Dienstag, 21. Februar 2017

Korrupte Politiker planen die Abschaffung der Freiheit - rettet das Bargeld...

Der Bundesfinanzminister ist meines Erachtens eine unlautere Person, die wiederholt nachgewiesener Maßen die Bevölkerung, wie in der Kausa Griechenland vorsäztlich belogen hat. Solche Gestalten planen nun zusammen mit anderen Politiker über alle Grenzen hinaus einen Komplott gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung und die Abschaffung aller Freiheiten. 


Die Pläne der EU und des Bundesfinanzministeriums das Bargeld zunächst zu marginalisiern und später vollständig abzuschaffen ist de facto die Einführung einer Diktatur und ein Grund Deutschland und Europa für immer zu verlassen. Am Ende dieser hochgeradig gefährlichen Entwicklung steht der gechipte Mensch, dem jederzeit die Lebensberechtigung durch Entzug der Zahlungsfähigkeit entzogen werden kann und öffnet der staatlichen Willkür Tor und Tür und bedeutet eine defacto Einführung einer Finanzdiktatur nach stalinschem Vorbild. Jeder der das Bargeld abschaffen will, führt nichts gutes im Schilde mit der Bevölkerung und hat zum Ziel ganze Völker zu versklaven. Es ist daher oberste Staatsbürgerpflicht allem Ansinnen zur Abschaffung des Bargeldes und damit der letzten Freiheiten der Deutschen eine Absage zu erteilen - und dies mit aller Härte und allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Dies sind alle Bürger Europas nicht nur sich selbst, sondern auch den nachfolgenden Generationen schuldig, so denn sie nicht die totale Verrsklavung aller Menschen tolerieren wollen.

Deutschland ist dank Merkel, Schäuble und der Mitglieder aller Kartellparteien auf dem Weg in die schlimmsten Formen des Faschismus, die man sich denken kann. Das deutsche Volk und die Völker Europas sind aufgerufen die Politiker ihrer Ämter zu entheben, die alle den totalen Überwachungsstaat einfordern und vor Gericht zu stellen und entsprechend abzuurteilen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten