Freitag, 21. Oktober 2022

🙏 Bitte Herr! Schmeiß endlich Huhn 🐔 vom Himmel 🙏

 

IMG_20221016_082115.jpg
Foto und Copyright @indextrader24

Schon lÀngst wurde er abgeschafft - der Mann der alles kann.

Zumindest wenn es nach den Quacksalbern, Presstituierten und Volltrotteln in der staatlichen organisierten Zwangsropaganda sogenannter QualitĂ€tsmedien geht in denen sich inzwischen ebenfalls vom Steuerzahler subventionierte ehemalige Verspannungsmechaniker đŸ„ł ihre von Natur aus fehlende Allgemeinbildung und ausufernde Inkompetenz als sogenannte Spezialisten und Experten đŸ€Ș von morgens bis abends zum besten geben dĂŒrfen, so wie ihre Auftraggeber aus der Kaste einer politisch kriminellen Vereinigung in Berlin und BrĂŒssel, die sich offiziell Volksvertreter und Verteidiger der Demokratie schimpfen und in Wirklichkeit als Menschheitsfeinde in Erscheinung zu treten pflegen, besonders dann wenn es mal wieder darum geht die Demokratie beim Kampf gegen Rechts zu verteidigen, in dem man links fortlaufend bei den staatlich organisierten Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorbeischaut.

In irgendeinem Dorf in Meckpomm im Osten soll nun der Rechte Mob fĂŒr das Abfackeln einer FlĂŒchtlingsunterkunft verantwortlich gewesen sein. So zumindest der offizielle Narrativ der faschistischen Presseorgane des Landes.

Hakenkreuze seien zuvor noch an die Wand geschmiert worden, heißt es.

Bumm Basta!

Klarer Fall von Fremdenhass. Das muss rechtsradikalen Hintergrund haben.

Der TÀter war vermutlich arbeitslos, mÀnnlich, untersetzt, ein abrasierter Deutscher, kurzgeschoren und kein Mitglied des Deutschen Roten Kreuzes. Somit haben wir rund 15-20 Millionen potentielle TatverdÀchtige, die in Frage kommen...

Irgendwie erinnert mich dieser mediale Aufschrei aus politcal correctness seitens der zahllosen Taugenichtse nun an den grĂŒnen Kommunalpolitiker aus Baden WĂŒrttemberg der Hakenkreuze auf sein eigenes Auto schmierte, danach die Reifen seines Wagens zerstach und an sich selber gerichtete Briefe mit Morddrohungen verfasste, welche er in seinen eigenen Briefkasten warf, um sich hinterher im allgemeinen Aufschrei der politisch Korrekten und der Lokalpresse als todesmutiger Held mit Migrationshintergrund im Kampf gegen Rechts selber zu inszenieren.

Die Spurensicherung bei dem Brand hat noch gar nicht begonnen und die Brandursache ist noch nicht ansatzweise geklĂ€rt, das Feuer immer noch am schwelen, da steht fĂŒr die Pressenutten und die Propagandaindustrie schon fest, dass es Rechtsextremisten waren, welche die mutmaßlich stark sanierungsbedĂŒrftige als Hotel deklarierte DRK Scheune angesteckt haben.

Das die DRK-Mitarbeiter oder die linksgrĂŒn versiffte Dorf-Jugend, der politische Islam im Werben um mehr Toleranz in der Gesellschaft, oder gar die Bewohner der DRK Herberge selbst aus Frust ĂŒber was auch immer oder im Auftrag eines Dritten ein politisch motiviertes Feuer entzĂŒndeten, weil was auch immer abgelehnt wurde, interessiert da schon keinen mehr.

Hauptsache die Rechten waren schuld - und wenn nicht die Rechten, dann zumindest Putin... Das die Politclowns in Berlin mit ihrer dubiosen und Grundgesetzfeindlichen Politik, welche Macheten und Messer seit spĂ€testens 2015 gegen das Deutsche Staatsvolk richten lĂ€sst, die Urheber solcher Verbrechens sind, wird dabei von den debilen GrĂŒnschnĂ€beln und Pressenutten nur zu gerne ĂŒbersehen.

Denn wir, die das Klima retten sind die Guten und all die anderen sind die Bösen. Die Toten dieser Migrationspolitik im eigenen Land, die zahllosen Seelen, welche Scholz, Habeck, Barebock, Lindner und Merkel und all die anderen feinen Demokraten des Unrechts auf dem Gewissen haben vergessen wir dabei nur zu gerne und zu schnell.

Und selbst wenn der Brand in der DRK-Scheune des Sozialismus, welche man als Hotel den Menschen verkaufen will, durch frustrierte Mitglieder aus dem rechten Spektrum der Gesellschaft erfolgt sein sollte, so sollte es den Faschisten in Berlin zu denken geben, da sie mit mehr als 10 Milliarden Euro jĂ€hrlich an Steuermitteln fĂŒr die so attackierte FlĂŒchtlingspolitik, ebenso wie fĂŒr die Barberei des Krieges in der Ukraine weiterhin unterstĂŒtzen und an das Naziregime in der Ukraine weiterleiten, welches weiterhin die eigene Bevölkerung mangels Bewusstsein fĂŒr die RealitĂ€ten abschlachten lĂ€sst, wĂ€hrend hierzulande immer mehr Menschen wegen der politischen Totalversager auf Seiten der Junta in Berlin ihre gesamte Existenz verloren haben oder kurz davor sind diese zu verlieren.

In jedem Dönerstall, Ă€h, HĂŒhnerstall dieser 🍌 Bananenrepubklik 🍌 liegt inzwischen das durschnittliche Intelligenzniveau eines Huhns um ein vielfaches ĂŒber dem der Affen 🙈in unserer weltweit fĂŒhrenden Vorzeigedemokratie aus Freiheitsfeinden.

Und das will wirklich was heißen...

🐔🐔🐔

✨🩋👍

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen