Freitag, 14. Februar 2014

Lehren aus der Geschichte - Wenn Staatslenker den totalen Krieg fordern...


Das dritte Reich ging unter...


...obwohl man mit aller Macht und Propaganda versuchte die Menschen dazu zu bewegen, selbst ihr Leben für totalitäre Staatslenker hinzugeben. Parallelen zur EU-Diktatur sind kein Zufall...

Wenn Staatslenker die totale Hingabe der Bevölkerung für ihr Zombiesystem verlangen,
dann ist der Untergang und das Systemversagen desselben oft nicht mehr fern.

Inzwischen sind wir in einem totalitären Europa angekommen,
wo von den Menschen die bedingungslose Hingabe für noch sinnlosere totalitär organisierte faschistoide Banken und mafiöse Regierungskonglomerate, wie auch selbst ernannten Finanzdiktatoren verlangt wird.

Europa richtet sich angesichts der Zersetzung der Demokratie und der zunehmenden totalitären
Strukturen immer mehr zugrunde. Jedes totalitäre System ist allerdings am Ende stets von der Bildflächer verschwunden - selbst Rom oder das Reich Alexander des Grossen.

Der Untergang eines Systems ist bereits mit seiner Erschaffung vorprogrammiert und gewiss.

Am Ende wird von allen gefordert ihr Leben für solch korrumpierte und dem Tod geweihten Systemen hinzugeben. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten