Montag, 17. Dezember 2012

Atomkrieg ? Nein Danke !

Liebe Leserin, lieber Leser,

der nächste Krieg dauert 1 Stunde...

Pershing II Rakete
Eine Stunde und die Welt in der wir leben wird aufhören zu existieren. Der Kollaps unserer Zivilsation wird schneller von statten gehen, als der Zusammenbruch des Finanzsystems. 

Nach Ablauf dieser einen Stunde wird die Zivilisation in der wir leben mit samt der Menschheit ausgelöscht sein. Länger dauert es nicht durch einen thermonuklearen Krieg die Zivilisationen dieser Welt auszulöschen.

Die Gefahr für einen weltweiten thermonuklearen Krieg war wohl noch nie grösser als heute. Das schlimme daran ist, dass die Gefahren für den Ausbruch eines dritten Weltkrieges, von den Medien den Menschen verschwiegen werden und die Menschen systematisch desinformiert werden.

Die öffentlich rechtlichen Medien beteiligen sich ebenfalls an der Propaganda und Hirnwäsche der Menschen und der Bevölkerung und schweigen zu den zunehmenden Risiken eines sich anbahnenden thermonuklearen Krieges, der von der angloamerikanischen Achse subtil vorbereitet wird. 

Globalisierung führt zu globalen strukturellen Fehlentwicklungen und begünstigt den Ausbruch des dritten Weltkrieges...

Die Globalisierung und das Primat des angloamerikanischen militrärischen Despotentums und der damit verbundene Versuch nötigenfalls die systemischen Strukturen einer Kolonialisierung der Welt nach dem Dogma der Pax americana, die vor allem durch die Medien hierzulande propagiert werden, führen zu schwerwiegenden systemischen Fehlentwicklungen weltweit und zunehmenden Spannungen im globalen Gefüge sowohl auf gesellschaftlicher, wie auch auf ökonomischer Ebene, an dessen Ende die Menschheit Gefahr läuft sich in einem thermonuklearen Krieg auszulöschen.

Der Drang der Politik Banken im Rahmen der Globalisierung bedingungslos zu Gunsten der Eliten zu retten - ist nicht nur moralisch fragwürdig, sondern gesellschaftlich und ökonomisch ein Irrweg, da die globalen Gefüge destabilisiert und falsche Schwerpunkte gesetzt werden. Das Kreditgeldsystem führt zu einer weiteren militärischen Aufrüstung der globalen Waffenarsenale. Die Lage spitzt sich zu - was auch erkennbar ist am Bestreben der Westmächte Syrien unter  eigene Kontrolle zu bringen und dafür fundamental islamistische Rebellen mit Waffen zu beliefern, die diese gegen ethnische Minderheiten, wie Alewiten und Christen einsetzen...

Der Vorgang um Syrien ist hoch problematisch. Es werden Kräfte seitens der Westmächte unter deutscher Beiligung und Billigung unterstützt, die vermeintliche Regierungsanhänger in Syrien in Hotels sperren - Frauen und Kinder - und diese eingesperrt im Hotel mitsamt Hotel bis auf die Mauern niederbrennen. Doch von diesen Greultaten der Rebellen und islamischer Fundamentalisten in Syrien schweigen die Westmedien in Deutschland. Sicherlich ist die Kleptokratie in Syrien nicht zu billigen - allerdings weist die Unterstützung fundamental islamistischer Terroristen in Syrien durch die deutsche Politik und die Westmächte auf eine mehr als fragwürdige Doppelmoral der Regierungen - einschliesslich der USA hin. Hier werden fundamentale Menschenrechte von ethnischen und religiösen Minderheiten mit Füssen getreten. Russland hat ganz klar - zusammen mit China erklärt, dass der Schutz der Souveränität eines Staates unabdingbare Voraussetzung für ein Zusammenwachsen der Welt ist - und das man die Interessen souveräner Staaten, egal ob Iran oder Syrien, schützen wird. Ähnlich ist es mit China...



Die Menschheit stand wohl noch nie näher vor einem Atomkrieg als heute.

Die Stationierung von Raketen an der Grenze zu Russland oder auch ein Einmarsch der Nato und der USA in Syrien sind geeignet einen Atomkrieg auszulösen.

Die Gründe dafür hier jetzt weiter auszuführen, würde den Blog sprengen.

Es liegt aber auf der Hand, dass die permanente Rettung bankrotter Banken und bankrotter Staaten uns direkt in einen Atomkrieg oder zumindest einen thermonuklearen Krieg mit globalen Auswirkungen führen wird. Russland und auch China sehen sich zunehmend durch einen US-amerikanischen Militärkomplex eingekreist. Wenn Russland mit den USA ähnlich verfahren würden, so wäre ein Einmarsch in Syrien seitens der USA vergleichbar mit einem Einmarsch der Russen in Mexiko. Raketen in Polen sind vergleichbar mit Raketen in Cuba. Sie merken schon - aus russischer Sicht und auch aus chinesischer Sicht sind die Vorgänge um Syrien und die dortige Einmischung der Westmächte in die Innenpolitik des Landes keine Lapalier, sondern grundsätzlicher Natur mit enormen Konfliktpotential.

Die Doppelmoral der angloamerikanischen Achse, wie auch der europäischen Regierungen in der Frage Syriens islamische Fundamentalisten und den Dschiad zu unterstützen, der in der Mainstreampropaganda auch noch als Terrorismus bezeichnet wird - nur um Russland und China weiter einzukreisen - führt uns direkt über kurz oder lang in die atomare Apokalypse. Sie ist unter anderem das Resultat einer durch die Globalisierung ausgelösten Fehlleitung von Vermögenswerten in die Hand von Eliten und Banken, anstatt in die global zu installierenden Netzwerke einer besseren und friedlicheren Welt mit einem intakten und funktionieren Geldsystem.

Der Untergang der Menschheit und der Zivilisation geht im Rahmen der Globalisierung umso schneller, je länger die Menschheit am Dogma der "Globalisierung" festhält. Sie dauert im Ernstfall nur eine Stunde.

Ein Atomkrieg kann nur abgewendet werden, wenn wir aufhören die Welt nach westlichem und anglo-amerikanischen Vorbild zu "globalisieren" und dem Diktat militärischer Macht zu unterwerfen. Die Menschheit und die Regierungen dieser Welt MÜSSEN sich von dem Weg des Unterganges begeben und einen neuen Weg beschreiten, der die gesamte Menschheit erkenntnismässig neu aufstellt.

Es ist ein weltweiter Bewusstseinwandel nötig, der im Dialog die gemeinsamen Ziele für eine bessere gemeinsame Welt definiert und auch umsetzt. Dieser Dialog und diese Ziele werden aber nicht durch eine Globalisierung der Probleme gelöst, sondern durch eine Neuausrichtung und die Festlegung neuer Ziele.

Die erforderlichen Massnahmen zur Abwehr der Gefahren eines Atomkrieges beinhalten:

- keine Rettung von bankrotten Banken und Staaten

- Schaffung eines neuen Geldsystems

- die Verwendung der Mittel eines neuen Geldsystems für eine verbesserte Vernetzung der Länder und Gesellschaften auf der Erde mit dem langfristigen Ziel der Verbesserung der Lebensbedingungen für alle Menschen auf der Erde als oberste Prämisse - einschliesslich langfristig ausgelegter Terraformingprogramme, wie z.B. der schrittweisen Urbanisierung von Wüsten und Steppenregionen im nahen Osten oder Afrika binnen der kommenden Dekaden und Jahrhunderte.

- Abkehr von der gegenwärtigen Fokussierung nationaler und supranationaler Regierungen und Organisationen auf Krieg und Zerstörung und Etablierung einer neuen Kultur des interkulturellen Dialogs.

- Transformation der globalen Militärkomplexe und Rüstungsindustrien zu einer Weltraumindustrie und Bündelung der Resourcen und Erkenntniskräfte der gesamten Menschheit zur Etablierung eines global aufgestellten strategischen Programms zur Abwehr extraterristischer Gefahren - allem voran von Asteroideneinschlägen - zum Schutz der ERDE.

- Kurzum - die Etablierung einer Planetenabwehr im Sinne eines Strategic Defense Earth Initiative (SDE-Programm) als gemeinschaftliches Ziel der gesamten Menschheit und damit verbunden die Abkehr - im Sinne des westfälischen Friedens - vom jahrtausende langen Primat kriegerischer Auseinandersetzungen und damit verbunden die Beendigung von jedweden militärischen Konflikten der Gegenwart und der Destruktion organisch gewachsener Strukturen der jeweiligen gesellschaftlichen Kulturen auf der Erde.

Gelingt es der Menschheit und den Gesellschaften dieser Welt nicht im Hinblick zu den von den Eliten als alternativlos deklarierten Zielen der Globalisierung der Machtbefugnisse einer kleinen Elite etablierten Zielen ein Gegenprogramm umzusetzen und einen Bewusstseinswandel zu vollziehen, der die Kernziele der Menschheit und ihren Fortbestand im Einklang mit der Natur und der Schöpfung auf diesem Planeten zum Ziele hat umzusetzen, so ist ihr Untergang langfristig nicht mehr zu vermeiden. Und dies ist Fakt.

Der gegenwärtigen Status Quo der Systeme führt unvermeidbar zum Untergang aller Zivilisationen auf der Erde. Dieser Untergang wird im Ernstfall nur 1 Stunde dauern - sei es in Form eines thermonuklearen Krieges oder in Form eines Auslöschungsereignisses durch beispielsweise eines Asteroiden oder dem Ausbruch eines Supervulkans.

Die permanente Rettung bankrotter Banken und Staaten behindert die evolutionäre Weiterentwicklung der Menschheit in erheblichen Umfang - ebenso wie der Versuch einzelner Länder und Staatengemeinschaften ihre eigenen Interessen auf Kosten der gesamten Menschheit durchzsetzen. Ein Bewusstseinswandel - und zwar auf globaler Ebene ist nötig - um eine Auslöschung der Menschheit und der Zivilisationen zu verhindern. Gelingt dieser Bewusstseinwandel in den Gesellschaften und Kulturen dieser Welt nicht, so ist das Ende der Menschheit vorprogrammiert.

In Anbetracht der Umstände, dass die Menschheit noch nie so nahe vor einem Atomkrieg stand wie zur Zeit, ist es vermessen eine Langfristprognose für die Märkte in 2013 abgeben zu wollen.

Selbst die Frage ob die Zivilisation in der wir zur Zeit leben Ende nächsten Jahres noch existieren wird, lässt sich nicht beantworten. Jede in die Zukunft derzeit abgegebene Prognose muss insofern fehlerhaft und unseriös sein, solange ein weltweites Umdenken im Umgang mit Militär und Krieg nicht erfolgt ist.

Angesichts dieser Unwägbarkeiten und der Tatsache, dass binnen einer Stunde unsere Welt in der wir leben ausgelöscht werden kann, sollten sie ihr Leben in vollen Zügen geniessen und entsprechend Vorsorge treffen.

Viele Grüsse.

Cord Uebermuth.

Keine Kommentare:

Kommentar posten