Samstag, 12. September 2020

Der Lohn der Arbeit...

 machine-4334729_960_720 Poduktion Arbeit.jpg

Wo nichts produziert wird, geht der Wohlstand baden...

Bildquelle pixapay

Liebe Freunde der Freiheit und des Friedens,

liebe Freunde der Liebe und des Glücks,

liebe Mitleser,

Löhne und Gehälter kann man nur aus der laufenden Produktion eines Marktes bezahlen. Da wo nichts produziert, was am Weltmarkt nachgefragt wird, kann folglich auch mangels Produktivität auch nix gezahlt werden. Roland Baader fasst das eiserne Gesetz der Ökonomie im Hinblick auf die Lohnentwicklung kurz und prägnant wie folgt zusammen:

Daß der Produktivitätszuwachs die äußerste Grenze des möglichen (realen) Lohnsteigerungen markiert, ..., das sowohl im Kleinen (für jeden einzelnen Betrieb) als auch im Großen (für die ganze Volkswirtschaft) gilt. Es ist unumstößlich und unveränderbar wie ein Naturgesetz. (Der Ökonom formuliert es genauer: Die Grenzproduktivität der Arbeit bestimmt den Grenzlohn, und das beide zueinander finden, besorgt der Wettbewerb)...

Mit diesem Elementarwissen ausgestattet, sollte es einem normal denkenden und freien Menschen nicht schwer fallen zu erkennen, dass die Planwirtschaftler und Zombies in Berlin und Brüssel mit ihren wirren Vorstellungen ausufernder Löhne für Taugenichtse in der Politik sich auf einem Irrweg befinden, der direkt in den wirtschaftlichen Kollaps einmünden wird, da deren Verordnungen, deren Gesetze der Entmündigung und Bevormundung niemand in einem freien Markt nachfragen würde, zumal diese Vertreter einer sozialistischen Kaste aus Traumtänzern es bis heute nicht begriffen hat, das man nur ausgeben kann, was man vorher eingenommen hat.

Seit Monaten werden Menschen, die nichts produzieren, was der Markt nachfragt in sogenannten "Homeoffice" bei voller Lohnfortzahlung auf Steuerzahlerkosten, also jener Reste die im Land überhaupt noch produktiv tätig sind, nicht nur alimentiert und durchgefüttert, sondern auch noch mit dauerhafter Arbeitsbefreiuung für ihre Untätigkeit und Unfähigkeit belohnt - und dies teilweise mit Löhnen, von denen eine Mittelständler, der jeden Tag und jede Woche sich im knallharten Wettbewerb mit allen seinen Risiken bewähren muss, nur träumen kann.

Scheinintellektuelle Wohlstandsparasiten, debile Möchtegerne, Faulenzer, Habenichtse und eine großes Meer an sozialistischen Traumtänzern, die fernab der Realitäten leben und noch mehr Medioten, die sich zu Lasten der Allgemeinheit fortlaufend die Taschen vollstopfen und vom Bürger zwangsfinanzieren lassen und viele mehr laben sich auf Kosten des Steuerzahlers am immer kleiner werdenden Trog der Steuereinahmen, welche die Überreste einer zunehmend von Planwirtschaft und Zerstörungswut der Sozialisten ruinierten Wirtschaft erschafft.

Dabei beschädigen diese Hasadeure des Unrechts, diese Anhänger der political correctness die Fundamente des Wohlstandes aus Vetragsfreiheit, den Wettbewerb der Ideen, der leistungsgerechten Bezahlung nach Fähigkeit und Fleiß - kurzum nach der Produktivität des Einzelnen - in dem man dieses Fundament des Wohlstandes ersetzt hat durch Staatliche Miss- und Planungwirtschaft, Inkompetenz und Unfähigkeit, Zerstörung der Vertragsfreiheit, Zerstörung der Entscheidungshoheit über individuelle wirtschaftliche Fragen der eigenen Existenz und die Aushebelung der im Grundgesetz hinterlegten Grundrechte der Menschen in diesem Land.

Der Lohn der Arbeit - des produktiv tätigen Menschen - er wird von den Wohlstandsfeinden des Sozialismus und ihren Apparatschkis und Helfershelfern tagein, tagaus konfisziert und in die immer fetter werdenden Bäuche der Wohlstandsparasiten und Raubritter des Sozialismus umverteilt, die sich schon seit Anbeginn des Seins für die Creme de la Creme der Menschheit und der Schöpfung halten, die mehr als Gott wissen, wo der Hammer und die Sichel zu hängen haben...

In diesem Konglomerat aus totaler Unfähigkeit und Unwissenheit, aus Eitelkeiten und Hochmut, gepaart mir Arroganz und Überheblichkeit auf Seiten der Scheineliten und einer kriminellen Kaste aus Versagern, wird der Souverän und seiner einzigartigen Fähigkeiten sein Leben selbst in die Hand zu nehmen - ohne durch Steuerparasiten und Faulärsche in seiner Entwicklung fortlaufend beschädigt zu werden.

Das Löhne angehoben werden in Zeiten des ökonomischen Niedergangs einer Volkswirtschaft, welche gepaart ist mit massiven Produktionsverlusten und Produktionsausfällen ist an Irrsinn kaum noch zu überbieten.

Das ein Mindeslohn - statt eines freien Marktes - überhaupt existiert, führt am Ende dazu, dass immer mehr Menschen in solch freiheitsfeindlichen Systemen sozialisitischer Bevormundung und Planwirtschaft, nicht nur ihre Jobs massenhaft verlieren, sondern am Ende im schlimmstenfall sogar ihr Leben...

Dieses Zerstörungswerk des Sozialismus, in welcher die Lohnentwicklung sich nicht mehr an der Produktivität in einer Volkswirtschaft orientiert, muss zwangsläufig früher oder später zu wirtschaftlichem Elend und einem beispiellosen Versorgungsnotstand führen.

In einem solchen System der Freiheitsfeinde aus dem Lager des Sozialismus das beim gegenwärtigen Kollaps des Sozialiproduktzuwaches auch noch Löhne erhöhen will und die Kosten für die Bürger durch steigende Arbeitslosengelder weiter explodieren lässt, sind am Ende Armut, Elend und Hunger zwangsläufig unausweichlich.

Die ausufernde Kosten aus Arbeitslosengeldern und "Sozial"versicherungsbeiträgen führen neben der zunehmenden steuerlichen Enteignung der noch produktiv tätigen Menschen im Land zu einem Ausbluten des Wohlstandes, zu enormen Vermögensverlusten, weil an die Stelle der durch freien Wettbewerb befeuerten Industrien inzwischen ein zunehmend größer und fetter werdender vollkommen unproduktiver Moloch aus Bürokraten, Sesselfurzern, Vollpfosten und Freiheitsfeinden getreten ist, die das Grundgesetz nicht mehr achten, sondern weiter auszuhebeln versuchen.

Der über Jahre und Jahrzehnte trotz massivster steuerlicher Repressionen ehrlich erarbeitete bescheidene Wohlstand des Bürgers, wird duch die Grundgesetzfeinde nicht nur zerstört, sondern er führt ebenso zu enormen Vermögensverlusten bei großen Teilen in der Gesellschaft.

Der Lohn der Arbeit hängt in erster Linie von der Güte und der Produktivität einer Bevölkerung ab.

Eine Gesellschaft, deren vermeintlichen Volksvertreter vom eigenen Totalversagen abzulenken versuchen, wird durch die "Geschenke" des Sozialismus unweigerlich nicht nur ihrer Potenz beraubt, produktiv tätig zu werden, vielmehr wird in solch einer Gesellschaft der nur kurz befreite Mensch erneut zum Sklaven einer vor allem vom Sozialismus geprägten Hybris aus Unmenschlichkeit und Political correctness.

Man muss kein Prophet sein, um zu erkennen, dass ein Land, das derart massiv von seinen illegal an der Macht befindenden Machthabern deisndustrialisiert wird, über kurz oder lang Schiffbruch erleiden wird und die Menschen, denen man den Brosamen des Sozialismus einem Bettler gleich seit vielen Jahren vorwirft schlussendlich ums nackte Überleben kämpfen werden, weil selbst die Almosen des Sozialismus in Zeiten hyperinflationärer Wohlstandsvernichtung nicht mehr ausreichen, um das Überleben zu sichern.

Die Inflation ist die Rechnung, welche man den Bürgern seitens der Anhänger des Sozialismus und ihrer Despoten präsentiert und mit der man versucht, die Menschen durch die Hintertür das Lunch bezahlen lässt, welches andere aus dem Lager sozialistischer Realiätsverweigerer fortlaufend schon seit Jahren und Jahrzehnten verkonsumiert haben und auch noch weiter verkonsumieren wollen.

Doch wie immer gilt für die Sozialisten und deren Fürsten, wie im übrigen für alle Freiheitsfeinde, dass es keine free lunch auf Kosten der anderen geben wird - sprich auf Kosten derer die jeden Tag noch sich für ein System des Unrechts krummlegen und buckeln...

Der Lohn der Arbeit wird in einer Gesellschaft, die nur noch Paragraphen und Verordnungen, Verbote und Erlaße zur Zerstörung der Grundrechte der Menschen produziert, dabei immer weiter an Kaufkraft verlieren, weil die Güte der vom Sozialismus in Kollektiven produzierten Güter einfach kontinuierlich abnehmen wird...

PEACE!

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:


WICHTIGER HINWEIS:

Disclaimer Risikohinweis Teil 2.png

Bitte beachten Sie die im folgenden Link hinterlegten Hinweise zum Risiko und Haftungsausschluss:

https://indextrader24.blogspot.com/p/allgemeine-geschaftsbedingungen.html

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Keine Kommentare:

Kommentar posten