Freitag, 3. Januar 2020

Italien - Staatspapiere brechen ein - Crash am Anleihemarkt nach dem Brexitvotum...

202001031233 Italien Bonds.png
Löste der Brexit Wahlsieg von Johnson einen Crash bei italienischen Bonds im 10 jährigen Bereichaus?



 Chartquelle - tradingview.com


Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
liebe Freunde der Liebe und des Glücks,
liebe Sparer und Steuerzahler,
liebe Mitleser,
es gibt Dinge über die berichtet der Mainstream die Masse der Anleger einfach nicht. So z.B. der Crash bei italienischen Staatsanleihen seit Mitte Dezember nach dem Wahlsieg von Boris Johnson in England und damit einhergehend dem deutlichen Zinsanstieg bei italienischen Staatspapieren mit 10 jähriger Laufzeit.
Damit hat sich Drgahi Effekt der letzten 18 Monate binnen kürzester Zeit um knapp 50 Prozent neutralisiert und das Tempo dieses Kursrutsches bei den italienischen Staatspapieren, das keiner Zeitung oder einem TV-Sender auch nur ein Sterbenswörtchen oder Kommentar derzeit wert ist, hat es in sich.
Parallel dazu gerieten auch französische Staatsanleihen unter Druck, was sich in einem Zinsanstieg von -0.471 Prozent auf gestern +0.08 Prozent widerspiegelt und prozentual zu einer Vervielfachung der Zinsbelastung für französische Staatspapier binnen kurzer Zeit führte - auch wenn heute der Zins in Frankreichs 10 jährigen Anleihen wieder um mehr als 70 Prozent von 0.08 auf 0.02 Prozent gefallen ist, so hat er die Nulllinie von unten kommend nach oben gequert. In der logarhytmischen Skalierung ist dies eine mehr als beeindruckende Bewegung, welche der Markt da an Risikoaufschlägen für 10 jährige französische Staatspapiere nun verlangt.
Gelingt es den Geldsozialisten nicht den Markt davon zu überzeugen die Staatsanleihen dieser Länder zu kaufen und die Zinsätze in Minusbereiche zurück zu drängen, dann wird es für die in Krediten erstickenden Haushalte - staatliche, wie auch die privaten Haushalte - in Zukunft ein veritables Zinsanstiegsproblem geben.
Auch in Deutschland ist eine Abschwächung der Aufwärtsdynamik beim Bund Future seit einigen Monaten zu erkennen. Gleichwohl sind hier im Lauf der kommenden Jahre aus technischer Sicht finale Kursanstiege bis in den Bereich von 206.18 Prozent bzw. auch 220.71 Prozent als finale Abschlussbewegung für deutsche Staatsanleihen im 10-jährigen Bereich nach wie vor aktuell und möglich. Was allerdings danach kommt, wird die Vorstellungskraft der meisten Marktteilnehmer vermutlich übersteigen - vor allem jener Marktteilnehmer die seit ihrer Geburt nur eine Welt ohne nennenswerten Zins, dafür aber mit umso mehr Schulden kennen.
In den kommenden 10 Jahren steht nach einem finalen buying climax im Bund Future sehr wahrscheinlich ein Peak des Negativzinses auch in Deutschland an - im Endloskontrakt des Bund Future ist im 10 jährigen Bereich hierbei die Projektion einer internen Fibonacci Projektion bei 206.18% zu nennen - in einem Exzess auch die Marke von 220.71% - sprich die totale Pervertierung des Zinssystems im Sinne eines ultimativen Bubbles am deutschen Anleihemarkt - einhergehend mit Bargeldverbot, Kapitalverkehrskontrollen und vielem mehr.

Achterbahn bei den Zinsen in Frankreich im Bereich des Allzeittiefs...
202001030654 Frankreich Zinsen.png
Achterbahnfahrt bei Frankreichs Zinsen - Chartquelle - tradingview.com
Der Warnschuss von Italiens Anleihemarkt zum Jahresende zeigt auf, dass in Italien der Zins seitens des Marktes als nicht marktgerecht im Hinblick auf das Zahlungsausfallrisiko des Landes betrachtet wird. Auch wenn die Credit default swaps Italiens derzeit nur marginal steigen und nach wie vor mehr als 50 Prozent unter ihren Rekordwerten von 2018 stehen, so kann sich auch dies jederzeit zu Lasten der Halter italienischer Staatspapiere wieder wenden.
Der Crash am italienischen Bondmarkt ist ein Beleg für die Fragilität der Staatsfinanzen einer der größten Volkswirtschaften in der Eurozone.
Es erscheint ratsam die Entwicklung der Zinsen und der damit verbundenen Risikoaufschläge für Italien, wie auch Frankreich im Blick zu behalten. Insbesondere von Italien scheint der Markt im Hinblick auf die Staatsfinanzen nicht sehr angetan zu sein und Risk off zu gehen. Ob die Zinsen in Italien weiter ansteigen dürfte im wesentlichen auch vom Vorgehen der EZB Sozialisten und der politischen Entwicklung in der Eurozone und ihrer Nettozahler, allem voran in Deutschland abhängen. Denn ohne die fortgesetzte Enteignung des deutschen Staatsvolkes über die Transferunion, dürfte Italien mit seinen Staatsfinanzen Schiffbruch erleiden....
SEND with LOVE.
PEACE!
Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:
Der Autor dieses Beitrages ist in dem besprochenen Basiswert nicht investiert. Es besteht kein Interessenkomflikt..
WICHTIGER HINWEIS:
Disclaimer Risikohinweis Teil 2.png
Bitte beachten Sie die im folgenden Link hinterlegten Hinweise zum Risiko und Haftungsausschluss:
LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif
New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Keine Kommentare:

Kommentar posten