Freitag, 14. Dezember 2012

Neues SARS-Virus überspringt die Artenbarriere...

Vor zwei Tagen berichtete ich noch an dieser Stelle über das neue Coronavirus, über das ich erstmals vor rund fünf Monaten auf www.ffp3.com berichtet hatte und dessen Ursprung im nahen Osten liegt. Nun hat es einen Namen: Es wird offiziell als hCoV-EMC (Abkürzung für human Coronavirus) bezeichnet - oder kurz:

SARS-Viren
EMC-Coronavirus - was soviel heisst wie Eastern Mediterran Coronavirus

Das brisante an dem neuen Coronavirus, das seinen Ursprung im nahen Osten hat, ist nach einer vor zwei Tagen erschienen Veröffentlichung, dass es offenbar die Artenbarriere übersprungen hat und sich in den tiefen Lungenabschnitten des Menschen vermehrt. Von den neun bisher bekannten Fällen sind fünf Patienten verstorben, was in etwa einer case fatality rate von 50 Prozent entspricht.

http://www.winnipegfreepress.com/canada/study-finds-puzzling-behaviour-of-new-coronavirus-may-hint-at-pattern-of-spread-182925971.html

Das neue EMC-Virus, dass im Gegensatz zum SARS-Virus, die Artenbarriere nicht mehr respektiert und unter anderem in Schweinen nachgewiesen werden konnte, scheint offenbar ein sehr breites Wirtsspektrum zu haben und hat führende Virologen dazu veranlasst festzustellen, dass es sich um ein sehr ungewöhnliches Virus handelt. Inzwischen sind seit seinem Auftreten neun Menschen erkrankt. Einen Impfstoff gibt es nicht.

"This is certainly unusual for a (corona)virus to have such a broad cellular host range." stellte Fouchier vom Erasmus Medical Center in Rotterdam fest und schloss mit den Worten:

"There is something unusual about this virus."

Ron Fouchier erlangte unrühmliche Bekanntheit in diesem Jahr, nachdem er eine aerogen übertragbare humanpathogene Variante des H5N1- Virus entwickelt hatte.

 http://www.nytimes.com/2011/12/27/science/debate-persists-on-deadly-flu-made-airborne.html?pagewanted=all&_r=0


Keine Kommentare:

Kommentar posten