Montag, 6. Juli 2015

Götterdämmerung in Griechenland...

DAX-Future mit einem down gap von über 200 Indexpunkten, Bund Future springt nach oben und die EU Despoten in Brüssel - die Antidemokraten und Antichristen, die Marionetten mafiöser Strukturen im Weltfinanzsystem erhalten vom Plebs in Griechenland mehr als nur eine Ohrfeige. Der Bayer würde sagen - eine Watschen. Das das Volk in Griechenland einbezogen wurde ist sicherlich vorbildlich stellte aber aus Sicht der selbstgefälligen Diktatoren und Despoten in der EU und andernorts eignen Affront dar - ein flegelhaftes Verhalten. Dabei wurde seit langem zum erstenmal wieder Basisdemokratie in Europa für kurze Zeit gelebt, denn andernfalls wäre das Chaos sofort ausgebrochen.

Es ist eine sprichwörtliche Götterdämmerung in Europa...


Varoufakis hingegen gab heute seinen Rücktritt bekannt. Er war ganz offensichtlich bei den Eliten zu einer Persona non grata geworden. Aber Varoufakis wäre nicht Varoufakis, wenn dahinter nicht auch Kalkül stecken würde. Er dürfte eines Tages der Nachfolger von Tyipras werden und die Meriten der nun folgenden Ergebnisse in den kommenden Monaten in den nächsten Jahren für sich verbuchen dürften. Im Gegensatz zu Merkel und Konsorten, hat er bestmöglich im Rahmen seiner Möglichkeiten Schaden von den Griechen abgewendet.

Für ihn wird nun jemand anderes wird kommen. Die Lügenpresse und Nachrichtensender wie n-TV hingegen versuchen dies als Entlassung den Massen zu verkaufen. Dabei sagt der Tweet von Varoufakis alles über die EU-Mafia aus. Das Schlitzohr aus Griechenland hat dem griechischen Volk Milliarden gerettet - natürlich zu Lasten und vor allem der Deutschen. Wer will es ihm vorwerfen, angesichts der Idioten, Schlafmützen und Schwachmahnen in Berlin und Brüssel, die meinen sie würden das Volk in Deutschland noch regieren, geschweige denn führen.

Es gährt an der Basis - und das nicht zu wenig. Die Leute machen den Mund noch nicht auf und gehen auch noch nicht hierzulande auf die Strasse. Denn wer sich mit der EU-Mafia anlegt hat am Ende personelle, wenn nicht gar persönliche Konsequenzen zu fürchten. Für die meisten die bis über beide Ohren verschuldet sind, wäre das dann doch zu gefährlich. Also dann doch lieber weiter so, wie bisher...

Werden die Eliten und Despoten, jene die keine Skrupel haben auf Menschen zu schiessen und Systemfeinde zu eliminieren sich dies gefallen lassen?

Varoufakis musste nun offenbar heute so denn auch den Hut nehmen. Vermutlich war er den antidemokratischen Despoten in Brüssel zu unbequem geworden - eine persona non grata. Ich bin mir sicher, man hat ihm vor seinem Rücktritt aufgezeigt, dass er andernfalls alternativlos sprichwörtlich ins Gras beißen würde. wenn er weiter an seinem Amt festhalten würde. Und da macht Gewiss auch kein Varoufakis mit.

Auch bei der AFD gab es eine Personalie am Wochenende. So wurde Professor Lucke von der eigenen Partei geschanzt. Der ehemalige Parteigründer wurde geradezu abserviert. Er stand aber sichtlich über den Dingen und nahm es leicht - auch wenn es für ihn als Parteigründer sicherlich alles andere als erfreulich war. Eine Frau führt nun den Laden - ob gut oder schlecht wird sich noch zeigen müssen. 

Deutschland wird von Frauen regiert - Männer finden in den entscheidenden politischen Führungsebenen keine Vertretung mehr. Auch dies hat einen Grund. Denn die mänliche geprägte Führungsdominanz der Eliten hat mit den Frauen leichteres Spiel, da jeder Kompromiss ihnen bereits in die Hände spielt. Dies werden die Eliten eiskalt ausnutzen um die Zerstörung der Demokratie und die Einschränkung der Freiheiten weiter voran zu treiben. Ob dies der nach Macht und Anerkennung strebenden Damenwelt in Berlin und andernorts klar ist? Zweifel sind angebracht.

Die systemische Unterwanderung einer Partei, wie der AfD durch Personen wie die zweifelsohne charismatisch auftretende Frau Petry zeigen dass den Eliten jedes Mittel Recht ist um unbequeme und aufstrebende Parteien, welche die Macht der großen Volksparteien und damit das System der Eliten insgesamt gefährden aus dem Weg zu räumen. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob eine Frau Petry es wirklich gut meint mit der Demokratie und erst recht mit den Menschen in diesem Land. Auch wenn sie auf ihre Fahnen die Mehrkindfamilie geschrieben hat, was sicherlich begrüssenswert ist, so hat ihr Streben nach der Macht einen recht faden Beigeschmack. Denn die Frau klebt an der Macht, ja sie scheint sogar förmlich danach zu hungern - und damit ist sie grundsätzlich als gefährlich und korrumpierbar einzustufen. Man wird sehen, was sie wirklich im Schilde führt und ob sie es gut meint mit dem deutschen Volk...

Denn Merkel und Konsorten - die Groko, wie auch die Grünen - haben dem deutschen Volk horrende Schäden zu gefügt, über deren Folgen sich viele wahrscheinlich noch nicht im klaren sind. Der Vollzug wird in wenigen Monaten durch einsetztende Verluste bei den Gläubigern durch die Sparer und Steuerzahler zu zahlen sein. Auch das Bundesbankgold dürfte alsbald den Deutschen nicht mehr gehören, wenn die Politverbrecher in Europa weiter machen und vom Volk nicht umgehend abgesetzt werden....

Keine Kommentare:

Kommentar posten