Verhaltensmuster in der Natur gründlich zuwider, weil ein echter Sozialist stets besser als Gott weiss, was für den Menschen und die Natur gut - und was natürlich ebenso schlecht zu sein hat...


Wenn Gott Himmel und Erde schuf - dann sind es Sozialisten, welche die Hölle der Inflation erschaffen...

Das Zerstörungswerk des Sozialismus und auch der Geldsozialisten in Europa leistet volle Arbeit und spielt vor allem den Gorillas am Markt in die Hände, die längst erkannt haben, dass der Sozialismus in seinem christlichen daher kommenden Tarnanstrich - gleich welcher Farbe und öffentlich propagierten Gesinnung er auch sein mag - stets am Ende die breite Masse zu armen Teufeln macht, so denn sie nicht vorher bereits durch Kriege und Völkermord als Folge der sozialistischen Tyrannis verstorben oder in Gefängnissen verreckt sind...

Wer auf Deflation setzt, sollte sich der Skrupellosigkeit des sozialistischen Triebwesens einer angestrebten Inflationierung der Schulden ohne Zinsausgleich in einem Permazero Szenario am Anleihemarkt in der Politik, welche die Geldpolitik miteinschliesst - stets im klaren sein. 

Diese seit Jahren als alternativlos deklarierte Selbstzerstörung der ökonomischen Basis und aller Geldwerte wird nicht nur den Wert von all jenem, was uns als Geld verkauft wird zerstören - sprich wertlos machen - sondern auch all jene welche heute noch auf Milliarden, ach was Billionen, an Bargeld sitzen, zu armen Schluckern machen, so denn sie diese Milliarden und Billionen nicht in echte Werte ummünzen.

Die Gorillas wissen, ebenso wie die Bären, dass die Eindringlinge, welche ihnen ihre Lebensgrundlage entreissen wollen, das Leben schwer machen können und die eigene Gruppe im Fortbestand gefährden. Gelingt den Bären es nicht die Banden an Gorillas, die in ihr Territorium streben zu vertreiben oder unschädlich zu machen, dann wird die Inflationshölle wohl kaum noch in Europa aufzuhalten sein.


Spätestens dann wird auch in Europa der Sozialismus erneut wie zu Zeiten des braunen Sozialismus oder auch des zur Zeit neu auf begehrenden gelben Sozialismus in Frankreich, seine ekelhafte und alles zerstörende häßlichste antiliberale Fratze zeigen.

Es wird dies die Zeit sein in dem jeden einzelen Gesellschaftmitglied unter dem Diktat der political correctness das Recht auf Leben, Eigentum und individuelles Lebensglück abgesprochen werden wird und das Individualglück eines jeden einzelnen zu Gunsten einer realitätsfernen sozialistischen Utopie für eine immer währende Gesellschaft des gelebten Unrechts auferlegt wird - sprich für eine Hölle in der jeder nicht mit der sozialistischen Tyrannis konform gehende Bürger sich seines Lebens und auch seiner Existenz nicht mehr sicher sein kann, weil auch der Sozialismus am Ende an der normativen Kraft der ökonomischen Realitäten scheitern wird, welcher in hyperinflationär kollabierenden Märkten zu Tage treten dürfte.

Es würde mich überraschen, wenn die Sozialisten diesmal einen anderen Weg als in der Vergangenheit gehen würden. Denn die strukturelle größenwahnsinnige Utopie des Sozialismus hat sich bis heute selbst nach mehr als 200 Jahren nicht durchgreifend verändert - mal abgesehen von ihrem Tarnanstrich und ihrer Verpackung mit der Unrecht, Unfreiheit und die ethischen Grundwerte zersetzende, den Nomos mit Füssen tretende Mechanismen in allen Teilen der Gesellschaft installiert werden, um für parasitierende sozialistische Gesinnungsgenossen maximale Profite zu ermöglichen, während die Bevölkerung die Risiken aufgehalst bekommt.

Jeder halbwegs normal denkende Mensch mit einem Minimum an ökonomischer Vernunft, weiss, dass derartige vom Größenwahn durchsetzte Utopien am Ende nicht auf Dauer funktionieren können und somit früher oder später zum nächsten Urknall führen müssen...

Diesen Urknall fürchten freilich nicht nur die Bären, sondern auch die Gorillas. Denn dann ist es vorbei mit dem schönen Leben auf Kosten der anderen...


WICHTIGER HINWEIS:

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte - der Autor dieses Beitrages hält Aktien des Unternehmens Mineral Hill Industries und einer Reihe weiterer Aktien aus unterschiedlichen Sektoren. Dadurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Im DAX oder Dow Jones werden vom Autor dieses Beitrages keine Positionen gehalten. Insofern besteht auch kein Interessenkonflikt.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes

Der Betreiber dieser Internetpräsenz erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person möglicherweise im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analysen oder Beiträge auf den Seiten von www.indextrader24.com beziehen, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

Alle Analysen und Beiträge sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB`s). Für Vermögensschäden wird ausdrücklich keine Haftung übernommen.

Alle Rechte vorbehalten.

RISIKOHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die Angaben dienen nur zu Informationszwecken. Indirekte sowie direkte Regressinanspruchnahme und Gewährleistung werden kategorisch ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für die bereitgestellten Handelsanregungen. So stellen diese in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar.

Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch kategorisch ausgeschlossen werden. Leser, die aufgrund der veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Insbesondere weisen wir hierbei auf die bei Geschäften mit Optionsscheinen, Derivaten und derivativen Finanzinstrumenten besonders hohen Risiken hin. Der Handel mit Optionsscheinen bzw. Derivaten ist ein Börsentermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken bis hin zum Totalverlust gegenüber. Nur wer gem. § 53 Abs. 2 BörsenG die bei Banken und Sparkassen ausliegende Broschüre "Basisinformationen über Börsentermingeschäfte" und das Formular "Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften" gelesen und verstanden hat, darf am Handel mit Optionsscheinen teilnehmen. Indextrader24.com weist darauf hin, dass es den Handel mit Optionsscheinen oder anderen derivativen Instrumenten ausser zu Absicherungsgeschäften ausdrücklich ablehnt, da mit solchen Instrumenten das Risiko des Totalverlustes des Vermögens verbunden ist.

Donnerstag, 10. Januar 2019

DAX der Monatsshit Happens wurde vom Markt aufgehebelt - wird das jetzt eine X-Wave?

Liebe Freunde der Freiheit und des Friedens,
in den Chakramarken des laufenden Monats wurde die 10847 Punktemarke als eine für die Bären am Markt wichtige Marke definiert. Zwar versuchten die Bären einen Konter, allerdings versandete dieser bereits am zuvor definierten Quartalschakra GWK um anschliessend dankend von den Bullen aufgenommen zu werden.
Diese haben den DAX im Wochenverlauf in die neue Boxsize gehievt, die nun zwischen 10913 und 11267 Indexpunkten für die kommenden Handelstage liegt. Ein Verlassen dieser Trading Box wird die weiter unten angegegeben Kursmarken - bis zum Beweis des Gegenteils - im weiteren Verlauf zur Folge haben.
201901102304 DAX neue Boxrange X Wave.png

Chart erstellt mit freundlicher Genehmigung von Tradingview.com
Mit dem Bruch des Monatshit Happens, wird es für Shortseller zusehends shwerer ihre gegen sie laufenden Shortpositionen zu covern, so dass mit weiteren signifikanten Kursanstiegen gerechnet werden muss. Da der Quartalschakrapunkt vom Markt in einem Rücklauf von oben kommenden bestätigt wurde und der Markt danach mustergültig nach oben abprallte sind die Bullen auch weiterhin im Vorteil. Primäres Ziel der laufenden Bewegung ist der zuvor definierte Bereich um 11478/11499/11557 Indexpunkte. Oberhalb von 11557 Punkten darf auch mit DAX Ständen oberhalb von 12000 Punkten gerechnet werden.
Die 11557 Indexpunktemarke stellt die Make or Breakline dar, die aus Sicht der Bären auf keinen Fall mehr fallen darf.
Sollte diese auch nur um einen Punkt überschritten werden, dann sind nach einer Zwischenkorrektur Folgeanstiege bis zum 61.8 Fibo RT in diesem Jahr noch zu diskutieren. Dieses resultiert aus der 61.8 Prozent Korrektur der letzten LTW Stuktur ausgehend von 13144 Indexpunkten und wäre im Falle einer X-Welle das Ziel der Bullen, welches bei 12045 respektive bei 12296 Indepunkten verlotet werden kann.
Jeder Anstieg über die 12296 Punktemarke per Wochenschluskurs im Jahresverlauf löst ein Wiedersehen mit den Allzeithochs aus. Davor hat der Markt aber gewiss noch einige Hürden gesetzt. Allerdings kann es auch wesentlich schneller gehen, als man denkt - vor allem wenn wir aus welchen Gründen auch immer in einer galoppierende Inflation geraten, bei der die Preise schneller steigen als die Löhne.
Sollte der DAX mittelfristig im Bereich 12045 oder 12296 Punkten scheitern, dann befinden wir uns noch in einer Phase einer Korrekturfortsetzung. Diese ist erst vom Tisch, wenn der DAX über 12296 Punkten schliessen sollte.
Dabei wird das Marktverhalten im Bereich der zuvor genannten Make or Breakline bei 11557 Indexpunkten eine große Relevanz für den weiteren Kursverlauf im deutschen Aktienindex haben.
Shortpositionen dürften beim Sprung über die 11000´er Psychomarke sicherlich geschlossen werden, wenn die erhoffte Abwärtsbewegung der Bären ausbleibt. Dieses Ausbleiben ist geeignet weitere signifikante Kursanstiege einzuleiten und mit Blick auf das wegbrechende Verkäufergerüst weitere Kursanstiege nach sich zu ziehen.
Sollte der DAX allerdings eine X-Wave derzeit starten, dann kann auch die MoB bei 11557 Indexpunkten sehr schnell hinfällig sein und erst im Bereich von 12045 bzw. 12296 Indexpunkten mit einer Gegenwehr der Bären gerechnet werden.
Um dieses Szenarion nicht zu konterkarieren, sollte der DAX jedoch nicht mehr unter das Vorjahrestief fallen. Andernfalls wird es dann wohl recht hektisch werden. Die Wahrscheinlichkeit für ein solchen direkten Abverkauf ist jedoch relativ gering geworden.
Viel Glück und viel Erfolg!

WICHTIGER HINWEIS:

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte - der Autor dieses Beitrages hält keine Aktien oder Finanzinstrumente in dem besprochenen Basiswert.

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes

Der Betreiber dieser Internetpräsenz erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person möglicherweise im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analysen oder Beiträge auf den Seiten von www.indextrader24.com beziehen, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

Alle Analysen und Beiträge sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB`s). Für Vermögensschäden wird ausdrücklich keine Haftung übernommen.

Alle Rechte vorbehalten.

RISIKOHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Die Angaben dienen nur zu Informationszwecken. Indirekte sowie direkte Regressinanspruchnahme und Gewährleistung werden kategorisch ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für die bereitgestellten Handelsanregungen. So stellen diese in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar.

Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch kategorisch ausgeschlossen werden. Leser, die aufgrund der veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Insbesondere weisen wir hierbei auf die bei Geschäften mit Optionsscheinen, Derivaten und derivativen Finanzinstrumenten besonders hohen Risiken hin. Der Handel mit Optionsscheinen bzw. Derivaten ist ein Börsentermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken bis hin zum Totalverlust gegenüber. Nur wer gem. § 53 Abs. 2 BörsenG die bei Banken und Sparkassen ausliegende Broschüre "Basisinformationen über Börsentermingeschäfte" und das Formular "Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften" gelesen und verstanden hat, darf am Handel mit Optionsscheinen teilnehmen. Indextrader24.com weist darauf hin, dass es den Handel mit Optionsscheinen oder anderen derivativen Instrumenten ausser zu Absicherungsgeschäften ausdrücklich ablehnt, da mit solchen Instrumenten das Risiko des Totalverlustes des Vermögens verbunden ist.

Bündnis90/Grüne - Deutschland verdient keine Existenzberechtigung!

Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
wie thenakedtruth gestern mitteilte, soll die ehemalige Parteisprecherin der Grünen Miene Waziri am 29. Dezember 2018 bei Twitter folgenden Tweet abgesetzt haben:
"Ich wünschte Deutschland wäre im zweiten Weltkrieg vollständig zerbombt worden. Dieses Land verdient keine Existenzberechtigung."
Krass Grüne.png
Das ist echt krass - und in keinster Weise mehr akzeptabel für dieses Land und seine Gastfreundschaft. Und dies von einer jungen Frau, welche die Gastfreundschaft und das gesamte vom Steuerzahler finanzierte Sozialsystem voll umfassend in Anspruch genommen haben dürfte.
Als Dank an das deutsche Volk muss sich der Steuerzahler solche zutiefst staatsgefährdenden Haltungen und Hassreden der Grünen in einem Tweet in nur zwei Sätzen um die Ohren hauen lassen. Unfassbar, was in diesem Land inzwischen abgeht...

Die Grünen entwickeln sich zu einer verfassungsfeindlichen Partei..

Die ehemalige Parteisprecherin der Grünen aus Schleswig Holstein mit Migrationshintergrund hat scheinbar nicht "alle Nieten im Helm" wie ein Youtuber zu dieser Aussage der Grünen Politikerin vor kurzem meinte.
Folgenden Link in den Browser kopieren: www.youtube.com/watch? und anschliessend den folgenden Code ekngeben: v=GWKBjsCu6dQ
Ich weiss nicht was, diese junge Frau geraucht hat, aber es ist schlicht weg eine Zumutung für jeden anständigen Deutschen, deren Familien im Krieg enorme Traumata erlitten haben und den Tod von zahllosen Familienmitgliedern in mehreren Generationen zu beklagen hatten, dass solche Gestalten in diesem Land Führungspositionen innehaben oder sogar noch Gesetze mitverabschieden, welche die Zerstörung Deutschlands zum Ziele haben.
Aus gleichem sozialistischen Kantholz ist der in den Medien herumgereichte Habeck von den Grünen geschnitzt, der allen ernstes folgendes getwittert haben soll. Zitat:
"Patriotismus ist Mist!"
Wer angesichts solcher Aussagen und zahlreicher anderer Verfehlungen solcher grünen Politiker allen ernstes noch meint Grün wählen zu müssen, der muss sich wirklich in Grund und Boden schämen.
Das gleiche gilt für unsere ehrenwerte Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth, die meint auf Demos das Ansehen Deutschlands beschädigen zu können, in dem Sie hinter Transparenten hergelaufen ist auf denen steht:
"Deutschland verrecke!"
Es ist eine unsägliche Entwicklung, dass solche Personen mit einer solchen staatsfeindlichen Gesinnung immer noch im deutschen Bundestag sitzen und nicht schon längst vom Wähler aus den Parlamenten befördert worden sind bzw. vom Verfassungssschutz beobachtet werden und ggf. als Partei wegen staatszersetzender Aktivitäten und Gefährdung der freiheitlich demokratischen Grundordnung verboten worden sind.
Denn sowas geht gar nicht - zumindest nicht in einem Rechtsstaat - und schon gar nicht als vermeintliche Repräsentant des Volkes...
Die Partei der Grünen sind eine echte Schande für Deutschland und Europa - unglaublich, was in der Partei inzwischen abgeht...

Mittwoch, 9. Januar 2019

Wer war der Maulwurf beim Attentat auf Frank Magnitz von der AfD in Bremen?




Der Mordversuch auf den Bremer Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz war mehr als nur eine Körperverletzung, welche die Staatsanwaltschaft in den Raum stellt. 

Zum einen erfolgte das Attentat außerhalb des Blickfeldes des Schwerverletzten und weist so mit als Wesensmerkmal besondere Heimtücke auf und zum anderen entfernten die Täter sich vom Tatort und nahmen damit billigend in Kauf, dass der Politiker an den Folgen seiner erlittenen Verletzungen an Ort und Stelle versterben hätte können.

Es mutet aus meiner Sicht schon mehr als bizarr an, angesichts dieser Umstände nur eine Körperverletzung anzunehmen, zumal das Attentat per se ein Anschlag auf den Rechtsstaat in Deutschland darstellt, der so niemals passieren darf.

Woher wussten die Täter, dass Frank Magnitz in diesem Augenblick zum Auto ging und das er genau dort sein Auto geparkt hatte? Wer hat den Tätern gesteckt, das Frank Magnitz auf dem Neujahrsempfang des Weser Kuriers erscheinen würde und wo und wie er diesen Empfang wieder verlassen würde?

Kurzum - wurde dem AfD Politiker ein Falle gestellt? 

Und wenn ja von wem? Wer hat den Tätern die genauen Daten zum Abassen des Bremer Landesvorsitzenden der AfD verraten? Wer war der Maulwurf beim Weserkurier?

Der Fall Magnitz weist eine Vielzahl an Ungereimtheiten auf, die es zu klären gilt? Handelt es sich um eine geheimdienstliche Operation? Wie hoch reichen die Verbindungen des Maulwurfes vom Neujahrsempfang? Welche politischen Kreise sind involviert in das Gewaltverbrechen?

Fragen über Fragen, aber keine Antworten. Die Bundeskanzlerin schweigt zu diesem Anschlag auf den Rechtsstaat und damit auf Deutschland! Sowas geht in meinen Augen gar nicht und weist auf eine eklatante Führungsschwäche im Staatsapparat unter Leitung der Bundeskanzlerin hin. Offenbar tanzen gewaltbereite Chaoten dem Staat inzwischen auf der Nase herum. 

Hier muss der Staat knallhart vorgehen und harte Kante zeigen - und zwar sowohl im rechtsextremen Spektrum, aber im besonderen inzwischen in dem zunehmen radikalisierten linksextremen Milieu und dessen staatszersetzenden Attacken auf Bürgerinnen und Bürger und ebenso auf Politiker. Hier wurde in Deutschland am Montag die Rote Linie endgültig überschritten. 

Es ist ein Skandal, dass die Bundeskanzlerin zu den Vorgängen schweigt und das Heft nicht selber bei der Bekämpfung linksradikaler Terroristen in die Hand nimmt - egal wie man persönlich oder auch gesinnungsmäßig zum politischen Gegner steht. 

Ein Angriff auf Deutschland in dieser Form darf in keinster Weise toleriert werden. Hier ist die Kanzlerin höchst persönlich in die Pflicht und auch in die Verantwortung zu nehmen, da trotz einer Vielzahl an Hinweisen zu Bedrohung von Bundespolitikern, insbesondere der AfD der Bundesregierung bekannt gewesen sein dürften.

Binärer Asteroid 2016 AZ8 verfehlt die Erde... // Binary Asteroid 2016 AZ8 missed earth...

Dear friends of freedom and peace,
an interesting asteroid - called 2016AZ8 - has passed earth on monday. Scientists found at this potential hazardous asteroid at monday a moon of 180 meter diameter which is sourrounding the 430 meter main asteroid with the Arecibo Radar. The binary asteroid has its nearest close approach in a distance of only 11.59 LD (Lunar distances) on january 7`th 2019.
If the main asteroid would hit the earth an energy of around 3300 megatons of TNT would be released during such an impact - representing around 440 000 Hiroshima bombs. This would be enough to be a continental killer sized asteroid.
Binary asteroids are existing in our solar system in around 15 percent of all known asteroid as researchers has find out and they are responsible for double impact events which took place in the past of the history of planet earth creating double impact craters like in Sweden 458 million years ago. The double impact 458 million years ago caused two impact craters in a distance of 16 kilometers - one sized aorund 7.5 kilometers in diameter and the smaller on with around 700 meters of diamter.
The moon of the asteroid 2016AZ8 is impressing and I don´t want to know what would happen if such a binary asteroid would strike our planet again. Around 15 Percent of all asteroids has a moon like Asteroid 2016 AZ8.
Asteroid 2016 AZ8 mit länglichen 180 Meter langen Mond...

2016AZ8.04jan18ut Asteroid 2016 jy.gif
Quelle des Bildzitates:  NASA/NSF
--------------------------------------------------------

Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
am vergangenen Montag passierte ein interessanter Asteroid die Erde in einer Entfernung von etwas mehr als 11.59 LD (Erde Mond Abstand) und ermöglichte es soForschern der NASA mit dem Arecibo Radioteleskop spektakuläre Aufnahmen dieses vor 3 Jahren entdeckten Himmelskörper zu machen. Zur Überraschung der Wissenschaftler zeigte sich, dass der 430 Meter große Asteroid von einem zweiten länglichen rund 180 Meter großen Asteroiden umkreist wird. Es handelt sich folglich um ein binären Asteroiden.
Würde ein solcher binärer Asteroid auf der Erde einschlagen, dann entstünde ein double impact Ereignis mit zwei Einschlagskratern, wie beispielsweise vor 458 Millionen Jahren es auf der Erde im heutigen Jämtland in Schweden bereits geschehen ist. Damals hatte der Begleiter des Hauptsteroiden, der gewaltige Krater in die Erdkruste riss, einen Durchmesser von rund 1/10 des Hauptasteroiden. Dabei enstand durch den Hauptasteroiden ein Einschlagskrater von 7,5 Kilometern und 16 Kilometer weiter entfernt ein "kleinerer" Einschlagskrater von 700 Metern Durchmesser.
Würde der Hauptasteroid des Asteroiden 2016AZ8 auf der Erde einschlagen, dann würde eine Energie von 3300 Megatonnen TNT schlagartig freigesetzt werden, was in etwa 412000 Hiroshima Bomben entspricht und ausreicht um den Asteroiden zu einem kontinentalen Killer zu machen. Ich möchte mir nicht ausmalen, was passiert, wenn solch ein binäres Asteroidengebilde zu einem Doppelschlag auf der Erde ausholt...
Seien wir also froh, dass solche Ereignisse die Menschheit bislang verschont haben, wenn gleich ich der Auffassung bin, dass wir auf der Erde und außerhalb der Erde zu wenig für die Planetenverteidigung tun und uns stattdessen in noch sinnloseren Kriegen gegenseitig umbringen, anstatt know how und resourcen besser in den Aufbau einer suffizienten Planetenverteidigung zu investieren.
Rund 15 Prozent aller Asteroiden haben einen Begleiter bei ihrem Flug durchs All.

Dienstag, 8. Januar 2019

Schwebt Frank Magnitz von der AfD (MdB) nach dem Mordversuch in Lebensgefahr?




Laut Medienberichten soll der Bremer Landesvorsitzende der AfD Frank Magnitz, der zugleich auch Mitglied des Bundestages ist, durch Unbekannte krankenhausreif geprügelt worden sein. Es gibt ein Foto von ihm, dass ihn offenbar in der Notaufnahme zeigt und auf dem schwerste Verletzungen im Kopf- und Gesichtsbereich vorliegen, die vermuten lassen, dass die Verletzungen entweder durch Fusstritte bei dem wahrscheinlich bewusstlos zusammengebrochenen Opfer entstanden sind und/oder durch den zusätzlichen Einsatz von Tatwerkzeugen, wie Schlagringen oder Baseballschlägern.

Angesichts des Ausmaßes der Verletzungen ist meines Erachtens von versuchtem Mord auszugehen. Ob Frank Magnitz, der schwerste Verletzungen erlitt, überleben wird, ist von dieser Stelle nicht beurteilbar. Er soll aber inzwischen wieder ansprechbar sein. Angesichts der Primärverletzungen muss aber davon ausgegangen werden, dass der Bundespolitiker aus Bremen möglicherweise auf Grund einer Impressionfraktur  des Schädels und wahrscheinlich auch vorliegenden Schädelbasisfraktur und weiteren knöchernen Verletzungen des Gesichtsschädels in Lebensgefahr schwebt.

Das Verletzungsausmaß ist unter folgendem Link zu erkennen:

Warnhinweis: 

Das Bild von den Kopfverletzungen ist nichts für seelisch empfindsame Menschen und nicht für Personen unter 18 Jahren geeignet:

https://steemit.com/politik/@steem.talk/bremer-afd-politiker-krankenhausreif-gepruegelt

Auf Grund des verbreiteten Fotos, dass ihn offenbar im frisch verletzten Zustand zeigt gehe ich von folgenden Verdachtsdiagnosen aus:


Verdachtsdiagnosen: 

Schweres Schädelhirntraum mit V.a. Hirnkontusion und Kalottenfraktur
- V.a. Orbitabodenfraktur (Blow out Fraktur rechts) und Jochbeinfraktur rechts, 
- V.a. Schädelbasisfraktur mit Monokelhämatom rechtes Auge.
- Tiefe ausgedehnte Stirnplatzwunde mit V.a. Impressionsfraktur der Schädeldecke rechts. - V.a. Contusio bulbi RA möglicherweise mit Skleraruptur und Cataracta traumatica, 
- V..a. Iridodialyse mit Vorderkammereinflutung und Glaskörperblutung und Berlin Ödem der Macula. V.a. Optikuskompression links bei
- V.a. Nasennebenhöhlenfraktur rechts, 
- V.a. Gesichtsschädelfraktur Le Fort II rechts

Status der Thorakal- und Abdominalorgane unbekannt.
Extremitäten Zustand unbekannt,
Glasgow Koma Scale Status: unbekannt
Hirnkontusion nicht ausgeschlossen.
Erforderliche Notfalliagnostik:
Unfallchirurgisch: Stationäre Notfallaufnahme auf der Intensivstation, Prämedikation durch Anästhesie, und Schmerztherapeutische Intervention, Schockprophylaxe, Radiologische Diagnostik bei V.a. Polytrauma, Notfallkonsile Neurologie, Neurochirurgie, Augenklinik und HNO-klinik, bei Zahnschäden auch Zahnklinik und Kieferchirurgie, Notfalllabor usw., CT Kopf, je nach Abdominal- und Thorakalbefund und Zustand der Extremitäten weitere Basisdiagnostik und Ultraschall der Bauchorgane.Monitoring der Vitalparameter.
Zwingend erforderlich zur Beweissicherung: Fotodokumentation, 
Wegen des V.a. versuchten Mordes Strafanzeige gegen Unbekannt erforderlich.
Alle Angaben auf Basis der vorgelegten Aufnahme sind nur Verdachtsvermutungen. Das Traumaausmaß ist  nach meinem Dafürhalte enorm - ich vermute Fusstritte gegen Kopf und Gesichts als Ursache dieser schwersten Verletzungen, sofern nicht Faust- und Schlagringe oder Baseballschläger zum Einsatz kamen.

Inwieweit Frank Magnitz in Lebensgefahr sich befindet kann an dieser Stelle nicht beurteilt werden, da die Ergebnisse der Notfalldiagnostik, insbesondere zum wahscheinlichen Schädel-Hirntrauma unbekannt ist. Eine Schädelbasis.Fraktur in Kombination mit einer Hirnkontusion wären geeignet durch akuten Hirnddruckanstieg oder eine sekundär auftretende Hirnblutung, sofern sie nicht primär vorliegt, zum Tode des Politikers zu führen.
Der Staatsschutz versagt, ebenso wie die Bundesregierung wenn das Leben seiner Bürger - unbeschadet ihrer Gesinnung - derart massiv  durch extremistische Elemente im Land gefährdet wird.
Die Täter gehören wegen versuchten Mordes und oder wegen Beihilfe zum Mord meines Erachtens für den Rest ihres Lebens hinter Gittern - und damit meine ich nicht 20 Jahre, sondern lebenslang ohne Aussicht auf Bewährung oder vorzeitige Entlassung. Meines Erachtens war dies nicht die Tat eines Einzeltäters.

Für Gewalt egal aus welcher Ecke der Gesellschaft gibt es keine Entschuldigung. Solche Zustände sind in einem Rechtsstaat nicht mehr hinnehmbar. Die Bundesregierung, die in Teilen mit linksextremistischen Strömungen sympathisiert muss sich fragen lassen inwieweit ihr öffentliches auftreten solche Gewaltbereitschaft gegen Politiker und kritische Bürger sogar noch fördert. Es ist befremdlich, dass die Politik und die Bundesregierung seit mehreren Jahren auf dem linken Augen blind zu sein scheint, sofern es darum geht auch linksextreme Gewaltbereitschaft zu unterbinden.

In einem Rechtsstaat sind solche Zustände inakzeptabel zumal die Gewalttaten gegen Bügerinnen und Bürger seitens des Staates ebenfalls nicht unterbunden werden.

Lebensweisheiten und Zitate




"Das Wahre ist eine Fackel, aber eine ungeheure; 
deshalb suchen wir alle 
nur blinzelnd so daran vorbei zu kommen,
in Furcht sogar, uns zu verbrennen"

(Johann Wolfgang von Goethe)

Sonntag, 6. Januar 2019

Global Cooling - Polen und Griechenland versinken im Schnee...

Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
geht es nach dem sozialistischen Neusprech der hiesigen Regierungspropaganda so ist die Erderwärmung ein massives Problem für uns alle, welche die Erhöhung von Abgaben und die Einführung von Ökosteuern zu Gunsten des Sozialismus und der Finanzierung seiner Utopien möglichst vollumfassend eingeführt werden soll. Es ist keine Woche her, da mahne die Kanzlerin der Deutschen eindringlich, dass wir mehr gegen die Erderwärmung zu tun hätten. Doch die Mähr von der Erderwärmung glaube ich nicht - zumindest nicht auf globale Ebene, vor allem wenn berücksichtigt, dass die gesamte Menschheit in der Antarktis nur gerade einmal 8 - in Worten: acht! - Thermometer stehen hat!!!
Global Cooling - Griechenland und Polen werden von Schneestürmen überrollt...
Wintereinbruch Thassos Griechenland 2019.png
Quelle des Bildzitates: Screenshot einer Webcam von der griechischen Mirttelmeerinsel Thassos vom 6. Januar 2019
Dieser Tage erleben wir nicht nur in Österreich, den Nordalpen und dem Alpenvorland einen massiven Wintereinbruch derzeit, sondern auch in Teilen Griechenlands und noch mehr in Polen. Doch dazu gibt es keine Berichte in den Massenmedien, wo doch Polen derzeit unter Schneemassen geradezu versinkt.
Während die Regierungspropagandamedien in Deutschland über die nicht vertuschbare kritische Wetterlage im Süden Deutschlands und in den Alpen berichtet, unterschlägt die sozialistische Betrugsmedienlandschaft in Deutschland kurzerhand die seit mehr als 1 Woche bereits andauernden Kältewelle in Südeuropa - besonders in Griechenland, wo die Schneemassen offenbar den Norden und Tele der Mitte des Landes und einige griechische Inseln wie auf Thassos inzwischen fest im Griff haben.
Schneebedeckte Palmen und Strände, mit Schnee überhäufte Yachten und Autos am Mittelmeer? Das passt dann doch nicht in die Mähr von der globalen Erderwärmung, welche der Ökosozialismus im grünen Propaganda Neusprech der Medien in der EU und besonders in Deutschland den Massen tagein, tagaus auftischt.
Theassloniki musste zeitweise wegen der Schneemassen, die über Griechenland herunter kamen, seinen Flugbetrieb einstellen. Eine unbekannte Zahl an Urlaubern hat Probleme derzeit geordnet wieder nach Deutschland heim zu kehren.

Polen - snow way out!

Die Kältewelle in Griechenland und der Wintereinbruch in den Alpen mit den enormen Schneemassen, welche tief bis ins bayrische Alpenvorland vordringen wird begleitet von einem ebenso strammen, stürmischen und frostigen Wintereinbruch in Polen.
Von letzterem erfahren wir hier in Deutschland im Rahmen der systemischen Desinformation der Massen derzeit so gut wie gar nichts in der täglichen massenmedialen Propaganda der Verschleierung. und Irreführung der Öffentlichkeit.
Der Schneesturm in Polen wütet derzeit so stark, dass er die Türen einer meteorologischen Station im Süden Polens blockiert hat. In einigen Dörfern soll die Stromversorgung zusammen gebrochen sein. Es gibt Berichte von Reiserückkehrern über enorme Schneemassen im Süden von Polen, welche das Land bedeckt haben sollen.

Samstag, 5. Januar 2019

Wintereinbruch in den Alpen legt den Flugverkehr lahm...

Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
wer vielleicht morgen mit dem Flieger von Innsbruck nach Düsseldorf oder i von den Alpen aus in eine andere Stadt jetten will, der sollte sich auf Flugausfälle gefasst machen und schon jetzt um alternative Rückkehrmöglichkeiten aus dem Skiurlaub und den Weihnachtsferien kümmern, da wir bereits heute erste Flugausfälle in Österreich und in München zu beklagen hatten. Ein Telefonat mit dem Flughafen München wies vorhin darauf hin, das zwar derzeit die Abflüge von München aus noch wie geplant verlaufen würden, aber dass sich dies je nach Ausmaß der weiteren Schneefälle in den Nordalpen auch noch kurzfristig ändern kann.
Flugausfälle zum Ferienende in den Alpen und Süddeutschland
aircraft-3020976_960_720.jpg
Bildquelle: pixabay
In Innsbruck dürften wie heute - auch morgen zahlreiche Flüge annulliert werden, was für den ein oder anderen Skiurlauber zu einem Reiserückkehrproblem werden kann.
Am besten ist es sich vorab mit der Airline in Verbindung zu setzen und abzuklären ob Flüge wegen des Wintereinbruchs annuliert werden. Falls ja - so sollte versucht werden einen mit der Fluggesellschaft optionale Alternativen für die Reiserückkehr zu vereinbaren und die Kostenübernahme für die Reiserückkehr im Falle der Annulierung von Flügen sich auch bestätigen zu lassen bzw. von der Airline eine alternative Möglichkeit zur Rückkehr aus dem Winterurlaub einzufordern.
Nach Möglichkeit alles protokollieren und vorsichtshalber auch durch Screenshots der Chatprotokolle archivieren bzw. sich alles von der Fluggesellschaft per email hinsichtlich der Kostenübernahme bestätigen lassen. Dies ist wichtig, um nicht hinterher auf etwaigen Mehrkosten für die Inanspruchnahme einer alternative Reiserückkehr im Falle einer Flugannullierung sitzen zu bleiben.