Samstag, 29. Juli 2017

Hallo Jens...

Ich hoffe Du hast bei Dynavax Dich nicht rauskegeln lassen und brav das Long Set Up laufen lassen.Die Aktie ist nachbörslich nach dem positiven FDA Entscheid bereits 80 Prozent im Plus, nachdem der Trading Halt beendet wurde.



Herr T. der Zauderer ist mal wieder nicht dabei, oder hast Du was anderes gehört? Die Kursraketen lässt er gerne rechts liegen....


Hatte Dir ja schon vor Jahren gesagt, dass ich den Impfstoff bei DVAX für aussichtsreich halte. 

Danke noch einmal für den Reminder da ich viel gearbeitet habe. Mal wieder richtig gelegen. Mal sehen, ob die Aktie nun Richtung 50 Dollar oder gar höher steigt, da in dem Bereich Widerstände liegen aus den Jahren zuvor. Alltime Hugh war übrigens 106.60 USD je Aktie.





Bei den Biotechs sind solche Erfolge in der Regel der Durchbruch und leiten einen Paradigmenwechsel ein. Sollte es die erste Zyklusstruktur sein, dann wäre die Bewegung nächste Woche und das break away gap Ausdruck einer Impulswelle 3, der eine kurze Reaktion in Form einer 4 und später eine 5´er Abschlusswelle folgen sollte. Erst danach wäre dann die erste Zyklusstruktur fertig und eine längere oder auch kurze und scharfe Welle 2 einzuplanen, deren Reaktionsausmaß, dann darüber entscheidet ob die Aktie eines Tages auch dreistellige Notierungen sehen wird, sofern DVAX nicht vorher aufgekauft wird.

In der Vical Aktie sehe ich ähnliche Chancen. Die charttechnische Ausrichtung dürfte dem CMV-Impfstoff Kandidaten ebenfalls Auftrieb verleihen. Sollte da Volumen rein kommen, dann dürfte auch Vical anfangen zu laufen. Positiver FDA Entscheid sollte auch dort eine Kursvervielfachung nach sich ziehen. Hatte Dich ja vor einigen Jahren vor einem Einstieg noch gewarnt, als die Aktie bei rund 5 Dollar stand, da deren Melanomprojekt - entgegen der Medeinberichte - nicht zusagte und als nicht rragfähig ansah, was sich wenige Tage später auch im finalen Abverkauf bestätigte. Anders der CMV Impfstoff - dort sehe ich durchaus Chancen für einen Erfolg. Wenn es dazu kommt, dann sollte auch Vical anfangen den Markt zu rocken.

Bei der O-Aktie, die ich Dir vor 3 Wochen nannte aus dem Bereich der Augenheilkunde habe ich in die Schwäche einen Positionsaufbau gestartet. Sie wird Bestandteil einer PDF Ausgabe meines neuen Biotech-Formats werden, dass ich am 1. August nach längerer Vorbereitung in den Start schicken werde. Mehr darüber am Montag. Die O-Aktie werde ich vermutlich im September  - eher schaffe ich es nicht ausführlicher besprechen. Ich denke dass bei der O-Aktie der Markt derzeit falsch liegt - zumindest langfristig. Sollte die O-Aktie ihren Vorbildern folgen, dann würde ich einen Kursanstieg um das 250-fache in den kommenden 10 Jahren nicht ausschliessen. Richtig gelesen - 250-fach. Dafür aber das Risiko des Totalverlustes. 

Unter CRV-Gesichtspunkten ein Top-Pick, der, wenn er zündet aus 1000 Dollar 250 000 Dollar machen kann, sofern die O Aktie nicht übernommen wird.. Die Chancen, sehe ich nach Durchsicht der wissenschaftlichen Literatur als gegeben an - und würde sie gefühlt auf rund 70-80 Prozent beziffern. Die Aktie könnte von rund 2.50 Dollar langfristig auf 500 Dollar steigen, vielleicht auch mehr. Die Aktie notiert zudem unter Cash - mit rund 60 Prozent Discount. Da stimmt so ziemlich alles - perfekt für einen antizyklischen Longeinstieg. 

Wenn meine Annahmen eintreffen sollten, dann sind die Kursbewegungen von 1 oder 2 Dollar Peanuts im langfristigen Kontext. Sollte die Aktie noch einmal auf der Unterseite Dippen würde ich das als Kaufgelegenheit ansehen. Die erste Longposition ist eingeloggt worden. Damit ist schon einmal ein Fuß in der Tür. Sollte die Aktie anfangen zu steigen, dann würde ich kontinuierlich pyramidisierend dazu kaufen und den kompletten Move mitgehen. 

Viele Grüße und ein erholsames Wochenende...

Cord.


RISIKOHINWEIS UND HAFTUNGSAUSSCHLUSS


Die Angaben dienen nur zu Informationszwecken. Indirekte sowie direkte Regressinanspruchnahme und Gewährleistung werden kategorisch     ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für die bereitgestellten Handelsanregungen. So stellen diese in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch kategorisch ausgeschlossen werden. Leser, die aufgrund der veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Insbesondere weisen wir hierbei auf die bei Geschäften mit Optionsscheinen, Derivaten und derivativen Finanzinstrumenten besonders hohen Risiken hin. Der Handel mit Optionsscheinen bzw. Derivaten ist ein Börsentermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken bis hin zum Totalverlust gegenüber. Nur wer gem. § 53 Abs. 2 BörsenG die bei Banken   und Sparkassen ausliegende Broschüre "Basisinformationen über  Börsentermingeschäfte" und das Formular "Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften" gelesen und verstanden hat, darf am Handel mit Optionsscheinen teilnehmen. Indextrader24.com weist darauf hin, dass es den Handel mit Optionsscheinen oder anderen derivativen Instrumenten ausser zu Absicherungsgeschäften ausdrücklich ablehnt, da mit solchen Instrumenten das Risiko des Totalverlustes des Vermögens verbunden ist.

WICHTIGER HINWEIS:
Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes
Der Betreiber dieser Internetpräsenz erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person möglicherweise im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analysen oder Beiträge auf den Seiten von www.indextrader24.com beziehen, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.



Alle Analysen und Beiträge sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Beachten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB`s). Für Vermögensschäden wird ausdrücklich keine Haftung übernommen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten