Samstag, 11. Mai 2024

Das Erdmagnetfeld kollabiert - neue Polarlichter heute wahrscheinlich đŸ€©

 IMG_20240511_202620.jpg

Schleierwolken aka Chemtrails ĂŒber DĂŒsseldorf behindern heute Nacht vermutlich den ungestörten Blick auf die Polarlichter
© Foto und Copyright - @indextrader24

Das Erdmagnetfeld bricht seit heute Nachmittag unter dem enormen Druck des Solarwindes und eines persistierenden G5 Magnetsturm zusammen.

Derzeit ist der Wert des magnetischen Schutzschirms der Erde auf unter -420 nTesla gefallen. Das ist niedriger als beim Blackout von Quebec vor 35 Jahren.😬

Dadurch bestehen gute Chancen auf erneute weithin sichtbare Polarlichter ĂŒber Deutschland. đŸ€©

Sollte die Geschwindigkeit des Sonnenwindes auf ĂŒber 1500 km/sek ansteigen, dann werden wir am Montag im Mittelalter aufwachen.đŸ„Ž

Sei's drum. Ich hoffe ihr habt einen besseren Blick als ich hier derzeit in DĂŒsseldorf wo dank der Chemtrails der Himmel wieder verschleiert wurde.

Viel GlĂŒck bei den nĂ€chtlichen Ausblicken auf die magischen Lichter.😃

Rot steht fĂŒr angeregte SauerstoffmolekĂŒle in rund 200 km Höhe und GrĂŒn fĂŒr SauerstoffmolekĂŒle in rund 70 km Höhe. Blau und Lila entstehen durch die Einwirkung der Protonen auf Stickstoff.

Man kann es sich auch einfacher merken: GrĂŒn ist immer unten unterhalb der roten Luftschlösser...đŸ€Ș

P.S. Beim Carrington Event schlug der Sonnenwind mit ĂŒber 1600 km/s zu und Polarlichter waren sogar tagsĂŒber sichtbar.

Happy Night!

✨🩋🙏

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen