Dienstag, 27. März 2018

Iran - der letzte Krieg ums Öl...

An dieser Stelle wurde vor zwei Jahren bereits auf den kommenden Krieg um das Öl des mittleren Ostens hingewiesen. Die Anzeichen für eine letzten Krieg um die letzten Ölreserven der Welt - hier nun um die Ölfelder des Irans, der Ende der 50´er Jahre die westlichen Ölkonzerne wegen der rücksichtslosen Ausbeutung der Ölquellen durch die westlichen Konzerne, kurzerhand enteignet hatte und später den Schah als Erfüllungsgehilfe der Westmächte Ende der 70 ´er Jahre endgültig absetzte - verdichten sich. 


Donald Trump signalisierte schon im Oktober 2016, dass er den Iran als Feind betrachte. Es gibt gar keinen Zweifel, dass die US-Administration - unter welchem Vorwand auch immer den Iran angreifen werden. Die neue Personalie signalisiert, worauf es im mittleren Osten hinaus läuft.

Eins ist sicher, wenn der mittlere Osten im kommenden Krieg des Westens und des Imperiums gegen den Iran und Russland am brennen ist, dann werden Abermillionen von Menschen aus diesem Flächenbrand im mittleren Osten nach Europa fliehen - in erster Linie nach Deutschland. Es wird Europa und Deutschland ins Chaos und in einen Zustand der Anarchie versetzen. Dabei wird Deutschland selber mit der aktuellen Bundesregierung mit hoher Wahrscheinlichkeit selber sowohl den Krieg gegen die Menschlichkeit aktiv unterstützen ohne den Souverän zu fragen und gleichzeitig durch den Zustrom radikaler Islamisten nach Europa eine noch nie gekannte Massenmigration und Völkerwanderung unterstützen.

Ich gehe davon aus, dass das Wanderungssaldo bei einem Krieg gegen den Iran um bis zu 5.3 Millionen Personen in den kommenden Jahren massiv ansteigen wird. Mehr dazu gibt es an dieser Stelle am kommenden Wochenende.

Denken Sie daran, dass die Petition zur Aufarbeitung des grundgeesetuwidrigen Einsatzes der Bundeswehr noch aktiv ist und weitere Unterstüzung braucht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten