Samstag, 1. Juli 2017

Netzwerkdurchsetzungsgesetz - krimineller geht es kaum noch - Merkel und Schulz führen die Zensur in Deutschland ein...

Mit kaum vorstellbarer krimineller Energie führen die Kartellparteien rund um Merkel und Schulz im Schnellverfahren gestern die Zensur für alle ein. Die massiven Eingriffe in die Meinungsfreiheit der deutschen Bevölkerung erinnert an Stasimethoden und an totalitäre Gesellschaftsysteme. Es ist deletär für die Grundrechte aller Deutschen, dass die Bundesregierung rund um Merkel und Konsorten die Grundrechte der Deutschen Bevölkerung derart massiv einschränkt. 


Selbst die UNO kritisert dieses Gesetz als völkerrechtswidrig. Doch die kriminelle Energie der Bundesregierung hat keinen Vertrag mit dem Grundgesetz. Der Staatsterrorismus gegen das eigene Volk ist als massiver Verstoß gegen das Grundgesetz anzusehen. Man kann nur hoffen, dass diesen illegalen Gesetzgebungsverfahren und die massive Einschränkung der Grundrechte aller Deutschen als bald durch das Verfassungsgericht als bald auf dem Wege der Verfassungsbeschwerde für immer wieder abgeschafft wird.

Deutschland ist durch IM Erika und ihren politischen Helfershelfern in den tiefsten Sumpf des Staatssozialismus gestürzt worden. Die Einführung von Stasimethoden in Deutschland ist ein Anschlag auf die Demokratie und die Grundrechte aller Bürger im Lande - auch für die kommenden Generationen. So etwas gibt es nur in totalitären Regimen, die meinen über dem Volk stehen zu können. Es wird Zeit, dass der Souverän alsbald die Machtverhältnisse im Lande wieder zurecht rückt, ansonsten werden die Folgen für alle deletär sein.

Keine Kommentare:

Kommentar posten