Montag, 3. Juli 2017

Rentenkürzungen, Steuererhöhungen, Enteignung und Marssenarbeitslosigkeit - Angela Merkel steuert Europa in den Untergang...

Während Angela Merkel, deren charakterliche Redlichkeit und Reife ich - im Hinblick auf ihr Verhalten während ihrer politischen Laufbahn Helmut Kohl gegenüber - erheblich bezweifle, am Wochenende in einem Trauerakt Helmut Kohl zu würdigen versuchte, bildet sich in ganz Deutschland seit einigen Wochen und Monaten, wie auch am Wochenende, ein zunehmender Widerstand gegen die Hochverratspolitik der Bundeskanzlerin und ihrer Helfershelfer. 

In ganz Deutschland sind inzwischen von München bis Berlin "Merkel muss weg!" Bewegungen entstanden, die (noch) friedlich gegen die massiven Rechtsbrüche des Politestablishments  von Berlin demonstrieren. So zum Beispiel am Samstag in Berlin vor dem Bundeskanzleramt und dem Reichstag als alle Parlamentarier sich bereits ins Wochenende verabschiedet hatten, oder auch in München bei einem Fotoshooting für die Presstituierten Hofberichterstatter der Mainstreammedien, die natürlich nichts über den zunehmenden Widerstand in Deutschland berichten.

Rufe, wie "Volksverräterin", "IM Erika" oder auch "Hau ab!" als Anspielung auf Merkels Stasi Vergangenheit, zeichnen dabei ein vollständig anderes Bild als das der Mainstreammedien propagierte Bild der "breiten Zustimmung im Volk" zur Stimmung an der Basis des Souveräns in Deutschland gegenüber der schlimmsten Fehlbesetzung in einer deutschen Staatsführung seit Adolf Hitler. Das besondere an den folgenden Videos ist die durchaus prophetische anmutende Reaktion des Politestablishments, dass sich mit "Waffengewalt" symbolischer Böllerschüsse seitens der Schützen weiter feiern lässt. Die Politik in Deutschland verkommt zu einer reinen Showveranstaltung der massenmedialen Blendung eines ganzen Kontinents. 




Diese Widerstandsewegungen werden von der Lückenpresse und den Hofberichterstattern der Mainstreammedien nach wie vor dem breiten Publikum unterschlagen. Was früher auf Dresden und Sachsen-Anhalt begrenzt war, wird zunehmend ein bundesweites Phänomen - und später wahrscheinlich auch eine europaweite Entwicklung werden. 

Gleichwohl findet die Masse der einfach gestrickten Naturen im Land - wie zu Zeiten des schlimmsten Faschismus - offenbar, so denn man den wahrscheinlich getürkten Umfragen überhaupt trauen darf, weiter Gefallen an den Machenschaften derjenigen Akteure, die unter der Regierung von Angela Merkel nicht nur gezielt die freiheitlich demokratische Grundordnung, sondern auch die freie Meinungsäußerung und die Sicherheit und den inneren Frieden in Deutschland nicht nur gefährden, sondern auch systematisch zerstören und verdeckt via ESM und EFSF, wie aber auch über die EZB Praktiken und die Target Salden und einer illegalen Masseneinwanderung, die Zukunft der nachfolgenden Generation zerstören.


Griechenlands Kreditverträge sind nichtig - sie verstoßen gegen die griechische Verfassung...

Schon heute steht fest, dass allein mit Blick auf die inzwischen 320 Milliarden Euro an angehäuften griechischen Staatsschulden, spätestens ab dem Jahre 2023 in der Kausa Griechenland die von Merkel eingegangenen Haftungsrisiken für das deutsche Volk und den Souverän von Deutschland zu schultern sein werden, wenn Merkel längst im politischen Ruhestand oder auf dem Friedhof der Geschichte sich ausruht. Freilich könnte der Zahlungsausfall Griechenlands aber auch schon mit den fällig gestellten Krediten ab 7. Juli diesen Monats bis zum Monatsende durchaus konkretere Züge annehmen, als der Bundesregierung vor der Bundestagswahl lieb sein kann. Denn der Großteil der in der Vergangenheit abgeschlossenen Kreditverträge seitens der Exekutive in Griechenland ist nicht verfassungskonform abgeschlossen worden und verstößt gegen zentrale geltende Rechtsnormen in Griechenland. Griechenland oder eine Nachfolgeregierung könnte somit durchaus auf die Idee kommen, wegen dieser formalen massiven Mängel die Zahlungen einzustellen und somit für die Gläubiger, allem voran für Deutschlands Sparer´und Steuerzahler, massivste Schäden anzurichten. Obwohl die Bundesregierung weiß, dass die vergebenen Kredite und Bürgschaften an Griechenland nicht im Einklang mit dessen Verfassung stehen, werden diese Risiken dem deutschen Volk auferlegt. Ein Skandal sondergleichen ist das...

Forderungsausfall von 200 Milliarden Euro?

Der Forderungsaufall wird die Deutschen Steuerzahler und Sparer, die Immobilienbesitzer, wie auch alle Leistungsträger vermutlich am Ende 200 Milliarden Euro kosten vermutlich am Ende sogar wesentlich mehr, da die Haftungsrisiken ja nicht nur auf Griechenland beschränkt sind, sondern auch im Falle Italiens und Spaniens´am Ende zu entsprechenden Nachschussverpflichtungen der Deutschen führen werden, die dann via ESM und EFSF binnen 7 Tagen mit Enteignung, Rentenkürzungen, Steuererhöhungen, Streichung von Sozialleistungen, wie auch Zwangshypotheken und Abgaben auf Immobilien und andere Handelsgeschäfte, wie auch Bail Inn Massnahmen zur Kasse gebeten werden.  Deutschland wird dann zum Super-PIG.

Denn allein die Haftungsrisiken bei der EZB die Deutschland zu tragen hat, haben Ausmaße jenseits von gut und böse angenommen. Wenn all das passiert, wird auch in Deutschland die Arbeitslosigkeit wahrscheinlich auf 25 Prozent und mehr ansteigen und die gegenwärtige Augenwischerei des politischen Molochs und seiner Tages- und Wahlkampfpropaganda sich als grandiose weitere Fehlleistung der Kartellführer in den Parteien des Hochverrats in Deutschland erweisen. 

Spätestens in 7-10 Jahren wird es in Deutschland und Europa Zustände geben, welche den Blickwinkel der Deutschen auf die gegenwärtig geduldete aber im höchsten Maße grundgesetzwidrigen Hochverratspolitik, grundlegend ändern wird. Doch dann wird es zu spät sein, die Schäden die in der Gegenwart und der Vergangenheit dem deutschen Volk und dem europäischen Souverän von der EU-Mafia zugefügt wurden, zu begrenzen und rückgängig zu machen. 

Jene Mafia, die sich in der EZB, dem ESM, dem EFSF bereits vorausschauend Straffreiheit zu sichern lassen ist als Kaste Schwerstkrimineller einzustufen, wenn diese Staatservermögen veruntreuen, in dem sie hochgeradig ausfallgefährdete Bonds zu Nullzins ohne Risikoabschlag vollumfassend als Sicherheiten akueptieren.

Ob diese Schutzklauseln der politischen Aktionisten gegen den Souverän am Ende diese vor der obligaten Strafe und Strafverfolgung retten wird, bleibt abzuwarten. Denn ein Rechtskonstrukt, dass bereits illegale Praktiken gegen geltende Rechtsnormen versucht zu legalisieren, muss möglicherweise in seiner Gesamtheit wegen des Vertoßes gegen Treu und Glauben als vollumfänglich wirkungslos angesehen werden. 

Ein solches Rechtskonstrukt stellen ESM und EFSF nach meinem dafürhalten dar, ebenso wie die EZB als ganzes und daher sind Strafberfreiungen für die dort begangenen Rechtsverstöße und Straftaten in der Vergangenheit, wie auch in der Zukunft, wie auch jene der Exekutive, aber auch der Legislative meines Erachtens als nichtig anzusehen - einschließlich der in diesen Rechtskontrukten vorgesehenen Strafbefreiung für jene, welche vorsätzlich gegen den Grundsatz von Treu und Glauben verstoßen und das Vermögen des Souveräns in kaum vorstellbaren Dimensionen weiter veruntreuen - sei es durch betrügerische Bürgschaften, die durch ebenso gegen Treu und Glauben verstoßende Bewertungspraktiken der EZB bei den von südeuropäischen Banken hinterlegten Sicherheiten von griechischen Schrottanleihen zum vollen Nennwert, wie auch beispielsweise den Target Salden bei der EZB anzunehmen ist.

Es steht außer Zweifel, dass die Bundesregierung unter Führung der Bundeskanzlerin, in erster Linie für die desolaten Zustände in den südeuropäischen Staaten und die weitere Zuspitzung der europäischen Finanzmarktkrise im wesentlichen verantwortlich zu machen ist - nicht ach zuletzt mit Blick auf die illegalen Praktikern der Förderung der gesetzewidrigen Massenmigration nach Deutschland, die als ilegale Wirtschaftsmigration durch nicht EU-Angehörige anzusehen ist und welche die Propagandamedien stets als "Flüchtlingskrise" ettikettieren.

Doch neben den sich abzeichnenden Rentenkürzungen für die gesamte Bevölkerung, der Enteignung durch Kaufkraftverlust wie auch Privatisierungsbestrebungen und in Zukunft kommender Zwangshypotheken auf Immobilienbesitzer, wie auch weiteren Steuererhöhungen für die Gesamtbevölkerung, ist vor allem die Zerstörung der kulturellen Identität des Landes und Europas und seiner damit verbundenen Jahrhunderte alten Traditionen und tief verwurzelten Werte aus Wissen, Leistungsbereitschaft, dem Streben nach Qualität und seinem Anspruch an global leadership als hochproblematisch für die wirtschaftliche Stabilität und die Zukunftsfähigkeit Europas und der Sicherheit in der Welt anzusehen.

Denn der von politischer Willkür und von langer Hand generalstabsmäßg gesteuerte Import von Gewaltbereiten Radikalen Ethnien stellt einen Angriff auf die friedliche Koexistenz aller Nationen und Kulturen in Europa dar, die gerade nach den beiden Weltkriegen im letzten Jahrhundert auf dem richtigen Weg waren im Dialog mit Russland einen weltumspannenden neuen Wrtschaftsraum zu etablieren, der nicht nur den Frieden in Europa und der Welt, sondern auch das Wohlergehen aller beteiligten Nationen nachhaltig fördern würde.

Solange Merkel als vom US-Hegemon installierter Erfüllungsgehilfe in Berlin in Manier eines König Ludwig den XIV. regiert und wie viele andere Politiker meint "Ich bin der Staat" handeln zu müssen, auch wenn sie es nie so ausspricht - so lange also diese Politik und Staatsführung gegen Recht und Gesetz und damit gegen den Souverän - und nicht für ihn handelt - solange wird Europa Gefahr laufen am Ende in einem Krieg erneut unterzugehen. 

Europas einzige Chance ist die totale Runderneuerung, nicht nur im Hinblick auf die Schaffung einer Monetativen, sondern auch im Hinblick auf die Sicherung der Aussengrenzen und des inneren Friedens, der durch illegale Massenmigration nachhaltig auf der langfristigen Achse zu Religionskriegen im Herzen Europas führen wird. Sowas möchte ich nun nicht miterleben müssen - auch im Hinblick auf die Generationen, die nach uns noch kommen werden...

Keine Kommentare:

Kommentar posten