Mittwoch, 26. Juli 2017

MHI.V - mit großem Kaufsignal?

Die Aktie von Mineral Hill Industries, die in Zukunft, so die bisherigen Meldungen als MHI Mass Energy firmieren soll, hat in den letzten beiden Handelstagen eine mehr als interessante Bewegung im Markt vorgelegt. Getrieben von wenigen großen Blockorders - zunächst in Deutschland und dann in Kanada stieg die Aktie per close heute über eine Abwärtstrendlinie die aus den Hochpunkt bei 18.60 CAD$ und dem Hoch des Jahres 2016 sich herleiten lässt. 

MHI.V - überwindet den Abwärtstrend aus dem Jahre 2006...



Der Abwärtstrend aus dem Jahre 2006 (blaue Linie im Chart) wurde dabei schon letztes Jahr gebrochen. Ein nachhaltiger Bruch des Horizontalwiederstandes bei 0.36 CAD aus der im letzten Jahr überkauften Marktverfassung gelang damals hingegen noch nicht. Die Aktie konsolidierte dabei korrektiv in den letzten 14 Monaten und konnte die initialen Kursgewinne zunächst nicht weiter ausbauen, da die Aktie die Tiefpunkte des Jahres 2009 und 2010 bei 0.36 CAD$ nicht per Monatsschluss oder Wochenschlusskurs bislang noch nicht überwinden konnte - wenn gleich dieser Bereich bereits nach der Wiederaufnahme des Handels in 2016 verletzt wurde, was darauf hinweist, dass die Bedeutung des Horizontalwiderstandes mit der Zeit eher nachgelassen hat. Die Überkaufte markttechnische Situation nach der Welle 1 im letzten Jahr wurde inzwischen im mittel- und langfristigen Bild vollständig abgebaut. Die positiven Divergenzen die sich im Lauf der letzten 8 Jahre ausgebildet haben, warten dabei auf ihre vollständige Entladung auf der Oberseite.

Sollte es der Aktie gelingen nun nach dem Bruch der Abwärtstrendlinie aus den Hochpunkten von 2006 und 2016 auch per Wochen oder Tagesschlusskurs über die 0.36/0.395 CAD Marke anzusteigen, dann würde ein langfristiges Investmentkaufsignal entstehen., welches aus technischer Sicht mittel- und langfristig eine optimistische Erwartungshaltung rechtfertigt. Sollte dieses Signal sich auch zum Monatsschluss oder bereits auf Tages(Wochenschlusskursbasis bestätigen, dann steigt die Wahrscheinlichkeit für eine langfristige Haussebwegung bei der Aktie deutlich an - vorausgesetzt der Newsflow aus dem Unternehmen unterstützt entsprechend den Kursverlauf im weiteren Verlauf. Denn seit mehr als einem Jahr warten die Aktionäre auf Vollendung der angekündigten Anschubfinanzierung aus dem Jahre 2016, die Voraussetzung für die weitere  vielversprechende Unternehmensentwicklung in der Zukunft darstellt, sofern sie denn auch realisiert wird.

Sollte diese Anschubfinanzierung gelingen und sich in den kommenden Wochen bestätigen, dann dürfte wohl einem neuen langfristigen Superzyklus bei der Aktie nichts mehr im Weg stehen, da sich der Marktwert des Unternehmens schlagartig mit hoher Wahrscheinlichkeit vervielfachen dürfte. Eine Studie, die ich vor einigen Monaten im Hinblick auf die Neuausrichtung des Unternehmens begonnen habe ist noch in Arbeit und sollte schon längst vorgestellt werden. Da aber der finale Bestätigung der Anschubfinanzierung noch fehlt, ist diese Studie auch von mir bislang nicht fertiggestellt und auf Eis gelegt worden und nur als Entwurf abgespeichert. Die weitere Fertigstellung der Unternehmensstudie zu MHI Mass Energy, werde ich aber in Angriff nehmen, sobald konkrete News, die zu beobachtenden Marktbewegungen bestätigen. Denn dann ergeben sich für MHI.V enorme Entwicklungsmöglichkeiten von nachhaltiger Natur.

Die für die Aktie relativ hohen Handelsvolumina am heutigen Tag, die ein Vielfaches der sonst üblichen Handelsvolumina betragen weisen freilich auf eine anstehende Neubewertung von MHI.V in der Zukunft hin. Da dieses Wake Up Signal zum Bruch der Abwärtstrendlinie, einer Aufächerung der Abwärtstrendlinie zur Oberseite führt nach dem die Aktie in den letzten 14 Monaten zweimal von oben kommend auf den Abwärtstrend aus dem Jahre 2006 einen backtest vollzogen hatte, um dann wieder nach oben abzuprallen weist ebenfalls daraufhin, dass hier eine ganz große Bewegung für die Aktionäre ins Haus stehen könnte, die langfristige enorme Returns nach sich ziehen kann.

Wer sich dabei nicht von den Bewegungen im Bereich von wenigen Cents irritieren lässt, sollte langfristig im Idealfall sehr viel Freude mit der Aktie noch haben.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Ich habe selber Aktien des Unternehmens gekauft. Insofern besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.


RISIKOHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS


Die Angaben dienen nur zu Informationszwecken. Indirekte sowie direkte Regressinanspruchnahme und Gewährleistung werden kategorisch     ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für die bereitgestellten Handelsanregungen. So stellen diese in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch kategorisch ausgeschlossen werden. Leser, die aufgrund der veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Insbesondere weisen wir hierbei auf die bei Geschäften mit Optionsscheinen, Derivaten und derivativen Finanzinstrumenten besonders hohen Risiken hin. Der Handel mit Optionsscheinen bzw. Derivaten ist ein Börsentermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken bis hin zum Totalverlust gegenüber. Nur wer gem. § 53 Abs. 2 BörsenG die bei Banken   und Sparkassen ausliegende Broschüre "Basisinformationen über  Börsentermingeschäfte" und das Formular "Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften" gelesen und verstanden hat, darf am Handel mit Optionsscheinen teilnehmen. Indextrader24.com weist darauf hin, dass es den Handel mit Optionsscheinen oder anderen derivativen Instrumenten ausser zu Absicherungsgeschäften ausdrücklich ablehnt, da mit solchen Instrumenten das Risiko des Totalverlustes des Vermögens verbunden ist.

WICHTIGER HINWEIS:
Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes
Der Betreiber dieser Internetpräsenz erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person möglicherweise im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analysen oder Beiträge auf den Seiten von www.indextrader24.com beziehen, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.



Alle Analysen und Beiträge sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB`s). Für Vermögensschäden wird ausdrücklich keine Haftung übernommen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten