Dienstag, 5. Mai 2020

Der Brocken in 30 Jahren...


Landschaft Natur.jpgDer Brocken im Jahre 2050 - nach der extremen Dürre in 2020 kam der große Kahlschlag... - Symbolbild - pixabay
Liebe Freunde des Friedens und der Liebe,
liebe Freunde der Freiheit und des Glücks,
liebe Mitleser,
der Brocken im Harz - im Volksmund auch Blocksberg genannt - erhebt sich mehr als 1141 Meter über den Meeresspiegel und ist ein beliebtes Ausflugsziel von naturverbundenen Mitmenschen zu jeder Jahreszeit. Doch zuletzt schlagen die Anhänger der Klimasekte des Sozialismus in ihrem religiös anmutenden Wahn wieder Alarm. Der Grund diesmal die große Dürre der letzten Wochen, die angeblich große Teile des Waldes am bundesdeutschen Hexenberg im Mittelgebirge quasi in kürzester Zeit dahin gerafft hat - quasi schlimmer noch als Corona hierzulande die Menschen unter die Erde bringt...
Natürlich lassen sich die Presstituierten des Klimasozialismus diese Gelegenheit nicht entgehen und titeln bereits im vorauseilenden Gehorsam, dass selbst die tolle deutsche Feuerwehr im Falle eines Falles, wenn da oben die Hütte brennt nichts mehr retten kann....
Der Katastrophenjournalismus von Springer, Bertelsmann & Co einschliesslich der GEZ-Zwangsmedienpropaganda der Freiheitsfeinde hat dabei schon fast System. So wird vor einer neuerlichen Katastrophe gewarnt - wohlwissend, dass der Humbug den die Medienfuzzies da von sich geben vorne und hinten jeglicher Grundlage entbehrt. Und selbst wenn jemand den Brocken zu einem neuen deutschen Feuerberg macht - dann war es schlussendlich vermutlich Bibi Blocksberg, die als Hexe verkleidet die Erhebung in Mittelgebirge in Brand steckte, während Feuerwehr und Rettungskräfte im Sozialismus typischer Manier die Arbeit verweigern und dem hitzigen Treiben im Harz wohl mit einem lachenden und einen weinenden Auge tatenlos zu sehen würden....

Der Blocksberg wurde noch nie von der Kanzlerin besucht...

Selbst Angela Merkel wird nachgesagt, dass sei noch nie den Brocken besucht hat - erst recht nicht auf dem Höhepunkt ihrer Karriere im Jahre 2015 als alle Flüchtlingsströme dieser Welt nur noch ein Ziel kannten - Deutschland in Europa. Was für einen prächtigen Anblick hätte sich der bundesdeutschen Eroberin der Herzen von da oben auf ihr Land sich geboten - mit einem Fernblick von bis zu 225 Kilometern hätte sie sich einem mittelalterlichen Feldherrn/Herrin (m/w/i) einen für wahr grandiosen Überlick über den kulturellen Wandel in Deutschland verschaffen können.
Doch statt den Höhepunkt ihrer Kanzlerschaft im Jahre 2015 zu geniessen, zog Angela Merkel andere Gebirgsketten auf ihren jährlichen Wanderungen dem eigenen deutschen Mittelgebirge wiederholt vor. Und so kommt es dass IM Erika, wie sie auch gerne genannt wird, bis heute meines Wissens nach den Brocken nicht besucht hat.
Vielleicht muss der Brocken erst lichterloh brennen, damit die Kanzlerin diesem einmaligen Naturschutzgebiet im Herzen Deutschlands einen Besuch abstattet, um sich dann in den Medien als Retterin in der Not erneut präsentieren können. Kritiker einer solchen Reisephilosophie der Regentin von Deutschland und Europa könnten nun einwenden, dass Angela Merkel immer erst dann in Erscheinung tritt, wenn bereits alles zu spät ist und von der normativen Kraft des Faktischen als Folge eines sozialistischen Mangelzustandes systematisch zerstört wurde.
Das man der Feuerwehr im Harz vielleicht im Vorfeld einer Brandkatastrophe im Harz vielleicht einen Besuch abstatten sollte, scheint man im Kanzleramt wohl noch nicht wahrgenommen werden. So ist das aber im Sozialismus - vorausschauendes Denken und Handeln sind oftmals selbst in modernen Zeiten eher Mangelware. Aber auch dies passt zur politischen Flickschusterei bundesdeutscher Spitzenpolitiker, die sich hinterher immer nur zu gerne hinstellen und behaupten, das niemand eine solche Entwicklung hätte erahnen, geschweige denn kommen sehen können.
Nun, denne - ich wage mal zu behaupten, dass der Brocken im Harz demnächst kahl sein wird wie eine Glatze und dass dann unsere lieben Jünger des Klimasozialismus dies zum Anlass nehmen werden, ihre Propagandamaschinerie erneut anlaufen zu lassen, um die einfachen Bürger und Knechte der Finanzkassen für die hausgemachten "Katastrophen", die uns die Propaganda tagein tagaus auftischt mal wieder kräftig zu Kasse beten wird - freilich ohne diese Mittel jemals für das zu verwenden, für das sie eigentlich verwendet werden sollten...
Offen bleibt bei alle dem die Frage, wann Merkel und ihr Gefolge endlich die Brocken hin schmeißen werden, angesichts der Billionenschäden, welche diese dem deutschen Volk bereits zugefügt haben...
Eins ist aber heute schon sicher - in 20 Jahren werden nach dem sozialistischen Rückbau der Flora und Fauna am Blocksberg - gewaltige Superzellen regelmäßig in den entlaubten Mittelgebirgen wüten und Monsumartige Regenfälle jeden Brand im Keim ersticken, welche die Klimasekte hierzulande und in Europa für sich als Beleg für den von Menschen gemachten Klimawandel nur zu gerne verwendet.
SEND with LOVE!
PEACE!
LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif
New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Keine Kommentare:

Kommentar posten