Donnerstag, 16. November 2017

Wer stürzt Angela Merkel?

Die noch amtierende Bundeskanzlerin Angela Merkel kämpft um ihr politisches Überleben und mit ihr auch die CDU/CSU insgesamt. Die Kanzlerin der Rechtsbrüche und Grundgesetzverletzungen dürfte bei ihrem Ausscheiden aus der Regierung und dem Bundestag sich einer Vielzahl an Strafverfahren wohl gegenüber sehen, wenn ihre parlamentarische Immunität aufgehoben wird.

Überhaupt muss festgestellt werden - egal ob Jamaica zustande kommt oder nicht - das ein Jamaicaverrat am Volk weiter die Flügel rechts und links der Mitte in Deutschland stärken wird.

Der Monsantokanzlerin bleibt daher nichts anderes übrig als jede nur erdenklich bittere Pille zu schlucken, welche die anderen Hochverratsparteien aus FDP und Grünen ihr auftischen werden. 

Schon jetzt aber ist klar, dass diese Kanzlerin in den letzten Tagen ihres Amtes Deutschland gründlich ruiniert hat. So hat sie nicht nur in ihren 12 Jahren im Amt die demokratischen Strukturen und die freiheitlich demokratische Grundordnung nach Strich und Faden zersetzt und weitestgehends zerstört, illegale Kriege gegen andere Staaten aktiv gefördert und unterstützt, Menschen und Volk in vielen Bereichen immer wieder angelogen - so auch gestern bei ihrer Rede in Bonn auf dem NGO  Klimagipfel, für den der deutsche Steuerzahler allein pro Teilnehmer auf der Konferenz umgerechnet rund 500 Euro berappen musste. Nein die Bundeskanzlerin hat dem deutschen Volk durch ihre Menschenschleuserei von Millionen illegalen Migranten nach Deutschland und Europa einen Brexit beschert, welcher jeden Steuerzahler und jeden Deutschen - egal welchen Alters rund 1000 Euro zusätzlich im Jahr in den kommenden Jahrzehnten kosten wird. Sprich der Schaden für eine deutsche Durchschnittsfamilie den die Kanzlerin allein mit dem Brexit verursacht hat, dürfte sich auf 20 Jahre hochgerechnet auf rund 100 000 Euro für jede deutsche Familie belaufen. Schuldenschnitte bei den PIGS und Enteignung über Bail Inn Massnahmen sind da noch nicht einmal eingeschlossen.

Diese Kanzlerin hofft nun dass ihr letzter Rettungsanker morgen greift. Eins kann ich Ihnen versichern. Jede Partei die mit der Kanzlerin koalieren wird, wird es bei der nächsten Bundestagswahl wenn überhaupt nur noch mit Mühe im Deutschen Parlament halten. Der Niedergang der SPD ist vor allem darin zu sehen, dass die einstige Volkspartei mit einer Kanzlerin zusammengearbeitet hat, der das Wohl ihrer Partner am allerwertesten vorbei geht. Die machiavellische Art der Kanzlerin werden auch noch ein Christian Lindner und andere Politiker aus der Kifferpartei der Grünen, wie jene vom Schlag eines Cem Özdemir, eines Anton Hofreiter oder einer Claudia Roth zu spüren bekommen.

Scheitert die Kanzlerin mit ihren Jamaicahoffnungen, dann wird diese Bundesregierung durch Neuwahlen ersetzt werden müssen. Die Jamaicakoalitionsgespräche sind ein Armutszeugnis für all jene die daran teilnehmen, da diese sich nicht als Volksvertreter outen sondern als nach Macht und Anerkennung hungernden Despoten, denen die Befriedigung eigener nazristischer Bedürfnisse und der ungenierte Griff in den Topf der Sparer und Steuerzahler - sprich die Selbstbereicherung - wichtiger ist als das Wohl eines Volkes. Demagogen vom Schlage eines Christian Lindners sind da ganz üble Beispiele von Machtbessesen Vertretern einer Hochfinanzelite, die es mit dem Wohl der Menschen in aller Welt nicht so genau nimmt und lieber Kriege führt, Menschen ihrer Meinungsfreiheit beraubt und deutsche Soldaten in illergalen Angriffskriegen um Öl und Gas und die letzten Bodenschätze des Planeten, in den Tod schickt.

Scheitert Jamaica, dann wird der Euro - ganz im Sinne der US Hochfinanz ins Bodenlose stürzen und vermutlich zunächst rund 10 Prozent an Wert verlieren. Das Macron Gap vom April diesen Jahres dürfte dann ebenfalls ohne weiteres geschlossen werden. Das Ende der Kanzlerdiktatur wird am Ende zu Neuwahlen führen - und die FDP wird sich bei Neuwahlen sicherlich mit einer Flucht der Wähler zu tun haben, nachdem diese bereits zwei Monate nach der Bundestagswahl es geschafft hat, die Wähler erneut im Falle des Netzwerkdurchsuchungsgesetzes und der Rettung der freien Meinung im Land, belogen hat.

Deutschland ist dabei - in einer Phase der gezielten Zerstörung seiner inneren Sicherheit (gestern wurde ein guter Freund ausgeraubt und versucht sein Auto zu stehlen und es gab gewiss auch wieder viele Vergewaltigungen über die der Mainstream nicht berichtet) in die Unregierbarkeit zu rutschen. All dies ist die direkte und unmittelbare Folge eines seit Jahren praktizierten Politik der Willkühr einer noch amtierenden Kanzlerin und Bundesregierung, die das Volk nicht nur belogen sondern auch um Abermilliarden betrogen hat, in dem wahrscheinlich im höchsten Maße rechtwidrig deutsche Steuergelder auf die Konten von global agierenden Finanzinstituten übertragen wurden. Allein im Falle der fortlaufend von der Bundeskanzlerin zu verantwortenden Griechenland"rettungen" wurde dem deutschen Volk ein Schaden von mehreren hundert Milliarden Euro inzwischen wohl zugefügt.

Ab 1.1.2018 könnte dieser Schaden sich mit Blick auf die von Merkel zu verantwortden Gewährleistungshaftung der Deutschen sich über Nacht theoretisch auf über 9000 Milliarden Euro erhöhen. Zu all diesen katastrophalen Entwicklungen schweigen die Presstituierten Propagandamedien und die Lügenpresse in Deutschland. Eine mehr als unsägliche und brandgefährliche Entwicklung .- nicht nur für die Menschen und die Generationen an Menschen die in Deutschland noch folgen werden, sondern auch für ganz Europa.

Anstatt Probleme zu lösen, hat die Bundeskanzlerin den Deutschen - und damit Europa - noch größere Probleme beschwert und als gewaltige Altlast - schlimmer als Atommüll - für ganze Generationen an Nachkommen, auferlegt.

Eins ist klar - eine Jamaica Koalition wäre ein Multiplikator der Katastrophenentwicklung in Europa und keine Lösung der sich verstetigenden Europakrise im großen Kontext, welche die Kanzlerin der Rechtsbrüche und des Meineides dem deutschen Volk gegenüber massgeblich, wenn nicht sogar allein zu veranworten hat.

Machiavellisten ist es aber egal, wie es ihrem Umfeld ergeht, solange es ihnen selbst gut geht und sie ihre Mitmenschen nur manipulieren können um sie auf ihren Kurs zu halten. Das sie dabei selber zu tiefst gestört sind, verleugnen sie nur allzu gerne. Ob dies für die Kanzlerin auch gilt, wäre sicherlich interessant heraus zu finden. Dazu müsste man aber einen Psychotherapeuten mal fragen.

Ein Scheitern des Rettungshalmes der Kanzlerin, an den diese sich klammert, würde zumindest dafür sorgen, dass Kiffer im Bundestag  nich an Ministerposten gelangen. Jeder Arzt, der Drogensüchtig ist, darf seinen Beruf nicht mehr ausüben und bekommt seine Zulassung entzogen. Warum ein solcher Massstab nicht auch bei Politikern gelten soll ist mir schon in Anbetracht der zum Teil schwer kranken Mitglieder im Bundestag bis heute schleierhaft. Oder kann mir jemand mal erklären, wie sonst Kokainrückstände auf den Toiletten des Bundestages gefunden werden konnten?


Kommentare:

  1. Mit dieser Art des Schreibens sind Sie nicht ernst zu nehmen. Ich mag Merkel auch nicht und es ist an der Zeit das sie weg kommt. Was ist die Alternative so far? Die AFD ist es noch nicht, solange sich sich in ihr Rechtsradikale tummeln. Zur Zeit ist sie ein Sammelsurium der Unzufriedenen. Eine rechte Partei wie der gemäßigten amerikanischen Republikaner wäre für mich wählbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Tag,

      die alternative ist eine direkte Demokratie als Staatsform - in massgeblichen Fragen wie der Geldhoheit ist der Souverän zu fragen. Das Problem der neoliberalen Gesinnung der amtierenden Parteien ist, dass diese das Geldsystem nicht ändern wollen. Es ist einerlei ob da AfD draufsteht oder SPD, CDU oder FDP und Grüne.

      Die einzige Partei die wählbar wäre ist jene, die das Geldsystem in die Hand des Souveräns legt und sich an die Rechtsordnung hält. Eine Partei, die nicht die Macht der Banken stützt sondern die des Souveräns. Eine Partei die für Frieden und Gerechtigkeit steht und den Steuerzahler, Sparer und die Bürger nicht in die Knechtschaft für die Zocker an den Finanzmärkten nimmt, sondern auch in der Lage ist Banken pleite gehen zu lassen und zugleich ein Vollgeldsystem einzuführen.

      Solange diese Partei nicht existiert - gibt es nur das kleinere Übel. Ob dies die AfD ist sei dahin gestellt.

      MfG

      Löschen