Sonntag, 18. Oktober 2015

Hallo Deutschland! Hallo Europa!

Auch heute werden wieder mehr als 10000 zum Teil schwerst traumatisierte Menschen, die von den sogenannten Volksvertretern in Syrien und anderen Teilen der Welt gezielt in Kommandomanier in Notlagen gebracht wurden versuchen illegal die Grenze nach Deutschland und Europa zu übertreten. 10000 Rechtsbrüche und mehr jeden Tag - und das bei Einreise aus sicheren Drittstaaten. Wer dagegen aufmuckt ist laut SPD ein Fall für den Verfassungsschutz. Ist dem wirklich so?

Ich habe mir erlaubt Frau Fahimi öffentlich ein paar Fragen zu stellen - erwarte aber keine Antwort oder gar ein Schuldeingeständnis für das eigene totale politische Versagen der SPD oder anderer Parteien in diesem Land.

Sehr geehrte Frau Fahimi,

haben sie eigentlich eigene Kinder und eine eigene Familie?

Welche Religionszugehörigkeit besitzen Sie?

Ich finde dazu nichts im Netz.

Sind sie überhaupt in der Lage Staat und Religion voneinander zu trennen?

Wie kommt es, dass sie die Nachkommen jener, deren Eltern und Grosseltern, und deren Urahnen bereits vor hunderten von Jahren für die Rechte in Europa und die Freiheit und für das wo wir heute (noch) sind in den Tod gegangen sind, damit Sie, ich und alle anderen in Freiheit, Meinungsfreiheit und anderen kostbaren Werten wie der Versammlungsfreiheit für eine bessere Welt sorgen können, als Volksverhetzer beschimpfen?

Ich erlaube mir kein Urteil zu den verschiedenen Strömungen politischer Meinungsbildung in diesem Land und bewerte diese auch nicht. Finde es aber mehr als befremdlich, dass Mitglieder des Parlaments Parteipolitische Interessen über elementarste kostbarste Grundrechte wie die der Versammlungs- und Meinungsfreiheit stellen.

Ihre Einstellung und Äusserungen sind in höchstem Masse verfassunfsfeindlich, wie ich feststellen muss, wenn sie das Recht auf freie Meinungsäusserung in diesem Land durch den Verfassungsschutz verfolgen lassen wollen.

Irgendetwas ist an ihrem Staatsverständnis und ihrer Auffassung zu Bewahrung freiheitlich demokratischer Grund- und Menschenrechte ganz gewaltig schief am laufen. Ich weise sie darauf hin, dass für diese Errungenschaften Millionen Europäer in den Tod gegangen sind. Ich kann nicht erkennen, dass die gegenwärtigen Mitglieder ihres Berufsstandes alles daran setzen diese kostbaren Grundrechte der Europäer und Deutschlands zu verteidigen.

Erklären Sie mir bitte, warum die SPD Militärische Unterstützung im Syrienkonflikt geleistet hat und weiterhin leistet. Warum - entgegen Bundestagsbeschluss aus 2009 weiterhin die USA Atombomben auf deutschem Boden stationieren?

Erklären Sie mir bitte, warum deutsche Familien nicht das Recht haben sollen, dafür zu sorgen, dass die Grundrechte, die wir von unseren Vorfahren ererbt haben mit allen Mitteln die uns das Grundgesetz erlaubt verteidigen sollen, damit auch unsere Nachfahren in Frieden und einer gesunden Welt leben können.

Erklären Sie mir bitte warum Sie und die restlichen Mitglieder ihres Berufsstandes nicht dafür Sorge tragen, dass die Aussengrenzen des Staates gesichert und geschützt werden?

Es liegt an den Flüchtlingen selbst, das Modell Europa in ihren Heimatländern zu errichten, so wie es unsere Vorfahren und alle anderen Europäer in der mit Blut getränkten europäischen Erde in einem über Jahrhunderte dauernden Prozess getan haben. Warum sollten die Deutschen und die Europäer es zu lassen, dass Strukturen die Staat und Religion nicht von einander trennen, unsere kostbarsten Errungenschaften gefährden?

Warum sollen die Deutschen und die Europäer einen Verrat an ihren Vorfahren begehen? Nur damit sie und ihre anderen Mitglieder ihres Berufsstandes sich an politischer Korrektheit selbstbefriedigen - während dabei das kostbarste was Europa hat vor die Hunde geht?

Ich sage Ihnen was Frau Fahimi. Dieses Europa hat etwas - bei aller Empathie für die Not der Flüchtlinge und deren Leiden - zu bewahren, was wichtiger ist als ihre Selbstbefriedigung nach politisch korrektem Verhalten. Und dies sind die mit blut getränkten Freiheiten aller Europäer, für die in unserer Geschichte dieses Kontinentes teilweise 1/4 aller Europäer in den Tod gegangen sind.

Sie und die Mitglieder ihres Berufsstandes sind dabei, diese kostbaren Freiheiten zu zerstören nur um sich an Doktrin der politischen Korrektheit tagein, tagaus in den Medien oder sonstwo selbst zu befriedigen.

Warum ermittelt der Verfassungsschutz nicht gegen jene, die diese Freiheiten der Menschen, das Recht auf freie Meinungsäusserung, das Recht auf Versammlungsfreiheit, das Recht auf Gleichheit fortlaufend zu zerstören vesuchen?

Es steht ihnen frei bei sich zuhause Flüchtlinge einzuquatieren, es steht dies jedem Deutschen frei dies zu machen. Es ist löblich, wenn man, die räumlichen Gegebenheiten vorausgesetzt, dies macht. Ja ich finde dies sogar gut. Aber lassen sie die Staatskasse in Ruhe, wenn es darum geht ihre eigenen privaten und subjektiven Empathiebedürfnisse der Mitmenschlichkeit zu befriedigen.

Es ist nicht Aufgabe des Staates durch unkontrollierte Massenzuwanderung die innere Sicherheit eines Landes, die Freiheiten, für die in jeder Familie dieses Kontinents die Menschen in den Jahrzehnten und Jahrhunderten in langen Kämpfen in den Tod gegangen sind, zu zerstören, nur damit Leute wie sie sich an ihrer eigenen Empathie ergötzen können.

Wenn die Flüchtlinge Wohlstand und Freiheit wie in Europa konsumieren wollen, ihre Pässe dafür wegschmeissen und ihre Papiere, aber ihre Handys bemerkenswerterweise nie verlieren, dann sollen diese dafür in ihrer Heimat kämpfen sich einsetzen und alles in Bewegung setzen, damit diese kostbaren Errungenschaften der Freiheit, die sie mit ihre pseudodemokratischen und scheinheiligen Politik gegen den Souverän systematisch zerstören, auch in der Heimat ihre Herkunftsländer wachsen und gedeihen können.

Diese kostbaren Freiheiten gilt es zu bewahren, damit unsere Kinder und Kindeskinder nicht eines Tages das gleiche Schicksal erleiden, wie jene die in Syrien fliehen müssen.

Und ich gebe Ihnen Brief und Siegel drauf, dass jeder Europäer der eigene Kinder und Familie hat, alles daran setzen wird, dass wir Zustände wie in Syrien hier nicht kriegen werden. Wenn ihnen dies nicht gefällt, so steht es ihnen frei dieses Land zu verlassen, wie es einer ihrer politischen Mitläufer dieser Tage formuliert hat, als er meinte jedem Deutschen stünde es frei Deutschland zu verlassen, wenn er mit der Politik nicht einverstanden ist.

Dieses Land und dieses Europa mit allen seinen Errungenschaften, an denen Sie partizipieren, ist nicht ihr Land, ist auch nicht ihr Eigentum, es gehört immer noch den Menschen. Was tun sie um die Freiheiten, die Eigentumsrechte, die Meinungsfreiheit, die Gleichheit vor dem Gesetz in Europa und in diesem Land zu bewahren?

Sie schreien nach dem Verfassungsschutz und die Mitglieder ihres Berufsstandes begehen einen Rechtsbruch nach dem anderen.

Sie sollten sich mal mit Helmut Schmidt unterhalten. Der würde ihnen und ihrem Gabriel die Ohren lang ziehen. Sie treten das Vermächtnis unserer Vorfahren mit Füssen und sie zerstören die Zukunft Europas - und dies ohne Not.

Wer gibt Ihnen das Recht über Bürger dieses Landes ein Urteil zu fällen, deren Ahnen es ihnen ermöglicht haben in Europa Privelegien zu geniessen, die es in dieser Form in vielen Teilen der Welt nicht gibt. Diese Privelegien - auch die Frauenrechte - haben sich die Menschen in diesem Land hart erkämpft. Sie sind dafür in den Tod gegangen - schon lange bevor sie das Licht der Welt erblickt haben. Was haben sie diesbezüglich vorzuweisen?

Sie fahren die Sozialsysteme, die Zukunft unserer Kinder gegen die Wand. Das Pack wie ihr Parteigenosse kollektiv die aufgebrachten Menschen in diesem Land in totaler ideologischer Verblendung benennt, ist der Souverän, den sie zu schützen haben. Ein Souverän der erleben muss, wie sie und die Rergieung noch nicht einmal in der Lage sind die Grenzen eines staatlichen Hoheitsgebietes vor millionenfach illegalem Grenzübertritten zu schützen.

Wieviele Rechtsbrüche sollen es noch werden Frau Fahimi?

Nicht jene, die demonstrieren sind ein Fall für den Verfassungsschutz, sondern jene die Rechtsstaat und die Grundgesetze missachten, die Parteiideologien über die Grundrechte aller Europäer und aller Menschen stellen. Die Leute die ihre narzistischen Grundbedürfnisse auf Kosten der Freiheit der Menschen in Europa und der Zukunft unserer Kinder befriedigen, sind eine Gefahr für dieses Land und Europa im ganzen.

Ich erwarte nicht, dass sie das nachvollziehen können. Rate ihnen aber mehr Demut vor dem Volk zu haben, ansonsten wird es sich ihrer zu gegebener Stunde wahrscheinlich erinnern.

Was haben Sie für dieses Land getan in ihrem Leben, ausser zu labbern? Wo ist ihr Einsaz für den Schutz der europäische Grundwerte, wie Versammlungsfreiheit, Meinungsfreiheit, Gleiche Rechte für alle usw - jene Kostbarkeiten, dies an erster Stelle zu schützen gilt und die durch ihre Politik gegen die Wand gefahren werden, die durch Massenzuwanderung aus anderen Kulturen zerstört werden.

Leute wie sie gefährden den Frieden in Europa und die Zukunft unserer Kinder in diesem Land. Sie sind eine Gefahr für die innere Sicherheit Europas.

Ich hoffe nicht, dass sie eines Tages mal in diesem Land was zu melden haben, was über den Beruf des braven Parteisoldaten hinaus geht.

Nur meine Meinung.

Keine Kommentare:

Kommentar posten