Mittwoch, 18. Dezember 2013

China landet auf dem Mond...

China hat seinen in Goldfolie eingehüllten Mond Rover im Rahmen des Change 3 Mission vor 4 Tagen erfolgreich auf dem Mond landen können. Damit steigt China in den Kreis der Nationen auf, die in der Lage sind den Mond zu erreichen. Der Mond Rover mit dem Namen Yutu wird in den kommenden 3 Monaten ein Gebiet von rund 3 Quadratkilometern erforschen und den Untergrund bis zu einer Tiefe von 30 Metern ebenfalls analysieren und dabei seine Basis bis zu 10 Kilometer weit verlassen.

http://www.youtube.com/watch?v=F1ohKXGKG0Q
Klicken Sie das Bild an um den Zeitraffer der Landung auf dem Mond zu sehen


Der Rover begann mehr als 7 Stunden nach der Landung mit den ersten Erkundungen der Mondoberfäche. Die ersten Bilder dieser als historisch einzustufenden Entwicklung können Sie durch Anklicken des obigen Bildzitates einsehen.

Die Wiederentdeckung des Mondes als Basis für zukünftige Füge ins All stellt ein wichtigen Schritt für die Menschheit in Richtung eines Weltraumzeitalters dar, welches hier von mir bereits unter dem Begriff der neostellaren Revolution subsumiert wurde.

Lesen Sie dazu auch folgenden Beitrag: 


Das obige Bildzitat und das damit verknüpfte Video sind ein weiteres Puzzleteil in der Eroberung des Weltraums durch den Homo sapiens. Schon jetzt dürfte der Flug Keime des Lebens auf den Mond gebracht haben, welche den Anbeginng neuer Lebensformen im All darstellen - im Rahmen eines Prozesses der sich über Jahrmillionen erstrecken wird und zu einer weiteren Verbreitung des Lebens im All führen dürfte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten