Samstag, 22. Juli 2017

Asteroid 2012 TC4 - kommt es am 12.Oktober 2017 zum doomsday?

Der Asteroid 2012 TC4 nähert sich mit jedem Umlauf der Erde ein Stückchen mehr. Bei seiner letzten Erdpassage streifte der Kolloss aus dem All, der 2012 entdeckt wurde die Erde in rund 95000 km Entfernung. Am 12. Oktober könnte der Bullide aus dem All, der mit mehr als 14 km/s durchs All schiesst auf der Erde einschlagen, auch wenn die offiziellen Statements nicht vor dem Jahre 2020 einen Einschlag des Asteroiden erwarten, was im Grunde auch nicht besonders ermutigend ist. Zwar ist ein 40 Meter Asteroid kein Global Killer, aber ausreichend groß um eine Stadt wie New York City oder auch Paris zu zerstören und einiges mehr.



Der Asteroid und seine Flugbahn sind mit einer Vielzahl an Unsicherheiten behaftet - daher hat dieser Bollide von der NASA auch einen Condition Code Red bekommen - sprich die Flugbahn des Asteroiden ist nicht mit ausreichender Sicherheit bestimmt worden. Die Daten für die Berechnung stammen aus 7 Tagen Gesamtbeobachtung im Jahre 2012 - damit dürfte die Wahrscheinlichkeit einer Fehlberechnung für den 12. Oktober bei rund 50 Prozent liegen. Angesichts einer kalulierten Entfernung von rund 4200 Meilen - also rund 6000 Kilometer - und damit unterhalb der Orbits der geostationären Satelliten ist daher auch ein Einschlag auf der Erde nicht sicher auszuschliessen - vor allem, wenn am 12. Oktober eine stärkerer Ablenkung des Apolloasteroiden eintreten sollte.

Die Darstellung, dass der Asteroid in mehr als 13000 Meilen Entfernung an der Erde vorbeifliegt ist insofern irreführend, da der Abstand zur Erde in Relation zum Erdmittelpunkt angegeben wird und nicht zur Erdoberfläche - ein in meinen Augen durchaus relevante Information im Hinblick auf die Impaktwahrscheinlichkeit.

Die Wahrscheinlichkeit dass dieser Asteroid in Zukunft auf der Erde einschlägt sich ich hingegen wegen seiner Umlaufbahn als sehr hoch an. Es dürfte daher nur eine Frage der Zeit sein, dass der Asteroid 2012 TC4 eines Tages auf der Erde einschlägt. Für 2017 wird kein Einschlag erwartet - aber käme es dazu, dann würde ein doomsday Szenario durchaus eintreten können. Ob der Bollide aus dem All "Stumme" Begleiter mit sich führt ist ebenso unbekannt, kann aber im Grunde auch nicht ausgeschlossen werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten