Freitag, 3. Januar 2020

Ein frohes neues Jahr!

orangutan-4473134_960_720.jpg
Orang Utans im Affenhimmel? - Bildquelle - pixabay

Liebe Freunde des Friedens und der Freiheit,
liebe Freunde der Liebe und des Glücks,
liebe Affenbande und liebe Mitleser,
das neue Jahrzehnt fängt gut an - die Börsen preschen nach oben, der Euro fällt und Merkel in ihrem grünen Kostüm beschwörte die angeblich vom (Un-)menschen gemachte Klimakatastrophe in ihrer Neujahrsansprache, während nach Mitternacht im Multikulti geprägten Krefelder Zoo die Affen einen grausamen Tod sterben mussten, weil ein Feuer das Affenhaus in Europas neuem Zentrum der Tierwelt bis auf die Grundmauern niederbrannte.
Mir kam dabei unweigerlich während meines letzten Notdienstes gestern, das Bild mit den drei Affen in den Sinn, die nicht sehen, nichts hören und nichts sagen wollen - vor allem wenn man dabei an die Vorgänge im Krefelder Zoo im letzten Jahr zurückdenkt, wo mancher neuer Zoobesucher meinte bereits in der Vergangenheit den ein oder anderen Zoobewohner entwendet oder bedrängt haben, in dem er über Zäune stieg und sich scheinbar inzwischen auch in Krefeld Tiergarten wieder ganz wie daheim fühlte.
Derweil präsentiert die SOKO in Krefeld im vorliegenden Brandfall einer in Teilen sichtlich geschockten Öffentlichkeit- in einem grandiosen Ablenkungsmanöver vom generellen Staatsversagen - ein paar Himmelslaternen, die angeblich in der Silversternacht 30 Affen auf grausame Art und Weise kurzerhand in den Affenhimmel befördert haben sollen. Wer´s glaubt wird selig. kann man da nur sagen...

Was für eine Bananenrepublik ist das eigentlich, wenn angeklagt wird ohne das Beweise vorliegen???

Es ist schon bemerkenswert wie schnell die Ermittler nach einen VOLLBRAND (sic!!!) der das Affenhaus bis auf die Grundmauern niedergebrannt haben soll, nun bereits meinen wissen zu wollen, wer oder was den Brand verursacht hat, selbst wenn bis heute freilich weder die Tatwaffe, sprich die angeschuldigte dubiose und viel beschworene besagte Himmelslaterne bis heute nie gefunden wurde - und ebenso Brandermittler bis heute offenbar nicht einmal detaillierte Ermittlungen zu anderen Brandursachen durchgeführt haben....
Zur Erinnerung - als Notre Dame letztes Jahr brannte, dauerte es mehr als zwei Monate um die vermeintliche Brandursache heraus zu finden - in Krefeld dauert dies nicht einmal zwei Tage. Chapeau kann man da nur sagen. Sowas will gekonnt sein, zumal in der Stadt in der Nacht abertausende andere Brandursachen in Fragen kommen.
Da wird nun eine Mutter und ihre zwei Töchter als Brandstifter gebrandmarkt - ohne das Beweise führ deren Täterschaft vorliegen, nur weil sie Himmelslaternen, die frei im Internet verkäuflich waren, mit Botschaften in den Himmel entsandt hatten. Dabei haben die Drei sich auch noch freiwillig der Anklage und der öffentlichen Anprangerung gestellt, deren Basis jeglicher Grundlage entbehrt, da ein Tatwerkzeug bis heute nicht gefunden wurde und auch mit hoher Wahrscheinlichkeit niemals gefunden werden wird.
Hauptsache man lenkt vom Totalversagen der Krefelder Zooführung ab, die schon im letzten Jahr beim Schutz der Zoobewohner versagte und offenbar unfähig und inkompetent ist. Angeblich liesse sich kein Rauchmelder laut Zooleitung wegen Staub und Feuchtigkeitsentwicklung im Affenhaus installieren... Was für ein Schmarrn kann man dazu nur sagen. Das es Alterntiven zu konventionellen Rauchmeldern gibt weiss in Deutschland jeder Küchenchef...
Hitzemelder gibt, die nicht auf Staub und ähnliches ansprechen gibt es zu hauf. Notfalls tun es wie seit mehr als 9 Monaten bereits praktiziert auch die lebenden Brandmelder, wie an der Heinrich Heine Universität in Düsseldorf, die mit Millionen vom Steuerzahler subventioniert werden.
Mehr noch - offenbar hielt man es nicht einmal für nötig den Tieren im Zoo in der Silvesternacht zumindest personell bei der Knallerei beizustehen. Da handeln selbst die meisten Hunde- und Tierbesitzer verantwortlicher als die Zooleitung selbst. Eine Security zum Schutz der exotischen Tierwelt scheint es ebenso wenig in der Nacht gegeben zu haben, obwohl Tiere des Zoos in der Vergangenheit schon durch Übergriffe von Psychopathen zu Schaden kamen oder gestohlen wurden.

Jede Parkraumüberwachung funktioniert besser als der Schutz des Lebens!

Vom Versagen und Missmanagement in Krefelds Zoo der Unstimmigkeiten soll nun durch öffentliche Anprangerung vermeintlicher Lichtlaternen und deren Benutzern abgelenkt werden. Ein Schelm wer böses dabei denkt.
Der Krefelder Zoo ist alles andere als ein Musterbeispiel für artgerechte Tierhaltung. Was den Brand angeht so muss mit Blick auf die Vergangenheit des Zoos ebenso Brandstiftung oder ein Kurzschluss als Ursache in Erwägung gezogen werden. Denkbar ist auch das Feuerwerkraketen, die als Querschläger auf das Affengehege fielen, womit weitere tausende an Tatverdächtigen Personen zum besagten Zeitpunkt in der Silvernacht für den Brand in Frage kämen, das Feuer ausgelöst haben.
Man kann nur hoffen, dass die Mutter mit ihren beiden Töchtern sich einen Anwalt genommen hat - denn einmal in der Mühle des Sozialismus gelandet, dürfte dieser ihr und ihren Töchtern das Leben ganz schön vermasseln...
Es mutet schon mehr als seltsam an, wie medial hier Leute zu Schuldigen gestempelt werden, die sich vielleicht nichts zu schulden haben kommen lassen nur weil die verantwortlichen Betreiber des Krefelder Zoos ihrer Fürsorge- und Sorgfaltspflichten nicht nachgekommen sind. Die öffentlich zur Schau getragene Trauer derselben mutet daher mehr als bizarr an, so dass man sich fragen muss, ob das ganze nicht sogar aufgesetzt ist um von der eigenen Verantwortung abzulenken.
Fakt ist - in einer Phase hohen Stresses für die Tiere, wie sie die Knallerei in einer Silvesternacht stets mit sich bringt, scheinbar kein Zoomitarbeiter vor Ort war - allein dies ist schon ein No Go und eine grobe Vernachlässigung der Schutzbefohlenen, für welche die Zoobetreiber eine besondere Verantwortung trugen und tragen und auch zur Verantwortung zu ziehen sind - denn immerhin geht es hier um Eigentum des Steuerzahlers und des Staatsvolkes.

Warum wurden jetzt so schnell die "Schuldigen" gesucht?

Die Frau und ihre beiden Töchter, die nun medial der Öffentlichkeit als mutmaßliche Schuldig des Brandes vorverurteilt werden, sind dabei die Bauernopfer sozialistischer Versagerstrukturen, welche die Leitung des Krefelder Zoo der Öffentlichkeit präsentieren wollen, damit von ihrer eigenen Verantwortungslosigkeit in Fragen des Brandschutzes und fehlender Fürsorge für die Tiere in der Silvesternacht abzulenken. Warum schaut niemand in solch einer Nacht seitens der Zooleitung nach den Tieren?

Krefelder Tierwelt im Zoo wurde in der Silversternacht von der Zooleitung im Stich gelassen!

Warum hat sich niemand bei der Knallerei in Krefeld - einem hotspot der Migration am Niederrhein - um die Tiere gekümmert??
Wieso sind dieselben Adressen jetzt so erpicht darauf einen Schuldigen zu finden?
Könnte es sein, dass es hier am Ende nur um Kohle und Mammon geht?
Denn Krefeld ist als hotspot von Multikulti im Grunde chronisch pleite. Allein in 2018 machte die Kommune schätzungsweise 21 Millionen Euro Verlust und schob ein Schuldenberg von 860 Millionen Euro vor sich her - nicht zuletzt wegen exorbitanter Ausgabenanteile für "Familie und Soziales", was man auch neudeutsch mit hohen Migrationskosten umschreiben könnte. Für Bildung, Sport, Migration und Integration gibt die Stadt so wie es scheint mehr als 649 Millionen Euro aus. Für das städtische Personal sind es mehr als 200 Millionen Euro pro Jahr - alles Geld der Steuerzahler dieses Landes - und man schafft es nicht einmal einen suffizienten Brandschutz in einem Affengehege zu installieren. Ja - wo leben wir denn?
Bei der öffentlichen Suche nach eine Schuldigen geht es vor allem am Ende schlussendlich wie immer um das liebe Geld, welches Krefeld nicht mehr hat - sehr viel Geld - genauer gesagt um einen zweistelligen Millionenbetrag, den der Neubau eines solchen Geheges nun kosten soll.
Geld, dass die Pleitiers in Krefeld nach Möglichkeit durch Suche nach einem Schuldigen wenn möglich einer Versicherung aus der Tasche ziehen will, in dem man Personen zu Straftätern macht, die wahrscheinlich nichts mit dem Brand zu tun haben, weil wie gesagt ebenso tausende anderer Krefelder als Brandstifter in Frage kommen - Psychopathen, welche Tiere in der Vergangenheit in Krefeld in Mitleidenschaft zogen, kommen dabei ebenso in Betracht, wie alle anderen Knallköpfe, die meinen Raketen und Feuerwerk in den Himmel ab zu feuern.
Die fünfte Himmelslaterne wird nie gefunden werden - denn die hat sich getreu ihrem Namen ebenso in den Himmel verabschiedet wie die vielen Menschenaffen in Krefelds Zoo.
Wenn´s nicht so traurig wäre, was das Totalversagen der Zooleitung da in Krefeld angerichtet hat, könnte man fast schon schmunzeln über das enorme Maß an Dummheit, Inkompetenz und Unfähigkeit bei den Entscheidungsträgern in Krefeld, die scheinbar ebenso vom Sozialismus befallen sind und nicht Verantwortung für ihre Unfähigkeit übernehmen wollen und stattdessen einen Sündenbock öffentlichkeitswirksam mit viel medialen Tamtam der Masse vorstellen wollen, um den an den Pranger gestellten Opfern nach Möglichkeit die Millionen, die sie nicht haben werden, aus der Tasche zu ziehen...
Und bei aber tausenden Gesetzen, die allein in den letzten 20 Jahren vom Verbotssozialismus im Deutschland verabschiedet worden sind und deren Inhalt nicht einmal der bürokratische juristisch gebildete Überbbau im detail kennen dürfte, sollen die zur Gefahr deklarierten Himmelslaternen für das Totalversagen von Entscheidungsträgern an der Spitze der Unfähigkeiten herhalten.
Krefelds Zoo wird dabei zum Synonym für den Affenstall in Europa der in wenigen Jahren vermutlich ebenso mit zahllosen Opfern beim aktuellen Status quo zu kämpfen haben - eben wegen der totalen Inkompetenz der Arrogantia und Intelligenzia.
Anstatt über Himmelslaternen in Krefeld und Umgebung zu schwadronieren, erscheint es mir viel mehr angebracht den Finger da in die Wunde des deutschen Staatsvolkes zu halten, wo der eigentliche Schwelbrand in Deutschland und Europa - auch nach der letzten Silversternacht - dabei ist die gesamte Kultur des Abendlandes einschliesslich der deutschen Kultur dank der unseligen Folgen einer Massen-Armutsmigration in die deuschen Sozialsysteme, bis auf die Grundmauern nieder zu brennen, in dem das ökonomische, wie auch das finanzielle Fundament, wie auch die freiheitlich demokratische Grundordnung dieses Landes Gefahr läuft ebenso bis auf die Grundmauern nieder zu brennen, wie das Affengehege in Krefeld zum Beginn dieses Jahrzehnts.
Ein Schelm wär böses dabei denkt...
SEND with LOVE!
PEACE!
LOVE BANNER GIF FOLLOW.gif
New Logo of the JANASILVER LOVE TOKEN on Steemengine

Copyright - www.indextrader24.com

Keine Kommentare:

Kommentar posten