Mittwoch, 5. Juli 2017

Merkel schafft das Bankgeheimnis ab - §30 Abgabenordnung komplett gestrichen...

... und die Propagandapresse der mit Zwangsabgaben und Milliarden vom Bürger finanzierten Tagespropapaganda von ARD und ZDF, wie auch die Lügenpresse berichten mit keinem Wort von dieser tiefgreifenden Zerstörung der Privatssphäre der Menschen in Deutschland. 


Damit erhält der Staat vollkommen grundgesetzwidrig Einblick in ihre privaten Vorlieben, die sich in ihrem Kontoauszug manifestieren oder in einem Bankschließfach befinden, sofern sie nicht mehr mit Bargeld bezahlen. 8 Milliarden zahlen die Deutschen jedes Jahr an die GEZ Propaganda. Doch weder im Morgenmagazin, noch in anderen Nachrichten ein Wort über diesen wirklichen Hammer in Sachen Schutz der Privatssphäre der Menschen im Land.

Als nächstes kommt wahrscheinlich dann die Aufhebung der Schweigepflicht im Arzt-Patientenverhältnis, weil der Staat alle Bürger als potentielle Kriminelle ansieht. Unfassbar, was in Deutschland mit dem Merkel-Clan in Berlin und den Kartellparteien abgeht. Der Juni 2017 dürfte in die Geschichte der Rechtswissenschaften eingehen, als Monat mit einer der durchgreifensten Anschlages auf die freiheitlich-demokratische Grundordnung und die einstmals besonders geschützte Privatsphäre der Menschen und Bürger in der Gesellschaft, die damit allesamt zu potentiell Kriminellen abgestempelt werden, während der Staat selber nicht bereit ist die erforderliche Transparenz über die Verwendung der Steuermittel durch die Sofin und den ESM, wie auch den EFSF bei der illegalen Bankenrettung von kollabierenden Finanzinstituten in aller Welt.

Was für ein Anschlag auf den Souverän in Deutschland. Man darf sich fragen, was nach 13 Grundgesetzänderung, der Aufhebung des Bankgeheimnisses und der Einführung der Zensur in Deutschland noch alles den Menschen in Deuschland zugemutet wird.

Wie vor Jahren bereits an dieser Stelle antizipiert werden die übelsten Prognosen so langsam immer mehr Realität. Im Endstadium dieser Entwicklung wird der Mensch stehen, dem man bei seiner Geburt einen Chip im Kopf einpflanzt um ihn für den Rest seines dann zeitlich begrenzten Lebens von Staatswegen zu einer Systemdrohne zu machen. Sobald der Souverän zu einer Systemdrohne vollends mutiert ist, wird der Totatalitarismus hingehen und per Gesetz ein Existenzberechtigungsgesetz einführen, das festlegt, wann die Systemdrohnen des Staates, die man gegenwärtig noch als Bürger bezeichnet, ins Grass beißen muss. Die Einführung einer Altersgrenze für die eigene Existenz auf Erden ist dann nur noch eine Frage der Zeit. Begründet wird die Einführung eines Existenzberechtigungsgesetzes dann mit der weltweiten Überbevölkerung und den nicht mehr tragbaren Kosten einer alternden und pflegebedürftigen Gesellschaft. George Orwell ist seit Juni 2017 endgültig Realität geworden.

Der Staat schnüffelt über ihr Laptop oder Rechner in ihren Wohnungen unbemerkt herum, wenn er Lust dazu hat und kann jederzeit sie bei Abschaffung des Bargeldes wirtschaftlich ruinieren, wenn sie nicht mit dem System kooperieren. Ob die Despoten, die sich solche Dinge ausdenken am Ende aber überleben werden, darf bezweifelt werden, weil man den Souverän mit solchen Massnahmen zum Volltrottel und Kriminellen erklärt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten