Donnerstag, 15. Oktober 2020

DAX Chakramarken für den Monat Oktober 2020

 202010151037 DAX Chakra Punkte Oktober 2020.png

DAX CORD POINTS im Chakra Handelssystem - Copyright - www.indextrader24.com

All Rights reserved

Liebe Mitleser,

der DAX startet in das letzte Quartal mit einem Aufwärtsgap und erreichte dabei fast den Silver Star LH bei 13123 Punkten um dann unter dem Eindruck der Coronapropaganda gen Süden zu drehen. Mit dem Fall unter 12999 DAX Punkte wurden von einigen Marktteilnehmern mit einem Stop Kurs bei 13129 DAX Punkten Short positionen in den Markt gelegt.

Diese haben inzwischen sowohl den DAX Chakra als auch den DAX CORD Punkt auf Monats und Quartalsbasis erreicht und teilweise unterschritten - allerdings noch nicht auf Wochenschlusskursbasis.

Das Chance Risikprofil auf der Shortseite ist aus Sicht des Chakra Systems und der Cord Punkte durch den bisherigen 500 Punkte Kursrutsch im DAX mit zunehmenden Risiko behaftet.

Das von mir entwickelte Chakrasystem steht zusammen mit meinen CORD POINTS weiterhin strategisch auf LONG (High Noon über Silver Star LH) - und dies in allen Zeitebenen.

Für den laufenden Monat gilt - unbeschadet der strategischen Long Signale im DAX Chakrasystem - auf den höheren Zeitebenen:

  1. High Noon über Silver Star LH: long
  2. DAX unter CORD Point (12765): short
  3. DAX unter Chakra Punkt (12770): short
  4. DAX über Shit Happens (12614): long
  5. Long Break Out oder Short Break Out getriggert?: Nein

Damit stehen 2 von 5 Signalen auf Monatsbasis in der Trendbetrachtung weiterhin auf Long und 2 von 5 Signalen auf short und ein Signal auf neutral. Shortpositionen wären erst bei Erreichen des CORD OT 2 oder CORD OT3 als mögliche Kontertrades zu erwägen, alles unterhalb dieser Marken ist mit Risiko behaftet und riskant. Wer short ist sollte daher seine Shortpositionen mit disziplinierten Stop loss Marken zu versehen, da ein Anstieg über das Allzeithoch bei 13799 DAX Punkten ebenfalls im Rahmen eines Short Squeeze nicht ausgeschlossen werden kann. Mit stärkerer Gegenwehr der Bären wäre bei einem Anstieg in Richtung 13374 DAX Punkten zu rechnen. Verlieren die Bären ein solches Duell, dann kann der DAX auch auf 13978 bzw. 14265 Punkte im weiteren Monatsverlauf steigen und bis zum Jahresende auf über 15000 DAX Punkte steigen.

Der Monats Deep Blue liegt unter dem Shit Happens bei 12312 DAX Punkten. Kurse unterhalb des Monats Deep Blue in einer bearishen Verlaufsvariante würden vermutlich zu einem temporären Absturz in Richtung der unteren Cord Punkte führen und vom Markt direkt wieder gekauft werden.

Erst ein Wochenschlusskurs unterhalb von des Quartals Cord Point bei 12790 und dem Quartalschakra bei 12820 würde den übergeordneten Aufwärtstrend in Frage stellen und zu Eintrübung des Chartbildes führen. Gegen ein solches Szenario spricht der Umstand, dass Kurse unterhalb des Monats-Deep Blue mit aus Sicht der Shortseller mit Verlustrisiken verbunden sind und das der DAX höher in das laufende Quartal gestartet ist.

Ebenso stehen im Chakra Handelssystem auch zum Quartalswechsel in ALLEN Zeitebenen die Signale auf strategisch Long.

Insofern sind shortpositionen gegen die übergeordnete Signallage mit Risiken verbunden. Die Stop Loss marken der Shortseller dürften bei 13129 DAX Punkten liegen - also knapp oberhalb der Silver Star LH. Geht es darüber dann würde der Markt direkt in die Jahresendrally einmünden und ein hyperinflationäres Szenario zusehends wahrscheinlicher werden. Im letzteren Fall kann es zu gallopierenden Kurssprüngen im DAX kommen, welche noch vor Jahresende die Kurse des deutschen Aktienindex in den Bereich von Jahres CORD OT2 bei 15312 bzw. des Jahres CORD OT3 bei 15725 Indexpunkten treiben können.

Zudem liegt der Quartals Deep Blue bei 12401 Punkten über dem Monats-Deep Blue, so dass aus Sicht des Quartalschart bereits ein möglicher Rutsch unter 12400 Punkte aus Sicht der Shortseller mit erhöhten Verlustrisiken verbunden ist, so denn es überhaupt dazu kommt.

Da unterhalb der Deep Blue Marken schon im Bereich von 12195 und 12080 liegen aus Sicht der Cord Punkte starke Unterstützungen liegen ist in der bearischen Variante aus Sicht der Monatsfraktale eine Anstiegsvariante wahrscheinlich. Ein Wochenschlusskurs unterhalb des Shit happens wäre als temporäres Warnsignal zu sehen, sofern man Long positioniert ist.

Eine Abgleiten des Marktes in Richtung des Monats Deep Blue bei 12312 Punkten bzw. den CORD Quartalspoint ist zwar zu diskutieren und denkbar. Gleichwohl dürfte diese die Bullen wieder auf den Plan rufen, zumal der Quartals Deep Blue bei 12401 Punkten verlotet werden kann.

Die Ziele auf der Oberseite können bei einem Bruch des Allzeithochs bis in den Bereich von 14340 und bei einem blow off artigen Anstieg auch bis in den Bereich von 14920 /15312 und nachfolgend auch 15725/15741 Punkte im DAX führen.

Zwischen 12452 und 13067 ist der DAX aktuell als neutral zu bezeichnen.

Viel Erfolg und geratet nicht in Schieflage.

SEND wiht LOVE!

PEACE!

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor dieses Beitrages ist in dem besprochenen Basiswert investiert - er behält sich vor mal long mal short zu gehen. Es besteht dadurch stets die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Es kann sein, dass der Autor dieses Beitrages je nach Marktentwicklungauch in Zukunft zu gegebener Zeit sich long oder short positioniert, sofern er dem Markt nicht komplett fern bleibt. Desweiteren könnte ein indirekter Interessenkonflikt sehr wohl bestehen, da der Autor in Minen und Rohstoffwerte und Biotechwerte im Bereich Pandemie investiert ist und den Index vorwiegend im Silberstandard inzwischen betrachtet oder nahe stehende Personen in Aktien oder anderen betreffenden Werten investiert sind.

WICHTIGER HINWEIS:

Disclaimer Risikohinweis Teil 2.png

Bitte beachten Sie die im folgenden Link hinterlegten Hinweise zum Risiko und Haftungsausschluss:

https://indextrader24.blogspot.com/p/allgemeine-geschaftsbedingungen.html

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif

New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Keine Kommentare:

Kommentar posten