Donnerstag, 12. Dezember 2019

Stehen die Kupferpreise vor einer Kursexplosion?

201912092116 Kupfer Supercycle V.png
Kupfer - jede Kerze steht für einen Monat - Chart erstellt 



mit freundlicher Genehmigung von www.tradingview.com
Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
liebe Freunde der Liebe und des Glücks,
liebe Mitleser,
derzeit redet alle Welt über Palladium und Co. Für mich ein Indiz, dass der Markt für Palladium vermutlich spekulativ getrieben ist. Wer im Rohstoffsektor Ausschau nach lukrativen Langfristinvestment betreibt, der sollte sich vielleicht mal im Bereich Kupfer umschauen. Denn dort hat sich meines Erachtens über die letzten 40 Jahre eine A-B-C-D-E Korrektur - ausgehend vom Hoch in den 70´er Jahren ausgebildet.
Sollte der Komplexe Welle IV Superzyklus von fast 50 Jahren Dauer tatsächlich beendet sein, so ist in den kommenden 10-15 Jahren bei Kupfer mit massiven Preisanstiegen und einer Vervielfachung der Notierungen zu rechnen.
Man darf gespannt sein ob die im Chart eingezeichnete Wellenstruktur sich aus strategischer Sicht eines Langfristinvestors schlussendlich auch bewahrheiten wird. Wenn ja, dann sind die aktuellen Kupferpreisnotierungen historische Kaufgelegenheiten vor dem anstehenden Welle V Anstieg eines letzten Superzyklus...
SEND with LOVE.
PEACE!
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:
Der Autor dieses Beitrages ist in dem besprochenen Basiswert investiert. 
Es besteht somit die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

WICHTIGER HINWEIS:
Disclaimer Risikohinweis Teil 2.png
Bitte beachten Sie die im folgenden Link hinterlegten Hinweise zum Risiko und Haftungsausschluss:
LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif
New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Dienstag, 10. Dezember 2019

Der Tod...

man-2106810_960_720 Tod Sozialismus.webp
Massensterben wird im Sozialismus immer wieder grauenhafte Realität... - Bildquelle pixabay
Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
liebe Freunde der Liebe und des Glücks,
liebe Mitleser,
ich weiss nicht wie es Euch geht, wie ihr Euch fühlt, wie ihr tickt und wie ihr denkt - ich weiss auch nicht welchen Blick ihr auf die Zukunft dieser Welt habt, welche Sorgen Euch treiben und welche Träume Euch noch Freude bereiten.
Ich weiss nur, dass ich mir große Sorgen um den Frieden und die Zukunft der kommenden Generationen mache - einer Generation, die von sozialistischen Verbrechertum um die Zukunft ihres Lebens betrogen wird.
Ich mach mir große Sorgen, auch und im besonderen weil im Würgegriff des Sozialismus sich die Schlinge des Totalirismus immer enger um den Hals der Freiheit und der Selbständigkeit, wie auch um das Genick des Friedens in Deutschland und Europa sich zuzieht.
Deutschland - das war vor 40 Jahren und auch vor 30 Jahren ein Land, in dem kein Mensch sich wirklich Sorgen um sein Leben, seine Zukunft, geschweige denn um seine Sicherheit machen musste, auch wenn schon vor 30 Jahren der Parteienstaat immer häufiger anfing die Menschen und Leistungsträger nach Strich und Faden in sozialistischer Manier von chronisch fortgesetzten Machtmissbrauch auszuquetschen und um den gerechten Lohn ihrer Arbeit zu betrügen.
Ärzte befinden sich in Deutschland schon seit Jahrzehnten im Kerker des Sozialismu, in der Gefangenschaft einer planwirtschaftlichen und zutiefst insuffizienten Struktur eines morbiden verlogenen Systems aus Bürokratie und staatlicher Bevormundung, die nicht mehr den Menschen und Patienten in den Mittelpunkt des Handelns stellt, sondern ausschliesslich dem Zweck zu dienen scheint, die Profite der hart arbeitenden Bevölerung für sozialistischen Strukturen des Staatsapparates zu verschwenden - eines Staatsapparates, der um Macht und Einfluss fürchtet, wenn freie Ärzte für ihre Patienten das bestmögliche - vor allem ein langes und glückliches Leben - wollen, in dem sie das Beste, was die Medizin zu bieten hat, auch mal anwenden dürfen - was aber den Kulturmarxisten auf den Regierungsbänken in Deutschland und den Landesparlamenten vorne und hinten nicht schmeckt, da sie dann ihre Machtansprüche zu Lasten der Allgemeinheit nicht mehr finanzieren können - sprich die Stimmen ihrer Wähler durch Steuerverschwendung und einen unproduktiven nicht rentablen Wohlfahrtsstaat - mehr kaufen können.
Wo kämen die Machthaber nur hin, wenn plötzlich wegen einer Wohlstandsverbesserung schlussendlich alle Bürger so vermögend werden, dass sie ein längeres und den verbesserten Umständen entsprechend noch ebenso erfülltes Leben führen können, ehe der Völkermord des aufkeimenden Sozialismus wieder ihres Gleichen heimsuchen wird.
Der Sozialismus im deutschen Gesundheitswesen ist zutiefst menschenverachtend und leistungsfeindlich und es mutet schon wie ein Wunder an, dass die Deutschen Ärzte, die noch im Land verblieben sind und noch nicht ausgewandert sind - und es sind viele die inzwischen dieses Land verlassen - dabei den Laden unter größten Entbehrungen im Dei-Minutentakt am laufen halten. Drei Minuten schon deshalb, weil die Diktatur des Machtmissbrauchs, die Ärzteschaft zwingt ihren einstmals freien Beruf unter staatlichen Zwangsvorgaben auszuüben.
Die Menschenverachtung des deutschen Gesundheitssozialismus kommt auch schon darin zum Ausdruck, dass der Gesetzgeber höchstpersönlich im Sozialgesetzbuch SGB V nur eine AUSREICHENDE Behandlung für die Patienten vorsieht und nicht die bestmögliche.
Selbstredend verschweigen die sozialistischen Scharlatane in Deutschland den Menschen, dass sie seit Jahrzehnten schon keinen Anspruch mehr auf eine bestmögliche Versorgung haben - und tun dennoch so, als ob dies stets der Fall wäre - freilich ohne dafür selber auch nur einen Finger krumm zu machen oder die Ärzte aus der planwirtschaftlichen Bevormundung im Gesundheitswesen endlich zu entlassen und von jeder Form des Sozialismus zu befreien.
Vom Sozialismus befreite Ärzte, die der Gängelung durch Bürokratie und staatliche Bevormundung entzogen werden und in einen freien örtlichen, wie auch leistungsmäßigen Wettbewerb stehen, können dabei mehr für das Wohl der Menschen und Patienten tun, als es je auch nur ein Minister es in den letzten Jahrzehnten auch nur ansatzweise vermochte.
Vermutlich würde die Lebenserwartung der deutschen Bevölkerung innerhalb weniger Jahre umgehend um 5-10 Jahre schlagartig ansteigen, wenn die Knebelung von Arzt und Patienten durch Parteifunktionäre und scheinintellektuelle Taugenichtse in irgendwelchen Räten und Komissionen umgehend abgeschafft werden würde und die Ärzteschaft sich wieder uneingeschränkt dem widmen könnte, was ihr ein besonderes Anliegen ist, nämlich dem Wohl ihrer Patienten und den menschlichen Schicksalen, die dahinter sich verbergen.
Doch den Sozialisten gefällt dies nicht, sehen sie es doch als ihre ureigenste Aufgabe an höchstselber festzulegen, was gut und was schlecht ist für die Patienten und die Menschen, selbst wenn sie in keinster Weise auch nur ansatzweise über eine professionelle Sachkentnisse auf dem Gebiet der Medizin, wie auch der Pflege, geschweige denn über irgendeine Berufserfahrung verfügen, welche sie als Sachkundige auf ihrem Tätigkeitsgebiet auszuweisen vermag.
Nach Lesart des Sozialismus ist es nicht die Aufgabe von Ärzten für das Wohl der Patienten zu sorgen, in dem sie bestmöglich dafür sich einsetzen, dass diese von ihrem Leid und Krankheit befreit werden, sondern die Aufgabe von Utopisten und dubiosen machtbesessenen Heilsbringern, denen die gesamte Ärzteschaft im Lande stets zu dienen hat und nach Lesart des Gesetzes nunmal nur eine ausreichende Versorgung erbringen darf.
Natürlich hat der Sozialismus noch einen Passus nicht ohne Grund in das SGB V geschrieben...
Die Leistungen müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein; sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten. Leistungen, die nicht notwendig oder unwirtschaftlich sind, können Versicherte nicht beanspruchen, dürfen die Leistungserbringer nicht bewirken und die Krankenkassen nicht bewilligen.
Das Menschen durch solch eine seit Jahrzehnten schon anhaltende Knebelung der Ärzteschaft, wie auch der Leistungsträger in der Pflege, dabei durch den Staatsoszialismus enorme Schäden an ihrer Gesundheit schlussendlich davon tragen ist mehr als nur wahrscheinlich und nirgends kommt die häßliche Fratze des Staatssozialismus besser zum Ausdruck in solch einer Bevormundung von Ärzten und Pflegekräften, die schlussendlich zum Leidwesen der Patienten diesen nicht die bestmögliche Versorgung anbieten dürfen ohne dabei Gefahr zu laufen selber vom Sozialismus umgehend ruiniert zu werden.
Wer heutzutage für state of the art Medizin das Beste was die Medizin zu bieten hat für sich und seine Liebsten wünscht dem wird der Arzt wegen der Leistungsverweigerung der politischen Demagogen dies privat in Rechnung stellen müssen, was viele aus nachvollziehbaren Gründen auf die Palme bringt und was angesichts der Verschwendung von teils horrenden Krankenkassenbeiträge zur Alimentierung von Leistungsverweigeren und insuffizienter bürokratischer Bevormundungsstrukturen im Gesundheitssystem oder zur Rentenfinanzierung zweckentfremdet wird, nicht weiter verwundern kann.
Befreit von der Geißel des Sozialismus würde es vielen Menschen in Deutschland heute gesundheitlich wesentlich besser gehen, nicht nur weil deren persönlicher Wohlstand umgehend sich bessern würde und damit einhergehend selbstredend die individuelle Lebenserwartung ebenso anziehen würde, sondern auch weil freie Märkte nicht nur den Wohlstand des Einzelen im Lande verbessern würde, sondern auch zu einer massiven Stressreduktion führen würde, da effizientere Arbeitsteilung weniger menschliche Resourcen verbrauchen würde und zu massiven Effiziensteigerungen im Sinne einer qualitativ hochwertigen Gesundheitsversorgung führen würde.
Wartezeiten von mehreren Monaten oder wie in Spanien von bis zu zwei Jahren für eine Hüftoperation würden dann sehr schnell der Vergangenheit angehören. Doch wo kämen wir hin, wenn das Volk und seine Bürger sich bester Gesundheit erfreuen würde und damit die Rente mit 100 eingeführt werden müsste, weil das Durchschnittsalter des Bürgers sprunghaft nach Abschaffung des Sozialismus um 20-30 Jahre ansteigen würde.
Das Beispiel zeigt, dass die Menschenverachtung des Sozialismus oftmals gut getarnt daher kommt. Der informierte Bürger ist gut beraten sich von Begriffen wie Qualitätsverbesserung, wie sie Politik nur zu gerne verwendet, nicht blenden zu lassen - stecken dahinter doch in aller Regel weitere drastischere Einsparungen im Gesundheitswesen dahinter, welche das Wohl von Patienten, Ärzten und Pflegekräften nachhaltig beschädigen.
Nicht ohne Grund liegt das Durchschnittsalter der deutschen Ärzte fast 10 Jahre unter dem eines Geistlichen...
Doch der zunehmende Abbau des bundesdeutschen Gesundheitssystems und die Zentralisierung der Strukturen führen auch dazu, dass immer mehr Menschen große Strecken zurücklegen, wenn sie akut krank werden, weil in der Notdienstversorgung beispielsweise Kreise zusammengelegt werden und somit immer mehr Patient selbst des Nachts von nur einem Arzt versorgt werden müssen.
Wer Arzt in Deutschland werden will, der sollte sich genau überlegen ob er bereit ist seine Freiheiten und sein Leben für den Sozialismus und dessen despotischen Gruppierungen hinzugeben. Es gibt viele Länder in denen die Arbeitsbedinungen für Ärzte und Pflegekräfte bei weitem besser sind als in Deutschland und der Arztberuf besser bezahlt wird.
Noch hält das bundesdeutsche Gesundheitssystem den enormen Belastungen, welche der Sozialismus auf dieses seit Jahrzehnten inzwischen ausübt, stand und welche die Machthaber in Berlin und Brüssel diesem fortlaufend aufs neue aufzubürden versuchen um ihre Macht zu zementieren. Aber man muss kein Prophet sein, dass in einer solch pervertierten sozialistischen Struktur wir in einigen Jahren in diesem Land Strukturen in der Gesundheitsversorgung haben werden, die denen im Elend sich bereits befindenden sozialistischen Staaten in anderen Ländern der Welt und deren vom Sozialismus zerstörten Gesellschaften in nichts nachstehen werden. Spätestens dann wenn die lebenswichtigen Medikamente nicht einmal mehr verfügbar sind, wird der Sozialismus einen Toten nach dem anderen eingefordert haben.
Im übrigen hat das Massensterben, sprich der Völkermord, in Deutschland bereits begonnen, wenn gleich sehr subtil.
Denn zuerst gehen die Selbstständigen in der Wirtschaft zugrunde, dann die Unternehmen und schlussendlich nach Millionen von Massenentlassung, große Teile der Bevölkerung, die dann in tiefster Armut den Rest ihres Lebens ihr dasein fristen werden müssen und schlussendlich am Ende Gefahr laufen selber zu Opfern eines beispiellosen Völkermordes im eigenen Land zu werden, so wie ihn der braune oder auch rote Sozialismus im letzten Jahrhundert produziert hat und auch heute noch in Ländern wie Nordkorea zu verantworten hat.
Denn mit dem kommenden Wohlstandskollaps in Europa wird das Leben besonders für akut Erkrankte im Land und in Europa zur Hölle werden - und das durchaus sprichwörtlich - es sei denn sie verfügen über einen ausreichenden Wohlstand, der es ihnen erlaubt die bestmögliche ärztliche professionelle Hilfe Anspruch zu nehmen und der ihnen in zentralen Fragen zur Gesundheit und bei der Daseinsfürsorge hilfreich und bestmöglichst heilend zur Seite steht...
Die Begrenzung ärztlicher Leistungen und die damit einhergehende staatlich verordnete Knebelung und in Regressnahme der Ärzteschaft ist dabei nicht nur ethischund rechtlich höchst fragwürdig, sondern auch Audruck tiefster Menschenverachtung - nicht nur den Patienten und den Beitragszahlern gegenüber, sondern auch den Leistungsträgern, die inzwischen bis an ihre Limits gehen um den Saftladen in Deutschland irgendwie noch am laufen zu halten - freilich ohne dabei verhindern zu können, dass die Zahl der Toten in den kommenden Jahren in Deutschland mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit dramatisch ansteigt.

Deutschland hat fertig - und das auf allen Ebenen.

Und weil dies so ist, und das deutsche Staatsvolk rasant am verarmen ist, und dieses von machtbessenen Politikern in den Ruin geführt wird, mache ich mir große Sorgen um die Zukunft all jener Generationen, die nach uns kommen werden und die sich fragen werden, wie es ein konnte das eine einstmals blühende Kultur im Herzen Europas derart schnellt ruiniert werden konnte.
Man muss sich dabei mehr als nur große Sorgen machen - nicht nur um das deutsche Staatsvolk, sondern auch im besondern um alle friedlich in Deutschland und Europa lebenden Menschen.
Schon längst wartet der Tod in Europa auf den Schlachtfeldern der Zukunft darauf sich die Seelen der unbedarften und neugierigen Jugendlichen zwangsweise auf Geheiß der Staatsoberhäupter in nicht allzuferner Zukunft einzuverleiben....
SEND with LOVE.

Montag, 9. Dezember 2019

Blutige Weihnachten in Europa - sind das wirklich alles nur noch Zufallsbegegnungen?

killer-820017_960_720.webp
Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
liebe Freunde der Liebe und des Glücks,
liebe Mitleser,
ein islamischer Terroranschlag in London mit drei Toten, eine Messerattacke in Den Haag mit drei schwerverletzten Minderjährigen bei dem die Identität des Täters der Öffentlichkeit weiterhin verschwiegen wird, ein von einem Vollidioten mit sage und schreibe drei Staatsangehörigkeiten und seinen sechs Freunden mit Migrationshintergrund offenbar zu Tode geprügelter Feuerwehrmann in Augsburg, der Frau und Kinder zurücklässt, sind nur die Spitze eines Eisberges der Gewalt, der sich als Folge eines totalen Staats- und Regierungsversagens manifestiert und im Amtsjargon nur zu gerne als Zufallsbegegnung heruntergespielt und verschleiert wird.
Handelt es sich bei den Messerattacken, Vergewaltigungen und Gewalttaten durch Irre und Vollidioten auf die Menschen in Deutschland, zu denen auch Migranten und Asylsuchende selber zählen, wirklich um Zufall?
Im Einzelfall mag dies so sein - doch Zufall ist die von Berlin und Brüssel aus gesteuerte Massenmigration nach Deutschland und die damit einhergehende Politik offener Grenzen sicherlich nicht. Es ist eine Migrationspolitik, die neben vielen friedlebenden Menschen eine weiterhin unbekannte Zahl an durchgeknallten und gewaltbereiten Potentaten mit einem ungewöhnlich hohen Drang zu schwerstkriminellen Verhalten ins das innerdeutsche Gesellschaftsleben und Gemeinwesen spült und auch weiterhin importiert.
Diese unkontrollierte Massenmigration, welche seit 2015 forciert die im Grundgesetz hinterlegten Grundrechte des deutschen Staatsvolkes massiv beschädigt, insbesondere dessen höchsten Werte - dem Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit, auf Freiheit und Eigentum, ist politisch gewollt und Folge einer höchst fragwürdigen und zweifelhaften Rechtsauffassung des Staatsapparates zu elementaren Prinzipien des Rechtsstaates und damit einhergehend einer vom Grundgesetz nicht gedeckten Willkür, welche wie im Falle der deutschen und europäischen Migrationspolitik zentrale Aspekte der Souveränität des deutschen Staatsvolkes und seiner Grundrechte betrifft und im besonders schweren Maße verletzt - und hier im besonderen dessen im Grundgesetz niedergelegten negativen Schutzrechte, die sich aus den Grundrechten ergeben - also dem Recht auf Leben, dem Recht auf Freiheit und dem Recht auf Eigentum.
Natürlich wird durch Rechtsbeugung der politischen Akteure in vielfacher Weise ein Umfeld begünstigt in dem es auch in Zukunft zu Gewaltverbrechen gegen das deutsche Staatsvolk kommen wird. Die mediale Darstellung im hiesigen Amtsdeutsch von Zufallsbegegnungen der Opfer in der deutschen Zivilbevölkerung ist somit natürlich im übergeordneten Kontext kein Zufall, sondern dezidiert die Folge von politisch organisierter und fortgesetzter unkontrollierter Massenmigration in die bundesdeutschen und europäischen Sozialsysteme, welche unter der sozialistischen Agenda einer mehr als fragwürdigen political correctness generalstabsmässig zum Schaden der Gesellschaft in Deutschland vollzogen wird.
Die Folgen dieser Migrationspolitik sind jeden Tag in Form von neuen Opfern durch Mord, Totschlag, sexuellen Übergriffen bis hin zu Vergewaltigungen, Banden- und Clankriminalität in einem scheinbar sich in Auflösung befindlichen Staatsgebilde bei zentralen Fragen der inneren und äusseren Sicherheit auf mehr als traurige Art und Weise durch die sozialistische Politikagenda zu beklagen.
Und es sind dies inzwischen gewiss keine Einzelfälle mehr wie jüngst bei dem sexuellen Übergriff auf eine 19-jährige in Würzburg oder die Messerattacke auf einen 22 Jahre alten Gambier in Berlin Kreuzberg, bei dem die Polizei keine Angaben zur Nationalität der Angreifer macht, aber keine Probleme hat die Nationalität des Opfers zu nennen.
Die steigende Zahl an Opfern unter der deutschen Bevölkerung ist als untragbar für eine freie Gesellschaft zu bezeichnen, das sie als Folge fortgesetzter Rechtsbeugung und Missachtung des Grundgesetzes in Erscheinung tritt und dieses zugleich in vielerlei Hinsicht unterwandert und dabei zu allem Überfluss von sozialistischen Scheinliberalisten in Parteien und Nichtregierungsorganisationen inzwischen ausgehölt wird und immer mehr dazu führt, dass Menschen ihres Lebens, ihrer Zukunft und ihrer Gesundheit beraubt werden.
Über allen katastrophalen Entwicklungen in den Städten und Metropolen aber auch auf dem Lande und in der Fläche liegt in Deutschland und Europa ein von den Massenmedien noch zusätzlich verordneter - unter Berufung eines mehr als fragwürdigen Pressecodex der political correctness - Schleier des Schweigens, der Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Mitglieder des deutschen Staatsvolkes wie auch anderer Völkergemeinschaften fortlaufend zu vertuschen versucht.
Es erübrigt sich hier jede weitere Nächte zehrende seitenlange Auflistung aller Opfer in Deutschland, welche auf das Konto der CSPDU und die Merkelregierung in Deutschland inzwischen gehen und durch sozialistische Irrläufer und Scheinliberale unterstützt wird.
Die politische Freiheit der Machthaber endet spätestens dar, wo die Handlungen der verantwortlichen Politiker und deren Willkür zwangsläufig durch eine Politik des Unrechts dazu führt, dass die Grundrechte des eigenen Staatsvolkes in massivster Weise beschädigt und verletzt werden - gar bis hin zum Tod von Mitgliedern in dieser Gesellschaft - ganz gleich welche Hautfarbe oder Nation sie dabei angehören.
Sowas ist in jeder Beziehung inakzeptabel. Hier muss und sollte der Souverän die betreffenden Politiker vollumfassend zur Rechenschaft ziehen und deren Handlungen nach deren Ausscheiden aus den politischen Ämtern auch strafrechtlich vollumfassend prüfen lassen. Schliesslich haben sie die Verantwortung auch höchstselbst für die erfolgte Rechtsbeugung in der Vergangenheit zu tragen.
Eine Verharmlosung dieser von den Machthabern in Berlin geschaffenen Probleme ist in jedweder Beziehung vollkommen unangebracht. Erst recht deren Schönfärberei. Sie ist und bleibt das zentrale gesellschaftliche Problem, sowohl in der Gegenwart, wie auch in der Zukunft der nachfolgenden Generationen.
Das Staatsversagen in diesem Bereich zu zentralen Fragen der Grenzsicherung, wie auch des Schutzes des Staatsvolkes, ist unentschuldbar und hat mit grober Fahrlässigkeit auch nichts mehr zu tun...
Es wird Zeit, dass die Bürger dieses Landes dieser Politik eine deutliche und unmissverständliche Absage erteilen und dem Grundgesetz wieder Geltung verschaffen. Wer wegschaut und schweigt zu dem was in Berlin und Brüssel fabriziert wird, der macht sich mitschuldig an den Zuständen in Europa, weil er durch Unterlassung die Übergriffe der Politik auf die Mitglieder der Gesellschaft toleriert und vielleicht sogar aktiv unterstützt hat.
Dem unkontrollierten Migrationsozialismus muss und sollte daher vom gesamten Souverän eine klare Absage erteilt werden.
Denn Rechtspopulisten dürften weder in London, noch in Den Haag, noch in Augsburg, in Würzburg oder auch am Möhnesee und in Berlin die Täter gewesen sein...
Wer zum Wohle des deutschen Volkes und der Menschen in diesem Lande handeln will, der sollte sich an das Grundgesetz und die Gesetze insgesamt halten und nicht einer Machtpolitik fröhnen, welche die negativen Schutzrechte des Volkes aufs schwerste beschädigt - und diese negativen Schutzrechte des deutschen Volkes sind auch nicht verhandelbar.
Sie lauten Recht auf Leben, Recht auf Freiheit und schliessen das Recht auf Eigentum ausdrücklich ein...
Send with LOVE!
Peace!

Samstag, 7. Dezember 2019

Dr. Markus Krall im Interview mit eigentümlich frei...

shield-490816_960_720 Wegweiser.jpg
Der Sozialismus gefährdet die Freiheit, den Frieden und Wohlstand in der Welt

Bildquelle pixabay - bearbeitet von www.indextrader24.com
Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
liebe Freunde der Liebe und des Glücks,
liebe Mitleser,
das stets lesenswerte Magazin "Eigentümlich frei" hat seit kurzem einen eigenen youtube Kanal. In ihrer vierten Sendung haben die Redakteure Dr. Markus Krall für ein Interview über mehr als 1.5 Stunden eingeladen.
In dem Video plaudert Dr. Krall auch aus seinem persönlichen Leben und seinen Lebensweg, welcher ihn bislang beruflich in über 40 Länder auf dieser Welt geführt hat. um später im Laufe des Gesprächs auf die Probleme in Deutschland einzugehen, zu denen er auch Politiker zählt, die kein Rückrat haben.

"Wenn Comedy und Politik sich treffen ist man Sozialdemokrat!"

Dr. Krall ist der Überzeugung, dass das es erforderlich ist. dass sterbende Finanzsystem zu verlassen und ins Gold zu gehen, sprich sich in das im Status nascendi befindliche Finanzsystem aus Gold sich zu bewegen. Dr. Krall ist der Überzeugung, dass das zukünftige Finanzsystem auf einem Goldstandard basieren wird.
Dr. Markus Krall versucht erneut die Menschen darauf hinzuweisen, das Vorbereitung für die kommenden Entwicklungen in Deutschland und Europa essentiell sind um best möglich gegen die Auswirkungen des Niedergangs in Deutschland und Europa gewappnet zu sein.
Dabei geht er auf die wichtige Rolle alternativer Medienformate ein, welche zum Mainstream einen Gegenpol darstellt.
Dr. Krall sieht eine Banken- und Wirtschaftskrise auf uns zukommen, welche als Folge der Nullzinspolitik uns heimsuchen wird, welche durch die Zerstörung der Ertragskraft der Banken und die Subvention unprofitabler und schlechter Unternehmen durch den Nullzins, zu massiven Unternehmenspleiten führen wird.
Die kommenden Probleme werden in verschiedenen Phasen verlaufen. Demnach wird nach Dr. Kralls Meinung, auch wenn wir die Zukunft nicht kennen, wahrscheinlich eine Kreditschrumpfung eintreten, welche zu Massenentlassungen, wie bei den Automobilzulieferen führen wird, die als Phase 1 bereits seit einigen Wochen am laufen ist und über die in der Presse nicht groß berichtet wird.
Mehr und mehr Unternehmen bekommen angesichts der Risikolage heute bereits keine Kredite mehr. Der Anstieg der Pleiten in einigen Sektoren um 50 Prozent gegenüber dem letzten Jahr, weist seiner Meinung nach auf eine "Pleitenwende" in der Wirtschaft hin und wird zu einer deflatorischen Phase mit Kreditverlusten bei den Banken führen.
An der Börse wird dies noch nicht gesehen, weil die Blasenbildung weiter am laufen ist. Er ist der Auffassung dass die Krise bei den Zombiunternehmen durch die Geldpolitik nicht verhindert werden kann, weil die Pleitewellen gewaltige Löcher in die Bilanzen reissen werden. Diese Banken brauchen enorme Mengen an Eigenkapital, wenn die Zombifirmen pleite gehen und der Ausfall der Kredite nicht mehr durch das Eigenkapital der Banken gedeckt ist.
Insgesamt wird dieses Problem für die Banken nur behoben werden können, wenn deren Eigenkapitalausstattung verbessert würde. Die Pleiten der Unternehmen wird dies jedoch nicht verhindern.
Die Zentralbankgeldmenge die hierfür zur Beseitigung dieses Risikos für die Banken benötigt würde, läge seiner Ansicht nach bei 7-8 Billionen Euro (englisch trillion) - und dies nicht wie bei den 4 Billionen der EZB die bislang über die letzten 10 Jahre aufgebaut wurden, sondern 8 Billionen innerhalb von 10 Wochen (!!!).
Alles was an Nominalvermögen in Euro nominiert vorhanden ist (Sparbücher, Versicherungen etc.) wird sich am Ende in Luft auflösen. In der dritten Inflationsphase wird der Euro laut Dr. Krall auseinander brechen, weil die das politische System sich auflösen wird. Die Weltwirtschaftskrise wird alle Länder erfassen, aber die Länder außerhalb des Euroraumes weniger stark erfassen.
Ein Verlassen des Euroraums und die Diversifizierung in verschiedene Währungen hilft die Probleme die entstehen zu minimieren. Auch wenn die anderen Währungsräume Probleme kriegen werden, macht es Sinn sein Geld auf mehrere Länder zu verteilen. Dazu zählt er den US-Dollar Kanada-Dollar, das britische Pfund, den Austral-Dollar, der Singapur Dollar, die norwegische Krone oder auch Exoten wie die tschechische Krone oder den polnischen Sloty,
Auch Gold in physischer Form sollte Bestandteil einer solchen Diversifikationsstrategie sein. Physisch deshalb weil gegenwärtig 84 mal soviel Gold in Papierform vorhanden sei, als real vorhanden ist. Oder kurzum von 84 Papiergoldbesitzern, werden am Ende 83 Papiergoldbesitzer leer ausgehen.
Russland sieht Dr Krall im Vorteil gegenüber Deutschland, wenn es um die Einführung einer goldgedeckten Währung geht, da dieses, wie China über eine eigene Goldproduktion verfügt. Die Sanktionen gegen Russland in den letzten Jahren haben Russlands Wirtschaft gegen Ansteckungseffekte bei einer solchen Weltwirtschaftskrise resistenter gemacht. Die Macht im Osten Europas verfüge insofern über eine bessere Krisenelastizität.
Dr. Krall erwartet eine Entladung der gegenwärtigen Ungleichgewichte von unvorstellbarer Größenordnung in Rahmen einer Krise. So erhält er es für wichtig sich heute bereits Gedanken darüber zu machen, wie die neue Ordnung nach einer solchen Krise aussehen wird, welche die Chance bietet sich dann vom Sozialismus als den Verursacher der kommenden Krise und der real existierenden Ungleichgewichte durch ein Leben in Freiheit und Wohlstand zu ersetzen.

Die kommende Krise ist eine Gefahr für die Freiheit der Menschen!

Es ist allerdings nicht sicher, ob die Bürger nicht wieder auf den Sozialismus reinfallen werden und den "Heilsversprechen" der Sozialisten Glauben schenken werden und dafür wieder Windrädchen umarmen, wenn der Sozialismus wieder vom Marktversagen schwafelt.
Wenn der Mensch frei sein soll..., dann muss der wahre Liberale aktiv werden und sich erheben.

No Taxation without Representation!

So eine echte liberale Bewegung gab es zuletzt im 18 und 19. Jahrundert , die für eine Wohlstandsexplosion gesorgt haben. Sie setzt voraus , dass alle Beteiligten einer solchen echten liberalen Bewegung den Weg der Freiheit mit aller Härte zu gehen bereit sind.
Dazu gehört die Abschaffung der feudalen Willkür, die Einführung der Rechtsstaatlichkeit, Marktwirtschaft, Eigentum und die Sicherheit des Eigentums, die zu einer Wohlstandsexplosion wieder führen können.
Die irren sozialistischen Ideen, die zu einer Rückkehr einer feudalen Willkür geführt haben, stehen dabei einer Besserung des Wohlstandes in einer liberalen Gesellschaft entgegen.

Sozialismus ist das grottenschlechteste politische Produkt, dass am Markt existiert...

Der Sozialismus weiß, dass er das schlechteste politische Produkt von allen politischen Produkten hat und muss daher umso mehr Marketing und Propaganda in Form von Feindschaft gegen Familie, Religion und fortlaufend in Form eines Etikettenschwindels betreiben.
Sozialismus ist das grottenschlechteste politische Produkt, dass man sich ausdenken kann, weil es zu Verarmung, Massenarmut und am Ende auch zu Völkermord führt - und zwar immer und ohne Ausnahme.
Sozialismus ist vergleichbar mit einem Auto, dass als sicher beworben werde und durch technisches Versagen regelmäßig einen Unfall baut.
Kulturmarxisten sind in aller Regel scheinliberal, sprich versuchen unter dem Tarnmantel einer liberalen Lebenshaltung die Menschen hinein zu legen um die Freiheiten des anderen zu beschneiden.
Die sogenannten sozialistischen Eliten sind stets darauf aus Macht anzustreben, um über Menschen zu herrschen, was Ausdruck einer menschenfeindlichen Haltung derselben ist, wie sie von Ayn Rand bereits herausgearbeitet wurde.
Sozialismus ist antiliberal und agiert stets menschenfeindlich, wie er sich beispielsweise in der Zerstörungswut wie Gruppen vom Format einer Antifa. Demnach gibt es zwei Gruppen von Sozialisten, die eine sind die Idioten, die glauben, dass der Sozialismus eine tolle Idee sei und die anderen seien die sozialistischen Eliten, die wissen, dass Sozialismus menschenfeindlich ist und denen es nur um das Streben nach Macht geht.

Der Todestrieb in der Geschichte des Sozialismus

Igor R. Schafarewitsch, des Buches vom Todestrieb in der Geschichte des Sozialismus, sei wohl der wichtigste Autor des 20. Jahrhunderts, in dem er beschreibt, wie der "Sozialismus in der Geschichte als scheinbare Konstante der Menschheit stets in einem neuen Gewand in Erscheinung trat um seine Menschenfeindliche Haltung auszuleben, welche sich in der Feindschaft gegen das Individuum, der Feindschaft gegen die Religion, die Feindschaft gegen das Eigentum, die Feindschaft gegen die Tradition und die Kunst und Kultur.
Dr Krall glaubt das wir eine kosmische Auseinandersetzung vor uns haben - nämlich den Kampf zwischen Freiheit und Sozialismus.

Bürgerliche Revolution

Dies ist der Titel des neuen Buchs von Dr. Krall, das ab Januar 2020 im Buchhandel erscheinen wird. Dabei sieht er keinen Unterschied zwischen nationalen und internationalen Sozialismus, weil bis auf die Frage, wer welchen Menschen ermorden darf, am Ende die Folgen ebenso die gleiche Zahl an Opfern haben werden.
Unsere Freiheit wird an alle Ecken und Enden beschnitten und ein Klimasozialismus installiert. Der politischen Klasse unterstellt er Schamlosigkeit beim Raubzug durch die Bevölkerung, welche versucht wird als Umverteilung schön zu reden.
Aufklärung ist das allerwichtigste beim Kampf gegen den Sozialismus und dessen Unmenschlichkeit.
Die kommende Krise ist eine Katharsis werden und an eine Verzweigung für den weiteren Werdegang der Gesellschaft führen. Wählen wir den Sozialismus und deren Heilsversprechen wieder, dann ist der Weg in den Untergang unweigerlich vorgezeichnet. Wählen wir die Freiheit und den Liberalismus, dann ist unvorstellbarer Wohlstand für alle möglich.
Ist die Krise erst einmal dar, dann verbleibt nicht viel Zeit. Es wird ein Programm erforderlich sein, dass innerhalb von 100 Tagen radikale Einschnitte vor sieht und die begleitet wird von einer Verfassungsdebatte, da bislang das deutsche Staatsvolk sich keine Verfassung gegeben hat. Die politische Klasse hatte im Rahmen der Wiedervereinigung kein politisches Mandat gehabt, ohne das deutsche Staatsvolk zu fragen, dass Grundgesetz zur Verfassung zu machen und den Art. 146 GG zu ändern.
Grundgesetzwidrig wird durch permanenten Rechtsbruch der politischen Klasse, dem deutschen Volk die Möglichkeit verweigert mit über den Weg in Deutschland abzustimmen.
Unser Parteiensystem in der Politik bringt Personen an die Spitze der Politik, die für diese Ämter nicht befähigt sind. Amtszeitbegrenzungen, Einschränkung der Parteienfinanzierung und die Einschränkung des Einflusses von Parteien sind so Krall erforderlich, um diese Fehlentwicklungen im politischen Apparat und seinen Funktionären in Fragen der Kompetenz entgegen zu wirken.
Freiheitliche Ordnung sollte bereits in der Schulischen Bildung thematisiert werden, damit der junge erwachsene Mensch erfährt, dass sein gesamter Wohlstand nur die Frucht einer Ordnung der Freiheit ist, welches als das Resultat freier Marktwirtschaft zustande kommt und NICHT die Folge der Allmacht des Staatsapparates sind, da der Staat niemals etwas produziert.
Hierzu gehört auch die Entfernung von totalitäten Lehrern und Funktionären aus dem staatlichen Bildungswesen, die ihre Schüler auf Freitagsdemonstrationen schleppen wollen usw.
Auch das Recht auf das Tragen einer Waffe gehört zum Schutz der Freiheit dazu, weil besonders dort wo Menschen nicht an der Waffe ausgebildet wurden, wie in Nazi-Deutschland oder auch im Stalinismus, das Leid der Menschen und der Völkermord besonders ausgeprägt waren.
Der Staatseingriff sei laut Dr. Krall in einem Minimalstaat nur zulässig, wenn er dem Schutz der Freiheit des Einzelnen diene. Die geostrategische Lage hält Dr. Krall insgesamt inzwischen für so brandgefährlich wie schon lange nicht mehr.
Es sei in diesem Zusammenhang nicht akzeptabel, wenn Bürger durch eine Wehrpflicht in eine Angriffsarmee gezwungen werden, da es eine Freiheitsberaubung und ein massiver Eingriff in die Grundrechte der Menschen sei. Deutschland werden nicht am Hindukusch verteidigt.
Ein Minimalstaat bedürfe zum Schutz des Missbrauchs eines solchen Minimalstaates, die Änderung des Wahlrechts, die verfassungsmäßigen Verankerung der Begrenzung der Amtszeit von Politikern und damit einer Ämterrotation, ein komplettes Staatschuldenverbot, Senkung der Staatsquote auf 10-15 Prozent, Goldstandard und Währungswettbewerb, sowie der Schutz des Bargeldes durch die Verfassung,
Die Bürger müssen ihren Hintern hoch kriegen und können hierbei von den linken lernen, wie man sowas aufzieht.
Ziviler Widerstand durch 18 bis 20 Millionen Bürger, die alles im Land bezahlen müssen und am laufen halten, sei möglich,wie z.B. wie ein Steuerstreik, Sitzblockaden, den Diesel vor der Stadt in großen Mengen da stehen lassen wo der Bürger nicht mehr mit seinem Auto in die Stadt einfahren darf zusammen mit allen anderen Bürgern, die von solchen Massnahmen der Sozialisten ebenfalls betroffen sind.
Eine liberale Bewegung braucht eine eigene Fahne, eine eigene Kultur um ihre Botschaft in die Welt zu tragen...
SEND with LOVE!
PEACE!
LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif
New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Mittwoch, 4. Dezember 2019

Gold und Silber - Geldmengenbetrachtungen zum fairen Wert von Gold...

gold-513062_960_720.jpg
Gold als Masstab für Geldmengenausweitung - Bildquelle - pixbay
Liebe Freunde der Freiheit und des Friedens,
liebe Freunde der Liebe und des Glücks,
liebe Sonnenanbeter, liebe Mitleser,
Gold und Silber als Vertreter von gutem Geld, so wie alle metallischen und kataklysmusresistenden Metalle, sind weiterhin massiv unterbewertet. Dieser Schluss ist durch Betrachtung der Geldmengenentwicklung klar zu erkennen.
Vor 11 Jahren berechnete ich unter der Annahmen eines jährlichen 4 prozentigen Kaufkraftverlustes in Fiatmoney ein Ziel von über 20000 Dollar je Unze des Edelmetalls - auf Basis einer Zeitreihe die 175 Jahre bis in die Anfänge des 18 Jahrhunderts zurückreichen als die Unze Gold noch bei 20.67 USD je Oz notierte.
Inzwischen sind mit Blick auf die Datenreihen über die letzten 186 Jahre bei Annahme einer 4 prozentigen Güterpreisinflation Kurse jenseits von 30000 Dollar/Euro als fairer Wert zu diskutieren, sofern man Gold als einzigen Geldmasstab für Inflationbewertung nimmt. Dies ist freilich eine sehr konservative Schätzung, da hierbei die Geldmengenentwicklung durch die privaten Banken als Masstab für den fiatkorrellierten fairen Wert ausser Acht gelassen wird.
Diese Geldmengenentwicklung aus privater Geldschöpfung kann zwischen 10-15 Prozent pro Jahr veranschlagt werden - möglicherweise in Zeiten von QE Programmen ist dies auch wesentlich mehr.
Um den Geldmengenwert von Gold und Silber zu berechnen ist daher die im Umlauf befindliche Geldmenge von enormer Relevanz und nicht wie allgemeinhin angenommen die Güterpreisinflation.
Legt man über die Zeit auf Basis des Goldpreises zum jeweiligen Bezugszeitpunkt die Geldmengenentwicklung über die Jahre fest, dann liegt der faire Wert von 1 Unze Gold im Vergleich zu Fiatmoney ein vielfaches höher.
Unterstellt man dass die Geldmengenausweitung über die letzten 186 Jahre bei jährlich im Schnitt 10 Prozent lag, dann müsste eine Unze Gold auf eine Geldmenge von rund 40 Milliarden Dollar kommen. Dies kann aber so nicht stehen gelassen werden, da erst ab 1971 die Entkoppelung des Goldes vom Dollar erfolgte und nicht bereits vor 186 Jahren.
Der Bezugszeitrahmen zur Nixon Entscheidung beträgt somit im Jahre 2021 50 Jahre. Auf Basis von 35 Dollar je Unze wäre bei einer jährlichen Geldmengenausweitung von 15 Prozent der faire Wert je Unze Gold bei ca. 38000 Dollar zu veranschlagen. In 10 Jahren würde bei gleichbleibenden Status quo zur Geldmengenentwicklung der Geldmengenkorrelierte Wert je Unze Gold bei rund 133426 USD/EUR liegen.
Ähnliche Berechnungen können dabei auch für Silber gemacht werden, welche ebenfalls auf eine signifikante Unterwertung von Silber schliessen lassen.
Für den Euro kann ebenfall solche Geldmengen korrelierten Annahmen für den Goldpreis aufgestellt werden.
Nehmen wir beispielsweise den Geldwert einer Unze Gold (stellvertretend auch für Silber) so kann rückwirkend zum 1. Januar 1999, der Einführung des Euros als Buchgeld unter der Annahme einer jährlichen Ausweitung der Geldmenge von 10 Prozent durch private Geldschöpfung ein Geldmengen korrelierte Goldwert von rund 2123 Euro attestiert . Dies ist freilich eine konservative Schätzung von mir.
Verwende ich eine jährliche Geldmengenausweitung von 15 Prozent für den Geldwert von gutem Geld so steigt der innere Werte einer Unze auf über 5400 Euro je Unze zum gegenwärtigen Zeitpunkt und dabei bezieht sich dies nur auf einen aktuellen Zeitraum von 21 Jahren unter der Annahme das der Bezugspreis einer Unze 1999 nicht bereits manipuliert war. Realistisch dürfte daher eher ein höherer Bezugspreis Anwendung finden - der inditkativ aus dem Hoch aus 1980 bei 895 USD abgeleitet werden kann.
In 10 Jahren müsste der Goldpreis bei einer weiteren Ausweitung der Geldmengen von 15 Prozent pro Jahr bereits einen Geldmengen korrelierten Wert von rund 21835 Euro haben - je Unzen freilich. Dies wäre in etwa eine Verzehnfachung sofern man einen Bezugskurs bei 287 Euro zum 1. Januar 1999 dem Tag der Euroeinführung annimmt.
Gehe ich davon aus, dass der faire Wert je Unze Gold 1999 bereits dreimal höher lag als der manipulierte Marktpreis - sprich beziehe ich als Referenzwert für den Geldwert 1 Unze Gold den "Fingerzeig" des Marktes aus dem Jahre 1980 und wende die 895 USD/Euro je Unze von damals auf die letzten 21 Jahre an so müsste bei einer jährlichen Geldmengenausweitung von 15 Prozent der Geldmengenkorrelierte Wert je Unze Gold bei 16846 Euro für die letzten 21 Jahre liegen und in 10 Jahren bei fortgesetzter Geldschöpfung durch Privatbanken etc bei dann über 68000 Euro je Unze.
Sollte diese Annahme stimmen, dann sind Geldmengen korreliert sowohl Gold als auch Silber massiv unterbewertet.
SEND with LOVE.
PEACE!
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:
Der Autor dieses Beitrages ist in dem besprochenen Basiswert investiert. 
Es besteht somit die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

WICHTIGER HINWEIS:
Disclaimer Risikohinweis Teil 2.png
Bitte beachten Sie die im folgenden Link hinterlegten Hinweise zum Risiko und Haftungsausschluss:
LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif
New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com