Sonntag, 7. Juni 2020

Der Hass lähmt das Leben...


403px-Martin_Luther_King_press_conference_01269u_edit.jpg

Martin Luther King - ein mutiger Freidenker und Gegner der Gewalt - Bildquelle: pixabay
Liebe Freunde des Friedens und der Liebe,
liebe Freunde der Freiheit und des Glücks,
liebe Mitleser,
Amerika brennt - zumindest in Teilen. Eine Welle des Hass und der Gewalt hat offensichtlich das Land ergriffen nur weil ein Idiot die wichtigsten Aspekte der Liebe missachtete, welche da wären Achtsamkeit, Verantwortung und Hingabe.
Die Folge sind landesweite Massenproteste in den USA bei denen durch Hass und Gewalt Menschen zu Tode kommen oder körperliche Schäden davon tragen.
Martin Luther King würde sich schämen, für das was derzeit in den USA passiert. Die USA erleben eine Krise der besonderen Art - die aus Hass. Neid und Missgunst gespeisst wird und sich in Rassismus entlädt.
Wie sagte Martin Luther King einmal:
Wir müssen lernen, entweder als Brüder miteinander zu leben oder als Narren unterzugehen.
Die Aufstände und der Aufruhr in den USA ist vielmehr ein Hilferuf des amerikanischen Volkes - ein Aufschrei derer die an den Folgen des Geldsozialismus leiden. Martin Luther erkannte auch dies richtigerweise, in dem er mal sagte:
Ein Aufruhr ist die Sprache der Ungehörten.
Wie wahr, wie wahr - möchte man da nur sagen. Doch anstatt in den Dialog mit den Aufständigen zu treten, setzen die USA die Nationalgarde gegen die viele Ungehörten im Lande ein, die nun endlich weltweit gehört werden - wobei unklar ist, ob ihre Probleme auch von jenen die ihnen zuhören auch verstanden werden....
In Deutschland gibt es noch keine Aufstände im größeren Ausmaß gegen staatliche Willkür und die zunehmende Zerstörung der Freiheitsrechte des Individuums, aber wir sind auch hierzulande auf dem besten Wege in einen Bürgerkrieg zu enden. Denn es gilt auch hier - mitten in Europa - was Martin Luther King schon wusste:
Am Ende werden wir uns nicht an die Worte unserer Feinde erinnern, sondern an das Schweigen unserer Freunde.
Wer schweigt und den Gewaltmissbrauch duldet, Menschen wegen ihrer anderen Meinung zu den Auswüchsen der Berliner Unrechtspolitik schon reflektorisch zu Rassisten stempelt - und damit menschliche Wesen zu Unmenschen degradieren will, ist nichts anderes als ein Verbündeter des Bösen.
Der Rassist ist ebenso ein Mensch, wie jeder andere auch. Seine Ansichten mögen verwerflich sein, aber sie haben zumeist eine tiefere Ursache, deren wahrer Ursprung in einer Politik des Unrechts zu suchen ist, wie sie durch Machtmissbrauch des Gewaltmonopols zustande kommt. Nur wer bereit ist einen Menschen zu verstehen und mit diesem gewaltfrei in den Dialog zu treten ist im Stande Frieden zu stiften - wer aber meint den Widerstreit der Meinungen und Ansichten durch Gewalt und Gegengewalt, vielleicht sogar durch das Schüren von Hass zu verstärken, in dem er versucht Menschen zu Unmenschen zu denunzieren, in dem er sie grundlos pauschal als Rassisten, als Spinner oder Verschwörungstheoretiker usw abzustempeln versucht, macht sich damit selber zu rechten Hand des Teufels und somit selbst zu einem Teil des Bösen.
Vielleicht sollten wir einfach mal den umgekehrten Weg versuchen - und anstatt Panzer und Granaten die Liebe einsetzen um ein Leben in Freiheit und Frieden in der Menschheitsfamilie zu erreichen. Denn es gelten Luthers Worte damals wie heute....
Liebe ist die einzige Macht die im Stande ist einen Feind in einen Freund zu verwandeln.
SEND with LOVE!
PEACE!
Hinweis in eigener Sache - ich werde die nächsten Tage und Wochen auf Steem und Hive kürzer treten, weil ich sehr viel zu erledigen haben. Bitte daher nicht böse sein, wenn nicht jeden Tag ein Post kommt, sondern vielleicht nur noch alle 2-3 Tage. Besten Dank!

LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif
New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Keine Kommentare:

Kommentar posten