Freitag, 31. März 2017

Ltihium on the rise...

Als ich vor 3 Jahren ein Investment in Lithium empfahl, interessierte sich kaum jemand für die interessanten Aspekte des Sekors und dessen Zukunftsaussichten. Man konnte auch sagen, der Sektor war mausetot - oder von der Masse für "tot" erklärt worden. Wie immer war dies der ideale Zeitpunkt in den Sektor zu investieren. Lesen sie dazu auch meine damals noch auf tradesignalonline erschienen Markteinschätzung zu dem Sektor.


Wer sich damals nicht durch die Kursschwankungen hat aus der Ruhe bringen lassen, der konnte inzwischen mit dem breit aufgestellen Gloabl Lithium ETF eine Rendite von mehr als 100 Prozent erwirtschaften - und das stockkonervativ. Einzelaktien, die hier vorgestellt wurden haben sich derweil vervielfacht. 

Lithium ETF - Performance und Empfehlung...
Quelle: www.stockcharts.com
Die grünen Pfeile markieren Empfehlungen zum Aufbau strategischer Longpositionen in Lithium aus dem Jahre 2014. Damals wurde man, wie immer für solche Einschätzung entsprechend kritisiert. Antizykliker kennen das Problem, sollten sich aber dadurch nie beirren lassen.

Eine Nemaska Lithium kennt heute jeder, kannte aber vor 3 Jahren noch niemand. Die Aktie ist inzwischen im TSX300 in Kanada gelistet und hat seit der Vorstellung an dieser Stelle sich in der Spitze fast verdreissgfacht. Inzwischen springen aber auch andere Lithiumaktien an.

Eine Lithium X aus Kanada schoss in 2016 aus dem Stand von 0.08 CAD-Dollar auf knapp 3 CAD$ innnerhalb weniger Wochen an. 

Lithium X - Aktie mit kometenhaften Anstieg...

Quelle: www.stockcharts.com


Damit stellt die Aktie sogar eine Nemaska Lithium von der Performance in den Schatten. Die Aktie machr zu Zeit eine Bounephase auf den Raketenhaften Anstieg durch, der die letzten Wochen und Monate korrigiert wurde. Das Unternehmen scheint gegenwärtig weiter Kapital einzusammeln. Als Charttechniker stört mich aber das gerissene Gap - freilich kann diese aber auch als wahrscheinliches klassisches Breakaway gap gedeutet werden. 

Interessant erscheint mir derzeit allerdings im Lithiumsektor für den Risikobereiten Anleger eine Dajin Resources (DJI.V). Das Unternehmen ist ein klassischer Lithiumwert und besitzt Liegenschaften in Nevada und Argentinien, die Gegenstand laufender Explorationsarbeiten in 2017 sein sollen. Die Liegenschaften im Monolake Abschnitt, wie auch nicht unweit der Longvalley Caldera lassen Sediment von bis zu 2.5 Kilometern Tiefe erwarten, die mit der Vulkanasche des Long Valley Caldera Supervulkans im Laufe der Jahrmillionen in den entsprechenden Claims die tiefen Bergtäler gefüllt haben dürfte. Lithium - Brine Lithium - aus Vulkanasche sollte sich mit wenig Aufwand kostengünstig gewinnen lassen. Die Lithiumpreise unterliegen derzeit wegen der Zukunftperspektiven für die Elektromobilität starken Preissteigerungen.

Dajin Resources - mehrmonatige Korrektur als potentieller strategischer Longplay...


Die Aktie weist charttechnisch eine interessante Konstellation auf. Möglicherweise sind die Kurse von aktuell 0.10 CAD-Cent langfristig eine einmalige Kaufgelegenheit - vorausgesetzt die Long Valley Caldera zerstört nicht alle Anlegerträume, was mit Blick auf die geologischen Aktivitäte nie ausgeschlossen werden kann. Gleichwohl besteht die Chance auf einer Kursvervielfachung oder zumindest eine Kursverdoppelung. Das Unternehmen erscheint mit Blick auf seine Lithiumgehalte und Lithiumclaims ein interessantes Investment. Ein Anstieg in Richtung 4 CAD-Dollar würde ein Longtail Up Szenario initieren. Das Risiko des Totalverlustes erscheint überschaubar, vor allem durch geeignete Wahl der Positionsgröße.

Die Lithiumgehalte der Claims der Liegenschaften in Nevada sind als hoch zu bezeichnen - mit rund 200 ppm bis über 800 ppm ergeben sich ökonomisch verwertbare Liegenschaften, die so denn die Exploration derselben gute Resultate liefert in klimatisch günstigen Umfeldbedingungen gewonnen werden können.

Die Liegenschaften in Argentinien scheinen mir ebenfalls aussichtsreich zu sein. Auch dort dürfte mit etwas Glück eine entsprechende Lithiumliegenschaft definiert werden können. Da die Aktie vor diesem Hintergrund einen eher unterbewerteten Eindruck macht - avanciert das Unternehmen aus meiner Sicht zu einem Übernahmekandidaten, sofern der Kurs der Aktie nicht den Lithiumboom nachzeichnet. 

Als realisitisches Kursziel definiere ich auf mittlere Sicht den Bereich um 0.70-1.0 CAD-Dollar - wobei vorgelagert im Bereich von 30 Cent ein Widerstand möglich ist. Sollte es aber eine positiven Newsflow in den kommenden Jahren bei dem Unternehmen geben und die Lithiumpreise weiter klettern, dann dürfte die Aktie auch relativ schnell ihren langjährigen Abwärtstrend bei ca. 1 CAD-Dollar brechen und in Richtung der Target Zone 2 ansteigen, bei ca. 4-4.5 CAD$. Ein weiterer Anstieg in Richtung 8 CAD$ wäre hingehen als Blow Off Bewegung ebenso denkbar, sofern sich in solch einem Fall kein genereller Sentimentwechsel verstecken sollte. Bei Kursen um 8 Dollar wäre das Unternehmen mit Blick auf die heutige Aktienzahl rund 1 Milliarde Dollar wert. Dazu müsste es allerdings auch entsprechende Lithiumreserven dann definieren und auch entweder durch einen global player wie Rockwood übernommen werden - oder selber entsprechend in Produktion gehen.

Ob die Aktie ein Multibagger wird, wie andere Lithiumwerte, dürfte stark von den in Zukunft anstehenden Geologischen Studienergebnissen abhängen. Dabei wären Lithiumgehalte von 450 ppm und mehr als ausgezeichnet zu werten und ein Hinweis auf eine massive Unterbewertung des Unternehmens anzusehen, wenn entsprechende Tonnagen an Reserven definiert werden können.

Mit einer Positoinsgröße von 0.5 R habe ich daher nun eine Longposition zum Quartalsschlluss bei der Aktie eröffnet. Stop Loss entfällt, da es sich um ein alles oder Nichts Investment handelt. Geht die Wette auf, dann winken massive Kursgewinne. Geht sie schief, so verliere ich 0.5R.


RISIKOHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS


Die Angaben dienen nur zu Informationszwecken. Indirekte sowie direkte Regressinanspruchnahme und Gewährleistung werden kategorisch     ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für die bereitgestellten Handelsanregungen. So stellen diese in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch kategorisch ausgeschlossen werden. Leser, die aufgrund der veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Insbesondere weisen wir hierbei auf die bei Geschäften mit Optionsscheinen, Derivaten und derivativen Finanzinstrumenten besonders hohen Risiken hin. Der Handel mit Optionsscheinen bzw. Derivaten ist ein Börsentermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken bis hin zum Totalverlust gegenüber. Nur wer gem. § 53 Abs. 2 BörsenG die bei Banken   und Sparkassen ausliegende Broschüre "Basisinformationen über   Börsentermingeschäfte" und das Formular "Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften" gelesen und verstanden hat, darf am Handel mit Optionsscheinen teilnehmen. Indextrader24.com weist darauf hin, dass es den Handel mit Optionsscheinen oder anderen derivativen Instrumenten ausser zu Absicherungsgeschäften ausdrücklich ablehnt, da mit solchen Instrumenten das Risiko des Totalverlustes des Vermögens verbunden ist.

WICHTIGER HINWEIS:
Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes
Der Betreiber dieser Internetpräsenz erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person möglicherweise im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analysen oder Beiträge auf den Seiten von www.indextrader24.com beziehen, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

Keine Kommentare:

Kommentar posten